logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: ein-langes-jahr
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-07-15 09:52
Rezension | Schmidt, Eva: Ein langes Jahr
Ein langes Jahr: Roman - Eva Schmidt

Ein kleiner Ort in Österreich am See und seine Bewohner. Ein Blick in fremde Wohnzimmer, hinter die Kulissen. Man kennt sich, gut oder flüchtig; man begegnet sich kurz und geht wieder auseinander. 

Es ist als würde man für kurze Zeit in diesen Ort ziehen und nach und nach all die kleinen und großen Stärken und Makel der Menschen dort kennen lernen.

Eine echte Geschichte gibt es nicht, eher viele kleine, wie das Leben so spielt. Das ist manchmal interessant, manchmal banal, oft auf eigentümliche Weise erschreckend. Erschreckend zu sehen welche Päckchen die unterschiedlichen Menschen zu tragen haben; erschreckend, wie realistisch die Wahl der Probleme ist. 

Ich hätte die Lektüre nicht unterbrechen sollen, denn mit einer Pause dazwischen hatte ich Mühe die Figuren auseinander zu halten; wer wen und warum und wie kennt. 

Kapitel zu Kapitel wechselt die Sicht; das fehlen der wörtlichen Rede ist gewöhnungsbedürftig, ebenso die fehlenden Absätze. 

Kinder kann sie nicht, Eva Schmidt. Ihre Kinder lesen sich wie Erwachsene; das hat mich ein wenig gestört. Im Nachhinein glaube ich, die Unterscheidungsschwierigkeiten lagen nicht nur an der Lesepause, sondern weil ich mehr und mehr meine die Autorin im Vordergrund gelesen zu haben, nicht ihre Figuren.

Trotzdem eine Abwechslung auf dem Buchmarkt.  

Like Reblog Comment
text 2016-07-14 21:23
Letzter Satz | Schmidt, Eva: Ein langes Jahr
Ein langes Jahr: Roman - Eva Schmidt

Ich gehe von der Wohnung auf den Balkon und wieder zurück. Im Wohnzimmer läuft eine CD von Laurie Anderson. Muddy River. Wenn ich mich über das Balkongeländer beuge, sehe ich mein neues Wohnmobil. Natürlich ist es nicht neu, ich habe es gebraucht gekauft. Es ist ein hellblauer VW-Bus mit aufklappbarem Dach. An einem der nächsten Tage werde ich losfahren. Vielleicht nur ein paar Tage, in die Berge.

 

 

Vielleicht auch ein bisschen weiter weg. 

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2016-07-03 22:08
Erster Satz | Schmidt, Eva: Ein langes Jahr
Ein langes Jahr: Roman - Eva Schmidt

Über Nacht hatte es etwas abgekühlt. 

 

Die Luft war klar, keine Wolke am Himmel über dem See. Nur über dem Berg ein paar weiße Wolken, wie Rauch. Die Sonne war noch nicht aufgegangen. Es gab wenig Wind, das Wasser plätscherte kaum hörbar an die Pfähle der in den See gebauten Badeanstalt, die früher zu einem Militärstützpunkt gehört hatte, inzwischen aber öffentlich zugänglich war. 

Der Steg zum Eingang der Badeanstalt war erneuert worden, die Planken waren heller als die verwitterte Holzfassade des Gebäudes. Noch war die Kasse nicht besetzt. Im Wasser, wie kleine Türmchen aufragend, trieben drei Bierflaschen. 

More posts
Your Dashboard view:
Need help?