logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Hörspiel
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-05-04 19:20
Robin - Die Flucht - Die Waringham-Saga: Das Lächeln der Fortuna (1) | Rebecca Gablé
170504 Robin1

Autorin: Rebecca Gablé
Titel: Robin – Die Flucht
Reihe: Waringham Saga: Das Lächeln der Fortuna (1)
Genre: Historischer Roman
Verlag: Audible GmbH, [15.12.2016]
Spieldauer: [623 Minuten], ungekürzt
Hörspiel
Sprecher: Detlef Bierstedt, Roman Roth, Wolfgang Wagner, Ulrike Kapfer, Julia Lowack, Moritz Grove u.v.a.
“Das Lächeln der Fortuna” gibt es auch im TB- und HC-Format

 

klick zu Amazon.de
klick zu Audible.de

 

Inhaltsangabe (Audible):

England im 14. Jahrhundert: Nach dem Tod seines Vaters, des wegen Hochverrats angeklagten Earl of Waringham, hat der junge Robin alles verloren - auch den Anspruch auf sein Erbe und ist der Willkür der Obrigkeit ausgesetzt. Besonders Mortimer, der Sohn des neuen Earls, schikaniert Robin, wo er kann. Zwischen den Jungen erwächst eine tödliche Feindschaft, die sie bis ins Erwachsenenalter begleiten wird.
Aber Robin geht seinen Weg, der ihn schließlich zurück in die Welt des Hofes von Edward III, von Adel und Ritterschaft führt. An der Seite des charismatischen Duke of Lancaster erlebt er Feldzüge, Aufstände und politische Triumphe - und begegnet Frauen, die ebenso schön wie gefährlich sind. Wird es ihm gelingen, sich in dieser Welt zu etablieren?
Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

>> Diese Hörspiel-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©1997 Rebecca Gablé (P)2016 Audible GmbH

Meine Meinung:

 

Was für ein Buch! Und was für eine perfekte Umsetzung zu einer Hörspiel-Reihe! Es ist nun schon 11 Jahre her, dass ich das Buch gelesen habe. Auffällig ist, dass ich mich auch nach all den Jahren noch sehr gut an die Handlung erinnern kann, und das sagt bereits genug über meine Bewertung aus: 11/10 Punkte für Buch wie auch den 1. Teil im Hörspiel-Format.

 

Die Sprecher haben wirklich alles gegeben und mit viel Gefühl gespielt. Wenn auch die Abschnitte des Erzählers mitunter recht lang waren, so habe ich dies doch nicht als störend empfunden, denn Detlef Bierstedt macht seine Sache wie immer hervorragend.

 

England im Mittelalter. Es gibt einige Schriftsteller, die sich an dieses Thema gewagt haben, aber ich glaube, die Waringham-Saga von Rebecca Gablé zählt zu den besten auf dem Markt. Sehr gut recherchiert, authentisch erzählt, mit Figuren, die nicht nur gut oder böse sind, sondern Ecken und Kanten aufweisen, sich weiterentwickeln und ein sehr gutes Bild der Zeit liefern, mit Musik untermalt und dem Gefühl, mitten unter ihnen zu sein – das ist dieser erste Teil des ersten Buches der Reihe.

 

Ich kann es jedem wärmstens empfehlen und freue mich bereits jetzt auf die Fortsetzung.

 

10-10

 

Bücher der Reihe:

 

1. Das Lächeln der Fortuna – gelesen 24.09.2006 – 11/10 Punkte
2. Die Hüter der Rose
3. Das spiel der Könige
4. Der dunkle Thron
5. Der Palast der Meere

 

Hörspiele der Reihe “Das Lächeln der Fortuna”:

 

1.1. Robin – Die Flucht – beendet 04.05.2017 – 11/10 Punkte
1.2. Robin – Die Wende
1.3. Robin – Die Rückkehr

 

Robin - Die Flucht (Waringham Saga: Das Lächeln der Fortuna 1) - Moritz Grove,Julia Lowack,Ulrike Kapfer,Audible GmbH,Roman Roth,Wolfgang Wagner,Rebecca Gablé,Detlef Bierstedt 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/05/gehort-robin-die-flucht-rebecca-gable.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-05-14 12:36
Macbeth. Ein Epos - neu nach William Shakespeare | David Hewson, A. J. Hartley
Autor: David Hewson, A. J. Hartley (nach William Shakespeare)
Titel: Macbeth. Ein Epos 
Genre: Klassiker, Drama
Übersetzer: Holger Michel, Steffen Wilhelm
Verlag: Audible GmbH [23.04.2016]
Hörspiel
Spieldauer: [460 Minuten] (ungekürzt)
Sprecher: Tobias Kluckert, Claudia Urbschat-Mingues, Udo Schenk, Christian Rode, Anne Helm, Friedhelm Ptok
Reg. Preis/im Premium-Abo/im Flexi-Abo:
19,95 € / 18,57 € bzw. 1 GH / 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Drei seltsame Gestalten ziehen durch das Dickicht des schottischen Hochlands - die Hexen sind auf der Suche nach Macbeth und Banquo. Sie wollen Duncans Kronvasallen eine folgenschwere Prophezeiung überbringen: Auf Macbeth warte die Krone, aber nur Banquo werde einen königlichen Nachkommen zeugen. Die beiden Freunde versuchen, die Prophezeiung abzutun, bis Macbeths schöne Frau Skena ihrem Gemahl einflüstert, dass er - und nur er allein - ein Anrecht auf den Thron habe.

Meine Meinung:

 

Die Eigenproduktionen von Audible können sich sehen bzw. hören lassen. Bislang hat mich noch keine enttäuscht. Wie könnte es bei der dramatischen Umsetzung des Klassikers “Macbeth” auch anders sein? Ich bin absolut beeindruckt. Welch fabelhafte schauspielerische Leistung, musikalische Untermalung und Geräuschkulisse! Einmalig!

 

Selbst, wer Shakespeares Drama nicht in der Schule gelesen hat (oder später), wer den Film nicht kennt und keines der Bühnenschauspiele erleben durfte, wird begeistert sein. Das Drama um den schottischen König Macbeth wurde ins heutige Deutsch übersetzt und so gut wiedergegeben, dass man meint, direkt anwesend zu sein. Jeder einzelne der Mitwirkenden hat herausragende Leistungen erbracht. Ich bin wirklich überwältigt und kann diesen Klassiker in dieser Version nur empfehlen.

 

Bei mir ist dies ein Überflieger und 11/10 Punkte wert!

 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2016/05/gehort-macbeth-ein-epos.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-04-15 21:59
Unterhaltsam, aber in meinen Augen schwächer als der erste Teil
Die Hebamme [2]: Das Original-Hörspiel zum Film - Gabriele Libbach

Wie schon beim Hörspiel zum ersten Film gilt auch hier: es wird Original-Tonmaterial der Verfilmung verwendet, dieses wurde aber nicht nur passend zusammengeschnitten, sondern auch um die angenehme Erzählstimme von Gabriele Libbach ergänzt. Ich habe den Gesamteindruck von Ton, Musik und Stimme wieder als sehr atmosphärisch und mitreißend empfunden, und auch die Stimmen der Schauspieler konnten mich erneut wunderbar durch die Geschichte führen.

 

Leider hat mich diese Geschichte aber nicht uneingeschränkt überzeugen können, so schön sie auch klanglich verpackt war.

 

Zwar fand ich die Mischung aus Krimi und Medizingeschichte wieder sehr originell und an sich faszinierend, aber ich hatte öfter den Eindruck, dass die Geschichte des zweiten Teils im Grunde dem gleichen Schema folgt wie der erste Teil. Dieses Schema wurde ein wenig aufgepeppt mit einem Familiendrama und Visionen im Opiumrausch, aber gerade letztere wirkten auf mich eher fehl am Platz. Ganz am Schluss spielt das Opium immerhin tatsächlich eine Rolle, aber das kam mir sehr konstruiert vor - wie die in meinen Augen übereilte Auflösung, die mich nur wenig überraschen konnte.

 

Für mich war auch vorher nicht alles glaubhaft. Zum Beispiel fällt es Gesa relativ leicht, als Medizinstudentin akzeptiert zu werden, was in der damaligen Zeit für eine Frau ja alles andere als gewöhnlich war!

 

Dennoch ist es nicht so, als hätte mich das Hörspiel gelangweilt; ich fand es nach wie vor sehr interessant, einen Einblick in die Geschichte der Medizin und die damaligen Vorstellungen zu erhalten. Meiner Meinung nach hätte man eben nur mehr damit machen und gerade den Kriminalfall etwas schlüssiger aufbauen können, denn die falschen Fährten sind doch ziemlich offensichtlich.

 

Gesa ist immer noch eine starke Frau, die sich nicht von dem bremsen lässt, was die Gesellschaft für eine Frau als schicklich erachtet. Das hat mir wieder gut gefallen. Allerdings habe ich mich manchmal gefragt, wie es möglich ist, dass sie inzwischen anscheinend nicht nur perfekt und flüssig lesen kann (im ersten Teil ging das noch sehr stockend), sondern auch medizinische Fachbücher liest und zitiert. War es für eine Frau damals wirklich so einfach, solche Bücher in die Finger zu bekommen?

 

Wie im ersten Teil gibt es wieder mehrere Liebesgeschichten, aber dieses Mal haben sie mir etwas besser gefallen - im ersten Teil konnten sie mich einfach nicht emotional berühren.

 

Fazit:
Der zweite Teil von "Die Hebamme" wirkt auch mich wie ein Aufguss des ersten Teils, nur bekommt dieser durch ein Familiendrama und ausgiebigen Opiumkonsum einen neuen Anstrich. Ich fand nicht alles glaubhaft und der Kriminalfall ist in meinen Augen etwas zu konstruiert - dennoch hat es mir Spaß gemacht, das Hörspiel zu hören, was den Stimmen und der musikalischen Untermalung zu verdanken ist.

Source: mikkaliest.blogspot.de/2016/04/horspiel-die-hebamme-ii.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-04-12 20:20
Der Somerset-Fall - Sherlock & Watson. Neues aus der Baker Street (4) | Nadine Schmid
Autor: Nadine Schmid
Titel: Der Somerset-Fall 
Reihe: Sherlock & Watson. Neues aus der Baker Street (4)
Genre: Krimi, Hörspiel
Der Audio Verlag, [18.03.2016]
Spieldauer: [78 Minuten] (ungekürzt)
Sprecher: Johann von Bülow, Florian Lukas u.a. 
Reg. Preis/im Premium-Abo/im Flexi-Abo:
10,95 € / 10,19 € bzw. 1 GH / 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Es wird wieder laut, rasant und äußerst knifflig: Sherlock & Watson lösen einen neuen Fall im modernen London. In Fall vier ist Sherlock Holmes nach der Aufklärung der Breitraum-Affäre völlig erschöpft. Diagnose: Burn-Out. John Watson nimmt seinen Freund kurzerhand mit zu seiner guten Freundin Haffat, die sich im behaglichen Somerset niedergelassen hat.

Meine Meinung:

 

Hörspiele sind etwas Feines, fast wie Kino, wenn man genügend Fantasie hat. Und die Produktionen zu dieser Serie sind etwas Besonderes. Alle Sprecher spielen ihre Rollen perfekt, dazu gibt es jede Menge Geräuschkulisse, Sherlock wie wir ihn lieben in voller Action und bislang hat mir jeder Fall richtig gut gefallen.

 

Wer die Fernsehserie mag, wird diese Hörspiel-Reihe ebenso mögen.

 

Für mich immer genau das Richtige, bevor ich mich an einen dicken Schmöker von vielen Stunden Hörgenuss begebe. Ich kann die Reihe wirklich wärmstens empfehlen und möchte hier auch gar nicht weiter auf den Inhalt eingehen. Hört sie euch einfach an und genießt das perfekte Zusammenspiel von Episode und Sprechern. Für mich wie gesagt ist diese Reihe etwas Besonderes :)

 

Von mir gibt’s auch dieses Mal wieder 09/10 Punkte.

 

160412 Somerset

Bücher der Reihe:

 

1. Das Rätsel von Musgrave – rezensiert 14.11.2015 – 09/10 Punkte
2. Ein Fluch in Rosarot – rezensiert 14.11.2015 – 09/10 Punkte
3. Die Spur des Teufels – beendet 06.03.2016 – 09/10 Punkte
4. Der Somerset-Fall – beendet 12.04.2016 – 09/10 Punkte
5. Der letzte Tanz

 

 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2016/04/gehort-der-somerset-fall-nadine-schmid.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-04-01 11:26
Spannende Geschichte, ansprechend vertont
Die Hebamme [1]: Das Original-Hörspiel zum Film - Gabriele Libbach

Das Hörspiel beruht auf der TV-Verfilmung des gleichnamigen Buches von Kerstin Cantz - ich werde hier aber weder auf das Buch, noch auf den Film eingehen, sondern das Hörspiel nur danach beurteilen, ob es auch eigenständig überzeugen und begeistern kann.

 

Zwar wird Original-Tonmaterial der Verfilmung verwendet, es ist aber beileibe nicht so, als würde man einfach nur mit geschlossenen Augen den Film laufen lassen! Die Erzählerin Gabriele Libbach führt den Zuhörer mit ihrer sehr angenehmen, sympathischen Stimme durch die Handlung, die von Uticha Marmon für das Hörspiel überarbeitet wurde. Das Ergebnis ist ein Hörvergnügen mit einem sehr üppigen Klangbild, so dass man sich jede Szene wunderbar vorstellen kann. Auch die Stimmen der Schauspieler überzeugen meines Erachtens ganz ohne Bild

 

Zur Handlung:

 

Die Geschichte ist eine originelle, spannende Mischung aus Krimi und Historie, und so ganz nebenher erfährt der Zuhörer auch einiges über das Frauenbild, das medizinische Wissen und die Lebensumstände der Zeit. Besonders über den Beruf der Hebamme kann man viel lernen, und ich fand das faszinierend! Von den damaligen Ärzten wurden die Hebammen nicht ernst genommen, man traute ihnen nicht zu, dass sie sich auch auf die medizinische Seite verstehen könnten. Obwohl diese Frauen schon einiges an funktionierenden Heilmittelchen kannten und anwendeten, wurde dies von den Medizinern als reiner Aberglaube abgetan.

 

Den Kriminalfall fand ich gut aufgebaut, mit vielen Wendungen - auch wenn ich mir schon relativ schnell dachte, wer wohl hinter den Morden steckte... Das tat für mich aber der Spannung keinen Abbruch, denn zum Einen musste der Täter ja noch überführt werden, und zum anderen geht es nicht nur um die Morde, sondern auch darum, dass sich Gesa als Hebamme behaupten muss.

 

Obwohl die Geschichte in einer Zeit spielt, in der Frauen wenige Rechte hatten, sind die führenden Charaktere starke Frauen, die sich gegen ihre Umstände auflehnen und behaupten. Besonders die Protagonistin, Gesa, fand ich überzeugend und sympathisch. Sie ist eine intelligente Frau, die sich den Mund nicht verbieten lässt!

 

Es gibt mehrere Liebesgeschichten und auch die ein oder andere Sexszene, wobei ich mich schon ein paarmal gefragt habe, ob Frauen in dieser Zeit wirklich so unbefangen das Risiko eingingen, unehelich schwanger zu werden...? Ich muss zugeben, die Liebesgeschichten konnten mich einfach nicht wirklich berühren, aber für mich hatte das Hörspiel genug anderes zu bieten.

 

Fazit:
Das Hörspiel zum Film zum Buch - was dabei herausgekommen ist, kann sich meines Erachtens durchaus auch als eigenständiges Hörvergnügen behaupten. Die Stimmen fand ich allesamt sehr angenehm, Musik und Ton vermitteln eine dichte Atmosphäre. Die Geschichte gewährt nicht nur einen Einblick in den Beruf der Hebamme im 18. Jahrhundert, sondern verbindet das mit einem Kriminalfall: eine Serie von Selbstmorden entpuppt sich als Serie von Morden, und die junge Hebamme Gesa gerät mitten hinein in diesen Fall...

Source: mikkaliest.blogspot.de/2016/04/horspiel-die-hebamme.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?