logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Trolle
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
text 2017-02-17 02:57
Reading progress update: I've read 94 out of 541 pages.
Der Zorn der Trolle - Christoph Hardebusch

Ich weiß einfach nicht ob ich dran bleiben soll oder es abbrechen soll :(

Die ersten beiden Teile sind Jahre her und seitdem hat sich mein Geschmack wohl ganz schön verändert was Fantasy betrifft...

 

Zum Glück komm ich noch ne Weile um die Entscheidung rum, was mit dem Buch geschieht, da das Jugendbuch von Vorablesen gerade Vorrang hat ;)

Like Reblog Comment
review 2014-11-18 17:04
Quick review of Trolle Liv: Røtter
Røtter (Trolleliv #1) - Sissel Bøe,Peter Madsen

As I'm only learning Norwegian, I didn't understand the words properly but this is obviously a beautiful family book.

Source: booklikes.com/r-tter-trolleliv-1-sissel-b-e-peter-madsen/book,8140676
Like Reblog Comment
review 2014-06-12 14:18
~*~ Trolle ~*~
Das Trollerbe - Mira Lindorm

Klappentext


Louise, eine Münchner Marktfrau, steht vor den Trümmern ihrer Existenz. Buchstäblich, denn ein Troll hat ihr im Sterben den kompletten Stand zerstört, das Finanzamt will Geld sehen, das Umweltamt macht sie für den Schaden auf dem Markt verantwortlich und ihr Freund Rüdiger geht fremd. Glücklicherweise ist der Troll versichert. Oder sollte man sagen, leider? Denn die Entschädigung wird nicht bar ausgezahlt, sondern in Form einer Schlossruine in der Elfenwelt. Verständlicherweise möchte Louise so schnell wie möglich wieder zurück in die Menschenwelt. Oder doch nicht? Aus einem ihr nicht ersichtlichen Grund gilt sie unter den Elfen als herausragende Schönheit. Und nicht nur unter den Elfen. Auch ein attraktiver Faun verliebt sich heftig in sie. Es sprechen also einige gute Gründe dafür, in der Elfenwelt zu bleiben. Ein massiver allerdings dagegen: Elfenkönigin Titania möchte Louise loswerden, so schnell wie möglich.


Cover

Das Cover findet ich recht putzig gestaltet. Bisschen was nach Comic, ein hässlicher Troll, wie er auch im Buch gut beschrieben wird und ich finde das Cover fällt auf. Ich finde das eigentlich immer wichtig, da rein schlichte Cover mir zum Beispiel nur sehr selten auffallen und wer weiß wie viele gute Bücher mir da schon durch die Lappen gegangen sind.


Charaktere

Louise - Sie hatte einen kleinen Verkaufsstand auf dem Markt und verkaufte Käse, als ein Troll vor ihr starb. Das Blut des Trolls ätzte alles weg, sogar ihren Stand und wer hatte laut Polizei Schuld? Natürlich Louise. Nun konnte Louise kein Geld mehr verdienen, da ihr Stand vernichtet wurde, die Polizei meinte, Louise hätte einen Anschlag durchgeführt und ihr ach so toller Freund, schenkte ihr einen Ring auf ihre Kosten, so das der Gerichtsvollzieher irgendwann vor der Tür stand. Louise musste sich eingestehen, sie hatte ein riesen Geldproblem.

Herr Groddner - Er arbeitet für eine Versicherungsgesellschaft in einer anderen Welt. Der Troll, der Louise den Stand vernichtet hatte, war zum Glück versichert und Herr Groddner machte sich auf den Weg zu Louise um den Schaden zu begrenzen. Louise freute sich schon, dass sie endlich zu Geld kam und ihre Probleme aus der Welt schaffen konnte, aber alles was ihr die Versicherung zu bieten hatte, war eine Burgruine in einer anderen Welt.


Schreibstil

Der Schreibstil gefällt mir recht gut. Ich hatte zwar kleine Startschwierigkeiten, aber als ich dann in der Geschichte drin war, fand ich sie wirklich gut beschrieben und die erfrischende und ehrliche Art von Louise hat es mir wahnsinnig angetan.


Meinung

Wie ich ja schon geschrieben hatte, hatte ich ein klein wenig am Anfang Probleme in die Geschichte rein zu kommen, doch ich gab nicht auf und irgendwann war ich so drin, dass ich nicht einmal merkte, wie schnell die Seiten verflogen. 

Ich finde die Beschreibung der Figuren wirklich gelungen, denn man kann sich als Leser wirklich ein Bild davon machen, wie Louise aussah, die als etwas dicklich beschrieben wurde. Herr Grobbner als hässlicher Gnom. Selbst Louises Freund Rüdiger mit der dicken Plautze. Der Schreibstil ist erfrischend und frech und man hatte immer das Gefühl, wenn Louise was gesagt hatte, dass sie wirklich so spricht, wie ihr der Schnabel gewachsen war.

Nach dem der Stand von Louise ruiniert war, kamen die Geldprobleme. Die Miete war nicht bezahlt, Rüdiger hatte auf ihre Kosten einen Ring gekauft, erfahren hatte sie davon als der Vollstreckungsbescheid kam, die Polizei verdächtigt sie eine Säureanschlag auf den Wochenmarkt durchgeführt zu haben. Louise weiß nicht mehr wo ihr der Kopf steht, bis Herr Grobbner, der Troll kam und ihr ein Angebot machte. Lange wollte Louise davon nichts wissen, doch je mehr Ärger kam, desto eher wollte sie weg und schon war sie in der Anderwelt, bei ihrer Burgruine, doch was hier noch auf sie wartete, hätte sie sich nie erträumt.

Das Buch hat jede Menge Humor und ist voll besetzt mit vielen Fantasygestalten. Louise jedoch ist wirklich die Hauptperson, die ich diesem Buch lieb gewonnen habe. Denn aus ihr spricht wirklich ein bayrisches Dirn.

Eine Kritik habe ich jedoch, mir sind die Kapitel zu lang, da hätte die Aufteilung etwas besser gestaltet werden können. 


Bewertung

Bis auf einen Kritikpunkt hat mir das Buch wirklich gut gefallen und ich vergebe daher 4 Sterne und spreche eine Kaufempfehlung aus.

 

Source: mydanni76.blogspot.de/2014/06/45-das-trollerbe-taschenbuch.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?