logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Lesestatistik
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2015-12-06 12:14
[Rezension] Ella Green - Cupcake Kiss
Cupcake Kiss - Ella Green

Titel: Cupcake Kiss
Autorin: Ella Green
Verlag: Klarant Verlag
Erschienen: November 2015
Genre: Romantik
Seitenzahl: 220 Seiten
Ausgabe: E-Book & Print

ISBN: 9783955732554
Preis: 3,99 Euro [E-Book]
        11,99 Euro [Print]

 

 

 

 

Klappentext: 
 
 
Die Autorin: 
 
 
Ella Green wurde 1983 in Oberbayern geboren. New York  - der „Big Apple“ - ist ihr absoluter Traum,  denn die pulsierende, riesige und atemberaubende Stadt bedeutet für Sie „Lebe Deinen Traum und glaube an Dich selbst“! In 2013 schrieb Ella ihren ersten erotischen Roman, der auf Anhieb die Bestsellerliste bei Amazon stürmte. Glücklich verheiratet lebt sie mit ihrem Mann in Bayern und backt für Ihr Leben gerne, besonders bunte Cupcakes – inspiriert wurde sie bei ihrer New York Traumreise durch die berühmte „Magnolia Bakery“ mit den allerbesten Schoko-Cupcakes der Welt!
 
Meine Meinung: 
Wow, mal etwas ganz anderes von Ella Green. Diesmal ist die Kulisse in Deutschland und ein richtig schöner Liebesroman. Und was soll ich sagen. Sie beherrscht auch dieses Genre. 
Hannah nutzt die Chance ihren eigenes Cupcake-Café zu eröffnen. Dabei lernt sie Valentin kennen. Er ist Schreiner und wird ihr Stühle, Tische und alle Möbel, die sie für ihr Café benötigt bauen. Er ist ein ganz wunderbarer Mann und bringt Hannah mit seiner Art immer wieder in Situationen, dass sie rot anläuft. Daher bekommt sie von ihm den Spitznamen "Redface". 
Sie passen so wundervoll zusammen und kommen sich auch mit der Zeit näher. Doch dann erfährt Hannah etwas aus dem Leben von Valentin, dass sie den Entschluss fast, den Kontakt abzubrechen. Das alles durch sehr viele Missverständnisse entstanden sind, hofft man, dass sie darauf noch kommt. 
 
Ich habe mich sehr wohl in der Geschichte von Ella Green gefühlt. Und auch wenn ich eine Leserin bin, die lieber Bücher liest, die in Amerika spielen, hat sie mich doch voll und ganz überzeugt. 
Ella Green hat wieder mal bewiesen, welch tolle Autorin sie ist. Sie schreibt sehr authentisch. 
Ihr Charaktere sind echt und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. 
Ich habe mit gelitten und mich auch mit Hannah und Valentin gefreut. Tja und die Cupcakes sind wohl der Hammer. 
Ich bekam großen Appetit auf Hannahs Kreationen bekommen. 
 
Mein Fazit: 
Eine Rezensionen, bei der ich nicht viel überlegen musste. Ich hab sie direkt aus dem Bauch heraus geschrieben. Vielen Dank für das Leseerlebnis. 
Ich kann diesen Roman absolut empfehlen und das Taschenbuch ist wirklich ein Hingucker. Endlich ein Buch, dass ich von Ella Green in den Händen halten durfte. 
 
Meine Bewertung: 5/5
Source: beatelovelybooks.blogspot.de/2015/12/rezension-ella-green-cupcake-kiss.html
Like Reblog Comment
review 2015-12-06 12:05
[Rezension] Gabriele Ennemann - Thalam - Die Hüter der Erde
Thalam: Die Hüter der Erde - Gabriele Ennemann

Titel: Thalam - Die Hüter der Erde
Autorin: Gabriele Ennemann
Verlag: Riverfield Verlag
Erschienen: September 2015
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Seitenzahl: 336 Seiten
Ausgabe: Hardcover

ISBN: 978-3-9524523-2-5
Preis: 19,90 Euro [Print]
          15,99 Euro [E-Book]

 

 

 

 
Ich bedanke mich recht herzlich für das spannende Leseexemplar 

 

Klappentext: 

Nie im Leben hätte der 15-jährige Gidion gedacht, dass er einmal ein richtiger Held sein würde. Doch als er bei einem seiner heimlichen nächtlichen Ausflüge beobachtet, wie feindliche Jäger an der Küste Thalams landen, überstürzen sich die Ereignisse. Gidion erfährt, dass er zu den Avantgarde gehört: vier Auserwählte, die sich den dunklen Mächten stellen. Auf ihrer abenteuerlichen Reise in die unbekannte Unten-Welt treffen sie geheimnisvolle Wesen, die ihnen nicht immer wohlgesonnen sind. Schließlich kommt es zum entscheidenden Kampf ...

Dieser Roman für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren schlägt eine Brücke zwischen zwei Welten, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten. Der Autorin wurde schon im Grundschulzeugnis attestiert: »Gabriele hat zu viel Fantasie.«

Die Autorin: 
 
 
Gabriele Ennemann, geboren 1963, lebt mit ihrer Familie in Essen. Das Schreiben begleitet sie seit ihrer Kindheit. Nach einer Ausbildung im Einzelhandel tauschte sie ihre vertraute Arbeit gegen ein Taxilenkrad und betrieb viele Jahre interessante Studien am ‚lebenden Subjekt‘. Sie wechselte ein weiteres Mal den Beruf und wurde Fahrlehrerin. Heute ist sie in einem Seniorenzentrum beschäftigt und arbeitet mit psychisch erkrankten Menschen. In ihrer knapp bemessenen Freizeit genießt sie es, in der Natur zu sein und zu schreiben. 
»Thalam – Die Hüter der Erde« ist ihr Fantasyroman Debüt.
 

 

Meine Meinung: 

Ich war von Anfang in der Geschichte um Thalam und habe mitgefiebert.
Thalam ist ein kleines Dorf in dem der 15jährige Gidion wohnt. Eines Tages erfährt er von seinem Pflegevater, dass er zu der vierköpfigen Avantgarde gehört, die die Lebensachse beschützen sollen. Diese ist gestohlen worden und es gehört zu seinen Aufgaben, sie wieder zu holen. Nach einer Audienz beim König beginnt für Gideon das große Abenteuer.
Zusammen mit Leona und Levinor. zwei Auserwählte zieht er los, um die Menschen und Erde vor dem Untergang zu retten.

Gabriele Ennemann hat ein ganz tolles Fantasybuch erschaffen, indem nicht immer die üblichen Fabelwesen vorkommen. Sie hat große Phantasie und einen sehr authentischen Schreibstil, der es mir einfach gemacht hat, in das Buch hineinzufinden.
Die Geschichte ist zum größten Teil aus Gideons Sicht erzählt, so dass man wirklich mitten drin ist. Natürlich bekommt man durch die Perspektive der Feinde auch sehr viel mit.
Thalam ist ein richtig schönes Fantasybuch für Kinder ab 10 Jahren.

Mein Fazit: 

Gabriele Ennemann ist ein schöner Debüt-Roman gelungen, den ich absolut weiterempfehlen kann und er nicht nur für Jugendliche gedacht ist.
Schöne Charaktere, eine unvergessene Kulisse und sehr spannende Geschichte.

Meine Bewertung: 5/5 
Source: beatelovelybooks.blogspot.de/2015/12/rezension-gabriele-ennemann-thalam-die.html
Like Reblog Comment
review 2015-12-06 11:03
[Rezension] Nina Melchior - "Hiobsbotschaft - Die Vampirheilerin 2"
Hiobsbotschaft - Die Vampirheilerin 2 - Nina Melchior

Titel: Hibotsbotschaft
Serie: Die Vampirheilerin Band 2
Autorin: Nina Melchior
Verlag: Bookshouse
Erschienen: September 2015
Genre: Paranormale Romance
Seitenzahl: 261 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: 9789963527083
Preis: 4,99 Euro [E-Book]
        11,99 Euro [Print]

 

 


Vielen Dank an den Bookshouse Verlag, dass ich dieses Buch im Rahmen einer Blogtour lesen durfte.

Klappentext: 

Dies ist die Geschichte um die Zukunft von Elise Brennan,

… eine Vampirheilerin, die das Ausmaß ihrer Fähigkeiten überschätzt zu haben scheint,
… eines Ex-Vampirs, den ein viel schlimmerer Trieb plagt als die bloße Gier nach Blut
… und einer Nonne, die derart schreckliche Opfer von beiden verlangt, dass der Preis für Magnus’ Heilung am Ende sogar zu hoch erscheint.

Zwei Monate nach Elises Heilungsversuch an Magnus sterben in einer Alten- und Pflegeresidenz mehrere Menschen an einem vermeintlichen Virus. Als eine der Leichen grausam geschändet aufgefunden wird, plagt vor allem Gabriel ein schrecklicher Verdacht: Schaffte die Heilung an Magnus ein neues Monster?
Elise, die sich seit Magnus’ Biss ihrer Gefühle alles andere als sicher ist, will herausfinden, was hinter seinen nächtlichen Ausflügen und dem mysteriösen Verhalten ihr gegenüber steckt. Was ihr dabei begegnet, übersteigt nicht nur ihre Fähigkeiten als Heilerin, sondern auch ihre Leidensfähigkeit als Frau …

Die Autorin: 
 
 
Nina Melchior wurde 1981 in Waiblingen geboren und lebt mit ihrem Ehemann und ihrem kleinen Sohn in der Nähe von Stuttgart. Mit dem Schreiben begann sie in ihrer Teenagerzeit, woraus 1999 ihr erster Jugendroman hervorging, der von der Waiblinger Kreiszeitung und dem Radiosender SWR1 vorgestellt wurde. Nina Melchior ist gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte. Nach der Geburt ihres Sohnes 2011 arbeitet sie vier Jahre an der dreiteiligen Vampirheilerin-Saga um Elise Brennan. Der erste Teil der Vampirheilerin-Saga wurde innerhalb von 6 Monaten an die 2000 Mal downgeloadet und ebenfalls in der Waiblinger Kreiszeitung vorgestellt. Daraufhin wurde die Romantrilogie vom bookshouse Verlag entdeckt und Band I im Januar 2015 lektoriert unter dem Untertitel „Himmelsgnade“ wiederaufgelegt. Band II der Vampirheilerin „Hiobsbotschaft" wurde im September 2015 veröffentlicht und schaffte es auf Anhieb auf Platz 167 im Kindle-Shop Verkaufsranking (Kategorie Vampire). Der große Showdown der Vampirheilerin „Höllensturz“ erscheint im Mai 2016.
 
Meine Meinung: 
Nina Melchior hat wunderbar an den ersten Band angeknüpft und mich wieder völlig fasziniert. Endlich ist Magnus geheilt, doch um sie herum sterben viele ältere Menschen. 
Dann ereilt Elise noch eine dramatische Nachricht über Cassy und sie muss es schaffen, dass sich alles zum Guten wendet. 
Man lernt in diesem Band viele neue Gesichter kennen. Ich hab mich gefreut, dass auch Michael wieder dabei war. 
Nina Melchior hat mich ihrem wahnsinnig tollen Schreibstil total gefesselt. Ich konnte das Geschehen vor meinen Augen sehen und auch die Protagonisten sind sehr authentisch beschrieben. Die Autorin hat mich sehr berührt.
Nina Melchior hat eine packende Geschichte geschrieben. Ich bin sofort in das Geschehen gefallen und hab mich wie immer in die einzelnen Charaktere verliebt. 
 
Mein Fazit: 
Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf den dritten Teil der Reihe. Es hat mir viel Freude bereitet dieses Buch lesen zu dürfen, mit Elise und Magnus mitzufiebern. Ich kann diesen Roman absolut weiter empfehlen. 
 
Meine Bewertung: 5/5 
Source: beatelovelybooks.blogspot.de/2015/11/rezension-nina-melchior-hiobsbotschaft.html
Like Reblog Comment
review 2015-12-06 10:58
[Rezension] Bärbel Muschiol - Astro Quickie Skorpion "Darkest Love"
Darkest Love: Astro-Quickie: Skorpion - Bärbel Muschiol

Titel: Darkest Love
Serie: Astro-Quickie Skorpion
Autorin: Bärbel Muschiol
Verlag: feelings emotional eBooks
Erschienen: September 2015
Genre: Erotik
Seitenzahl: 75 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: 978-3-426-43381-2
Preis: 1,99 Euro

 
 
Klappentext: 

Ein sinnliches Abenteuer mit einem Skorpion-Mann!
Nach einer gescheiterten Beziehung beschließt Maja ihr Studium im Ausland zu beenden.
Und was wäre ein besserer Ort als der Sunshine State of America.
Fest entschlossen, sich in Zukunft nur noch auf ihr Studium zu konzentrieren und die Männerwelt völlig zu ignorieren.
Stellt Ihr das Schicksal so einige Versuchungen in den Weg. Nicht nur das Mike ein Footballspieler der Miami Dolphins ein Auge auf die junge Deutsche geworfen hat. Es werden auch noch andere Männer auf Maja aufmerksam.
Logan, der bekannteste Clubbesitzer Amerikas, fühlt sich von Majas Unschuld magisch angezogen.
Ein Strudel aus Gefahr, Leidenschaft und Ärger vernichtet Majas Pläne, ein langweiliges Studentenleben zu führen, rigoros.

Die Autorin: 
 
 
Bärbel Muschiol, geboren 1986 in Weilheim in Oberbayern. Glücklich verheiratet lebt und sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern, heute noch immer im tiefsten Bayern. Im Genre Erotik hat sich die Autorin einen festen Platz in den Bestsellerlisten geschaffen.
 
Meine Meinung: 
Maja zieht nach Amerika um dort ihr Studium zu beenden. Am Anfang hat ihr die Sprache in ihren Studienfächern ein wenig zu schaffen gemacht. Sie geht selten aus und büffelt wo sie nur kann. Ihre Freundinnen überreden sie sich einen gefälschten Ausweis machen zu lassen, damit sie in einen angesagten Club reinkommen können. 
Währenddessen hat sie ein Zusammentreffen mit einem berühmten Footballspieler, zu dem sie sich nicht wirklich hingezogen fühlt. 
In ihren Träumen begegnet ihr immer ein Mann, der ihr sehr real vorkommt. 
Mike warnt sie davor in diesen Club zu gehen, weil es kein gewöhnlicher ist, doch zum Trotz nimmt sie ihren gefälschten Ausweis und lässt sich das Nachtleben um die Ohren wedeln. 
Das dieser Club wirklich etwas besonderes ist, merkt Maja schnell, doch hat sie auch das Gefühl beobachtet zu werden und dann tritt ausgerechnet, der Mann aus ihren Träumen in ihr Leben. Auch er hatte diese Träume und so scheint es als hätten sie sich endlich gefunden. 
Das Maja noch Jungfrau ist ahnt Logan nicht und da er kein Kind von Traurigkeit ist, führt es dazu, dass er sie entjungfert. 
 
Die Autorin hat ein tolles Buch geschrieben. Nur ändert sich ihre Schreibweise immer mehr. Erst war es die schüchterne Maja, die sich dann plötzlich in ein sexy und willenlose Frau verwandelt. 
Es machte zu Anfang den Anschein, dass es ein New Adult Roman ist, doch das änderte sich schnell. 
Die Charaktere sind bis auf Maja sehr authentisch. Ich fand, dass Bärbel Muschiol, etwas langsamer Maja in diese erotische Welt hineinkommen lässt und sich nicht auf diese Art ihre Unschuld verliert. 
 
Mein Fazit: 
Alles in allem ist es ein sehr erotisches und sinnlicher Kurzroman, den ich sehr genossen habe. Ich habe schon einige Bücher von Bärbel Muschiol gelesen, so dass ich mich freuen konnte, dass sie ihrem Schreibstil treu blieb. 
Einen halben Stern Abzug muss ich aber geben, das mir das mit Maja irgendwie zu schnell ging. 
Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. 
 
Meine Bewertung: 4,5/5
Source: beatelovelybooks.blogspot.de/2015/11/rezension-barbel-muschiol-astro-quickie.html
Like Reblog Comment
review 2015-12-06 10:54
[Rezension] Tina Folsom - Scanguards Vampire Band 1 "Samsons Sterbliche Geliebte"
Samsons Sterbliche Geliebte - Tina Folsom

Titel: Samsons Sterbliche Geliebte
Serie: Scanguards Vampire
Autorin: Tina Folsom
Verlag: Selfpublisher
Erschienen: Dezember 2011
Genre: Romantic Fantasy, Erotik
Seitenzahl: 269 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch, Broschur

 

 

 

Klappentext:

Junggeselle Samson leidet unter Erektionsstörungen. Nicht einmal sein Psychiater kann ihm helfen. Das ändert sich, als die schöne sterbliche Buchprüferin Delilah nach einem scheinbar zufälligen Angriff in seine Arme fällt. Plötzlich ist mit seiner Hydraulik wieder alles in Ordnung - zumindest so lange Delilah die Frau in seinen Armen ist. Seine Skrupel, mit Delilah ins Bett zu gehen, schwinden, als sein Psychiater ihn davon überzeugt, dass dies der einzige Weg ist, sein Problem zu lösen. Mit dem Gedanken, dass alles was er braucht nur eine einzige Nacht mit ihr ist, lässt er sich auf ein Intermezzo voller Leidenschaft mit Delilah ein. Doch einen weiteren Angriff und eine Leiche später, hat Samson alle Hände voll zu tun: nicht nur damit, Delilah zu verheimlichen, dass er ein Vampir ist, sondern auch damit herauszufinden, warum jemand versucht sie loszuwerden.

Die Autorin:

 


Tina Folsom ist gebürtige Deutsche und lebt schon seit über 20 Jahren im englischsprachigen Ausland, die letzten 10 Jahre davon in San Francisco, wo sie mit einem Amerikaner verheiratet ist.
Tina ist schon immer ein bisschen herumzigeunert und hat in vielen verschiedenen Orten gelebt: nach Lausanne in der Schweiz, arbeitete sie kurzzeitig auf einem Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer, verbrachte dann ein Jahr in München, bevor sie nach London zog. Dort ließ sie sich als Buchhalterin ausbilden. Aber die Wanderlust ergriff sie nach 8 Jahren in England, und sie zog über den großen Teich.
In New York war sie ein Jahr auf der berühmten Schauspielschule, der American Academy of Dramatic Arts. Danach blieb sie ein Jahr in Los Angeles, wo sie an der UCLA Drehbuchschreiben studierte. Dort lernte sie auch ihren Mann kennen, der in San Francisco lebte. So zog sie kurzerhand drei Monate später nach San Francisco.
Erst war sie dort als Buchhalterin und Steuerberaterin tätig. Sie machte sogar ihre eigene Kanzlei auf. Doch damit war sie noch nicht ganz zufrieden. Eine Zeit lang hatte sie ihr eigenes Immobiliengeschäft, aber das Schreiben vermisste sie sehr. Also fing sie im Herbst 2008 wieder damit an und schrieb ihren ersten Liebesroman.
Vampire haben es ihr schon immer angetan. Mittlerweile hat sie 15 Bücher in Englisch sowie 10 in anderen Sprachen (Französisch, Spanisch und Deutsch) herausgegeben. Sie ist gerade mitten drin, alle ihre Bücher ins Deutsche übersetzen zu lassen.

Meine Meinung:

Der erste Satz des Buch hat mich schon umgehauen.
Ein Vampir mit Errektionsproblemen und außerdem regelmäßig einen Psychiater besucht fand ich von Anfang an sehr witzig.
Samson Woodford ist der Besitzer von Scanguards ein Unternehmen für das für Sicherheit und Bewachung spezialisiert ist. Viele der Angestellten sind ebenfalls Vampire, aber auch Normalsterbliche arbeiten für das Unternehmen. Unterstützt wird Samson von seinen Freunden Amaury, Ricky und Thomas, die ebenfalls Vampire sind.
Durch die Trennung seiner Freundin Ilona, mit der Samson einen Blutbund eingehen wollte, fiel er in ein tiefes Loch und hatte plötzlich Errektionsprobleme.

Deliah wurde von einem Unternehmen engagiert, um das Verschwinden von Geldern aufzudecken. Dadurch gerät sie in Gefahr
Als Deliah auf der Strasse überfallen wurde und sich Hilfe bei Samson Woodford holen wollte, verwechselt dieser Deliah mit einer Stripperin, die seine Freunde anlässlich seines Geburtstages gebucht hatten.
Durch diese Verwechslung war die plötzliche Errektionsstörung verschwunden. Beide verfallen in eine leidenschaftliche Beziehung, mit dem einzigen Problem, das Deliah nicht ahnt, das Samson ein Vampir ist.

Mein Fazit: 

Dies ist der erste Teil von Scanguards Vampir Serie
Ich hab es genossen, das Buch zu lesen. Es hat mich sehr unterhalten gefühlt., obwohl der Thrillanteil erst gegen Ende des Buch zunimmt. Im Grunde handelt es sich um einen leidschaftlich, erotischen Roman mit einem Schuss Thrill. Stellenweise war das Buch sogar sehr witzig und der Schreibstil der Autorin hat das besondere etwas.

Meine Bewertung: 5/5
Source: beatelovelybooks.blogspot.de/2015/11/rezension-tina-folsom-scanguards.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?