logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Oliver-Becker
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2014-07-29 09:20
~*~ Schwarz ~*~
Das schwarze Erbe - Oliver Becker

Klappentext


Das dunkle, von Nebelschwaden durchzogene Höllental im Schwarzwald der 1870er Jahre: Der gescheiterte Überfall auf eine Kutsche ist der Ausgangpunkt zu einer dramatischen Reise von der Alten und in die Neue Welt. Tobias, als Waise aufgewachsen, versucht, das Rätsel seiner Herkunft zu lösen. Dabei ist er einer geheimnisvollen Dame auf der Spur, die den Helden seiner Jugend getötet hat und vieles über Tobias’ Abstammung zu wissen scheint. Die Verfolgung wird zum Abenteuer seines Lebens. Schwarzes Blut, die geheimnisvollen Kräfte der Krähen und ein Bärenmedaillon kommen ins Spiel. Tobias begegnet nicht nur einem mysteriösen Familienfluch, sondern auch seiner großen Liebe. Doch die Dämonen, die ihn verfolgen, müssen erst besiegt werden ...

Quelle: bookshouse


Bewertung

Wie schon gesagt, hatte ich mich riesig gefreut, dass ich das Buch gewonnen hatte und war auch schon sehr gespannt wie das Buch ist. Ich habe bisher nicht viele historische Romane gelesen, daher wusste ich auch nicht richtig was auf mich zukommt. Der Klappentext jedoch hatte mich neugierig gemacht

Ich bin in die Geschichte sehr fix rein gekommen. Oliver Becker hat einen wirklich schönen und angenehmen Schreibstil, dem man sofort folgen kann.

Die Geschichte fängt mit einer kleinen Erzählung an, damit man Tobias kennen lernen kann. Tobias wurde als Kind von Johann von Kusterberg aus dem Waisenhaus geholt und er zog ihn groß, jedoch hatte Johann nicht den besten Einfluss auf Tobias, denn er gehörter einer berüchtigten Bande an, die gerne reiche Leute überfielen. Tobias kannte es nicht anders und wollte unbedingt so wie Johannes werden.

Beim letzten Überfall wurde Johann umgebracht und Tobias konnte nichts tun. Er konnte nicht mal nach außen hin trauern, nur innerlich zerbrach er fast. Erasmus, ein Freund von Johann, nahm sich Tobias an und ging mit ihm vom Schwarzwald nach Hamburg um dort die Mörderin von Johann zu finden, was sich nicht als ganz einfach heraus stellte.

Als Tobias und Erasmus in Hamburg nicht mehr weiter kamen, fand Erasmus raus, dass die Mörderin mit einem Schiff nach New York wollte. Wie es Erasmus geschafft hatte, ein teures Ticket für New York zu kaufen, blieb Tobias erst einmal schleierhaft, doch Erasmus setzte Tobias auf das Schiff und verabschiedete sich. Nur eines wusste Tobias, er musste heraus finden wer er war, aber ob das in New York sein würde?

Auf den Schiff traf er die Familie von Elisabeth wieder, denen er im Schwarzwald gegen einem Banditen geholfen hatte und so überstand er leicht die Reise nach New York. Nun galt es für Tobias raus zu finden wer er war, dass ihn sein Weg durch die Prärie führen und er sich einmal mit Indianer anfreunden würde, hätte er niemals geglaubt.... Und ob es der richtige Weg war, dass musste Tobias raus finden...

Das Buch war absolut spannend und wirklich toll erzählt. So viele hystorische Romane habe ich noch nicht gelesen, aber ich bin wirklich begeistert. Der Schreibstil ist flüssig und wirklich gut zu lesen und man kommt sofort in die Geschichte rein. Bis zur letzten Seite hatte mich die Story gefesselt. Ich fand es eigentlich schade, dass das Buch dann zu Ende war :)


Fazit

Ein super gelungener Roman, den ich mit viel Begeisterung "weg geatmet" habe. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, dass ich das Buch lesen durfte. Für mich gibt es nur eine Bewertung und das sind glatte 5 Sterne. Ein super Buch.

 

Source: mydanni76.blogspot.de/2014/07/55-das-schwarze-erbe-kindle-edition.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?