logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Hexenkater
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2013-06-25 16:04
Absolute Leseempfehlung

Meine Meinung:

Das Cover gefällt mir unwahrscheinlich gut, es sieht jung und frech aus, farbenfroh und ist eigentlich perfekt für den Inhalt - eigentlich bezieht sich hierbei, dass es leider "nur" ein eBook ist. Ich hätte es sehr gerne in meinem Regal stehen!

 

Illustrationen gab es auch - der Wahnsinn. Wieso gibt es für Erwachsene kaum mehr Bücher mit Illustrationen? Zumal der Künstler, Peter Wall, hier echt tolle Arbeit geleistet hat. Absoluter Favorit ist die Illustration am Anfang, das Haus und der Laden und die Tasse mit Corbin, aber auch das Bild mit den Fröschen, hach – toll!

 

Die Charaktere sind unterschiedlich, wie es sein soll. Allen voran

 

 

Morgana die 25jährige Hexe, die von zu Hause auszieht und gemeinsam mit ihrem Hexenkaters Shadow in eine ungewisse Zukunft startet. Sie übernimmt den Laden und die Wohnung ihrer Großtante Henrietta.

 

Desdemona ist ihre Schwester - vergleichbar mit einem männermordenden Vamp. Mordend ist evtl. etwas zu viel gesagt, wobei, eigentlich nicht.

 

Laila ist die Vampirin in der Runde - eine Holzwurmphobie geplagte Person, die jedoch eher ruhig ist.

 

Caitlin ist eine echt arme Socke. Genauer genommen eine Banshee - ich musste googeln, da ich mit Banshee nichts anfangen konnte. Wichtig ist, wenn sie singt, ist es eh zu spät.

 

Corbin nicht zu vergessen, der einzige Mensch in dem Schlamassel – Mensch, prust, äh ja. ;)

 

und noch diverse Nebencharakter.

 

Zur Sprache ist zu sagen, dass sie sehr rasant durch die Geschichten trägt, dass es wohlformulierte Dialoge gibt, tolle Metaphern, fantasievolle Ausschmückungen, man liest es nicht, man sieht es, man ist mittendrin, kann die Umgebung riechen, fühlen und schmecken - so soll es sein.

 

Zauberhafte Geschichten, gespickt mit trockenem Humor und magischen Elementen, ohne dabei zu dick aufzutragen. Unterschiedliche Charaktere, die alle im Zusammenspiel sehr gut miteinander harmonieren. Ausgereifte Ideen, die so nahtlos ineinandergreifen, dass es Spaß macht, immer weiter und weiter zu lesen. Treffende Illustrationen, die alles etwas auflockern. So muss Unterhaltung sein.

 

Ich konnte mitfiebern, viel lachen, viel freuen, viel verzweifeln, aber auf angenehme Art und Weise und, definitiv, dieser Cliffhanger am Ende ist absolut klasse gewählt. Ich hoffe, ich muss nicht zu lange auf die Fortsetzung warten.

 

Absolute Leseempfehlung!

Source: nikas-leseblog.blogspot.de/2013/06/rezension-annika-dick-hex-hex-fauler.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?