logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Feuermohn
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2013-05-31 12:15
100 Book - Challenge || Mai 2013

 

  

      

 

 

Irgendwie hatte ich schon am Anfang des Monats gedacht das der Mai nicht so für mich laufen wird. Aber zum Glück hat es sich etwas geändert und ich habe doch ein paar Bücher geschafft. Das Real Life wird mich jedoch im Juni auch fest im Griff haben und ich denke, dass ich da auch nicht mehr als 5 Bücher schaffen werde... Aber hauptsache ich schaffe überhaupt ein paar Bücher bzw. ein paar Seiten am Tag zu Lesen! 

 

 

Meine Titel lauten, die ich geschafft habe: 

 

029 Cassandra Clare - City of Ashes

030 Simone Elkeles - Leaving Paradise

031 Amy Kathleen Ryan - Sternenfeuer: Gefährliche Lügen

032 Simone Elkeles - Back to Paradise

033 Astrid Martini - Feuermohn

 

 

Monatshighlight: Leaving Paradise & Back to Paradise

Gelesene Bücher: 5

Gelesene Seiten: 1.870

 

Euch wünsche ich ein schönes Wochenende und natürlich auch einen schönen Juni mit vielen tollen Büchern! 

P.S: Wer auf Twitter ist und Lust hat mir zu folgen, dort heiße ich BookVee und poste dort manchmal meine Neuzugänge, aber auch meine Lese-Eindrücke oder andere Gedanken rund um Bücher :) 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review SPOILER ALERT! 2013-05-30 11:12
Feuermohn oder doch eher Schlafmohn?!
Feuermohn: Erotischer Roman - Astrid Martini

Inhalt: Die Journalistin Anna soll für ein Hochglanzmagazin den Erben einer Juwelier-Dynastie interviewen. Dieser ist nicht nur für seine ausschweifenden Partys, sondern auch für seine sexuelle Anziehungskraft berüchtigt. Der attraktive und für Annas Geschmack etwas zu selbstbewusste Aaron lockt sie auf sein Anwesen, wo er sie Unterwerfung lehrt und in die Abgründe sexueller Lust entführt. (Quelle: Amazon.de)

 

Meinung: Es gibt gute Erotika und schlechte. Und dieser gehört meiner Meinung nach zu den Schlechten, denn ich hatte mir eigentlich etwas anderes erhofft. 

Die Journalistin Anna wird anfangs als die selbstbewusste, schlagfertige Frau beschrieben doch das ändert sich schon nach wenigen Seiten. Sie wird zu einer schüchternen, unterwürfigen Frau die nach - so schien es mir - einem "heißen" Blick von Aaron schon in die Knie gezwungen wurde.


Eigentlich hat es sich die Autorin ziemlich leicht gemacht, denn ich hatte das Gefühl, das sie - nach ihren endlosen Beschreibungen von zig Champagnerfarben und tausend Blumendüften - einfach nach einem Absatz oder zwei einfach den vorigen Text kopiert und eingefügt hat. Denn es waren ziemlich viele Wiederholungen drin. Nicht nur bei der Beschreibung, sondern auch allein schon bei der Handlung. 

Gestört hat mich zudem auch, dass das Interview unter dem Tisch gekehrt wurde. Ich hatte mir erhofft, dass es ausgeschrieben wird, dass Anna dort wieder zu ihrem Biss findet, aber nein. Es wurde einfach in einem kleinen Nebensatz beschrieben, dass es geschehen war und fertig. 

Hinzukommt, dass ich bei dem Roman absolut nichts gespürt habe. Die Charaktere wirkten ziemlich blass und auch die Sexszenen - in der es ja auch eigentlich bei einem Erotika geht - wirkten ziemlich ... kühl auf mich. Es geht mir nicht darum, dass mir beim Lesen einer abgeht, aber irgendeine Reaktion hätte ich mir gerne gewünscht, außer ein genervtes Stöhnen. 

 

Eigentlich müsste ich dem Buch nur ein Stern geben, aber durch das Setting wegen dem Anwesen und dem guten Versuch der Autorin ... kriegt das Buch eben zwei Sterne. 

More posts
Your Dashboard view:
Need help?