logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
Austerlitz - W.G. Sebald
Austerlitz
by: (author)
Willkommen im Universum des W.G. Sebald. Der Besuch lohnt sich. Man tritt ein in den schmuckvollen Bahnhof von Antwerpen, einem Monument des belgischen Kolonialismus, wo der unbenannte Erzähler gerade mit einem Gefühl des Unwohlseins aus England ankommt. Nachdem er den großäugigen Tieren im... show more
Willkommen im Universum des W.G. Sebald. Der Besuch lohnt sich. Man tritt ein in den schmuckvollen Bahnhof von Antwerpen, einem Monument des belgischen Kolonialismus, wo der unbenannte Erzähler gerade mit einem Gefühl des Unwohlseins aus England ankommt. Nachdem er den großäugigen Tieren im benachbarten Nocturama einen kurzen Besuch abgestattet hat, spricht er im prunkvollen Wartesaal jenen Jacques Austerlitz an, der dort gerade zeichnet und fotografiert -- und ab nun der Held des Romans sein wird. Erst viele Jahre später und nach vielen Reisen quer durch Europa wird der -- inzwischen weiser und nachdenklicher -- gewordene Leser vor der Festung Breedonk bei Antwerpen entlassen. Austerlitz ist ein sehr europäisches Buch, mit Aufenthalten in Wales, London, Prag, Theresienstadt, Marienbad und Paris. Ortsbeschreibungen verraten viel über die Austerlitzsche Seele. Als er in den 50er-Jahren einmal in Nürnberg aus dem Zug aussteigt und deutschen Boden betritt, beobachtet er Schuhwerk und Schweigsamkeit der vorübergehenden Menschen in den Fußgängerparadiesen. Die Architektur wird zum Seelenzustand, zu etwas, das psychologische Rückschlüsse zulässt -- für welche Art Mensch zum Beispiel haben die Architekten das Sicherheitssystem der Pariser Bibliothèque Nationale entwickelt? Sebalds Sprache erinnert in ihrer Klarheit und Bestimmtheit gelegentlich an Thomas Bernhard, wenngleich die schlimmsten Ereignisse ohne Übertreibung beschrieben werden. Wo kommen die Waren her, die im Theresienstädter Laden auf den Tischen ausliegen? In diesem Buch ohne Kapitel oder Absätze sind Fotos ein wichtiger Bestandteil. Statt des Exils beschreibt Sebalds Roman auf bewegende Weise die Suche nach der eigenen Vergangenheit. Wie kann Austerlitz die Heimat verlassen, wenn er sich an sie nicht erinnern kann, nicht mal weiß, wo sie gewesen ist? Der ausführliche Mittelteil des Buches beschreibt die Reise nach Prag, Theresienstadt und das dazugehörige dunkle Kapitel mitteleuropäischer Geschichte. Den Stillstand der Zeit zwischen Kindertransport (von Prag nach England, 1939, als Fünfjähriger) und der Abreise aus Prag mit wiedergefundener Identität in den 50er-Jahren. Austerlitz versucht, "das Bild der von dem Wanderer durchquerten beinahe schon in der Vergessenheit geratenen Landschaft" heraufzubeschwören. Dabei empfindet er ein Gefühl des Widerwillens und des Ekels. Die Exkurse zu den verschiedensten Themen sind wertvolle Anregungen und wichtiger Teil dieser seelischen Landschaft. Was bleibt, ist die Frage: Werden im Nocturama nach Feierabend die Lichter eingeschaltet, damit die Tiere schlafen können? --Richard Foster
show less
Format: paperback
ISBN: 9783596148646 (3596148642)
Publisher: Fischer (Tb.), Frankfurt
Pages no: 417
Edition language: Deutsch
Bookstores:
Community Reviews
M Sarki
M Sarki rated it
3.0 Austerlitz
http://msarki.tumblr.com/post/72908914865/austerlitz-by-w-g-sebaldI love the way Max Sebald writes. His language is rich and warm, quite sophisticated, but still accessible. I religiously claim W.G. Sebald as the master of all dream-state authorship. I have never read anyone so gifted at lulling ...
Bettie's Books
Bettie's Books rated it
4.0 Austerlitz
bookshelves: winter-20122013, radio-3, fradio, holocaust-genocide Read from December 16 to 17, 2012 Drama on 3: AusterlitzWG Sebald's novel about remembering the Holocaust, dramatised by Michael Butt. A stranger in the Antwerp station confides an unsettling story of vanished identity.Trivia; Fred...
Randolph "Dilda" Carter
Randolph "Dilda" Carter rated it
2.0 Austerlitz
Not that great experimental novel (like most of Sebald's work). At least it was an easy read.
Warwick
Warwick rated it
Austerlitz fascinated me, but I couldn't say I loved it. Reading this book gave me the feeling of being jet-lagged somewhere in a strange city at three o'clock in the morning, having strange revelations that would seem bizarre in the daylight. Not a feeling I dislike, by any means. Sebald's attempts...
Bettie's Books
Bettie's Books rated it
4.0 Austerlitz
Drama on 3: AusterlitzWG Sebald's novel about remembering the Holocaust, dramatised by Michael Butt. A stranger in the Antwerp station confides an unsettling story of vanished identity.Trivia; Fred Astaire's family name was Austerlitz
Other editions (2)
Books by W.G. Sebald
On shelves
Share this Book
Need help?