logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Laura-Kneidl
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2017-06-10 13:51
Rezension | Water & Air von Laura Kneidl
Water & Air - Water & Air -

Beschreibung

 

Aufgrund des Klimawandels und den Anstieg des Meeresspiegels mussten sich die Menschen neue Lebensräume erschließen. Ein Teil der Bevölkerung lebt nun in einfachen Verhältnissen in Wasserkolonien, die sich in Kuppeln unter dem Wasser befinden. So auch die achtzehnjährige Kenzie mit ihrer Familie. Da Kenzie keine Zukunft in ihrer Kolonie hat, flieht sie in eine der Luftkolonien, um zumindest eine Chance auf das Leben zu haben.

 

Kenzies Neuanfang in der Luftkolonie steht unter keinem guten Stern. Das Leben in der Luftkolonie ist ein komplett anderes als in ihrer Heimat. Zudem nimmt eine seltsame Mordserie ihren Lauf und Kenzie ist als Hauptverdächtige auf die Hilfe des Sicherheitsbeauftragten Callum angewiesen.

 

Meine Meinung

 

"Sie war bereit alles hinter sich zu lassen, um die Freiheit zu finden und sich selbst zu retten." (Seite 57)

 

Laura Kneidl entwirft in ihrer Dystopie „Water & Air“ ein spannendes Gesellschaftskonstrukt in den gegensätzlichen Lebensräumen Wasser und Luft. Während die Menschen in ihrer Kuppel unter Wasser ihren Fortbestand durch die Frauen sichern müssen und das Notwendigste zum Leben miteinander teilen, herrscht in der Luftkolonie Wohlstand und Zufriedenheit sowie das Streben nach Besitz. Während mich die Luftwelt doch sehr an unsere eigene Welt erinnerte, hatte ich bei der Wasserwelt das Gefühl in eine alte Epoche abzutauchen in der die Funktionen der Frauen und Männer noch klar getrennt waren. Gerne hätte ich noch viel mehr über den Aufbau der verschiedenen Kolonien erfahren, denn das Thema birgt sehr viel Potential in sich.

 

Im Vordergrund dieses Jugendromans stehen die Protagonisten Kenzie, Eine Wassergeborene aus der Wasserkolonie und Callum, Ein Luftgeborener aus der Luftkolonie. Gekonnt wird das Schicksal der Beiden im Handlungsverlauf miteinander verwoben und man kann sich dem Sog der Geschichte einfach nicht mehr entziehen. Dabei spielt Laura Kneidls lebhafter Schreibstil eine große Rolle, durch ihre Worte kann man sich die unterschiedlichen Welten nicht nur vorstellen, sondern auch vor dem inneren Auge sehen!

 

Im Hinblick auf die Protagonisten konnte mich vor allem Kenzies Charakter begeistern. Ich kann gar nicht oft genug betonen wie vernarrt ich in starke Frauen bin! Kenzie beweist sehr viel Mut und Stärke indem sie ihre Heimatkolonie verlässt ohne zu wissen was auf sie zukommen wird. Ich habe es sehr bewundert, dass sie niemals aufgibt, egal wie schwierig und auswegslos die Situation scheint. Im Gegenzug zu Kenzi habe ich Callum, Kalif und Co. leider als etwas blass gezeichnet empfunden und der Antagonist hätte ruhig noch etwas mehr von seiner bösen Seite zeigen können.

 

"»Zu helfen bedeutet nich, sich um jeden Preis selbst aufzugeben…«" (Seite 195)

 

Die Handlung wird Schlag auf Schlag voran getrieben und vor allem durch die Morde entsteht eine unglaubliche Spannung. Einmal von dieser Welt gefesselt, konnte ich „Water & Air“ nicht mehr aus den Händen legen. Ein wunderbares Lesevergnügen für heiße Tage am Strand!

 

Fazit

 

Eine mitreisende Dystopie die zwei gegensätzliche Welten aufeinander prallen lässt und durch eine starke weibliche Protagonistin überzeugt.

Source: www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-water-air-von-laura-kneidl
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2015-08-28 19:00
Reading progress update: I've read 31 out of 400 pages.
Light & Darkness - Laura Kneidl

Erinnert mich ein bisschen an "Condie" mit Die Auswahl....

Like Reblog Comment
review 2015-04-04 17:48
Magic!
Elemente der Schattenwelt, Band 3: Magic & Platina - Laura Kneidl

 

 

 

 

 

Leider ist es nun schon vorbei... auch ich wäre ein Verfechter von 5 Büchern - eines für jede Huntergattung gewesen ;) Ein herzliches Dankeschön an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar! ♥

 

 

 

 

 

 

 

 


Titel: Magic & Platina
Autor: Laura Kneidl
Verlag: im.press
Genre: Fantasy
Format: e-book
Seitenzahl: 440
Reihe: 3/3







 
Feen, Elfen und Hexen – so betörend wie grausam – können viele täuschen, aber nicht die Magic Hunter wie Harper eine ist. Doch seit ihr Bruder aufgrund der Schlacht zwischen den Kreaturen der Nacht und den Huntern im Rollstuhl sitzt, jagt sie kaum mehr was anderes als Vampire und ihr heilendes Blut. Einen davon ganz besonders, auch wenn sie jenen nicht zu finden vermag. Den Vampirkönig Jules, der einst selbst zu den Kreisen der Hunter gehörte und sie besser kennt als irgendwer sonst. Als er schließlich den Spieß umdreht und sie findet, scheint Harpers letzte Stunde geschlagen zu haben. Doch Jules ist nicht irgendein Vampir und Harper nicht irgendeine Jägerin. Schon bald offenbart er ihr ein Geheimnis, das die Schattenwelt zugrunde richten kann…

 

 
Hut ab, liebe Laura Kneidl! Auch dieses Buch hat mich wieder unglaublich begeistert, nein gefesselt! Die Handlung war wieder super spannend, knüpfte an den zweiten Teil ziemlich direkt an und war extrem rasant!
 
Bezüglich der Charaktere kann ich auch sagen, dass sich die Bänden jedes Mal gesteigert haben - Cain & Warden, Ella & Waine und nun eben Harper & Jules. Warum ich letztere am liebsten mag? Weil sie noch mehr Ecken und Kanten haben, bereits viel durchgemacht und dadurch sehr reif sind und Harper unglaublich taff, mutig, selbstbewusst aber eben auch intelligent und (meistens) nicht allzu waghalsig ist. Und Jules... hat mich echt überrascht! Ich dachte, Warden ist und bleibt mein Liebling, aber nach und nach hat Jules mich mit seiner arrogant-wirkenden Art, hinter der soooo viel Gefühl steckt, überzeugt! Klar, die Lovestorys waren sich sehr ähnlich und nicht unbedingt überraschend, gefallen haben sie mir trotzdem ;)


Das Ende hat gepasst, war mehr oder weniger "happy" und lässt mich doch etwas unbefriedigt zurück - ich würde mir sooooooo sehr ein Spin-off, meinetwegen auch als e-short, freuen - nach dem Motto "20 Jahre später - oder was mit Holden und vielen anderen geschah und wie Jules & Harper weiterleben sollen". *laurakneidlliebanlächel*

 
Was für ein Finale! Emotional geladen, voller Spannung und vielen Überraschungen! Perfekte Fortsetzung einer genialen Reihe! ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG!!! ♥♥♥
 
Das Cover ist wirklich wunderschön uuuuuuuuuuund es ist GRÜN!!!!! Ja! Findet ihr auch, dass Jules aussieht wie Jacob aus Twilight?
 
Inhalt: 
Cover: 
 
 
Wenn ihr ein Hunter wärt, und euch die Gattung aussuchen könntet, welche würdet ihr nehmen? Moon, Blood, Hell, Magic oder Soul? Ich Magic, weil Werwölfe, Vampire und Dämonen mir zu gefährlich wären, ich aber lieber gegen "reale" Gefahren kämpfe... und Naturkenntnisse & Schönheit sind natürlich ganz nette Attribute :P
 
 
 
Source: marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/04/elemente-der-schattenwelt-magic-platina.html
Like Reblog Comment
review 2015-04-01 16:08
Elemente der Schattenwelt. Soul & Bronze von Laura Kneidl
Elemente der Schattenwelt, Band 2: Soul & Bronze - Laura Kneidl

PRODUKTDETAILS:

 

Titel: Elemente der Schattenwelt. Soul & Bronze

Reihe: Elemente der Schattenwelt

Autor: Laura Kneidl

Genre: Romantasy im Jugendbuchbereich

Herausgeber: Impress (Imprint der CARLSEN Verlag GmbH)

Erscheinungstermin: 2. Oktober 2014

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-646-60055-1

Format: eBook

Seitenzahl: 548 Seiten

 

PRODUKTINFORMATIONEN:

 

Kurzbeschreibung:

Sie sind unsichtbar, stiften viel Unruhe und jagen unwissenden Hausbesitzern gerne einen Schrecken ein: Geister. Dennoch ist es nicht unmöglich, sie auszulöschen. Man muss sie nur sehen können und das liegt Ella in den Genen. Sie möchte eine Soul Huntress werden, wie ihr vor kurzem verstorbener Vater, auch wenn sie sich dafür gegen den Willen ihrer Mutter stellen muss. Nur leider entpuppt sich schon ihr erster heimlich angenommener Poltergeist-Auftrag als eine echte Herausforderung, denn als Partner bekommt sie den jungen Blood Hunter Wayne zugewiesen, der Ella mit der typischen Arroganz eines Vampirjägers in den Wahnsinn treibt. Bis sie erkennt, dass sie noch viel von Wayne zu lernen hat, denn ein Krieg gegen die Kreaturen der Nacht braut sich zusammen...

 

Der Verlag über das Buch

Dies ist der zweite Band der Elemente der Schattenwelt. Der dritte Band erscheint am 2. April 2015.

 

DIE BEWERTUNG

 

Meinung:

Der zweite Teil der Elemente der Schattenwelt-Reihe setzt sich ebenso interessant fort, wie der erste Teil aufgehört hat. So werden viele neue Fragen aufgeworfen, neue Figuren stärker beleuchtet und Puzzleteil für Puzzleteil ergibt es ein Gesamtbild, welches man nur noch erkunden will, ohne das Buch aus der Hand zu legen.

 

Das Cover/Die Gestaltung:

Wie sein Vorgänger ist dieses Cover ebenso wirksam und lässt den Leser sogleich schon bei der Betrachtung in die Geschichte eintauchen, auch wenn einem die Imagination der beiden agierenden Hauptfiguren vorweg genommen werden kann, da es ebenso bildlich Menschen darstellt, welche dennoch durch die düstere Umrandung den Leser aufmerksam machen.

1,5/2,0 Punkten

 

Die Sprache/Der Satzbau:

Wieder einmal zieht einem der Schreibstil von Laura Kneidl in den Bann, lässt Figuren, Handlungen und Situationen so klar hervorstechen, dass man beim Lesen glaubt mitten drin im Geschehen zu sein und nicht lediglich die Figur auf ihrem Abenteuer als stiller Beobachter zu begleiten.

2,0/2,0 Punkten

 

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:

Wieder einmal werden die Figuren durch eine Entwicklung beeinflusst, die sich im Verlauf der Geschichte entwickelt, wodurch sie Profil und Charakterstärke entwickeln und sich durchaus als dreidimensional beschreiben lassen, ohne den Eindruck zu erwecken sie wären konstruiert oder gewollt.

2,0/2,0 Punkten

 

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:

Mit starken Figuren, welche den Plotverlauf ebenso beeinflussen, wie die Handlungen der verschiedenen Elemente und deren Vermischung, lässt der Plot sich Zeit zu entwickeln, lässt aber keineswegs Langeweile aufkommen, da er auf ein Ziel hinarbeitet und keine Handlung zum Lückenfüller wird.

2,0/2,0 Punkten

 

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:

Durch das sich Aufbauen des Plots und der starken Figuren, werden deren Handlungen und der Aufbau in sich geschlossen und logisch, sodass man als Leser allem gut folgen kann, ohne die Lust zu verlieren, weil alles so verworren ist.

2,0/2,0 Punkten

 

Fazit:

Mit 9,5 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, die nicht nur den ersten Teil der Reihe gelesen haben, sondern sich auch au8f ein Abenteuer begeben wollen, welches einem Atemlos durch das Buch nimmt, während sich der Plot zusammen mit den Figuren aufbaut und keineswegs Langeweile aufkommen lässt.

An dieser Stelle bedanke ich mich bei dem Impress Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

 

Source: zeilensprung-literatur-erleben.blogspot.de/2015/03/rezension-elemente-der-schattenwelt.html
Like Reblog Comment
review 2015-04-01 13:13
Elemente der Schattenwelt. Magic & Platina von Laura Kneidl
Elemente der Schattenwelt, Band 3: Magic & Platina - Laura Kneidl

PRODUKTDETAILS:

 

Titel: Elemente der Schattenwelt. Magic & Platina

Reihe: Elemente der Schattenwelt

Autor: Laura Kneidl

Genre: Romantasy im Jugendbuchbereich

Herausgeber: Impress (Imprint der CARLSEN Verlag GmbH)

Erscheinungstermin: 02. April 2015

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-646-60056-8

Format: eBook

Seitenzahl: 440 Seiten

 

PRODUKTINFORMATIONEN:

 

Kurzbeschreibung:

Feen, Elfen und Hexen – so betörend wie grausam – können viele täuschen, aber nicht die Magic Hunter wie Harper eine ist. Doch seit ihr Bruder aufgrund der Schlacht zwischen den Kreaturen der Nacht und den Huntern im Rollstuhl sitzt, jagt sie kaum mehr was anderes als Vampire und ihr heilendes Blut. Einen davon ganz besonders, auch wenn sie jenen nicht zu finden vermag. Den Vampirkönig Jules, der einst selbst zu den Kreisen der Hunter gehörte und sie besser kennt als irgendwer sonst. Als er schließlich den Spieß umdreht und sie findet, scheint Harpers letzte Stunde geschlagen zu haben. Doch Jules ist nicht irgendein Vampir und Harper nicht irgendeine Jägerin. Schon bald offenbart er ihr ein Geheimnis, das die Schattenwelt zugrunde richten kann…

 

Der Verlag über das Buch

-

 

DIE BEWERTUNG

 

Meinung:

Der letzte Band der Reihe lässt uns als Leser wieder tiefer in die Welt der Hunter blicken, tiefer, als man glauben mag, denn neben gesponnenen Intrigen werden ebenso neue Feinde in actionreichen Szenen eingeführt, aber ebenso neue Verbündete in einer Entscheidung in den Kreis der Unabhängigen aufgenommen. So bleibt die Spannung durch die vielen Kampfszenen hoch, wird nebenbei von romantischen Stunden unterbrochen und man bangt und hofft, träumt und hasst zusammen mit den vielen Figuren.

 

Das Cover/Die Gestaltung:

Auch dieses Cover hat einen Wiedererkennungswert, welchen schon seine zwei Vorgänger besitzt und ist somit optisch nicht nur der Serie angepasst, sondern lässt auch neugierige Leser schneller zu diesem eBook greifen, weil die Figuren auf diesem einladend wirken und gleich nicht nur Identifikationsmöglichkeit bieten, sondern auch (für mich leider zu viel) Imagination der Figuren geben. Die Ornamenthafte Umrahmung hingegen passt sich perfekt an den Titel an und lässt die Figuren somit anders erscheinen, als sie es ohne diese tun würden.

1,5/2,0 Punkten

 

Die Sprache/Der Satzbau:

Wieder einmal ist man nicht nur stiller Beobachter, sondern fühlt mit den Figuren, welche durch den Schreibstil von Laura Kneidl mehr als nur Buchfiguren werden. So nimmt sie den Leser mit ihrer klaren Sprache mit auf ein romantisches Abenteuer, ohne aus den Augen zu verlieren, dass die Welt nicht rein aus üppigen Beschreibungen besteht, sondern ebenso aus gut definierten Gefühlen, actionreichen Kampfszenen und nicht vor Kitsch stehender Romantik.

2,0/2,0 Punkten

 

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:

Und auch hier schafft es die Autorin wieder die Figuren so zu schaffen, dass sie während der Geschichte eine Wandlung durchleben, welche in diesen ebenso angelegt und nachvollziehbar sind, aber dennoch überraschen können. So werden die Handlungen der Personen in die Gesichte eingebaut, ohne, dass diese nur für das Füllen der Seiten zuständig sind. Sie bringen den Plot voran, bleiben in sich geschlossen, den Personen treu und lassen tief in die jeweilige Person blicken.

2,0/2,0 Punkten

 

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:

Keineswegs kommt der Plot in diesem Band zu kurz. Denn neben den vielen actionreichen Kampfszenen bleiben ebenso Verstrickungen, Liebelein und der typische Laura Kneidl Charme, welchen sie wieder einmal in den Verlauf einbindet, Handlungen und Verwirrungen strickt, damit es dem Leser nicht langweilig wird.

2,0/2,0 Punkten

 

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:

Mit Figuren, welche mit ihren Handlungen sich und den Plot voranbringen, werden diese nachvollziehbar, sodass sich jeder kleine Gedanke auf den nächsten aufbauen lässt, bis sich das Gesamtbild endgültig ausbreitet und keine weiteren Spekulationen zulässt.

2,0/2,0 Punkten

 

Fazit:

 

Mit 9,5 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, die sich neben dem actionreichen Abschluss der Serie ebenso auf ein bisschen Romantik freuen, welche jedoch nicht mit kitschigen Worten gefüllt ist. So werden die Figuren wieder Mittelpunkt der Story und lassen sich einwandfrei in das ganze Geschehen einordnen, welches sie  ebenso durch ihre Handlungen bestimmen, wie der schon feststehende Plot. Auch wenn viele Fragen geklärt werden, tauchen viele neue auf, die einen als Leser weiter spinnen lassen. Man hofft regelrecht, dass es noch weiter gehen wird mit den Elementen der Schattenwelt.

An dieser Stelle bedanke ich mich bei dem Impress Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

 

Source: zeilensprung-literatur-erleben.blogspot.de/2015/04/rezension-elemente-der-schattenwelt.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?