logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: MysteryThriller
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2016-11-05 10:06
300 Jahre sind eine lange Zeit...
Mortalitas: Mysterythriller (Schwarzes Blut 2) - Melanie Vogltanz

Klappentext:
Ungarn im Jahre 1610: Drei Jahrhunderte sind vergangen, seit Elyssandria in ihrer Heimatstadt Wien gegen die blutgierigen Strigoi in die Schlacht gezogen ist - selbst für eine Unsterbliche wie sie eine lange Zeit. Die Jahre haben sie hart und grausam gemacht. Längst ist sie jenen gleich, die sie einst mit dem schwarzen Blut infiziert haben. Als ihre alte Freundin Undine sie aufsucht, um ihre Hilfe in einem neuerlichen Krieg der finsteren Mächte zu erbitten, möchte Elyssandria die Hemykine abweisen - doch da wird sie selbst Opfer einer gemeinen Intrige. Von einem Unbekannten vergiftet, verliert Elyssandria ihre Unsterblichkeit und muss plötzlich um Leib und Leben fürchten. Sie muss sich in die Abgründe der Unterwelt begeben und sich übermenschlichen Feinden entgegenstellen. Doch die Zeit ist knapp. Kann sie den Giftmischer finden, bevor die Last ihres langen Lebens sie niederstreckt?

Über den Autorin:
(papierverzierer)
Melanie Vogltanz wurde 1992 in Wien geboren und studiert Germanistik und Anglistik an der Universität Wien.
Bereits im Alter von neun Jahren versuchte sie sich erstmals an kleinen "Buchprojekten". Ernsthaft zu schreiben begann sie mit nur elf Jahren, als sie die Arbeit an ihrem Debüt-Roman "Im Kreis der Flammen" in Angriff nahm. Diesen konnte sie zwei Jahre später, im Sommer 2007, unter dem Titel "Im Kreis der Flammen - Schatten der Dämmerung" als ersten Band einer Reihe veröffentlichen. Es folgten zahlreiche weitere Publikationen im Bereich Phantastik, Science Fiction & Horror, selbstständig wie unselbstständig.
Für den Papierverzierer Velag hat Melanie Vogltanz bereits WEG INS NICHTS, VOR DEM FALL und DER LETZTE AUFSTAND von Francis Knight übersetzt und den Dreiteiler SCHWARZES BLUT mit den Bänden MALEFICUS, MORTALITAS und MUNDITIA veröffentlicht.
Weitere Informationen zu der Autorin auch auf ihrer Homepage oder auf ihrer Facebookseite.

Erster Satz:
Zum wiederholten mal fuhr der Lederriemen auf den weißen Rücken des Mädchens herab.

Gestaltung:
Die Gestaltung ist genau so wie bei dem ersten Buch, hier ist jeglich die Farbe verändert worden, was meiner Meinung nach eine sehr gute Reihen Zugehörigkeit widerspiegelt!
Also mein Geschmack ist es auf jeden Fall!

Inhalt:
Die ganze Geschichte spielt 300 Jahre später als der erste Teil und zeigt das Leben von Elyssandria die nun eine Adelige ist. Das Leben als Adelige ist sehr schön jedoch auch sehr schwer da niemandem auffallen darf das Angestellte verschwinden.
Zu ihrem Überfluss taucht dann auch noch ihre alte bekannte Undine auf und verschilmmert in Elyssandria Augen alle ihre Probleme…

Meine Meinung:
Der zweite Teil gefällt mir auch sehr gut, er ist ganz anders der erste und sehr sehr geheimnisvoll. Es sind 300 Jahre vergangen und so stellt sich der Leser auf jeden Fall die Frage was in der Zeit passiert ist, wo ihre Freunde sind und wie sie zur Adeligen geworden ist. Ja so einige Fragen und es wird auch ein Großteil beantwortet, jedoch nicht alle und das hat mich doch etwas enttäusche, den sie wurden immer wieder angeschnitten und dann wenn man dachte jetzt gleich weiß man es endlich wurde abgebrochen. Jedoch kann ich hier anmerken das man sich doch schon selber denken kann was passiert sein könnte.
Was mir jedoch nicht so ganz gefallen hat ist der Einstieg in die Geschichte, weil ich es selber nicht so ganz nachvollziehen konnt.
Der Schreibstil der Autorin hat sich meiner Meinung etwas verändert und das ist sehr Positiv ausgefallen, einfach aus dem Grund das die Protagonistin älter geworden ist und man das dadurch erkennt.
Elyssandria hat sich in diesem Buch auch sehr verändert und  sie zeigt sich am Anfang der Geschichte wirklich von ihrer schlechtesten Seite, aber ob sie sich wirklich wieder zum besserem bekennt müsst ihr selber rausfinden 

Bewertung:
∞∞∞∞

Like Reblog Comment
show activity (+)
review SPOILER ALERT! 2016-08-24 14:48
I Slowly Dig into my Online Books Outlet Loot: This Time, it is Icarus by Russell Andrews

 

I finished it rather quickly and was surprised at how fast I read this book, considering that I did most of the reading while commuting to work. It was fun to read a thriller after a long time. Maybe, that is the secret, I like what the genre has to offer but only if I take it in small, infrequent doses. Most of the time, I need some fantasy mixed with my mystery.

 

Some minor quibbles that I had with the book:

 

Jack started sounding like his mentor, Dom, as he started to get old. I think the author caught on to that early in the story and made the similarity go away.

 

Unnecessary details, such as when Jackie was taken to the hospital and had multiple surgeries. I know that it was important for us to know that happened. I just don't know why it was equally important to know how it happened. Needless to say, I skimmed some of those pages.

 

The murderer's identity was a big letdown. I figured why Kid moved away in the first place right when it happened even though it took until the end of the book to be revealed. That is why I was surprised why the murdered would be who-they-were.

 

No idea why when it took Jack all his life to stop blaming himself for not being able to save his mom, he found it relatively easy to not feel guilty over the deaths of his wife and almost-adopted son.

 

What I Liked:

 

Dom was my favorite character and I would have liked to read more about him. I checked but no spin-offs/prequels etc. I guess UF has me spoiled when it comes to characters' backstories and such.

 

I loved how Jackie dealt with his fear of heights and how it was always present in his life.

 

A few images of the mythological Icarus on whom the title of this book is based:

 

 

 

 

I bought my copy of this book from Online Books Outlet. It was in sufficiently good condition, considering it was a used book. Go here to see the rest of my book haul!

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-09-07 20:15
The Bramski Case
The Kramski Case - J.J. Ward

A thriller set in England with a Russian and an American as two of the three (or should that be four?) protagonists. Four, I think, because the three men that are there from the outset and form the nucleus of MI7 are soon joined by a young woman, Marcie Brown, who plays a larger and larger part as the story progresses until, it seems, she takes over completely and is the girl from Kandahar in the sequel The Girl from Kandahar. I haven’t read that yet, but definitely will. There are several other extremely sympathetic characters who might be contenders for a reader’s choice of favourite character, but myself I identified with Marcie all through this first book and am sure I shall continue to do so as her adventures in Kandahar unfold.

 

Altogether, an excellent start to what could turn out to be an outstanding mystery series.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-06-08 17:00
As Red As Blood
As Red as Blood - Owen Witesman,Salla Simukka

Author: Salla Simukka 

Translated by: Owen F. Witesman

 

Series: Lumikki Andersson #1 (Snow White #1)

 

Rating: An enthusiastic 4 stars

 
I received this book free from NetGalley with the hope that I would review it. The opinion that this is a solid mystery/thriller YA story is purely my own.
 

Book Blurb: In the midst of the freezing Arctic winter, seventeen-year-old Lumikki Andersson walks into her school’s dark room and finds a stash of wet, crimson-colored money. Thousands of Euros left to dry—splattered with someone’s blood.Lumikki lives alone in a studio apartment far from her parents and the past she left behind. She transferred into a prestigious art school, and she’s singularly focused on studying and graduating. Lumikki ignores the cliques, the gossip, and the parties held by the school’s most popular and beautiful boys and girls.

But finding the blood-stained money changes everything. Suddenly, Lumikki is swept into a whirlpool of events as she finds herself helping to trace the origins of the money. Events turn even more deadly when evidence points to dirty cops and a notorious drug kingpin best known for the brutality with which he runs his business.As Lumikki loses control of her carefully constructed world, she discovers that she’s been blind to the forces swirling around her—and she’s running out of time to set them right. When she sees the stark red of blood on snow, it may be too late to save her friends or herself.

 

This book surprised me in a good way.

 

This is a layered YA mystery/thriller - not a fairytale retelling. Or at least if it is a retelling my tired brain does not recognize the story of Snow White anywhere in this book.  One layer is the immediate mystery/thriller revolving around some (literal) blood money found thrown in front of a classmate's house. There is also a larger arc revolving around Lumikki's past.  The latter blindsided me at the way it was revealed. I remember thinking, "What?!" Loved it.

 

Lumikki is likable and reads as a guarded teenager. Understandable as you learn more about her. The setting is cold, in Finland. It's well done, you can feel it in the words, the coldness becoming almost a character unto itself.

 

The mystery/thriller aspect is solid. You're given all the pieces to the puzzle early on with the ever present WHY? missing. It was nice to put the pieces together to find out the answer.

 

Fairytales are a recurrent theme in the book, in unusual and creative ways. Without spoiling it, I was impressed with how they were woven into the narrative without making the plot awkward or completely unbelievable. The book never dragged for me. I enjoyed learning about what made Lumikki tick.
 
I have the other two books in the series courtesy of Netgalley and I look forward to reading them.
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-03-24 20:29
Korona | Thomas Thiemeyer
Korona: Mysterythriller (German Edition) - Thomas Thiemeyer

Autor: Thomas Thiemeyer
Titel: Korona
Genre: Mysterythriller
Verlag: Knaur HC, [04.10.2010]
HC, 512 Seiten, zur Zeit nur gebraucht zu haben
ISBN: 3426662914
TB, 512 Seiten, 9,99 €
ISBN: 3426638517
Kindle-Edition: 512 Seiten, 9,99 €
ASIN: B004WOTXMG
gelesen [via Skoobe]

 

Bewertung: 

 

Inhaltsangabe (Amazon):

Gorillaforscherin Amy Walker hat Alpträume, seit ein Mitglied ihres Teams auf mysteriöse Weise verschwand. Ausgerechnet ein Ex-Sträfling soll die Gruppe nun verstärken, zu dem – außer den Gorillas – niemand so recht Vertrauen fassen will. Als sich das Forscherteam trotz bedrohlicher Sonnenaktivität und seltsamer Wetterphänomene ins ostafrikanische Ruwenzori- Gebirge aufmacht, um den Vermissten zu suchen, beginnt ein Abenteuer, das Amy an die Grenzen ihres Verstandes bringt...

Meine Meinung:

 

Thomas Thiemeyer ist inzwischen zu einem meiner deutschen Lieblingsschriftsteller geworden, und dabei habe ich noch gar nicht seine hoch geschätzten Jugendbücher gelesen, sondern nur die spannenden Mysterythriller bisher. Doch diese haben es in sich, denn seine Recherchen reichen weit; es ist immer wissenschaftlich fundiertes Wissen gekoppelt mit einer Legende, Sage oder einer anderen historischen Vorlage die Grundlage für seine Fiktion.

 

Seine Charaktere sind plastisch ausgearbeitet und handeln nachvollziehbar. Schnell erfahren wir mehr über die Berggorillaforschung im Virunga-Nationalpark und spüren verschiedene Spannungsströme, anfangs wegen Ray, einem ehemaligen irischen Sträfling, dem natürlich Misstrauen entgegen gebracht wird, später vor allem wegen der Sonneneruptionen, weshalb das Wetter und sämtliche elektrischen Geräte verrückt spielen und dann wegen des Wurmlochs und die damit verbundenen Abenteuer und Gefahren in einer Parallelwelt.

 

Dass Thomas Thiemeyer vor Ort recherchiert hat, ist für uns Leser von großem Nutzen, denn er schildert nicht nur das Leben der Gorillas in den Virunga-Nationalparks präzise und anschaulich, man meint sogar die Farben, Gerüche und Laute der Flora und Fauna selbst zu sehen und zu erleben. Zudem werden wir angestoßen, uns nicht immer für die Krone der Schöpfung zu halten und ganze Arten von Lebewesen auszurotten.

Wer mehr über die Recherchereise lesen möchte, wird –> HIER fündig.

 

Das Buch hat keine Längen, keine Schwachstellen und ist am Ende eine “runde Sache”. Der Autor schreibt einen flüssigen, anschaulichen und spannenden Stil, so dass es einem leicht fällt, sich mit dem Buch in eine Ecke zu setzen und buchstäblich in eine andere Welt zu entfliehen… Letztendlich wird wohl jeder überrascht werden.

 

10/10 Punkte :D

 

Zitat:

»Seid vorsichtig, okay?«, sagte Ray. »Mir ist nicht wohl bei der Sache.« Er deutete auf die merkwürdige Verzierung am Türrahmen. Ihm war aufgefallen, dass das, was er auf den ersten Blick für weiße Zweige oder Äste gehalten hatte, beim näheren Hinsehen Fingerknochen waren. Und was da so rot leuchtete, war auch keine Farbe. Es war Blut.

 

Korona
Source: sunsys-blog.blogspot.de/2015/03/gelesen-korona-thomas-thiemeyer.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?