logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: andreas-suchanek
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2016-10-25 19:24
Rezension "Das Erbe der Macht 1: Aurafeuer" von Andreas Suchanek
Das Erbe der Macht - Band 1: Aurafeuer (Urban Fantasy) - Andreas Suchanek,Nicole Böhm,Greenlight Press

Nach einer etwas seltsamen Nacht wacht Alex auf und hat plötzlich magische Fähigkeiten. Er hat die Kräfte eines verstorbenen Lichtkämpfers übernommen und soll nun seine Position im Kampf gegen die Dunkelheit einnehmen…

 

Mit „Das Erbe der Macht“ stellt der Autor Andreas Suchanek eine neue Urban Fantasy Buchreihe vor, die im Heftroman-Format mit aufeinander aufbauender Handlung erscheinen wird. Die Reihe wird aus mehreren Zyklen oder Staffeln bestehen, die jeweils 12 Bände umfassen. Die Lektüre nur einzelner Bände empfiehlt sich daher nicht, die Bücher sollten in der vorgesehenen Reihenfolge gelesen werden.

 

„Aurafeuer“ ist der erste Band der neuen Reihe. Obschon sich das Buch in erster Linie auf die Vorstellung der Figuren und der magischen Welt, in der die Geschichte spielt, konzentriert, bleibt doch noch genügend Platz für einige atemberaubende Actionszenen, die mich nur so über die Seiten fliegen liessen. Auch werden einige gewichtige Fragen aufgeworfen, die (hoffentlich) in den nächsten Teilen beantwortet werden. Das Grundgerüst der Handlung, das bereits vorgestellt wurde, wirkt zunächst nicht besonders innovativ, aber ich bin mir sicher, dass Andreas Suchanek da noch die eine oder andere Überraschung auf Lager hat.

 

Über die Figuren kann ich noch nicht viel sagen, viele davon tauchten erst kurz auf. Da werde ich noch etwas Zeit brauchen, um alle näher kennenzulernen und mich mit ihnen anzufreunden (oder sie hassen zu lernen, wer weiss?). Auf den ersten Blick wirken sie etwas stereotyp und eindimensional, aber sie haben ja noch genügend Zeit, sich weiterzuentwickeln.

 

Der Schreibstil des Autors Andreas Suchanek liest sich gewohnt flüssig, gespickt mit Humor und Anspielungen auf Film, TV und Literatur.

 

Mein Fazit

Spannende Einführung in die neue Urban Fantasy Reihe.

Like Reblog Comment
review 2016-10-15 18:12
Rezension "Ein MORDS-Team 1: Der lautlose Schrei" von Andreas Suchanek
Ein MORDs-Team, Band 1: Der lautlose Schrei (Jugendkrimi) - Andreas Suchanek,Arndt Drechsler,Anja Dyck

Mason, Olivia, Randy und Danielle sind ungleiche Schulkameraden, die einem vor dreissig Jahren begangenen Verbrechen auf die Spur kommen. Der damalige Täter läuft immer noch frei rum, und so bringen ihre Ermittlungen sie in grosse Gefahr.

 

„Ein MORDS-Team“ ist eine Jugend-Krimi-Reihe mit einem übergreifenden Handlungsbogen. Die einzelnen Teile sind dabei nicht wirklich in sich abgeschlossen, die Reihe ist daher also eher als ein einziges, in mehrere Teile aufgespaltetes Buch zu betrachten. Jeden Monat erscheint ein neuer Teil, bis zum heutigen Zeitpunkt sind sechs Teile erschienen. „Der lautlose Schrei“ bildet den Auftakt zur „Ein MORDS-Team“-Reihe (die Anfangsbuchstaben der vier Protagonisten bilden dabei das Wort MORD).

 

Im ersten Band passiert noch nicht sehr viel, in erster Linie werden die Protagonisten sowie die grobe Handlung vorgestellt. Die Geschehnisse werden dabei abwechslungsweise aus der Sicht der vier Protagonisten geschildert. Da die vier Jugendlichen bereits in Gefahr geraten, bevor sie (und damit auch der Leser) wissen, was genau los ist, ist das Spannungslevel schon zu Beginn sehr hoch. Glücklicherweise habe ich die ersten fünf Teile auf meinem Kindle und kann sofort weiterlesen, wenn ich schon jetzt zwei Monate auf die Fortsetzung hätte warten müssen, hätte mich das wohl ziemlich frustriert.

 

Der Schreibstil des Autors Andreas Suchanek lässt sich flüssig lesen. Zu Beginn hatte ich noch einige Schwierigkeiten, alle Personen auseinanderzuhalten, da alle beinahe gleichzeitig vorgestellt werden. Doch nach einer Weile konnte ich mir die Protagonisten und ihre Eigenheiten merken und sie daher gut unterscheiden. Die Charaktere sind etwas überspitzt gezeichnet (die verwöhnte Reiche, der Nerd, der ehemalige Sportler, das „Slum-Kind“), jedoch nicht so extrem klischeehaft wie z.B. bei TKKG (ich mag TKKG, nicht dass da ein Missverständnis entsteht).

 

Bisher kann ich noch nicht so viel über die Reihe sagen, daher kann ich noch keine wirkliche Empfehlung aussprechen. Ich weiss jedoch, dass ich unbedingt weiterlesen will, bisher gefällt mir „Ein MORDS-Team“ sehr gut.

Source: aglayabooks.blogspot.ch/2015/03/ein-mords-team-1-der-lautlose-schrei.html
Like Reblog Comment
review 2014-12-30 10:29
Spannender Auftakt einer Krimi-Reihe
Ein MORDs-Team, Band 1: Der lautlose Schrei (Jugendkrimi) - Andreas Suchanek,Arndt Drechsler,Anja Dyck
Mason, Olivia, Randy und Danielle sind vier Jugendliche, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Als Mason unschuldig eines Verbrechens bezichtigt wird, kommt es zu einer turbulenten Kette von Ereignissen, die die vier Freunde zusammenführt. Gemeinsam versuchen sie, den Drahtzieher hinter der Tat dingfest zu machen.
Quelle: Klappentext
 
 
 
Alles beginnt im Jahr 1984. Die Freunde Jamie, Billy, Harrison, Shannon und Marietta wollen die Prüfungsunterlagen aus dem Büro ihres Direktors stehlen. Dabei wird jedoch Marietta von einem Unbekannten getötet.
 
Jahre später treffen die Jugendlichen Randy, Mason, Olivia und Danielle aufeinander. Sie sind vollkommen unterschiedlich aufgewachsen und gehören nicht der gleichen Gesellschaftsschicht an.
 
Ich muss gestehen, ich hatte sofort die üblichen Vorurteile gegenüber den Charakteren. Anfangs haben sie so extrem Klischeehaft gehandelt... Der Zahn wurde mir jedoch schnell gezogen. Langsam wird erklärt, warum sie wie handeln. Auch wenn noch nicht alles aufgedeckt wird, so verliert man doch zügig dieses schwarz/weiß Vorurteil. Es ist schön zu sehen, wie sich die 4 zusammenraufen und scheinbar Freunde werden.
 
Mir hat es wirklich gefallen, wie Suchanek die Charaktere darstellt. Sie haben auf mich wie Jugendliche gewirkt. Aber es nicht vulgär oder dumm. Genauso sehe ich die Jugend und so kam mir meine Jugend auch vor.
 
Das Konzept, das sich ein Teil der Handlung in der Vergangenheit abspielt, ist genau nach meinem Geschmack. Überhaupt ist es eine schöne Idee, dass es in jedem Buch um einen kleinen Fall geht, aber die Reihe aber mit den Ereignissen von 1984 verknüpft ist.
 
Der erste Band war wirklich spannend und ich freue mich schon auf die weiteren Bände.
 
Ich kann diese Reihe sowohl jung und alt empfehlen. Sie bietet für alle Spannung. Ich für meinen Teil werde mir auch den Rest der Reihe zulegen.
Like Reblog Comment
review 2014-11-30 14:54
Für Fans von TKKG und den ???
Ein MORDs-Team, Band 1: Der lautlose Schrei (Jugendkrimi) - Andreas Suchanek,Arndt Drechsler,Anja Dyck
  1. Ich habe als Kind Reihen wie TKKG oder die ??? verschlungen wie Kartoffelchips, deswegen wollte ich den ersten Band von "Ein M.O.R.D.s-Team" unbedingt lesen - denn der Klappentext dieses Buches klang für mich danach, als hätte ich es hier mit einer hippen, modernen Fassung dieser Art von Büchern für junge Leser zu tun. Und tatsächlich hat sich genau diese Erwartung erfüllt!

  

In diesem Band werden uns erstmal die vier Jugendlichen vorgestellt, um die sich die Reihe drehen wird. Alle vier stammen aus grundverschiedenen Verhältnissen und sind auch von ihrer Art her gänzlich unterschiedlich. Da gibt es Mason, den ehemaligen Supersportler, dessen Karriere durch einen epileptischen Anfall beendet wurde, bevor sie richtig angefangen hatte. Seitdem weiß er nichts mit sich anzufangen und lässt sich deprimiert und ziellos durchs Leben treiben - bis jemand Drogen in seinen Spind schmuggelt und er sich mitten in einem verwickelten Kriminalfall wiederfindet. Randy ist sein loyaler Kumpel und ein echtes Computergenie. Olivia ist eine begabte Fotographin, die ihre Bilder schon an Zeitungen verkauft, obwohl sie noch zur Schule geht. Sie stammt aus ärmlichen Verhältnissen und ist daran gewöhnt, dass die Leute sie in etwa so wohlwohllend betrachten wie den Dreck unter ihren Schuhsohlen. Dann gibt es noch Danielle, die verwöhnte Tochter reicher Eltern, die wiederum damit zu kämpfen hat, dass die Menschen sie auf das Vermögen ihrer Eltern reduzieren und ihr ansonsten nichts zutrauen.

  

Am Anfang kommt es zwischen den vier Jugendlichen zu Zoff und Konflikten, aber es wird schnell klar, dass sie gerade durch ihre gegensätzlichen Talente und Temperamente ein großartiges Team abgeben! Mir hat sehr gut gefallen, wie schnell man als Leser ein Gefühl für die verschiedenen Persönlichkeiten entwickeln kann, da sie gut und detailliert gezeigt und beschrieben werden - und das, meiner Meinung nach, ohne gerade junge Leser mit ausufernden Einzelheiten zu überfrachten.

 

Vieles kommt einem ein wenig bekannt vor, aber es ist doch ansprechend geschrieben und bietet genug Neues, um interessant zu sein.

  

Interessant fand ich auch, dass die Reihe anscheinend von der klassischen Struktur solcher Krimireihen für Kinder und Jugendliche abweicht, nämlich der, dass jeder Band eine in sich abgeschlossene Geschichte enthält. Hier ist es anders! Zwar wird die erste Geschichte rund um Mason und die ihm untergeschobenen Drogen mehr oder weniger abgeschlossen, aber gleichzeitig beginnt eine übergreifende Geschichte, in der das Team gegen einen mächtigen Kriminellen antritt, um einen alten Mordfall aufzuklären, die sich nach und nach im Laufe der Reihe weiterentwickeln wird. Der Nachteil ist, dass man dann vielleicht nicht jeden Band einzeln lesen kann, der Vorteil, dass es doch viel spannender ist, wenn man als Leser immer nur ein Puzzleteilchen nach dem anderen präsentiert bekommt, bis zur großen Auflösung.

  

Apropos spannend: die Handlung bietet genug Rätsel, falsche Fährten und Action, um die Seiten nur so vorbeifliegen zu lassen, und ist dabei doch (relativ) gewaltfrei, so dass ich das Buch auch jüngeren Lesern bedenkenlos empfehlen würde.

 

Die Reihe wird von verschiedenen Autoren geschrieben, und Andreas Suchanek war es, der den ersten Band geschrieben hat. Seinen Schreibstil fand ich relativ klar und einfach, aber sehr angenehm zu lesen, mit einer Prise Humor und einem guten Gefühl für Jugendsprache.

  

Fazit:
Für Fans von TKKG und den drei ??? bestimmt ein heißer Tipp - oder überhaupt für junge Leser, die gerne mal zwischendurch einen kurzen Krimi verschlingen. Der Preis macht die eBooks auch für den schmalen Geldbeutel von Schülern erschwinglich, und wer lieber doch ein Taschenbuch hätte, für den gibt es auch das, und zwar werden immer die Geschichten zweier eBooks in einem Taschenbuch veröffentlich.

Source: mikkaliest.blogspot.de/2014/11/ein-mords-team-der-lautlose-schrei-von.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?