logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Schroder
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-06-25 20:39
Furious Rush Verbotene Liebe
Furious Rush. Verbotene Liebe: Roman - S... Furious Rush. Verbotene Liebe: Roman - S.C. Stephens,Babette Schröder

€ 12,99 [D] inkl. MwSt. 

 

€ 13,40 [A] |  CHF 17,90* 

 

(* empf. VK-Preis) 

 

Paperback, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-442-48381-5

 

Erschienen: 20.03.2017 

 

 

 

 

Geschwindigkeit liegt Mackenzie im Blut. Als Tochter der berühmten Cox-Familie möchte sie es in ihrem ersten Jahr auf der Motorradrennbahn allen beweisen. Doch sie hat nicht mit Hayden Hayes gerechnet – arrogantes Ausnahmetalent und ausgerechnet Fahrer für die Erzrivalen ihrer Familie. Um das Ansehen der Cox zu retten, muss Kenzie gewinnen und sich vor allem von Hayden fernhalten, dem die Frauenherzen scharenweise zufliegen. Doch Kenzie stellt fest, dass sie alles andere als immun gegen seinen Charme ist. Und dass sie beide etwas verbindet, das größer ist als der alte Hass, die Eifersucht und ein lebensgefährlicher Wettkampf ...

Meine Meinung:

 

Ich habe zufällig entdeckt, dass es von S.C. Stephens eine neue Reihe gibt. Da ich schon viel von ihrer vorherigen Reihe gehört habe, wollte ich diese Reihe einfach von Anfang an verfolgen. Freundlicherweise wurde mir das Buch zu Rezensionszwecken vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gelungen, der Schreibstil war sehr flüssig. 

Kenzie hat mir von Anfang an als Protagonistin sehr gut gefallen. Man hat ihr auch richtig angemerkt, unter welchem Druck sie steht, da die Firma ihres Vaters mehr oder weniger von ihrem Erfolg abhängt. An ihrem Vater hat mich ein wenig gestört, dass er nie zufrieden mit ihr war. 

Spannend war die Situation zwischen den beiden verfeindeten Rennställen, auch wenn ich dieses extreme Kontaktverbot doch etwas übertrieben fand. Mir war es aufgrund des Umfangs des Buches zu viel hin und her, bis es dann endlich zum Finale kam. 

Alles in allem war dies aber eine interessante Liebesgeschichte auf der Rennbahn, ich möchte die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen. Ich kann hier auf jeden Fall eine Kauf- und Leseempfehlung geben und bewerte das Buch mit 4 Sternen. 

 

 
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-05-03 16:05
Rezension | Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans von Mackenzi Lee
Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines G... Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans - Mackenzi Lee,Gesine Schröder

Beschreibung

Der 18-jährige Sir Henry Montague liebt es das Leben in vollen Zügen zu genießen. Dazu gehören jede Menge Alkohol, Liebschaften und die Abenteuer mit seinem besten Freund Percy. Bevor der Ernst des Lebens beginnt, steht für Monty, seine Schwester Felicity und Percy jedoch noch eine Bildungsreise, auch Cavaliersreise genannt, an.

 

Wie könnte es anders sein? Auf der Cavaliersreise ist Monty die meiste Zeit über betrunken und tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste. Außerdem verliert die junge Reisegesellschaft durch einen Überfall durch Wegelagerer auch noch ihren Hofmeister und jegliche Aussicht auf eine vergnügliche und bequeme Reise. Monty, Percy und Felicity stehen dafür jede Menge Abenteuer und Kämpfe bevor. Die offensichtlichen Kämpfe gegen Wegelagerer und Piraten sind dabei nicht immer die schwerwiegendsten, der Kampf gegen ihre Gefühle füreinander treiben Monty und Percy immer weiter auseinander…

 

Meine Meinung

 

Mit dem Jugendroman „Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans“ ist zum ersten Mal ein Roman der Autorin Mackenzi Lee in deutscher Sprache erschienen. In ihrem Roman behandelt die Schriftstellerin das Thema der Bildungsreise, auch „Grand Tour“ oder „Cavaliersreise“ genannt, die für die Söhne des damaligen europäischen Landadels üblich war und vor allem kulturelle Ziele in Mitteleuropa, Italien und Spanien hatte.

 

"Es hat sich nichts verändert, und doch ist nichts, wie es war." (Seite 196)

 

Ich liebe Romane in denen historische Fakten und Details mit einem fiktiven Plot zu einer lebendigen Geschichte verwoben werden. Genau dies ist Mackenzi Lee mit ihrer „Cavaliersreise“ hervorragend gelungen! Hinzu kommen zudem noch ein wahnsinnig mitreisender und erfrischender Schreibstil, der das Buch mit Witz und gelungenem Spannungsbogen zu einem richtigen Pageturner macht. Also VORSICHT, wenn du zu diesem Buch greifst solltest du genügend Zeit haben, denn einmal begonnen wirst du es nicht mehr aus der Hand legen können.

 

Besonders geschickt verleiht die Autorin ihren Figuren während des Handlungsverlaufs den nötigen Feinschliff. Ohne es richtig zu bemerken wachsen einem Monty, Percy und Felicity immer mehr ans Herz. Monty (Spitzname von Sir Henry Montague) ist zuerst ein wahrer Unsymphat mit seinem übermäßigen Alkoholgenuß und seinem fehlenden Verantwortungsbewusstsein. Doch je mehr ich über Monty laß, seine Entwicklung und Vergangenheit mit erlebte, desto mehr mochte ich ihn. Ähnlich erging es mir mit Montys Schwester Felicity, die zuerst ziemlich blass erscheint, mit fortlaufender Zeit aber immer mehr Reiz gewinnt. Sehr beeindruckend fand ich, dass Felicity ohne mit der Wimper zu zucken ihre Frau steht, und im Vergleich zu ihren männlichen Reisebegleitern um einiges reifer wirkt. Percy war für mich immer der ausgleichende Ruhepol in dieser Dreierkonstellation, der sich trotz des Päckchens das er zu tragen hat, selbst zurücknimmt.

 

Mehr Diversity kann man sich in diesem Roman kaum vorstellen. Die Autorin Mackenzi Lee hat sich wirklich sehr viel Mühe gegeben, möglichst viele Themen anzuschneiden die im 18. Jahrhundert gegen die gesellschaftlichen Gepflogenheiten verstoßen haben. Monty fühlt sich zu Frauen und Männern hingezogen und verliebt sich schließlich in seinen allerbesten Freund. Felicity ist eine starke Frau die sich von der dominierenden Männerwelt nicht unterbekommen lässt und sich gegen die damaligen Regeln Wissen auf eigene Faust aneignet, um einen Beruf ausüben zu können. Percy hat eine dunkle Hautfarbe und wird zwar von seiner Familie, bestehend aus Onkel und Tante, akzeptiert – in der Gesellschaft ist er allerdings nicht gerne gesehen. Von dem ein oder anderen wird er als Angestellter oder gar Sklave angesehen.

 

"Und so endete der Abend, der mit Poesie und Feuerwerk begann, in dem peinlichsten Schweigemarsch nach Hause, den je zwei Menschen gemeinsam absolvieren mussten." (Seite 58)

 

Für mich ist „Cavaliersreise“ eine rundum gelungener Roman der keine Wünsche offen lässt. Der Plot bietet reichlich Action mit historischen Einflüssen, aber auch die emotionale Seite wird mit einer hinreißenden Liebesgeschichte abgedeckt, die jedes Herz zum schmelzen bringt. Die liebevoll gezeichneten Charaktere runden die ganze Geschichte ab.

 

Fazit

 

Ein Roman zum mitfiebern, lachen und Tränen vergießen. Das alles vor dem mitreisenden historischen Hintergrund einer Bildungsreise im 18. Jahrhundert. Das muss man unbedingt gelesen haben!

Source: www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-cavaliersreise-die-bekenntnisse-eines-gentlemans-von-mackenzi-lee
Like Reblog Comment
review 2016-04-07 14:29
Etwas für zwischendurch :)
Liberty 9 - Sicherheitszone - Rainer M. Schröder



 
 

Die Zukunft hat schon begonnen ...

Liberty 9, ein riesiges Valley, ist Kendiras Zuhause. Umgeben von mächtigen Schutzanlagen leben die 200 jungen Auserwählten nach einem vorgegebenen Tagesrhythmus: Morgenappell, Unterricht, computeranimierte Trainings für Körper und Geist. Kendira glaubt zu wissen, warum. Sie trainiert für einen höheren Zweck – doch nicht alle sind so privilegiert wie sie. Der junge Dante hat keine Zukunft. Kendira darf er sich eigentlich nicht nähern, doch eine unwiderstehliche Anziehungskraft bringt sie zusammen. Dantes Zweifel am grausamen System machen auch Kendira misstrauisch – und bringen beide in größte Gefahr. Denn Liberty 9 ist sicher – todsicher. 
 
 Kendira wohnt in Liberty , dort werden Jugendliche trainiert um später einen höheren Zweck zu dienen. Ihr leben besteht aus Training am Computer, egal ob für den Körper oder dem Geist, alles nur über Technik , Bücher gibt es so keine mehr und das schlimmste Buch was es gibt ist die Bibel, es ist wie ein Satansbuch. Aber es ist nicht so sicher dem es werden immer wieder Handzettel über die hohen Zäune geweht auf denen steht das man sich gegen den Rat von Liberty aufnehmen soll, aber wer mit so einen Zettel gefunden wird, wird hingerichtet und das vor allen Kinder in Liberty. Es gibt nur den Rat und Lehrer als Erwachsene sonst sind keine vertreten, keiner weiß wo seine Eltern sind, den sie werden sehr früh in diese Einrichtung gebracht. als Kendra Dante kennen lernt und er gegen den Rat wettert ist sie erst total geschockt und versucht ihn  um zustimmen, aber immer mehr gerät sie ins grübeln, den das was er sagt könnte wirklich so sein.so will sie dann mit ihm fliehen, den se schweben in Lebensgefahr.
 
Pluspunkte:
- Spannend von Seite eins an
- Man ist immer mitten im geschehen
- Der Ort Liberty ist grandios beschrieben.
- Der Alltag wird so beschrieben das er Sinn macht und man denkt das könnte wirklich mal so sein.
 
Minuspunkte:
- War zu schnell alle das Buch ;)
 
Cover:
- Ich finde das Cover sehr ansprechend, mit dem Gesicht und dann unten der Geheimnisvolle Wald, der im Buch dann sinn ergibt.
 Rainer M. Schröder, 1951 in Rostock geboren, ist einer der profiliertesten deutschsprachigen Jugendbuchautoren. Mit seinen bis ins kleinste Detail exakt recherchierten und spannend erzählten historischen Jugendromanen begeistert er seit mehr als zehn Jahren seine Leserschaft. Nachdem er viele Jahre ein wahres Nomadenleben mit zahlreichen Abenteuerreisen in alle Erdteile führte, lebt er heute mit seiner Frau an der Atlantikküste von Florida.
 Liberty 9 - SicherheitszoneLiberty 9 - Todeszone
Cover : 2 / 2
Klappentext: 2 / 3
Personen: 2 / 3
Schreibstil: 2 / 3
Spannung: 2 / 3
Gefühle: 2 / 3
Handlung: 2 / 3

 



Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-12-11 10:36
War mir zu Langatmig
Thoughtful: Du gehörst zu mir - Roman - S.C. Stephens,Babette Schröder
Ich spiele seit meinem sechsten Lebensjahr Gitarre
 
     Titel:Toughtful - Du gehörst zu mir 
Autor: S.C.Stephens
Seiten:704
Buchart : TB
Verlag:Goldmann
Bestellcode:    978-3-442-48361-7
 
Erhältlich ab :  16.11.2015 
Kosten : €9,99
Alter: ab - Jahren
Genre:Roman
Vorgängerbände:

Thoughtless

Effortless

Careless

Folgebände: -
Verfilmt: nein
 Ist ein junger Mann zu sehen könnte Kyle sein :)
 

... nun die Geschichte aus Kellan Kyles Sicht.

Kellan Kyles Leben ist die Bühne – nur durch Musik, seine Band und zahllose One-Night-Stands mit verliebten Groupies kann er seine düstere Vergangenheit vergessen. Bis zu dem Tag, da Kiera alles verändert. Sie berührt etwas in Kellan, das seine sorgsam errichteten Mauern bröckeln lässt. Doch sie ist mit seinem besten Freund zusammen, und Kellan weiß, er muss die Finger von ihr lassen. Und er weiß auch, dass die süße, smarte Kiera sich nie zu ihm hingezogen fühlen würde. Oder doch?
 Das Buch hab ich als Rezi Exemplar von Barbara Henning vom Goldmann Verlag bekommen, lieben Dank :)
 
Ja was soll ich sagen, erstmal , das wohl das wichtigste , ich kenne die Vorgänger nicht von der Reihe, aber man hat mir gesagt in alleinen Teilen geht es um die gleiche Geschichte nur immer aus einer anderen Sicht einer Person und mein Gedanke war, Ähm ok ! O.o
Das Buch lässt sich leicht lesen, es geht um Musik, Sex, Alkohol, Frauen und Liebe. 
Und am Anfang fand ich Kyle echt widerlich, das er alles abschleppte was sich ihm an den Hals geworfen hat, aber das ändert sich dann ja als er Kiera trifft und da merkt man, Hey ist doch nicht so ein Kotzbrocken. Aber leider schleppt sich das durch das Buch, ich hab öftes gedacht, man hätte etwas mehr Pepp auf weniger Seiten zusammen legen können, aber egal. Das Buch ist für mich eher was für zwischendurch und ich fand das drum herum von Kyle, wie er sich verhalten hat und auch das er ja immer sagte, Finger weg von der Freundin  meines besten Freundes, Lobenswert, bis zu einem bestimmten Punkt wo es dann kippte.

 

Kiera war für mich irgendwie nicht so ansprechend, sie war zu unentschlossen, so wie sie rüberkam, auch ein hin und her. Ich bin froh das ich es gelesen habe so kann ich mal mitreden ;)

 

Ich habe auch schon Teil 1 hier liegen, möchte ich es doch nochmal aus einer anderen Seite lesen, da bin ich nun neugierig wie das dann ist.

 

Es gibt leider nur 3 Schmetterlinge, weil es sich zu sehr in die Länge zog und ich diese Bad Boys die auf einmal die große Liebe finden, nicht so aufregend finde , sorry !
 
 S.C. Stephens lebt mit ihren zwei Kindern im wunderschönen Pazifischen Nordwesten Amerikas. Mit ihrem Debut "Thoughtless" feierte sie in ihrem Heimatland einen sensationellen Bestsellererfolg und eroberte auch mit den Folgebänden der Serie die Leserherzen im Sturm.

 

Like Reblog Comment
review 2015-04-05 00:00
Den Freund der Schwester klaut man nicht - oder?: Roman
Den Freund der Schwester klaut man nicht - oder?: Roman - Sophie Ranald,Babette Schröder Cover
Sehr Pink! Das war mein allererster Gedanke zu diesem Buch, und wenn ich ehrlich bin, spricht mich das Cover nicht wirklich an. Pink ist schlicht und ergreifend nicht meine Farbe. Allerdings passt das Cover sehr gut zum Buch. Es spiegelt in gewisserweise das Wesen der Hauptfigur wider.

Meine Meinung
Ellie ist verliebt. In Oliver, den Freund ihrer Schwester. Das ist äußerst ungewöhnlich, denn normalerweise haben Rose und Ellie nicht einmal im Ansatz denselben Geschmack. Rose ist sehr schön und elegant. Ellie hingegen ist eher praktisch veranlagt und etwas gemütlicher. Die beiden Schwestern werden so beschrieben, dass der Eindruck entsteht, sie wären das komplette Gegenteil voneinander.
Ellie beginnt sich, für Oliver zu verändern. Sie fängt mit dem Sport an, gibt sich mehr Mühe mit ihrem Aussehen. Neben diesen doch eher weniger schlimmen Veränderungen kündigt sie auch ihren Job um einen anderen anzunehmen, der sie erfolgreicher machen soll. Das fand ich ehrlich gesagt sehr bedenklich und nicht nur ich, auch Ellies Freunde kommen mit den Veränderungen nicht unbedingt gut zu Recht und ehe sich Ellie versieht, gleitet ihr alles aus den Händen und sie muss zusehen, wie ihr Leben eine Wendung annimmt, die ihr nicht unbedingt gut gefallen.

Ein sehr kurzweiliges und schönes Buch. Ellie ist eine liebenswerte Person. Sie kümmert und sorgt sich um ihre Freunde und gibt sich große Mühe ihnen bei der Lösung all ihrer Probleme zu helfen. Auf mich hat sie von Anfang an einen verträumten, aber eigentlich trotzdem sehr bodenständigen Eindruck gemacht. Ich mag ihre Lebenseinstellung und kann diese nur zu gut nachvollziehen und auch vertreten, denn mir geht es ähnlich. Es gibt wichtigere Dinge, als schöne Kleidung oder gutes Aussehen, was zählt, sind die Taten der Menschen.
Wenn es jedoch um Oliver geht, setzt bei Ellie manchmal der rational denkende Teil ihrer selbst etwas aus, so ist zumindest mein Gefühl. Das alles ist jedoch nicht weiter schlimm, wenn man sich vor Augen führt, wie verliebt Ellie in den jungen Mann ist.

Trotz meiner Abneigung gegen die vielen Veränderungen Ellies, war es doch äußerst faszinierend zu sehen, wie sehr gut sie in eine "neue Rolle" schlüpfen kann und diese dann auch lebt. Es hat mich ziemlich überrascht, denn ich bin mir sicher, ich selbst hätte das nicht so gut gekonnt.

"Den Freund der Schwester klaut man nicht - oder?" ist auf jeden Fall ein tolles Buch. Ich habe mich sehr amüsiert und gut unterhalten gefühlt. Der Schreibstil ist sehr spritzig und frisch. Mir hat es sehr gut gefallen, daher gibt es von mir auch eine absolute Empfehlung!

Wertung (4/5)
More posts
Your Dashboard view:
Need help?