logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Fischer-Verlage
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2014-07-29 09:32
~*~ Träume II ~*~
Silber: Das zweite Buch der Träume - Kerstin Gier

Klappentext


Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an? Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …

Quelle: Fischer Verlage


Cover:

Das Cover gefällt mir genau so gut wie beim ersten band, wobei ich gestehen muss, dass ich die Schutzhülle immer ab mache. Da ich viel unterwegs bin, jedoch mein Buch nie fehlen darf, würde der Schutzband da wahrscheinlich nicht mehr so toll aussehen.


Schreibstil

Ich mag es wie Kerstin Gier schreibt. Sie hat einen klasse Schreibstil in dem Humor nicht zu kurz kommt. Sie gibt das Denken von Liv wieder, wo ich sage, dass hätte ich auch in der Art gedacht und muss doch ein wenig schmunzeln. Die Schreibart hat was erfrischendes und es macht Spaß Seite für Seite zu lesen.


Meinung

Ich muss gleich am Anfang sagen, dass es mir Spaß gemacht hat, dieses Buch zu lesen, zu Mal ich das Buch in einer Minileserunde zusammen mit 2 Blogger-Freundinnen gelesen habe. Jedoch muss ich gestehen, dass dieser Teil nicht an Teil 1 ran kommt.

Der Schreibstil von Kerstin Gier gefällt mir nach wie vor wahnsinnig gut, denn man bekommt als Leser das Gefühl, dass wirklich so geschrieben wird, wie einem auch der Schnabel gewachsen ist und das macht für mich der Schreibstil echt sympathisch. 

Als ich mit dem Buch angefangen hatte, fand ich irgendwie lange den roten Faden nicht und ich hatte keinen blassen Schimmer, worum es eigentlich gehen soll in diesem Buch. Ich hatte das Gefühl, als wäre ich auf mehreren Baustellen und irgendwie fanden diese Baustellen nicht zueinander. Doch je weiter ich das Buch las, desto mehr kam man dahinter wie alles zusammen hängt. Das hätte ich mir schon etwas früher gewünscht, denn so hat sich für mich am Anfang die Geschichte etwas in die Länge gezogen, ohne das wirklich was konkret war.

Da ich den Schreibstil mag, war es für dann nicht so schwer einfach weiter zu lesen, denn zu schmunzeln gab es genug Je weiter das Buch ging, desto mehr fanden die Fäden zueinander und man sah dann endlich eine Struktur in dieser Geschichte und ich muss gestehen, ich war überrascht, über das Ende, aber mehr wird nicht verraten, denn das müsst ihr schon selber lesen :)


Bewertung

An Buch 1 reicht der zweite Teil nicht ran, die Geschichte zog sich etwas zu lange und dafür ziehe ich auch 1,5 Sterne ab, da ich aber gerne aufrunde, bekommt das Buch von mir 4 Sterne. Ich freue mich dennoch auf Band 3 und Spaß hat das Lesen auf jeden Fall gemacht.

 

 

Source: mydanni76.blogspot.de/2014/07/45-silber-das-zweite-buch-der-traume.html
Like Reblog Comment
review 2014-04-17 16:17
[5/5] Das Rachespiel - Psychothriller / Arno Strobel
Das Rachespiel - Arno Strobel

Klappentext

»Erfüllst du deine Aufgabe, kommt er frei. Erfüllst du sie nicht, wird er sterben.« Frank Geissler glaubt an einen Scherz, als er die Website aufruft: Ein Mann, nackt, am Boden festgekettet, in Todesangst. Daneben ein Käfig voller Ratten, unruhig, ausgehungert. Frank kann den Mann retten, heißt es. Aber nur wenn er Teil des »Spiels« wird und seine erste Aufgabe erfüllt. Angewidert schließt er die Website, doch kurz darauf ist der Mann tot. Und Frank beginnt zu zweifeln. Hätte er dem Unbekannten helfen können? Hätte er nicht sofort die Polizei informieren müssen? Aber es ist zu spät. Und nicht nur für den Toten. Auch Frank ist schon mittendrin. Mittendrin in einem Spiel, in dem er einer der Vier ist, einer der vier Kandidaten, für die es um alles geht. Um ihr eigenes Leben. Aber auch um das Leben aller, die ihnen etwas bedeuten …

Quelle: Fischer Verlage 



Charaktere

In dieser Story gibt es vier Hauptcharaktere. Das wären Frank, Manuela, Torsten und Jens. 

Frank: Inzwischen verheiratet, hat eine Tochter die gerade zu einer hübschen jungen Frau heranwächst. Er ist ein Mensch, der versucht immer das Richtige zu tun und versucht immer vernünftig zu entscheiden. 

Jens: Ich würde ihn als Angsthase bezeichnen, was mit Sicherheit an seiner Kindheit lag. Sein Vater drohte ihm womit er konnte und Jens glaubte ihm aufs Wort, dass sein Vater ihn umbringen würde, wenn nochmal so ein Mist baut, wie vor 30 Jahren.

Manuela: Sie war das einzige Mädchen in ihrer Vierer-Bande und verschaffte sich Respekt, nachdem sie dem wuchtigen Torsten mal so richtig schön ans Bein getreten hatte. Sie ist eher die Ruhige, die aber auch immer versucht vernünftig zu entscheiden und auch danach zu handeln.

Torsten: Er ist eher der Typ, der direkt mit dem Kopf durch die Wand geht, geht es nicht so, dann wird eben zugehauen. Ohne nachzudenken. Hier könnte man glatt sagen, erst zuschlagen, dann reden.


Schreibstil

Das ist inzwischen das vierte Buch, was ich von Arno Strobel lese und sein Schreibstil gefällt mir. Mir gefällt es, wie er Storys erzählt. Dieses Buch sticht aber etwas heraus, im Gegensatz zu seinen anderen Büchern, denn das Buch hat am Anfang schon ein ziemliches Tempo. Es wird nicht groß drum herum geredet, er startet eigentlich sofort mit der Story. Im Laufe der Geschichte erfährt man nach und nach, um was es damals ging.


Meinung

30 Jahre war es her, als sich Manuela, Jens, Frank und Torsten das letzte Mal gesehen hatte. Der Anlass war kein erfreulicher, denn die Vier hatten ein düsteres Geheimnis. Vor 30 Jahren schworen sie sich, niemals jemanden ein Wort zu sagen. Nun holte die Vier ihre Vergangenheit ein.

Frank war in der Softwarebranche erfolgreich selbständig und lebte glücklich mit seiner Frau Beate und seiner Tochter. Es könnte alles so toll sein, wenn Frank nicht eines Tages einen braunen Umschlag erhalten hätte, der nur einen USB-Stick enthielt. Frank fragte sich von wem das wohl sein könnte und vermutete, dass vielleicht in Interessent ihm was zuschickte, damit er eine Software entwickelte. Doch dann hätte dieser Interessent einen Absender schreiben können. Frank ging an seinen Rechner und sah sich an, was auf dem USB-Stick war. Ein nackter halbverhungerter Mann. Er sah Käfige die voll mit Ratten waren und Frank erschrak. Es tauchte eine Schrift auf, er solle eine Aufgabe erledigen, wenn er dieses nicht tun würde, würde der Mann sterben. Frank hielt das für einen üblen Scherz und legte den Stick zur Seite.

So oder so ähnlich erging es auch seinen damaligen Freunden. Auch sie erhielten alle einen Stick und alle waren der Meinung, dass es ein übler Scherz sei, bis in der Zeitung ein Artikel erschien, dass eine stark entstellte Leiche gefunden wurde. Im nächsten Atemzug erhielten alle vier erneut einen USB-Stick und ein tödliches Spiel begann....

Die Story ist mit Sicherheit nichts neues, jedoch hat es Arno Strobel super verpackt. Er baut ab der ersten Seite mächtig Spannung auf und kann diese auch bis zum Ende halten. Dieses Buch fand ich bisher am besten und meiner Meinung nach, springt hier der Thill richtig raus. Teilweise habe ich mir echt schon auf die Zunge beißen müssen, denn für zarte Nerven ist dieses Buch in meinen Augen nichts. Die Situation in denen sich die Vier befinden beschreibt der Autor wirklich super, der Leser kann sich wirklich ein Bild davon machen bzw. sich bildlich vorstellen, wie verzweifelt die Vier teilweise sein müssen, denn es steht nicht nur deren Leben auf dem Spiel, sondern auch das Leben ihrer Liebsten.

Hochspannung bis zur letzten Seite, wobei ich bei diesem Buch sagen muss, dass ich ziemlich früh eine Ahnung hatte, wer dahinter stecken könnte, dich immer mal wieder wurde dieser Verdacht durch den Autor verstreut. Für mich ist dieses Buch ein wirklich sehr gut gelungener Thriller und ich haben die Story wirklich verschlungen.

Für alle Psycho-Thriller-Fans kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen und es bekommt daher von mir 5 Sterne.

 

Source: mydanni76.blogspot.de/2014/04/55-das-rachespiel-psychothriller-arno.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2014-03-28 15:44
~*~ Träumen ~*~
Silber - Das erste Buch der Träume: Roman - Kerstin Gier

Klapptext

 

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. 
Wirklich unheimlich, noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht, ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat, wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

 

Meinung

 

Das Buch stand zu Hause bis ich dann auch mal gemerkt hatte, ups das ist ja ein Jugendbuch. Ja so schaue ich darauf, was ich einkaufe. Naja egal dachte ich, nun ist es da, dann wird es auch gelesen. So schnappte ich mir vor zwei Tagen das Buch und fing auch gleich an zu lesen.

Was mir von Anfang an gefallen hat, dass Kerstin Gier ganz normal schreibt, teilweise wirklich so, als würden wir uns unterhalten. Das finde ich echt super, denn ich denke, da das Buch für Jugendliche ist, kommen die auch besser in diese Geschichte rein. Das Buch ist flüssig geschrieben und ich kam sofort in die Geschichte rein. Das Buch ist so geschrieben, dass man als Leser wirklich Probleme bekommt, das Buch weg zu legen. Ich denke, das soll aber so sein :)

Es gab immer wieder Passagen in diesem Buch, wo ich echt schmunzeln oder gar lachen musste. Hier einmal ein Zitat, was sehr weit am Anfang steht. Ich musste darüber wirklich grinsen.

 
Zitat Seite 58

 

>> Ann… also eure Mum… also…<< Ernest räusperte sich und fing noch einmal von vorne an. Dieses Mal stotterte er nicht, dafür hörte er sich an, als würde er vor dem Wirtschaftsausschuss des europäischen Gerichtshof sprechen. >>Ann und ich haben beschlossen, das Fiasko mit dem Cottage als Wink der Fortuna zu deuten, unsere Beziehung zu konsolidieren und das Problem mit der Wohnsituation dadurch zu dispensieren, indem wir gewissermaßen… fusionieren.>>

 
Zitatende

 

Als ich das gelesen hatte, war ich echt am Lachen. Wäre ja auch langweilig einfach zu sagen: Eure Mum und ich ziehen zusammen. Ich musste echt lange grinsen. So geht das aber in diesem Buch weiter. Liv, richtiger Name Olivia Silber, spielt mit die Hauptrolle und sie teilt dem Leser immer wieder ihre Gedanken mit, teilweise muss man wirklich lachen, wenn sie beschreibt, was sie jetzt am liebsten sagen oder tun würde. Dann kommt noch Mia, Livs kleine Schwester, ein Dreikäsehoch würde ich sie beschreiben, frech wie Oskar und auch sie haut es immer wieder raus, dass man wirklich in diesem Buch merkt, die Beiden sind Geschwister.

Es geht aber nicht nur im Liv und Mia, der Hauptteil dieses Buches beschäftigt sich mit den Träumen. Die Sunnyboys von Livs Schule, Henry, Jasper, Arthur und Grayson, auf die sind übrigens in der Schule alle Mädchen scharf, haben sich auf ein Abenteuer eingelassen und versucht den Dämonen aus der Unterwelt zu beschwören. Anabel, die Freundin von Arthur, war auch mit von der Partie, jedoch hat sie einen bösen Fehler gemacht und der Dämon rächt sich dafür und holt sich das Liebste von der Person, die es vermaselt hat. Liv scheint die Einzige zu sein, die den Jungs jetzt noch helfen kann und neugierig wie Liv nun mal ist, willigt sie ein, obwohl Grayson, ihr Stiefbruder in spe, sie davor gewarnt hat, sich auf irgendwas einzulassen.

In den Träumen ist Liv mit den Jungs verbunden und immer mehr wird ihr bewusst in was für ein Schlamassel die Jungs geraten sind und sie versucht ihnen zu helfen.

Mehr möchte ich nicht verraten, denn ich spoiler so ungern :)

Anfangs dachte ich, dass das Buch Ähnlichkeit mit einem anderen Buch hat, was ich vor einiger Zeit mal gelesen hatte. Doch je mehr ich gelesen hatte, um so klarer wurde mir, dass es ganz anders ist. Mir hat dieses Buch wirklich sehr gut gefallen und ich werde die Reihe definitiv weiter lesen, denn der Charakter Liv ist wirklich erfrischen und immer für einen Spruch zu haben. Auch ihre Schwester Mia ist mir ans Herz gewachsen, die immer redet wie ihr die Schnute gewachsen ist.

Ein Junge ist mir in diesem Buch auch noch sehr lustig aufgefallen. Jasper heißt der gute Knabe. Als die Jungs mit Liv zusammen sitzen und Liv erklären wollen um was es geht, fängt Jasper an zu erzählen. Nach dem Buch zu urteilen, hat er nicht mal Luft geholt beim Erzählen und in jedem zweiten Satz musste er betonen, das er eigentlich gar nicht versteht was da läuft. Kerstin Gier hat ihn so super beschrieben, dass ich ihn mir wirklich sehr gut vorstellen konnte.

 

Fazit

 

Ein wirklich tolles Jugendbuch, was aber auch gut die Erwachsenen fesseln kann. Liv und Mia die wirklich immer wieder für frischen Wind sorgen, was auch in meinen Augen, diesem Buch etwas erfrischendes, freches gibt, kommen so klasse rüber, dass man gerne verfolgt, was die Beiden so anstellen. Ich werde definitiv das nächste Buch auch kaufen und ich freue mich schon darauf, zu erfahren wie es weiter geht.

Trotz Jugendbuch erhält das Buch volle 5 Punkte, ist ja nun nicht ganz meine Zielgruppe oder vielleicht doch :P 
Ich spreche eine klare Kaufempfehlung aus.

 

Source: mydanni.de/?p=143
More posts
Your Dashboard view:
Need help?