logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Dezember-2013
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2014-02-01 11:45
Rezension: Charlotte Rogan - In einem Boot
In einem Boot - Charlotte Rogan

Seit ich den Klappentext zu "In einem Boot" gelesen hatte, war mir klar, dass ich dieses Buch einfach lesen muss. Ich wurde zwar nicht enttäuscht, aber einen kleinen Kritikpunkt gibt es von mir dennoch...
Grace schreibt die Ereignisse auf, die sich in dem Rettungsboot nach der Explosion des Ozeandampfers "Zarin Alexandra" ereignet haben. Dabei erfährt der Leser, was sich auf diesem Boot zugetragen hat und durch die Erzählung aus der Ich-Perspektive werden die Gefühle, die Grace bei dem Unglück ereilt haben, gut dargestellt. Leider fühlte sich das ganze oft an, als wäre Grace nur ein Beobachter am Rande, statt mittendrin zu sitzen. Sie erzählt häufig sehr emotionslos, als wäre ihr das meiste absolut egal, als hätte sie dabei keine großen Ängste auszustehen gehabt. Dabei ist der Leser nicht selten schockiert über die Abgründe der menschlichen Seele, die in dieser Situation nur zu gut deutlich werden und unweigerlich fragt man sich, wie man selbst wohl reagieren würde, wäre man ebenfalls in dieser Notlage. Grace ist eine Protagonistin, die nicht besonders sympathisch ist, was ich allerdings nicht schlimm finde, denn zu dieser Geschichte passt das sehr gut. Grace ist egoistisch, was in ihren Aufzeichnungen immer wieder deutlich wird. Zwar kümmert sie sich auch um andere an Bord, doch das eher deshalb, weil sie dadurch ihre eigenen Sorgen ein wenig in den Hintergrund drängen kann und nicht so allein ist.
Die Geschichte ist eher eine ruhige, die zwar mit spannenden Momenten aufwarten kann, die aber nicht vor Action strotzt. Trotzdem hat die Autorin es geschafft, mich zu fesseln, denn auch wenn das Ganze ein wenig emtionaler hätte erzählt werden können, so ist die Situation in der sich Grace und ihre Leidensgenossen befinden doch eine, die so ähnlich jeden Tag passieren kann. Die Charaktere entwickeln sich teilweise in Richtungen, die man so nicht erwartet hätte, was spannend zu beobachten war. Charlotte Rogan erzählt die Geschichte flüssig und nicht zu ausschweifend, es entstehen keine allzu großen Längen, auch wenn es immer wieder relativ ruhige Momente gibt.
Fazit:
"In einem Boot" ist ein Roman, der aufzeigt, wie Menschen sich in Extremsituationen verhalten könnten. Dabei gibt es einige Schockmomente, wirklich spannende Stellen und interessante Charaktere, die sich in überraschende Richtungen entwickeln, um ihr eigenes Leben zu retten. Ein wenig mehr Emotionen der Ich-Erzählerin hätte diesem Buch gut getan, doch trotzdem konnte Charlotte Rogan mich fesseln und hat mir spannende Lesestunden beschert.

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2013-12-28 13:10
100 Book - Challenge || Dezember 2013

          

 

[Heute und morgen wird es meinen Monats- bzw. Jahresrückblick geben, weil ich über Silvester leider keine Zeit dafür habe.]

 

Ich traue mich gar nicht diesen Beitrag hier zu posten v_V
Aber hey ... wenigstens habe ich diesen Monat ein Buch geschafft! Das ist doch ... auch etwas, oder? Oh Gott, ich fühle mich so schlecht diesen Beitrag hier zu schreiben und dann euch auch noch zu zeigen! *flennend in die Ecke renn*

 

Meine Titel lauten, die ich geschafft habe: 

 

066 Stephen Chbosky - Das also ist mein Leben [eBook]

 

Monatshighlight: -

Gelesene Bücher: 1

Gelesene Seiten: 288

 

Ja ... ein Buch ... Was soll ich dazu sagen? Es hat mir nicht so gefallen, wie erhofft. Irgendwie ist ja wirklich jeder von diesem Buch begeistert gewesen - nur ich mal wieder nicht xD

 

Liebe Grüße, 
Vee

 

More posts
Your Dashboard view:
Need help?