logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Ein-ganzes-halbes-Jahr
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-09-09 05:03
Rezension | Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes
Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes

Der Roman „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes erzählt eine schicksalshafte Geschichte, die das Leben nicht anders hätte schreiben können.

 

Eigentlich wollte ich um dieses Buch einen großen Bogen machen, da es von vielen Seiten in den Himmel gelobt wurde, und dann ist es doch irgendwie passiert – das Buch zog in mein Regal um verschlungen zu werden.

 

Schon nach wenigen Kapiteln konnte mich Jojo Moyes mit ihrem lebhaften Schreibstil, den kantigen Charakteren und ihrem Hang zur Dramatik in den Bann ziehen, so dass sich rasch ein Pageturner daraus entwickelte.

 

Ich hatte keine besonderern Erwartungen an den Roman und wurde schließlich von einer emotionalen Dramatikwelle überrollt, die mir (ich gebe es ja zu) die ein oder andere Träne beschert hat.

 

Eine etwas andere Love-Story, die sich sehr real anfühlt und in die man vollkommen eintaucht – Ergo: UNBEDINGT lesen!

Source: www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-5-saetze-zu-ein-ganzes-halbes-jahr-von-jojo-moyes
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2016-04-30 15:11
My April 2016
Love Me Never - Sara Wolf
Sidelined - Kendra C. Highley
Out of Play - Nyrae Dawn,Jolene Perry
Manga Classics: The Scarlet Letter Softcover - SunNeko Lee,Luke Mehall;Gaelen Engler;Drew Thayer;Ashley King;Stacy Bare;Chris Barlow;Erica Lineberry;Brendan Leonard;Teresa Bruffey;D. Scott Borden,Crystal Chan,Nathaniel Hawthorne
Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes
Pieces of You and Me - Erin Fletcher
Divined (The Last Oracle Book 3) - Emily Wibberley
Love Me Never - 3 stars
Sidelined - 5 stars
Out of Play - 4 stars
Manga Classics: The Scarlet Letter - 4 stars
Ein ganzes halbes Jahr - 5 stars
Pieces of You and Me - 3 1/2 stars
Divined (The Last Oracle Book 3) - 5 stars

 

Favorite book(s) of the month: Sidelined, Out of Play, Ein ganzes halbes Jahr, Divined (duh)

 

Books started this month but haven't finished yet: Stopping the Noise in Your Head (it's just not a book that I want to read constantly), The 100, True Born

 

7 BOOKS!!! I'm actually really happy with that. I'm also really proud of myself for finally kicking myself to let go of Scintillate. Even though my laptop helped me. It just vanished from my epub reader and I wasn't going to download it again. So yeah. I can't take all the credit. It's not that the book is bad, the writing is really good, I just couldn't stand the characters and the way the story was going.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review SPOILER ALERT! 2016-04-18 17:38
Ein ganzes halbes Jahr // Me Before You!!!
Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes

German and english review

 

Ich habe inzwischen das Buch seit einigen Stunden fertig gelesen und habe schon ein neues Buch angefangen und trotzdem sind meine Gefühle immer noch total durcheinander. Es ist auch irgendwie garnicht so einfach das Buch zu bewerten.

 

Ich habe ziemlich lange für das Buch gebraucht, hauptsächlich weil am Anfang des Buches die Zeit für mich irgendwie nicht richtig war. Ich war von der ersten Seite total interessiert an der Geschichte und an den Charakteren und fand den Schreibstil wirklich richtig gut und trotzdem konnte ich mich an manchen Tagen nicht dazu überwinden auch nur eine Seite zu lesen. Es war aus irgendeinem Grund nicht der richtige Zeitpunkt für das Buch. Also habe ich es zwei Monate mit mir rumgetragen, immer bereit zu lesen wenn der richtige Zeitpunkt angebrochen war. Und Mann oh Mann. Als die Zeit dann endlich da war, konnte ich das Buch garnicht mehr aus der Hand legen und bin nur so über die Seiten geflogen und habe ein Kapitel nach dem anderen hinter mir gelassen bevor ich das Buch wieder zu klappen konnte.

 

Aber der Reihe nach. Die Charaktere.

Will und Lou. Lou ist mir besonders ans Herz gewachsen. Ihr Leben ist alles andere als perfekt und trotzdem ist sie so ein hoffnungsvoller Mensch und steckt immer für andere zurück. Ich mag jeden Charakterzug an ihr, vor allem ihren besonderen Kleidungsstil, der ist schon sehr mutig. Ich liebe es wie sie Will behandelt, wie sie nicht zurück steckt nur weil er im Rollstuhl sitzt und ihm eben seine Gemeinheiten gerade am Anfang nicht durchgehen lässt. Und Will, ist auch ein super interessanter Charakter, dessen Leben wirklich von einem Moment auf den Nächsten total auf den Kopf gestellt wurde. Dem seine Unabhängigkeit von ein auf den anderen Tag komplett genommen wurde und so mit auch seine Fähigkeit alleine Entscheidungen für sich zu treffen.

Außerdem hatte das Buch wirklich klasse Nebencharaktere. Ich liebe Lou's Familie, sie sind absolut nicht perfekt und sIe tun auch nicht so. Sie haben ihre frustrierende Momente aber so ist Familie nun mal eben auch. Ihre Schwester mochte ich am Anfang wirklich garnicht aber das wurde dann im Laufe des Buches auch immer besser. Ich mochte Nathan, Will's Pfleger wirklich auch richtig sehr. Mit Will's Familie hab ich mich ein bisschen schwer getan obwohl man sie eben auch verstehen konnte. Ja und Patrick, Lou's Freund. Bei ihm wende ich einfach mal das an was mir meine Mum beigebracht hat, wenn man nichts nettes zu sagen hat, sagt man am Besten garnichts.

 

In Sachen Beziehung fand ich es einfach total schön und auch bittersüß wie sich die Beziehung zwischen Will und Lou entwickelt hat. Sie konnten sich am Anfang wirklich nicht ausstehen. Er hatte einfach keine Lust auf einen weiteren Babysitter und hat ihr das alles nicht viel leichter gemacht. Aber ich mochte es echt wie sie sich dann langsam angenähert haben und die Freundschaft die sich zwischen den Beiden entwickelt hat fand ich wirklich unheimlich schön. Sie hatten es beide nicht einfach. Beide aus komplett anderen Gründen und gerade Will hat Lou wirklich sehr geholfen mehr aus ihrem Leben zu machen, Dinge loszulassen um Platz für etwas zu machen, das ihr gut tut, das ihr Spaß macht und das sie im Leben weiterbringt. Und dann natürlich der absolute Schmerz das sich Gefühle zwischen den Beiden entwickeln und es einfach am Ende nicht genug ist.

 

Aus selbstzerstörerischen Gründen liebe ich das Ende absolut. Es tut weh und es ist schrecklich für alle Menschen denen Will etwas bedeutet hatte. Aber es war seit langem eine Entscheidung, die er für sich treffen konnte. Ich will auf keinen Fall darüber diskutieren ob es eine gute Entscheidung war oder nicht. Ob er weiter hätte abwarten sollen. Ob er es garnicht hätte tun sollen oder nicht. Aber ich bewundere die Autorin wahnsinnig dafür, dass sie die Entscheidung getroffen hat. Das Buch hätte in eine andere Richtung laufen können. Die Liebe hätte alles heilen und besser machen können. Und ich bin froh, dass es nicht so gekommen ist. Denn egal wie romantisch die Vorstellung auch ist, dass die Liebe ein Heilmittel für alles ist. So ist das Leben nun mal nicht. Die sechs Monate waren für die Beiden etwas ganz besonderes. Sie haben beide so viel gelernt und für Lou hat sich wirklich danach das komplett verändert. Und für Will war es die beste Zeit die er seit seinem Unfall je hatte.

 

Zum Abschluss will ich noch erwähnen das ich den Schreibstil wirklich klasse fand. Wunderschön und stellenweise wirklich herzzerreißend. Und der Humor. Es war wirklich ein perfekter Mix aus allem. Ich bin wirklich total begeistert.

Und weil ich schon davon gesprochen habe wie selbstzerstörerisch ich bin, das Buch gehört eindeutig zu denen, die ich unbedingt nochmal lesen muss. Sicher nicht mehr dieses Jahr aber bald.

***

 

I have fInished the book now for a few hours and already started reading a new book and still, my thoughts and feelings for all of this are still all over the place. It's really not that easy to review this book.

 

I had a really hard time at the beginning of the book. It just felt like it wasn't the right time for the story. From the first page of the story I was really interested in the story and the characters, and I really loved the writing. And still, on some days I couldn't even bring myself to read one single page. For some reason it didn't feel like the right time for this book. So for two months I carried the book with me, always ready to read when the right time came around. And OH BOY. When the time was finally right, I couldn't put the book down anymore, I flew through the pages and read lots of chapters before putting the book away for the day.

 

But let's talk about this one by one. The characters.

Will und Lou. Lou has a special place in my heart. Her life was anything but perfect and still, she was a really hopeful person and put others first. I love every character trait she has, especially her weird style when it comes to her clothes, very brave. I love how she treats Will, she doesn't let things pass because he is in a wheel chair, especially his rudeness in the beginning. And Will is also a very Interesting character, who's life turned upside down in one little moment. Who loses his independence from one day to the next and also his ability to make decisions for himself.

The book also had amazing side characters. I loved Lou's family, they weren't perfect and they didn't act like they were. They have their frustrating moments but that's how families work. I didn't like her sister that much in the beginning but that really changed through the book. I also really liked Nathan, who took care of Will's medical needs. I had a few problems with Will's family but at the end of the day I could totally see where they were coming from and why they acted the way they did. And Patrick, Lou's boyfriend. I do what my mum taught me and won't say anything if I don't have to say anything nice.

 

When it comes to relationships, I loved how the relationship between Will and Lou developed. It was beautiful and bittersweet. They didn't get along in the beginning. He was tired of having yet another babysitter and didn't make things very easy for her. But I liked how things went from there, the friendship that was build really slowly was wonderful. They didn't have it easy. Both for completely different reasons and especially Will helped her a lot to make something more of her life, to let things go that weren't good for her and make room for things that were good for her, that she enjoyed and that would get her somewhere in her life. And then the pain when they fall in love and it's not ending well.

 

For self-destructive reasons I absolutely loved the ending. It hurts like hell and it's terrible for all the people that cared about Will. But for the longest time it was a decision that Will actually had to make on his own, for himself. I don't really want to get into it and dIscuss if he did the right thing or not. If he should have waited longer. If he should have done it at all or not. But I have major respect for the author to go there with the story. The book could've ended completely different. Love could have healed everything and made everything better. And I'm glad it didn't. Cause no matter how romantic the thought is of love as the cure for everything, that's not how life works. The six months they had were special for them. They both learned so much and for Lou everything after was pretty different in her life. And for Will it was the best time that he had after the accident.

 

To end this, I really want to say that I loved the writing, it was beautiful, sometimes heartbreaking and the humor. It was the perfect mix of everything and I'm totally impressed.

 
And because I mentioned how self-destructive I am, this is one of those books that I REALLY want to read again. I have to. Not this year but soon.

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2016-04-16 15:05
Reading progress update: I've read 424 out of 528 pages.
Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes

I'm in too deep. I know this will break my heart soon cause I got spoiled on how this book ends but still I can't stop feeling more and more about Will & Lou.

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2016-04-14 13:12
Reading progress update: I've read 268 out of 528 pages.
Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes

It's finally the right time for this book. I'm getting more and more into the story and Lou and Will are just such wonderful characters. I'm in love!!!

More posts
Your Dashboard view:
Need help?