logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Lieblingsbuch
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2015-06-14 22:27
Der verschollene Prinz: Roman - C.S. Pacat,Viola Siegemund
"Na, wie heißt du Schätzchen?", fragte Laurent lauernd. Damen wusste, das er besser daran täte, der zuckersüßen Stimme nicht zu antworten. Schweigend sah er hoch, und ihre Blicke trafen sich. Ein Fehler. Sie starrten einander an.

 

Wie habe ich mich darauf gewartet das dieses Buch endlich auch bei uns erscheint. Ich wurde nicht enttäuscht und für meine Geduld mit einem unheimlich tollen Buch belohnt. Wieso das so ist erzähle ich gleich. Weitere Bände erscheinen- ich freue mich.

Es fängt schon spannend an, wir werden mitten ins Geschehen geworfen und finden uns unter attraktiven höfischen Sklaven wieder die für ihren Dienst hergerichtet werden. Gewaschen, gesalbt und in aufwendige Gewänder gehüllt sollen sie so den Gelüsten ihrer künftigen Herren dienen. Alle scheinen sich gerne in ihr Schicksal zu fügen. Alle bist auf Damen. Er ist der Prinz aus dem verfeindetem Königreich und er hasst Laurent sofort.

Laurent tut auch nichts um das zu ändern, im Gegenteil. Intrigant und berechnend geht er jedesmal bis an die äußersten Grenzen und schürrt so Damens Hass gegen sich. Er demütigt ihn und auch sonst scheint Laurent Damen lieber tot zu sehen, doch so einfach wie man nun denkt, ist es nicht. Denn Laurent ist nicht ganz so wie man vermutet.

Hinter einer beeindruckend dicht aufgebauten Kulisse ziehen politische Intrigen Laurent und Damen immer mehr in den Abgrund. Ein Gewaltiger Komplott deutet sich an und droht für alle am Hof schreckliche Konsequenzen mit sich zu bringen. Laurents Rolle in dem Spiel tritt immer mehr hervor.

Das Setting ist überzeugend und die Arena in der die "Spiele" stattfinden erinnert mich ein wenig an die römischen Galdiatorenkämpfe. Nur das es in diesem Fall ein wenig anders als erwartet zugeht. Das Buch ist von erotischen Szenen und Andeutungen durchzogen die sich dem Leser aber nie unangenehm aufdrängen.

Die Charaktere;
Damon, er ist als Sklave aufsässig und leistet gerne widerstand, klug und mutig stellt er sich den Herausforderungen. Trotz seiner eigenen schlimmen Lage denkt er noch an andere und zeigt noch eine weitere Seite an sich, er hat Mitgefühl das macht ihn sympathisch.

Laurent, Kronprinz. Er ist wunderschön und gilt als ebenso eiskalt, seine teilweise arrogante Art lässt einen Laurent anfangs hassen.Manchmal hat man das Gefühl das Laurent keinerlei Gefühle kennt. Im weiterem Buchverlauf erkennt man aber das auch Laurent seine Tiefen hat, nein er ist nicht nur der eiskalte Prinz, Er hat noch viel mehr zu bieten. Was das ist dürft ihr jedoch selbst herausfinden.

Der Schreibstil ist wunderbar einfach und man fliegt nur so über die Seiten. Ich hätte mir gewünscht das es nochmal doppelt soviel gewesen wären. Ich will MEHR davon .

Was soll ich groß sagen? ICH L I E B E dieses Buch. Es hat alles was ich mir von einem tollen Buch wünsche, Spannung, eine klasse Handlung und super Charaktere. Mein besonderes Highlight; die aufkeimende Liebe zwischen Laurent und Damen. Ich kann allen Liebhabern toller Bücher nur zum Kauf raten; denn selbst wer nicht unbedingt darauf steht das ich zwei Männer ineinander verlieben wird hier mit einer ungewöhnlich tollen Geschichte belohnt. Auf die beiden Folgebände bin ich schon sehr gespannt. Es wird schwer auf den zweiten Teil der im Frühjahr 2016 erscheint, zu warten.

 


In einem Satz: MEIN LIEBLINGSBUCH <3<3 2015 <3<3

Der verschollene Prinz erhält 10 von 5 Sternen und hat damit LIEBLINGSBUCH STATUS

Like Reblog Comment
text 2013-12-09 10:41
Book Playlist Challenge Day 30: Choose a genre/theme day! Choose among any of the aforementioned music genres and list a prompt and book under that theme. (Experimental)
Peter Pan und Wendy - Anne Grahame Johnstone

Wie wäre es mit Evergreen: Ein Buch, das ich als Erwachsene genau so liebe wie als Kind?
Dann ist die Antwort Peter Pan.
Meine erste Ausgabe war wunderschön illustriert von Anne Graham Johnstone. Der Text war interessanterweise "für Kinder nacherzählt". Auch ein Hinweis auf die Universalität der Geschichte.

Das Buch enthielt auch eine Karte vom Niemalsland und hat meine Fantasie befeuert. Ich habe das Buch immer noch greifbar an meinem Bett. Interessanterweise habe ich zwischen dem Disneyfilm und dem Buch immer strikt unterschieden, die beiden Versionen niemals miteinander in Verbindung gebracht. Es waren für mich zwei unterschiedliche Geschichten.

Peter Pan war auch das erste Buch, das ich selbst gebunden habe - auf Englisch, wegen des Copyrights auf den Übersetzungen. Das war nur eine Übung und ist bei weitem nicht mein schönstes Buch, aber ich habe es komplett selbst gemacht. In dieser 'Ausgabe' habe ich das Buch dann auch auf Englisch gelesen.

Peter Pan hat wirklich für jede Altersgruppe etwas zu bieten. Wenn ich als Kind fasziniert von dem fernen Nimmerland und den zahllosen Abenteuern war, mag ich heute die schöne, traurige Vorstellung eines Jungen, der Wendy, die verlorenen Jungen und auch Hook bald vergessen haben wird, weil er ewig jung ist und Erinnerungen ihm nicht wichtig sind.


Damit ist die Book Playlist Challenge fertig und bestanden! Jippie.

Source: elektrischersalon.blogspot.de/2013/12/day-30-choose-genretheme-day-choose.html
Like Reblog Comment
text 2013-12-07 14:53
Book Playlist Challenge Day 28: Name a book with a nostalgic or feeling of home. (Country)
Anne auf Green Gables - Irmela Erckenbrecht,L.M. Montgomery

Anne of Green Gables. Ein besseres Zuhause kann ich mir nicht vorstellen. Als Kind habe ich mir vorgestellt, wie es wäre, mit Anne befreundet zu sein. Wir hätten so viel Spaß gehabt! In Deutschland ist die kleine Anne leider wenig bekannt, in ihrer kanadischen Heimat wird sie dagegen verehrt.

 

Anne ist ein fantasievoller Rotschopf, ein Waisenkind, das den Alltag der alten Cuthbert-Geschwister gehörig durcheinander bringt. Dabei wollten sie doch eigentlich einen Jungen adoptieren, damit der gute Matthew im Alter eine Hilfe auf dem Feld hat... Die Geschichte spielt um 1900 auf Prince Edward Island. Die Cuthberts leben in einer kleinen Gemeinde, alles ist sehr ländlich und naturbelassen, es gibt eine Sonntagsschule und Picknicks (in diesem Buch wird so verdammt gut gekocht!). Und zu jeder Gelegenheit eckt Anne an und gerät in Schwierigkeiten.

Source: elektrischersalon.blogspot.com/2013/12/book-playlist-challenge-day-28-name.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2013-12-04 14:48
Book Playlist Challenge Day 25: Name a book you've read in the past that still remains with you today. (Old School)
The Lord of the Rings - J.R.R. Tolkien

Ganz klar: Der Herr der Ringe. Hat mich beim ersten Lesen auf eine Weise ergriffen, die selbst ich olle Leseratte nicht kannte. Ich lese das Buch immer auf die eine oder andere Art in verschiedenen Sprachen und Medien. Es ist das einzige Buch, das ich in vierfacher Ausführung besitze (deutsche Einzelbände, deutsche Gesamtausgabe, englische Gesamtausgabe und englisches Hörbuch). Bei jedem Lesen entdeckt man etwas Neues. Mit Tolkiens Werk werde ich mich wohl mein Leben lang befassen können. Auch seine linguistischen Leistungen interessieren mich, seine Essays und seine ganze Erzähltheorie finde ich faszinierend. Vielleicht studiere ich unter anderem deswegen Literatur und Linguistik. Im Herr der Ringe blättere ich genauso, wenn es mir schlecht geht wie wenn ich mich an etwas von früher erinnern möchte; es hat mich von all meinen Büchern bestimmt am stärksten beeinflusst und geprägt.

Source: elektrischersalon.blogspot.com/2013/12/book-playlist-challenge-day-25-name.html
Like Reblog Comment
review 2013-11-24 11:02
Book Playlist Challenge Day 15: Book that you've read set in the 18th - 19th centuries. (Classical)
Jonathan Strange & Mr Norrell - Susanna Clarke,Anette Grube,Rebekka Göpfert

Ich habe erlebt, dass Leute das Buch langweilig fanden oder sich von den ausschweifenden Fußnoten abgelenkt fühlten, aber ein weiteres meiner Lieblingsbücher ist Jonathan Strange & Mr. Norrell.

 

Es ist eine magische Geschichte in einer Art alternativem 19. Jahrhundert. Nie werde ich mein Schaudern vergessen, als ich zum ersten Mal den Roman las und ganz am Anfang Mr. Norrell den ehrwürdigen Gentlemen von York beweist, dass er praktische Magie beherrscht: Er lässt die Figuren der Kathedrale von York zum Leben erwachen und die haben einiges zu erzählen ...

Das lässt die Magiergemeinschaft in Ehrfurcht erzittern, denn diese Gentlemen lesen nur Bücher über Magie, sie betreiben keine Magie. Doch nun ist die praktische Zauberei nach England zurückgekehrt.

 

Bald findet sich Konkurrenz für den eigensinnigen Mr. Norrell: Der junge, ambitionierte Jonathan Strange wird zu seinem Schüler. Doch bald überflügelt Strange den Alten, was der gar nicht gerne eingestehen möchte ...


In diesem sehr dicken Buch versammeln noch einige weitere Erzählstränge und kleine Exkurse (auch in besagten Fußnoten), sodass es schwer ist, darüber zu schreiben. 

 

Aber um noch mal auf das 19. Jahrhundert zurückzukommen: Obwohl es hier um Zauberei geht, merkt man deutlich, dass die Autorin eine tiefe Zuneigung zu der Kultur dieser Zeit empfindet. Zahlreiche Details lassen die Geschichte lebendig werden. Außerdem erlebt man die napoleonischen Kriege aus nächster Nähe, nur aus ganz neuer Perspektive. Es ist einfach alle dabei, was man braucht: Steife englische Gentlemen, Venedig, pompöse Einrichtungen, in die viel dunkles Holz involviert ist.

 

Was ich an dem Roman auch besonders zu schätzen weiß sind seine dunklen Seiten. Es kommen einige Elfen vor, die ihrem Ursprung so viel näher sind als dem Kitsch, den man heute so unter "Fee" / "Elfe" versteht. Das sind düstere, egoistische Gestalten, die grausam und vor allem äußerst nachtragend sind.

 

Ein athmosphärisch sehr dichter Roman. Ich hoffe sehr, dass Susanna Clarke diesen Coup irgendwann wiederholen kann. Bis dahin versuche ich, Jonathan Strange & Mr. Norrell über verschiedene Sprachen und Medien immer wieder neu zu entdecken. (Tipp: Das Original ist absolut fantastisch. Das Vokabular ist einzigartig, darum empfehle ich die englische Ausgabe nur an geübte Englischleser. Ich weiß, wovon ich spreche, denn ich wollte das Original zuerst vor sieben Jahren lesen und fand es sehr schwer. Im letzten Jahr ging mir das viel leichter von der Hand, wohl durch meine inzwischen größere Erfahrung mit englischen Texten.)

 

 

 

Halbzeit!

15 von 30 Challengetagen sind vorbei und ich kann sagen, dass es Spaß macht und anstrengend ist. Aber ich wollte es ja nicht anders ;)

Durch diese Challenge wird mir klar, was meine Lieblingsbücher sind, bei manchen ist mir erst bewusst geworden, wie sehr sie mich geprägt haben. Dafür lohnt es sich, mal ernsthaft seine Bücherregale zu durchwandern. Ich spüre, dass da eine "Lieblingbücher auf Lebenszeit"-Liste lauert ...

Source: elektrischersalon.blogspot.com/2013/11/book-playlist-challenge-day-15-book.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?