logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Kristen-Simmons
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2017-12-27 00:00
Three
Three - Kristen Simmons,Jennifer Ikeda Three - Kristen Simmons,Jennifer Ikeda 4.5 stars...Listened to audio of entire series; Loved all three books but did think there was too much self-reflection by both Ember and Chase throughout the entire series.
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-02-19 08:40
Wenig Dystopie, viel Gefühl
Artikel 5 (Artikel 5, #1) - Kristen Simmons,Frauke Meier

In den USA der Zukunft wird Moral groß geschrieben. Ein totalitäres System wird durch die Moralmiliz gnadenlos durchgesetzt. Die amerikanische Kirche ist Gesetz, die unter anderem auf die althergebrachten Geschlechterrollen pocht und ihren moralischen Kodex so weit treibt, dass uneheliche Kinder keine Staatsbürger sind. Genau dieser Artikel trifft auf Ember zu, weil ihre Mutter nie mit ihrem Vater verheiratet war. Nun droht ihrer Mutter Bestrafung und Ember selbst wird in eine Besserungsanstalt gesteckt. Wird sie sich diesem System unterordnen?

Kristen Simmons hat für ihre Dystopie einen interessanten Ansatz gewählt. Das Amerika der Zukunft tritt noch moralischer auf als es ohnehin schon ist. Jugendliche dürfen sich nicht berühren, wer bei Verstoßen erwischt wird verschwindet von der Bildfläche und die Gesetze greifen sogar bis in die Vergangenheit zurück. Denn Artikel 5 besagt, dass nur Kinder verheirateter Paare vollwertige Staatsbürger sind, und deshalb muss Ember auf einmal in eine Besserungsanstalt.

Die Realität in dieser Dystopie sieht allerdings anders aus. Und hier habe ich mir etwas schwer getan, weil die Autorin so inkonsequent in der Umsetzung war. Ember landet in der Besserungsanstalt, wo sie eigentlich zu einer moralisch einwandfreien Bürgerin werden soll. Aber ihr Umfeld hält sich nicht an die eigenen Regeln. Dies ist quer durch die ganze Handlung der Fall. Daher frage ich mich, warum all diese Menschen, die gegen die Gesetze verstoßen, der Moralmiliz locker entkommen, während genau das Ember und ihrer Mutter zum Verhängnis wird. Geht es nur darum nach Außen den Schein zu wahren? Oder haben Ember und ihre Mutter einfach Pech gehabt?

Außerdem nimmt die Beziehungsebene sehr großen Raum in der Handlung ein. Im Klappentext wird Embers große Liebe Chase bereits erwähnt und mit ihm gemeinsam ist sie in der Bredouille gelandet. Meistens geht es darum, Chases Verhalten Ember gegenüber zu deuten, die ihn als undurchschaubar empfindet. Allerdings war mir sofort klar, was sich hinter seinem Gebaren verbirgt. Hier muss man Ember zu Gute halten, dass sie eben ein 17jähriges Mädchen ist, das noch kaum Lebenserfahrung hat, und es ihr vielleicht deshalb so schwer fällt, ihr Gegenüber einzuschätzen.

Mir persönlich war diese Beziehungsebene einfach zu viel und ist zu sehr im Vordergrund geblieben. Meiner Meinung nach hat der dystopische Charakter nur den Rahmen für eine Liebesgeschichte im Teenie-Stil geboten und die Haupthandlung hat sich zwischen den Figuren Ember und Chase abgespielt.

Das letzte Drittel war aber dennoch spannend, weil diese Welt ein bisschen genauer betrachtet wurde und Ember einen Teil ihrer Naivität aufgegeben hat. Es haben sich interessante Einblicke ergeben und man konnte endlich etwas hinter die Kulissen dieser Dystopie schauen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Es liest sich locker und ist aus Embers Perspektive geschrieben, sodass man immer an ihrer Gedankenwelt - die sich viel zu sehr mit Chase beschäftigt - teilhaben kann.

Insgesamt hatte ich mir mehr Dystopie und weniger Gefühl erwartet und finde es schade, dass die Autorin ihr System nicht gnadenlos umgesetzt hat. Dennoch hat sie einige spannende Momente und faszinierende Ideen zu bieten, die mir gefallen haben. Ich denke, dieses Buch richtet sich in erster Linie an junge Leser, die eine Liebesgeschichte in spannendem Umfeld mögen, und sich mit überzogenen Moralvorstellungen auseinandersetzen möchten.

 
 
Die Reihe:
1) Artikel 5
2) Das Gesetz der Rache
Source: zeit-fuer-neue-genres.blogspot.co.at
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-11-06 21:47
Metaltown Book Review
Metaltown - Kristen Simmons

I'm starting to really like Kristen Simmons. Metaltown was a quick and fun read. Great characters and a very interesting world. One that I can plausibly see happening in the future 

 

Lena's the daughter of the richest family in Metaltown, but things aren't as perfect as they seem. Within Metaltown, Ty and Colin follow the rules, work hard and keep your heads down, don't get into trouble. The three need to work together if they want things to change...and they find out just how hard that is.

 

I loved these characters. Usually when there's more than one POV, I find myself liking one character more than the other, and generally wishing there was just one POV. But that wasn't the case here. I wanted more of each, and yes, I liked Colin the most, but Lena and Ty were such strong characters they were hard not to like. And no, this isn't exactly a love triangle if you're afraid to read it because of that. 

Like Reblog Comment
review 2016-08-15 00:00
Glass Arrow
Glass Arrow - Kristen Simmons I really liked this book. I let it sit around awhile before starting it, but after started, I wondered why I had waited so long. There were a couple of details within the plot that didn’t quite make sense to me. Girl babies were often frowned upon or killed, but the need of girls were in such high demand that they went great lengths to kidnap and buy or sale them. Also, the girls at the auction house had to be virgins or they were disfigured and thrown out as the lowest in society, but many were bought used and recycled (for lack of a better word) back through the house. So some of these dystopian world rules didn’t exactly connect, but the story was so interesting that I was able to overlook these irregularities. From the beginning, the story had me hooked. I couldn’t wait to see what Aya was going to do next in each situation. Also, it was fascinating discovering the classes and types of people.
Like Reblog Comment
review 2016-02-13 20:18
The Glass Arrow - Kristen Simmons

The survival plot is okay but the world building is so very sloppy.

More posts
Your Dashboard view:
Need help?