logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Humor
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-01-25 14:05
[Kurz-Rezension] Felix Anschütz / Nico Degenkolb / Krischan Dietmaier / Thomas Neumann - "Entschuldigung, sind Sie die Wurst?": Deutschland im O-Ton - Das Beste von belauscht.de
Entschuldigung, sind Sie die Wurst?: Deutschland im O-Ton - Das Beste von belauscht.de - Felix Anschütz,Nico Degenkolb,Krischan Dietmaier,Thomas Neumann
Beschreibung:
Heimlich gelauscht!
 
Manchmal ist das echte Leben witziger als jede Komödie – und so fingen die Betreiber der Internetseite belauscht.de an, auf Deutschlands Straßen aufgeschnappte Dialogszenen zu sammeln. Ob an der Bushaltestelle, bei der Arbeit, im Kinosessel oder in der Bahn: überall werden wir Zeuge unfreiwillig komischer oder grotesker Gespräche. Dieses Buch vereinigt nun die originellsten, witzigsten und absurdesten Einträge von belauscht.de – typisch deutsch und zum Schreien komisch!
 
Details:
Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Bassermann Verlag (21. November 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3809436771
ISBN-13: 978-3809436775
Größe: 12,4 x 3 x 19,3 cm
 
Fazit:
Also das Cover ist an sich nicht wirklich etwas besonderes, es ist eher schlicht, eben grün und schwarz, aber durch die Beschreibung kann das Buch dann schon ansprechen. 
Jeder kennt das sicher, man bewegt sich in der Öffentlichkeit und schnappt Gesprächsfetzen auf, über die man einfach nur lachen muss. Und genau solche Momente schnappen die Autoren von belauscht.de auf und haben sie in ein Buch gepackt. 
In 11 Kategorien nebst Vorwort, den Belauscher und den Orten findet man einfach nur wahnsinnig lustige Moment, die man teilweise schon ähnlich mitbekommen hat, aber nie auf die Idee gekommen wäre, sie aufzuschreiben. Aber genau das macht den Humor des Buches aus. 
Die Deutsche wäre nicht komisch? - Dann kennt ihr das Buch noch nicht. Für alle Liebhaber der deutschen Sprache und urkomische Situationen. Einfach mal nehmen, lesen und kaputt lachen. 
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-11-06 01:35
[Rezension] Alain Monnier - Die wunderbare Welt des Kühlschranks in Zeiten mangelnder Liebe
Die wunderbare Welt des Kühlschranks in Zeiten mangelnder Liebe - Alain Monnier,Lis Künzli
Kurzbeschreibung:
Es sind ja immer die simplen Dinge im Leben, die Großes verändern. Da bestellt eine entzückende, etwas unterkühlte Französin in Toulouse einen neuen Kühlschrank - und der ist defekt. So weit, so normal. Aber dann: Marie - das ist die Schöne - ruft die Hotline der Firma an, die ihr das Haushaltsgerät verkauft hat, und was passiert? Nach und nach treffen 17 Kühlschränke in Maries Wohnung ein, während in Indonesien ein neues Thermostat auf seinen Transport ins ferne Frankreich wartet. Halb Europa ist unterwegs, um ihr zu helfen, und das bleibt natürlich nicht unbeobachtet: Das Fernsehen kommt, sogar die BILD aus Deutschland berichtet. Wie gut, dass Marie einen verlässlichen Freund an ihrer Seite hat. Er ist Schriftsteller und erzählt diese Geschichte so herzerwärmend komisch, dass mangels Kühlung nicht nur in Toulouse die Temperaturen steigen.
 
Details:
Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Arche (1. April 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3716027340
ISBN-13: 978-3716027349
Größe: 12,6 x 2 x 20,8 cm
 
Eigene Meinung:
"Die wunderbare Welt des Kühlschranks in Zeiten mangelnder Liebe" wartet nicht nur mit einem etwas ungewöhnlichen Titel auf, sondern auch das Cover ist ein Cover, was sofort ins Auge sticht, weil es schon alleine durch die unterschiedlichen Schriftarten, aber auch durch die verschiedenen Größen der Buchstaben auffällt und wann hat man denn schon mal Kühlschränke auf dem Cover? Also daher ist es ein Cover, was man nicht immer findet. 
Marie ist eine ganz normale Frau, die einfach nur einen Kühlschrank für ihre Wohnung in Toulouse bestellen will, doch leider wird ihr immer wieder ein defektes Teil geliefert oder es gibt einen anderen Grund, warum der Kühlschrank immer und immer wieder nicht funktioniert. Das Spielchen mit den Austauschen des Kühlschranks geht das über 16 Mal und nicht nur Maries Verzweiflung über die Misere wird immer größer, es werden auch nach und nach immer mehr Medien auf die Geschichte aufmerksam und so wird Marie immer mehr ein Magnet für die Öffentlichkeit.
Doch es geht nicht nur um die Kühlschränke, Marie, die zu Beginn des Buches als recht normal erschien, kristallisiert sich im Laufe des Buches immer mehr als Frau heraus, die an sich ein Problem mit zwischenmenschlichen Beziehungen hat und das schwebt über der ganzen Geschichte mit den Kühlschränken, weil dadurch wird erst offensichtlich, wo das Problem von Marie liegt. 
Alain Monnier verpackt aber auch in seine Marie, dass sie eine weiche Seiten haben kann und bei weitem nicht immer so hart und direkt ist, wie es zu Beginn den Anschein hat. 
Die Geschichte wird von einem recht weit außenstehenden Erzähler erzählt, der immer eine gewissen Distanz zu allem behält und so lernt man nur die Sicht des Erzählers kennen und schafft es nicht wirklich, in Marie reinzuschauen und ihre Gefühlswelt zu entdecken. Der Vorteil des Erzählers ist aber, dass man als Leser mit zusätzlichen Informationen versorgt wird und so immer einen gewissen Wissensvorsprung hat, was dem Buch aber etwas den Charme nimmt. 
Alain Monnier verpackt auf gerade mal 160 Seiten einen kleinen Roman über ein recht normales Problem, was er aber in einer übergeordnete Geschichte verpackt. Sein Stil mutet etwas überheblich an und daran muss man sich etwas gewöhnen, weil er auch etwas schwer verständlich schreibt, daran muss man sich gewöhnen, weil der Stil schon etwas sehr eigenes ist. 
 
Fazit:
Alain Monnier schafft mit "Die wunderbare Welt des Kühlschranks in Zeiten mangelnder Liebe" ein Buch, was nun nicht mit viel Spannung aufwartet, aber es ist ein kleiner süsser Roman rund um Irrungen und Wirrungen rund um einen Kühlschrank und Maries Gefühlswelt. Man sollte bei dem Buch aber den französischen Humor, einen sehr eigenwilligen Autorenstil und etwas skurrile Themen mögen, sonst wird das Buch sicher nichts für einen werden.
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-10-22 16:58
Clean Break
Clean Break - Abby Vegas

 

Title: Clean Break
Author: Abby Vegas
Publisher: Create Space Independent Publishing Platform
Reviewed By: Arlena Dean
Rating: Five
Review:

"Clean Break" by Abby Vegas

My Thoughts....

This was definitely one of those contemporary romance with suspense and mystery that will keep you engaged turning the pages till the end because you will want to know what happens next. This protagonist, Lane Haviland was really quite a interesting person as she is able to make it work in almost any adventurous situation that is given to her. I will say she had quite a rough road with all that happens to her from being 'virtually penniless, her part time job won't pay her bills and not having a family or a home living there in New York City.' It hadn't always been like this for Lane...for once she had everything in her life....'a wonderful family, money and love' but what had happened to her?

Wow, and as this story goes on Lane has been scammed out of money[$800] that was to have been for her down payment for an apartment. At this point I was left wondering what all had brought her to this point in her life. However, I will say this heroine was one smart lady, but a times she handled situations a little strange to me. What did happen to her after Lane goes to the police and meets that detective [Jarrett]? What happens after that is sort of a nightmare that seems to go on and on for Lane after the detective helps her find a place to stay. Then a handymen [Viktor]shows up and will help Lane and this is where this story really starts to take off.

What will happen after Lane found her [PA]assistant job to this 'spoiled wealthy women with two kids and a husband that works all the time.' That part of the novel was very interesting and I will stop here and say to find out more about this relationship with this family along with Lane being given a basement apartment where she meets that handyman....to get the rest of this story you will have to pick up this read to see what all happens in this rich story of 'Clean Break.'

The reader will get a very well told story that is told in first person, showing struggle, redemption, referred to sexual scenes, heartwarming, unexpected surprises and even humorous at times, however, there will be some dark parts in the read that did leave questions especially of a certain character who turned out to be a really 'creepy dude' that was not answered for me in the end...as to what happened with him? What was up with the hero...the handyman [Viktor] as it seemed like he was tied up with 'the Russian crime element in Lane's neighborhood.' What I didn't care about this hero was the way he kept Lane in the dark? I know he had too but? Oh well...how will all of this affect Lane in the end as she tries to find out more about this situation? Will these two [Lane and Griff] get to their HEA? Again to get the answers to all of these questions the reader will have to pick up this good read to find out.

I found all the characters [Lane, Viktor, Randy, Cynthia, Jarrett] to name a few were simply off the chart being well developed, defined, portrayed and believable giving the reader one intriguing read.
By the end of this read I did agree with this title and that this heroine and hero definitely needed a 'Clean Break!'

If you are looking for a read with lots of suspense, twist and turns with some romance you have come to the right place for 'Clean Break' will give it all to you.

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-09-25 12:24
[Kurz-Rezension] Hortense Ullrich & Joachim Friedrich - PinkMuffin @ BerryBlue 1 ~ Betreff: IrrLäufer
PinkMuffin@BerryBlue, Band 1: PinkMuffin@BerryBlue. Betreff: IrrLäufer - Hortense Ullrich,Joachim Friedrich
Beschreibung:
BerryBlue schreibt Mathilda Antonia Xenia, genannt MAX, per E-Mail, dass im Café seines Vaters zwei Trickbetrügerinnen aufgetaucht seien, um ihn zu erpressen. MAX kennt diesen BerryBlue nicht einmal, aber als sich herausstellt, dass seine Geschichte wahr ist, engagiert sie kurzerhand Detektiv Kuhlhardt. MAX und BerryBlue schlittern in ein kurioses Abenteuer - bei dem es zwischen ihnen ganz schön funkt.
 
Details:
Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: Carlsen; Auflage: 1., Auflage (27. September 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551359814
ISBN-13: 978-3551359810
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Größe: 12 x 2 x 19,1 cm
Reihe: Band 1 der PinkMuffin @ BerryBlue - Reihe
 
Fazit:
Vorweg erstmal ein Wort, ich bin eigentlich schon aus dem Alter heraus, dass der Carlsen Verlag für das Lesealter ausgibt, aber trotzdem wollte ich das Buch gerne lesen, weil ich das Cover wirklich schön fand. 
Das Cover ist man etwas anderes, es ist jetzt nicht das wahnsinnig auffällige Cover, aber es ist ein Cover, was auf den zweiten Blick erst interessant wird. Die Farbkombination aus hellblau und pink ist schon mal etwas gutes und auch die weissen Elemente sagen etwas aus. Zudem passt das @-Zeichen super ins Cover, weil es sich im Roman ja um E-Mails dreht. 
MAX und Berry leben eigentlich in völlig unterschiedlichen Welten, MAX ist die Tochter aus reichem Haus, die nie wirkliche Probleme im Leben sieht, aber gerne mal in ihren Augen normal wäre und Berry ist Sohn eines Konditors, der mit seiner Arbeit versucht, die Familie über Wasser zu halten. Trotz der Unterschiede freuden sich beide an, auch wenn es eine Freundschaft ist, die beide immer und immer wieder in Schwierigkeiten bringt...
Der Schreibstil von Hortense Ullrich und Joachim Friedrich ist sehr locker und leicht und lässt sich sehr gut lesen. Sie schreiben mit einer Art von Humor, die einfach ankommt und leicht verständlich ist. Wahrscheinlich liegt es daran, dass es ein Jugendbuch ist, dass der Humor eben nicht versteckt ist, sondern sehr offen ausgelegt wird, was aber sehr angenehm zu lesen ist. 
Das Buch ist für jeden etwas, der gerne E-Mail-Romane oder Briefromane liest und sich gerne mal leichte Unterhaltung haben möchte. Das Alter, was der Carlsen Verlag vorgibt, muss man nicht unbedingt bedenken, weil das Buch nicht kindlich geschrieben ist. 
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-09-06 16:31
[Kurz-Rezension] Sebastian Friedrich / Anna Müller - Sag mir, was du magst, und ich verrate dir, wer du bist
Sag mir, was du magst, und ich verrate dir, wer du bist: Was Vorlieben über unsere Persönlichkeit aussagen - Anna Müller,Sebastian Friedrich
Beschreibung:
»I <3 Mama« oder doch eher ein Tribal auf dem Bizeps? Windhund oder Chihuahua? Schokoladen- oder Mango-Eiscreme? Pink-grün-gestreifte Strickkrawatte oder schlichter Seidenschlips? So unterschiedlich die Menschen auf diesem Planeten sind, so unterschiedlich sind auch ihre Vorlieben – und diese verraten so viel über den Charakter. Vermutlich liebt der »Mama«-Tattoo-Träger seine Mutter tatsächlich sehr … oder will er hier vielleicht nur irgendetwas vertuschen? 
 
Alles bedeutet, nichts ist einfach so – das wusste schon Aristoteles. Deshalb haben der Psychiater 
Dr. Sebastian Friedrich und die Erfolgsautorin Anna Müller sich darangemacht zusammenzutragen, was scheinbar ganz alltägliche Vorlieben über unsere Persönlichkeit aussagen. Eine wahre Fundgrube für alle, 
die sich selbst und ihre Mitmenschen besser kennenlernen wollen.
 
Details:
Broschiert: 208 Seiten
Verlag: mvg Verlag (11. Mai 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3868825509
ISBN-13: 978-3868825503
Größe: 12,8 x 2 x 18,8 cm
 
Fazit:
Seine Mitmenschen einfach mal so durchschauen, das wäre doch mal was. So oder so ähnlich werden sich das auch Sebastian Friedrich und Anna Müller gedacht haben, also sie dieses Buch zusammen geschrieben haben. Das Cover ist echt nett gestaltet, aber man sollte das Buch immer mit einem Augenzwinkern lesen. 
Es geht im Endeffekt darum, was man aus den Vorlieben oder Gewohnheiten der Menschen schliessen und daraus auf deren Wesen ableiten kann. Die Idee des Buches ist wirklich gut, auch wenn man von der Umsetzung jetzt nichts wissenschaftliches erwarten darf, aber Sebastian Friedrich und Anna Müller bekomme es gut hin, den Menschen einzuschätzen. 
Es ist locker und unterhaltend und daher zum Empfehlen, wenn man einfach mal etwas mit den Vorlieben seiner Mitmenschen spielen will, aber man sollte nicht erwarten, dass alles zu 100 % zutrifft. Trotzdem ist es zum Schmunzel und für zwischendurch wirklich gut geeignet.
More posts
Your Dashboard view:
Need help?