logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
Die Welt, wie wir sie kannten - Susan Beth Pfeffer
Die Welt, wie wir sie kannten
by: (author)
5.00 5
Miranda ist ein ganz normaler amerikanischer Teenager. Sie lebt mit ihrer Mutter und ihren Brüdern am Rand einer ganz normalen amerikanischen Kleinstadt und hat ganz normale Teenagerprobleme und -sehnsüchte. Doch dann trifft ein Asteroid den Mond und wirft ihn aus der Bahn. Nur ein wenig, aber... show more
Miranda ist ein ganz normaler amerikanischer Teenager. Sie lebt mit ihrer Mutter und ihren Brüdern am Rand einer ganz normalen amerikanischen Kleinstadt und hat ganz normale Teenagerprobleme und -sehnsüchte. Doch dann trifft ein Asteroid den Mond und wirft ihn aus der Bahn. Nur ein wenig, aber das reicht aus, um die Welt aus den Angeln zu heben: Flutwellen verwüsten die Erde, Vulkanausbrüche verdunkeln die Sonne und lassen die Temperaturen schon im Sommer in eisige Tiefen sinken. All das erleben wir durch Mirandas Augen, in ihrem eigenen kleinen Teil der Welt, der nach und nach zur Hölle auf Erden wird. Ihr Leben ändert sich schleichend, aber unerbittlich: Zuerst fällt hin und wieder der Strom aus, dann gibt es gar keinen mehr – und damit auch keine Kommunikation mit der Welt draußen. Zu Beginn hält die Familie sich mit gehamsterten Einkäufen und ihrem kleinen Gemüsegarten über Wasser, doch dann fallen die Temperaturen, bis schließlich nichts mehr wächst. Mirandas Welt wird immer kleiner – wegen der ausgefallenen Heizung leben sie am Ende alle in einem einzigen Raum –, es gibt immer seltener etwas zu essen, und nach und nach brechen alle Kontakte nach außen ab. Als absehbar ist, dass die letzten Nahrungsmittel in wenigen Tagen aufgebraucht sein werden, entschließt Miranda sich zu einem verzweifelten Schritt ... Diese Geschichte ist weitaus beklemmender und bewegender als die üblichen Weltuntergangsszenarien. Denn anstatt uns überschwemmte Städte, flüchtende Menschenmassen und Leichenberge vorzuführen, beschränkt sich die Autorin ganz auf Miranda und ihre Familie. In diesem Mikrokosmos erleben wir die weltweite Katastrophe so hautnah, dass es weh tut. Wir verfolgen gebannt, welche Entscheidungen Miranda und die anderen in der immer auswegloseren Situation treffen, und fragen uns immerzu: Was würde ich an ihrer Stelle tun? Dies ist eine der fesselndsten Dystopien, die es zurzeit auf dem Markt gibt. Ein großartiges Buch, das einen nicht mehr los lässt. Und das gilt nicht nur für die LeserInnen ab zwölf Jahren, für die diese Geschichte geschrieben wurde, sondern ebenso für alle älteren LeserInnen. -- Gabi Neumayer
show less
Format: Gebundene Ausgabe
ISBN: 9783551582188 (3551582181)
ASIN: 3551582181
Publisher: Carlsen Verlag GmbH
Pages no: 412
Edition language: Deutsch
Bookstores:
Community Reviews
NiWa
NiWa rated it
5.0 Ein realistischer Endzeit-Roman
Das astronomische Highlight des Jahres wird gespannt von der ganzen Welt verfolgt. Ein Asteroid wird den Mond treffen - es soll sogar mit bloßem Auge zu sehen sein. Dann ist es so weit. Der Mond wird aber nicht nur leicht angestupst, sondern gleich aus seiner Umlaufbahn katapultiert. Damit fängt das...
die-leserattz.de & reziratte.de
die-leserattz.de & reziratte.de rated it
5.0 Nahe an den Menschen
“Die Welt wie wir sie kannten” ist ebenfalls solch ein Buch, wie ich sie aktuell händeringend suche: solche, die interessant und spannend klingen ohne dafür liebestrunkene Vampire oder zum Schoßhund degenerierte Werwölfe aufzufahren. Außerdem habe ich ein Faible für Endzeit-Geschichten. Nachdem ich...
liesa
liesa rated it
5.0 Die Welt, wie wir sie kannten
Miranda ist 16 Jahre alt und lebt zusammen mit ihrer Mutter und ihren beiden Brüdern in einer Kleinstadt der Vereinten Nationen. Miranda ist ein ganz normaler Teenager, geht zur Schule, die erste Liebe kommt und geht, Geschichte ist das Fach in der Schule, welches ihr nicht so liegt, dafür schwimmt ...
Other editions (1)
Books by Susan Beth Pfeffer
On shelves
Share this Book
Need help?