logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: august-2015-tbr
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2015-11-07 15:27
Leseempfehlung ja, aber der perfekte Bogen fehlte dieses Mal
Die Mitternachtsrose - Lucinda Riley

Inhaltsangabe

Innerlich aufgelöst kommt die amerikanische Schauspielerin Rebecca Bradley im englischen Dartmoor an, wo ein altes Herrenhaus als Kulisse für einen Film dient, der in den 1920er Jahren spielt. Vor ihrer Abreise hat die Nachricht von Rebeccas angeblicher Verlobung eine Hetzjagd der Medien auf die junge Frau ausgelöst, doch in der Abgeschiedenheit von Astbury Hall kommt Rebecca allmählich zur Ruhe. Als sie jedoch erkennt, dass sie Lady Violet, der Großmutter des Hausherrn, frappierend ähnlich sieht, ist ihre Neugier geweckt. Dann taucht Ari Malik auf: ein junger Inder, den das Vermächtnis seiner Urgroßmutter Anahita nach Astbury Hall geführt hat. Und gemeinsam kommen sie nicht nur Anahitas Geschichte auf die Spur, sondern auch dem dunklen Geheimnis, das wie ein Fluch über der Dynastie der Astburys zu liegen scheint...

 

Meine Meinung

Ein Punkt, der mich von Anfang an skeptisch sein ließ, war, dass Riley hier England und Indien miteinander in Verbindung setzen wollte.

In „Die sieben Schwestern“ war ich schon überrascht, wie sehr sie mich mit Rio beeindrucken konnte und genauso war es hier auch mit Indien. Ich weiß nicht wie, aber diese Autorin kann es einfach. Sie macht uns Lesern jedes Land schmackhaft und wir sehnen uns nur so danach mit ihr und ihren Charakteren durch die Zeiten zu springen.

Auch hier wurde die Gegenwart wieder überaus gut mit den Handlungssträngen der Vergangenheit vermischt. Es ist wieder von jedem der perfekte Anteil vorhanden. Mich konnte dieses Mal die Vergangenheit ein wenig mehr beeindrucken.

Ich war unheimlich gern mit der jungen Anahita in Indien und verfolgte spannend ihren Werdegang.

 

An Charakteren wurden wieder nicht gespart und ich denke es ist für jedes Leserherz mit Sicherheit jemand dabei, den man ins Herz schließt bzw. dessen Geschichte man besonders gern verfolgt.

 

Was Frau Riley dieses Mal recht lange schaffte, war, mich zu verwirren bzw. mich im Dunkeln herum tappen zu lassen. Diese ganzen Familienwindungen und –verzwickungen sind in „Die Mitternachtsrose“ sehr komplex und ja, da die Autorin uns ein Mal verwöhnt hat, hätte ich mir auch hier, spätestens zum Ende einen Stammbaum im Buch gewünscht.

 

Vom Schreibstil her, habe ich wie immer nichts zu meckern. Ihre Art zu schreiben nimmt einen einfach mit. Mit auf eine Reise und auf eine Entdeckungstour durch viele Zeiten dunkler Geheimnisse.

Auch Cover und Titel sind hier super untergebracht und man findet deren Bedeutung im Buch wieder, was mir persönlich ja immer sehr wichtig ist.

____________________________________________________________

 

Dieses Mal gibt es von meiner Seite jedoch etwas zu bemängeln.

Das Ende, bzw. ein Teil des letzten Drittels, dieser besondere Bogen, der alles miteinander vereint, hat mir hier nicht gefallen. Es waren abschließend nicht diese typischen Romanelemente vorhanden. Es wurde abstrakt und ja, ein wenig konfus.

So wie Riley hier den Bogen kriegen wollte, sind wir es nicht gewohnt.

Knall auf Fall wurde hier dem Ende entgegen auch nochmal zu viel Neues eingebracht, was der Story eher geschadet, als geholfen hat.

 

Mein Fazit

Ein weiteres Buch, welches lesenswert und zu empfehlen ist.

Lucinda Riley erschafft hier zwar wieder zwei Welten, die zum Träumen einladen, allerdings schafft sie dieses Mal nicht, diesen perfekten Bogen am Ende zu spannen.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-10-20 11:33
Super interessante Idee mit kleinen Schwächen in der Umsetzung
Im Schlaf komm ich zu dir: Thriller - Jennifer R. Johansson,Beate Brammertz

Inhaltsangabe

Der siebzehnjährige Parker ist total am Ende: Seit vier Jahren hat er nicht mehr geschlafen. Stattdessen ist er dazu verdammt, Nacht für Nacht die Träume desjenigen mitzuerleben, dem er vor dem Schlafengehen zuletzt in die Augen geschaut hat. Er durchleidet fremde Ängste, erfährt dunkelste Geheimnisse – und darf niemals selbst träumen oder schlafen. Wenn sich nicht schnell etwas ändert, wird er sterben. Da trifft er Mia, und in ihren entspannenden Traumbildern findet er endlich Ruhe. Er beginnt sie zu verfolgen, um sicherzustellen, dass er in ihren nächtlichen Visionen landet. Doch damit erweckt er ihr Misstrauen. Denn sie wird schon längere Zeit von einem gefährlichen Stalker verfolgt. Plötzlich sind sie beide in höchster Gefahr.

 

Meine Meinung

Wie wichtig ist unser Schlaf für uns?

Welche Auswirkungen hat es wenn man auf Dauer keinen Schlaf bekommt?

Jedem fallen bestimmt einige Gründe ein warum man nicht schlaflos im Bett liegt. Die meisten langwierigen Ursachen sind meist im medizinischen Bereich zu finden, aber die Autorin setzt ihren Fokus auf eine andere Ursache, Träume.

 

Der Prota Parker kann nicht schlafen, weil er nachts die Träume von der letzten Person, der er vor dem Zubettgehen in die Augen geschaut hat, träumt. Dies kann ein guter Freund sein, aber auch ein total Fremder auf der Straße bevor er ins Haus geht oder eine Mitarbeiterin im Supermarkt, weil er abends noch ein paar Sachen einzukaufen hat.

Und wir wissen, wie real oder auch mysteriös und grausam Träume sein können. Parker erlebt dies täglich und muss diese Tortur Nacht für Nacht mitmachen und bekommt kein Auge zu, bis er auf Mia trifft.

 

Ihr begegnet er zufällig, als er aufgrund seiner Müdigkeit fast einen Autounfall verursacht. Nach dem Blick in ihre Augen weiß er wessen Träume er diese Nacht träumen wird, Mia’s.

Und dann passiert das Wundersame.

Er kann schlafen, denn Mia’s Träume sind anders!

 

Parker merkt, wie gut ihm diese Nacht tat und ahnt, dass er Mia nie wieder sehen wird. Und dann ist sie plötzlich die Neue an seiner Schule.

Parker will, nein, er muss in ihren Traum, um schlafen zu können.

 

Und dieses Muss nimmt dann den Teil Thriller in diesem Buch ein.

Mia ist hin- und hergerissen zwischen Parker’s merkwürdiger Art und ihrem Stalker, der ihr bedrohliche E-Mails schickt.

 

Zunächst versucht Parker seinen Leidensweg allein zu bewältigen, doch er merkt, dass dies nicht machbar ist. Er holt seinen besten Kumpel Finn ins Boot. Gemeinsam probieren sie ihr Bestes.

 

Absolute Pluspunkte sind hier der sehr lockere Schreibstil. Die Autorin schafft es den Leser zu fesseln. Für mich noch besser waren die Wendungen im Buch, womit man einfach nicht rechnete und was gerade zum Ende hin dafür sorgte, dass das Buch unheimlich an Spannung zu nahm.

____________________________________________________________

 

Jugendbücher sind nicht mein Lieblingsgenre, aber ich lese immer wieder gerne in dem Genre und lerne neue Autoren und Storys kennen.

In diesem Buch konnte ich leider wenig interessante, sympathische Charaktere für mich finden. Lediglich mit Finn, Parkers besten Freund konnte ich mich wirklich anfreunden. Andere Charaktere waren mir entweder zu jugendlich oder zu blass dargestellt.

 

Bevor der Thrill ins Buch kam, tauchten für mich einige Längen auf. Es ging zwar voran, aber die Story drehte sich irgendwie im Kreis.

 

Mein Fazit

Ein Jugendthriller, der mit einem interessanten Thema auftritt, mich leider nicht auf Dauer in seinen Bann ziehen konnte. Aufgrund des tollen Schreibstils hat das Lesen trotzdem Spaß gemacht und merkt, dass die Autorin ihre Berufung mit in die Thematik einbringen konnte.

Wenn ihr wissen wollt, was an Mia’s Träumen so anders ist und wie Parkers Geschichte ausgeht, lest dieses Buch.

Für alle Fans auf dem Genre Jugendbuch ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung wert.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-10-16 14:14
Friction (LARGE PRINT HARD-COVER) - SANDRA BROWN

Friction by Sandra Brown
Texas rancher Crawford Hunt thought it might not go his way today. He hopes to get custody of Georgia, his little girl.
The gunman enters Judge Holly's courtroom and shoots the court bailiff and Crawford throws the judge on the floor covering his body to protect her. Others hit the floor as the gunman approaches and he is able to throw him off by hitting him in the knee.
He flees and Crawford follows him after taking bailiffs gun and is able to find him on the roof where others are there but he ends up dead.
Crawford and Holly do meet later the next day and the unthinkable happens and they talk to discover it wasn't the real gunman who died.
Their romantic encounter throws her off guard and avoids him...
Action and adventure along with smokey hot sex scenes and more plots all come to a head...
I received this book from National Library Service for my BARD (Braille Audio Reading Device).

Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2015-10-03 12:51
Lichtblaue Sommernächte
Lichtblaue Sommernächte: Roman ( 7. August 2015 ) - Emily Bold


Lauren war sich so sicher, glücklich zu sein. Zusammen mit ihrem Mann Tim und den beiden Kindern wohnt sie in einem süßen, kleinen Haus in Vermont und will sogar ihr Studium wieder aufnehmen. Bis der Schicksalsschlag kommt: Diagnose Hirntumor. Lauren will kämpfen, will nicht aufgeben, will bleiben. Aber die Krankheit ist stärker. Laurens Zustand verschlechtert sich. Kann es nicht auch eine Lösung sein, wenn sie selbst entscheidet, wann sie das Leben loslassen wird? Aber wie soll sie das ihrer Familie klarmachen? Ihren Eltern und ihren Kindern? Nach und nach begreift Lauren, dass man mit allem seinen Frieden schließen kann.

Meine Meinung:

Das Cover ist schon einmal wunderschön gestaltet.

Ich hatte etwas Bedenken, dieses Buch zu lesen, da meine Eltern auch an Krebs gestorben sind, aber mir hat dieses Buch soo gut gefallen trotz des sehr ernsten Themas.

Von der ersten Seite an bin ich gut in die Geschichte reingekommen und der Schreibstil war einfach nur toll und sehr flüssig. Ich war auch davon ausgegangen, dass das Buch nur traurig ist. Das war für mich aber nicht so. Es wird erst die tolle Liebesgeschichte von Lauren und Tim erzählt, erst später kommt es zur traurigen Krankheitsgeschichte von Lauren.

Die Geschichte ist aber trotz allem so positiv geschrieben, dass man nicht voller Trauer mit dem Buch abschließt. Zum Ende konnte mich das Buch aber doch noch zum Weinen bringen, was mir schon lange nicht mehr passiert ist.

Ich habe schon auf den ersten hundert Seiten gemerkt, dass es wahrscheinlich ein 5 Sterne Buch wird und das hat sich auch nicht mehr geändert. Dieses Buch war einfach so toll, dass ich nichts anderes vergeben kann.

Alles in allem ist dieses Buch absolut zu empfehlen, es war für mich einfach ein tolles Leseerlebnis. Die Charaktere fand ich auch total toll, es hat für mich einfach alles gepasst.

More posts
Your Dashboard view:
Need help?