logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Das-System
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-10-30 14:16
Gorbatschows Russland
Das neue Russland: Der Umbruch und das System Putin - Boris Reitschuster,Michail Gorbatschow

Aus aktuellem Anlass der Ukraine Krise und um das polarisierende Schimpfwort „Putinversteher“ nicht nur als leere Worthülse zu betrachten, sondern wirklich zu versuchen, Putin zu verstehen, habe ich mir vorgenommen, heuer ein paar aktuelle Bücher über Russland zu lesen.

Dabei habe ich als erstes die Analyse des neuen Russlands von Michail Gorbatschow ausgewählt. Mir erschien es eine perfekte Wahl, denn er steht seit jeher Putin sowohl wohlwollend als auch kritisch gegenüber.

Leider habe ich dummerweise nicht berücksichtigt, dass Gorbatschow weder pointierter Analyst historischer und politischer Vorgänge noch ein Journalist oder Autor ist, der das Schreiben von der Pike auf gelernt hat. Im Gegenteil, er ist und bleibt auch bis jetzt Politiker, der sehr diplomatisch mit blumigen Beschreibungen rechtfertigend das Zeitgeschehen kommentiert.

Diese Rechtfertigungen der eigenen Politik und Taten sind im ersten Abschnitt des Buches von 1989- 1999 sehr mühsam und für mich absolut nicht notwendig. Von meinem Standpunkt aus braucht seine Idee und Umsetzung von Glasnost und Perestroika nicht verteidigt werden.

Ab dem zweiten Abschnitt über Putin wird es zwar in der russischen Innenpolitik wirklich sehr spannend, aber Gorbataschow wiederholt sich massiv in seinen zentralen Argumenten und leiert diese immer wieder gebetsmühlenartig herunter. Da hätte ein Lektor mehr in das Werk eingreifen müssen.

Im dritten Abschnitt, den modernen Zeiten und aktuellen Konflikten, behübscht Gorbatschow sehr diplomatisch die aktuelle Situation, nur um die aktuelle Regierung ja nicht zu sehr zu kritisieren. Er drückt sich vor klaren Aussagen und schreibt teilweise hanebüchenen Unsinn z.B. über Syrien, der bereits 3 Wochen nach Auslieferung des Buches obsolet ist, aber schon vor einem halben Jahr absehbar war. Was hat er sich überhaupt dabei gedacht, den Konflikt in Syrien auf 2,5 Seiten abzuhandeln? Da hätte er es gleich bleiben lassen können. Auch um den Ukrainekonflikt eiert er herum – mir ist die Situation aus russischer Sicht nach der Lektüre dieses Werkes nicht um ein Jota klarer geworden.

Bei aller Kritik habe ich dennoch sehr viel Neues aus der Innenpolitik Russlands erfahren: Wie werden Politiker gemacht, wie ist die neureiche Post-Perestroika-Clique wirklich zu ihrem sagenhaften Reichtum gekommen, wie funktioniert(e) die Duma, die politischen Prozesse ….. Das war spannend und sehr informativ.

Fazit: Mehr distanzierte Analyse anstatt rechtfertigendes Involvement und diplomatische Worthülsen wären von Nöten gewesen. Dies kann aber nur durch einen eigenständigen externen Autor, der Aussagen selbständig zusammenfasst, verwirklicht werden. Da hätte sich Gorbatschow mal an all den der Rechtschreibung nicht fähigen B-und C Promis ein Beispiel nehmen sollen, die sich biografische Bücher teilweise in sehr guter Qualität haben schreiben lassen. Er hat ja sehr viel Spannendes zu sagen, aber in dem Fall schafft das Selbermachen der Analyse zu wenig Distanz zum Thema.

Like Reblog Comment
text 2014-04-27 00:00
Das System
Das System - Karl Olsberg
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2013-06-02 17:04
Gelesen im Mai

Im Mai bin ich leider nicht sonderlich viel zum Lesen gekommen, ich hatte viel zu viele andere Dinge zu erledigen. Trotzdem habe ich es geschafft, 4 Bücher und ein Hörbuch zu beenden.

 

   

Ich habe Band 2, MondSilberZauber, und 3, MondSilberTraum, von Marah Woolfs MondSilber-Trilogie gelesen und die beiden Bände konnten mich ebenso überzeugen wie der erste Band. Hier geht's zu meiner Rezension zu Band 2. Beide Bücher bekommen von mir 4,5 Sterne. 

 

 

Todesfluch, den 10. Band der Black-Dagger-Reihe von J.R. Ward, habe ich bereits im April begonnen und erst etwa einen Monat später beendet. Ich habe in den letzten Monaten festgestellt, dass mir die Black-Dagger-Reihe wirklich gefällt, aber mit Band 9 und 10 habe ich mich schwer getan. Das lag nicht am Buch, die Geschichte um Vishous und Jane hat mir von den bisherigen Geschichten sogar mit am Besten gefallen, aber nach 10 Bänden am Stück hatte ich irgendwie erstmal genug von der Reihe und eine stark eingeschränkte Motivation, weiterzulesen. Ich denke, in ein paar Monaten werde ich dann mit Band 11 weitermachen. Auch dieses Buch bekommt von mir 4,5 Sterne. 

 

 

Dead ever after von Charlaine Harris, der 13. und letzte Band um Sookie Stackhouse, musste von mir selbstverständlich sofort nach Erscheinen gelesen werden. Das Buch hat viele Diskussionen ausgelöst und die Autorin wurde von vielen Fans stark kritisiert, da sie sich ein anderes Ende gewünscht hätten. Mir hat das Buch gut gefallen - auch hier 4,5 Sterne - den halben Stern Abzug gibt es dafür, dass ich mir eigentlich auch ein anderes Ende gewünscht hätte ;) Meine ausführliche Meinung gibt's in meiner Rezension. 

 

 

Außerdem habe ich seit längerer Zeit mal wieder ein Hörbuch gehört, Das System von Karl Olsberg. Auch dazu gibt es eine Rezension.

 

 

Momentan lese ich Ein ganzes halbes Jahr. Ich nähere mich dem Ende und es ist ein wirklich tolles Buch :) 

 

Gelesene Seiten

MondSilberZauber: 288 Seiten

MondSilberTraum: 299 Seiten

Todesfluch 353: Seiten

Dead ever after: 353 Seiten

 

Insgesamt: 1.293 Seiten

 

Januar: 2.487 Seiten
Februar: 2.302 Seiten

März: 2.536 Seiten

April: 1.600 Seiten

Mai: 1.293 Seiten

 

Gesamt 2013: 10.218 Seiten

Durchschnitt/Monat: 2043 Seiten

 

Gehörte Minuten

Das System: 373 Minuten

 

Insgesamt: 373 Minuten

 

Januar: -

Februar: -

März: -

April: -

Mai: 373 Minuten

 

Gesamt 2013: 373 Minuten

Durchschnitt/Monat: 74 Minuten

 

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review SPOILER ALERT! 2013-05-04 16:36
[Hörbuch-Rezension] Das System von Karl Olsberg
Das System - Karl Olsberg,Hans-Werner Meyer

Gestern habe ich Connys Rezension zu dem Buch "Das System" gelesen und habe mir dann spontan das Hörbuch bei Audible heruntergeladen und gestern und heute komplett gehört. 

 

Klappentext

 

Bislang ging es Mark Helius, Anfang Vierzig, Gründer einer Softwarefirma mit Sitz in der Hamburger Hafen-City, blendend. Seine Firma steht kurz vor der Präsentation einer Weltneuheit: DINA, das erste intelligente Kommunikationssystem, soll den Investoren vorgestellt werden. Doch DINA spielt verrückt, und die Präsentation gerät zum Fiasko. Auf einmal steht Mark vor den Trümmern seiner Existenz. Die Investoren wollen ihn feuern, er ist überschuldet. Seine Frau wirft ihm Versagen vor. Da wird auch noch sein Freund und Mitgründer Ludger Hamacher ermordet. Es gibt Indizien, die Mark belasten. Irgendjemand will ihm den Mord in die Schuhe schieben. Verzweifelt versucht Mark, seine Unschuld zu beweisen. Er kommt einem ungeheuerlichen Geheimnis auf die Spur: Marks Mitarbeiter Rainer Erling, genialer Programmierer mit autistischer Veranlagung, hatte DINA in den hochgefährlichen Pandora-Virus verwandelt. Pandora verbreitet sich mit atemberaubender Geschwindigkeit über das gesamte Internet, kann jede Firewall mühelos überwinden und hat ein eigenes Bewusstsein entwickelt. Und es ist auf Verbreitung und Selbsterhalt ausgerichtet.

Quelle: amazon.de

 

Meine Meinung

 

"Das System" ist ein sehr spannender Thriller rund um das Thema künstliche Intelligenz, also ein Thema, das mich prinzipiell interessiert. Ein System wie Pandora, das ein eigenständiges Bewusstsein hat, ist bei den momentanen technischen Möglichkeiten nicht vorstellbar. Nur wer mag wirklich beurteilen, ob es nicht doch jemand schafft? 

 

Hans-Werner Meyer spricht das (leider gekürzte) Hörbuch. Ich habe häufig Schwierigkeiten, mich bei Hörbüchern nicht von anderen Dingen ablenken zu lassen. Dieses Problem hatte ich bei diesem Hörbuch nicht, Herr Meyer liest sehr lebendig, so dass es an manchen, aber wenigen, Stellen, schon fast übertrieben wirkt. 

 

Bei Romanen, in denen die Rahmengeschichte sich im weitesten Sinne im Bereich der Informatik bewegt, habe ich mich schon öfter daran gestört, dass sie völlig untechnisch waren. Ich verstehe, dass ein Autor sein Buch so schreibt, dass jeder es verstehen kann, aber wenn man ein bisschen Hintergrund-Wissen hat, ist es auch schön, wenn ein wenig auf die Technik eingeganen wird. Hier hat der Autor meiner Meinung nach einen guten Mittelweg gefunden. 

 

Sonstiges

 

An einer Stelle sagt Mark, dass viele Programmierer, über die Begeisterung, die sie neuen Technologien entgegen bringen, die Gefahren völlig aus dem Blick verlieren. Ich gebe zu, da habe ich mich wieder erkannt ;) 

 

Fazit 

 

Eine tolle Geschichte (nicht nur) für technikaffine Büchernarren. Ich werde das Buch bei Gelegenheit definitiv auch einmal lesen, um nicht nur eine gekürzte Fassung zu kennen und mir auch ansehen, was der Autor ansonsten so geschrieben hat. 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2013-05-02 18:28
"Das System" von Karl Olsberg
Das System: Thriller (German Edition) - Karl Olsberg

Zum Inhalt:
In einer New Economy Firma in Hamburg geschieht ein Mord und der Vorstandsvorsitzende Mark Helius wird verdächtigt, ihn begangen zu haben. Doch es gibt Zweifel. Alles scheint mit der Software "DINA", die durch die Firma entwickelt wurde, zusammen zu hängen. Ist diese Software das Motiv für den Mord?

Als ein weiterer Mord geschieht, gerät das Programm selbst in Verdacht. Doch wie kann man einem Programm entkommen, das sich über das Internet verbreitet und lernfähig ist? Mark Helius ist gemeinsam mit der Programmiererin Lisa auf der Flucht und versucht gleichzeitig, gegen das Programm vorzugehen.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist ein sehr spannender Techno-Thriller über künstliche Intelligenz. Die Programmiererin Lisa erinnert mich an Lisbeth Salander in den Stieg Larson Romanen. Den Ausschlag für den letzten halben Stern hat für mich das Nachwort gegeben. Herr Olsberg ist nicht nur ein Schreiber von fantastischen Büchern, sondern er hat über künstliche Intelligenz promoviert und weiß worüber er schreibt.

 

More posts
Your Dashboard view:
Need help?