logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: gelesen
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-12-09 15:45
Blutzeuge - Rizzoli & Isles (12) | Tess Gerritsen
171208 Blutzeuge1
Autorin: Tess GerritsenTitel: BlutzeugeReihe: Rizzoli & Isles (12)Übersetzer: Andreas JägerGenre: ThrillerVerlag: Limes Verlag, [20.11.2017]Kindle-Edition: 417 Seiten, ASIN: B06XQ4PRKGauch als gebundene Ausgabe und Hörbuch erschienenWhispersync for Voice verfügbarhier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite und über die Kindle-Appvia NetGalley.de – DANKE !!!klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Sie haben das Böse gesehen – und er lässt sie mit ihrem Blut zahlen.
In Boston wird die Leiche einer jungen Frau gefunden – in der offenen Handfläche liegen ihre Augäpfel. Die Verstümmelung geschah post mortem, wie bei der Obduktion eindeutig festgestellt wird. Doch die genaue Todesursache bleibt unklar. Kurze Zeit später taucht die Leiche eines Mannes auf – Pfeile ragen aus seinem Brustkorb, die ebenfalls erst nach seinem Tod dort platziert wurden. Beide wurden Opfer desselben Täters, ansonsten scheint es keine Verbindung zwischen ihnen zu geben. Detective Jane Rizzoli von der Bostoner Polizei steht vor einem Rätsel, bis eine Spur sie zu einem Jahrzehnte zurückliegenden Fall von Misshandlungen in einem katholischen Kinderhort führt ...

Meine Meinung:

 

Endlich wieder ein neuer Fall für das weibliche Helden-Duo Maura Isles und Jane Rizzoli. Doch der Fall ist von Anfang an merkwürdig, denn Maura kann auf die Frage nach der Todesursache einer jungen Horrorfilm-Produzentin keine Antwort geben. Als kurze Zeit darauf ein weiterer mit Pfeilen durchbohrter Toter auftaucht, und sie wieder völlig ratlos ist, steigert sich die Spannung deutlich.

 

Dass auch das Privatleben der beiden toughen Frauen weitergeht und der Serienjunkie wie ich vor Freude hibbelig weiterliest, gibt der Reihe einen ganz besonderen Reiz.

Handlungsstränge und Erzählperspektiven wechseln sich ab. In einem davon, durch die erste Person Singular, erfahren wir eine ganz besondere Sichtweise. Doch das Hineinschlüpfen fällt schwer, denn diese Person ist… anders. Sie ist teilweise sogar erschreckend emotionslos. Kann sie der Täter/die Täterin sein? Es scheint absurd, und doch…

 

Wer gern spannende Thriller mit Mordermittlung und Autopsien liest, der wird, selbst, wenn er die Fernsehserie, die auf dieser Reihe basiert, nicht kennt, gern zu einem Buch von Tess Gerritsen greifen, denn Spannung ist garantiert. Oft gibt es einige Nervenkitzel, und selbst die beiden Frauen geraten hin und wieder in Gefahr, dabei sind sie zwar verschieden, beide aber sehr sympathisch. Band 12 ist zwar für mich nicht unbedingt der beste Band aus der Reihe, aber ich habe jede Leseminute genossen.

 

Gute 08/10 Punkte gibt's von mir.

 

Zitat:

“Was steht da?”, frage ich.
”’Erinnerst du dich an mich?’ Mehr nicht. Und da ist auch keine Unterschrift.” Sie gibt mir die Karte, doch ich sehe sie nur flüchtig an, denn mein Blick wird plötzlich von dem Strauß selbst angezogen. Von dem Grün, das zwischen die Rosen gesteckt ist…

Pos. 2177/5498, bei 40 %

171208 Blutzeuge2

 

Bücher von Tess Gerritsen:
Rizzoli & Isles-Reihe:

 

1. Die Chirurgin – beendet 21.09.2007 – 11/10 Punkte
2. Der Meister – beendet 2007 – 11/10 Punkte
3. Todsünde – gelesen, aber nichts notiert
4. Schwesternmord – gelesen – 11/10 Punkte
5. Scheintot – beendet 26.07.2007 – 11/10 Punkte
6. Blutmale – beendet August 2008 – 10/10 Punkte
7. Grabkammer – beendet 22.06.2009 – 10/10 Punkte
8. Totengrund – beendet 28.11.2010 – 09/10 Punkte
9. Grabesstille – beendet 10.06.2013 – 09/10 Punkte
10. Abendruh – beendet 15.01.2014 – 08/10 Punkte
11. Der Schneeleopard – rezensiert 11.05.2015 – 10/10 Punkte
12. Blutzeuge – beendet 08.12.2017 – 08/10 Punkte

 

- Leichenraub – rezensiert 15.01.2009 – 10/10 Punkte
- Totenlied – beendet 29.07.2016 – 11/10 Punkte
- Der Anruf kam nach Mitternacht – beendet 06.08.2017 – 07/10 Punkte

 

Blutzeuge - Tess Gerritsen 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/12/gelesen-blutzeuge-tess-gerritsen.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-12-03 20:12
Instabil. Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen - Instabil (1) | Thariot Sam Feuerbach
171203 Instabil1
Autoren: Thariot & Sam FeuerbachTitel: Instabil: Die Vergangenheit ist noch nicht geschehenReihe: Instabil (1)Genre: Mystery, Thriller, ZeitreiseVerlag: Amazon Media EU, [413 Seiten]Kindle-Edition: ASIN: B0772S3CSF, November 2017auch im TB-Format erschienenhier: gelesen auf dem Kindle Paperwhite und über die Kindle-Appklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Instabil - Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen.

Patrick Richter weiß nicht, wie ihm geschieht. Früh am Morgen wird er von einem Sondereinsatzkommando aus dem Bett gerissen, verhaftet und verhört.
Ihm wird die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen. Er ist unschuldig, aber die deutschen Behörden kümmert das wenig.
Er wird an das FBI ausgeliefert und soll nach Guantanamo überstellt werden.

Meine Meinung:

 

Zeitreise, Spannung, Profitgier

 

Titel und Titelbild weisen dem Leser schon gut die Richtung: instabil wie ein Kartenhaus, und wenn die Vergangenheit noch nicht geschehen sein soll, muss es sich bei dem Kartenhaus um die Zeit handeln. Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht wenigstens einmal die Zeit zurückdrehen würde, um einen begangenen Fehler erst gar nicht zu begehen. 

 

Alle bislang erfahrenen Theorien tragen auch immer Gefahr in sich, und nur selten lässt sich steuern, in welche Zeit genau man reist. Bei Patrick Richter ist dies nicht anders. Aus heiterem Himmel wird er in seiner Wohnung verhaftet und soll binnen weniger Stunden an die Amerikaner ausgeliefert und nach Guantanamo überführt werden. Noch nicht einmal einen Anruf lässt man ihn tätigen! Doch er ist sich keiner Schuld bewusst. Und wenn der Leser sich weiter in die Geschichte einliest, wird er feststellen, dass Patrick ein Softie ist, kein Macho, eher ein Harmoniesüchtiger, als ein Fanatiker. Jemand, der sich spontan entscheidet und handelt, ohne großartig über die Folgen nachzudenken. So jemand kann einfach kein Terrorist sein!

 

Das Setting ist genial! Düsseldorf, Wuppertal… quasi umme Ecke, Lokalkolorit pur! Da fühle ich mich heimisch, auch auf dem Düsseldorfer Flughafen, dem vorherrschenden Dreh- und Angelpunkt bei Patrick. Selbst das Figurenpersonal ist perfekt ausbalanciert. Ganz fasziniert habe ich beobachten können, wie sich die einzelnen Vita vor allem bei dieser Marion Fischer und Carsten Grünfeld immer wieder veränderten, wenn in der Vergangenheit etwas Unplanmäßiges geschah. Stimmig, rund, einfach genial.

 

Dieses K11 Ultra X”schießmichtot” muss ein irres Smartphone sein. Leider habe ich keinen Treffer bei der Onlinesuche erzielt. DAS wäre das ultimative Smartphone, selbst ohne Software aus dem Jahre 2029 und dem persönlichen Assistenten Siggi, den ich nebenbei bemerkt ins Herz geschlossen habe. Einen solchen persönlichen Assistenten möchte bestimmt jeder haben. Nein, ich meine einzig den Akku. Man nimmt das Handy aus der Schachtel, legt die SIM-Karte ein, stellt es an und kann es tage- und nächtelang quasi ständig nutzen. Siggi ist permanent im Standby-Modus und schaltet sich selbsttätig ein, wenn es ratsam scheint – gänzlich ohne Ladekabel und Strom. Wahnsinn!

 

Ich bin von diesem Buch begeistert, gebe 11/10 Punkte und freue mich auf den 08. Dezember – dann wird Band 2 erscheinen und gleich in meine Bibliothek wandern.

 

Zitat:

171203 Instabil1b

 

Bücher der Reihe:

 

- Instabil. Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen – beendet 03.12.2017 – 11/10 Punkte
- Instabil. Die Gegenwart ist nur ein Kartenhaus – erscheint 08.12.2017
- Instabil. Die Zukunft ist Schnee von gestern – erscheint 2018

 

Weitere Bücher von Thariot:
Genesis-Reihe:

 

1. Genesis. Die verlorene Schöpfung – beendet 24.01.2016 – 11/10 Punkte
2. Genesis. Brennende Welten – beendet 15.03.2016 – 10/10 Punkte
3. Genesis. Post Mortem – beendet 21.04.2016 – 11/10 Punkte
4. Next Genesis – beendet 19.07.2016 – 10/10 Punkte

 

Solarian-Reihe:

 

1. Solarian. Tage des Aufbruchs – beendet 30.07.2016 – 08/10 Punkte
2. Solarian. Tage der Asche – beendet 14.08.2016 – 10/10 Punkte
3. Solarian. Tage der Stille – beendet 08.09.2016 – 10/10 Punkte
4. Solarian. Tage der Rache – beendet 03.11.2016 – 10/10 Punkte
5. Solarian. Tage der Suche – beendet 06.05.2017 – 10/10 Punkte
6. Solarian. Tage der Ewigkeit – beendet 25.06.2017 – 10/10 Punkte

 

171203 Instabil1b Instabil: Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen - Thariot,Ludwig Feuerbach 
Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/12/gelesen-instabil-die-vergangenheit-ist.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-11-29 18:45
Schwarzer Sand - K.C. Crowe
171128 SchwarzerSand1
Autor: K.C. CroweTitel: Schwarzer SandGenre: Neuseeland-KrimiVerlag: Ullstein, [12.05.2017]Kindle-Edition: 304 Seiten, ASIN: B01MSPDEM1auch als TB verfügbarhier: gelesen via NetGalley.de vorwiegend über die Kindle-AppHerzlichen Dank an Verlag und NetGalley!klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Neuseeland ist nicht nur unglaublich schön, sondern auch unglaublich gefährlich!

Auf der Nordinsel Neuseelands wird am Strand die Leiche einer unbekannten Frau gefunden. Mit dem schwarzem Sand und der gefährlichsten Brandung des Landes ist Piha Beach ein mythenumwobenes Stück Natur. Inspektor Parnell, mit Krankheit und Tod in der eigenen Familie konfrontiert, nimmt die Ermittlungen auf.

Als ein Sturm aufzieht über dem Land der zwei Inseln, ganz unten, wo die Welt zu Ende geht, ist Parnell dem Mörder auf der Spur. Oder ist es der Mörder, der ihn die ganze Zeit schon nicht aus den Augen gelassen hat?

Meine Meinung:

 

Bevor das Buch beginnt, erfährt der Leser ein bisschen was über den Autor. Dieser, dessen Pseudonym K. C. Crowe ist, soll ein erfolgreicher Kriminalschriftsteller sein und in Europa leben. Da kein Übersetzer angegeben ist, nehme ich an, er ist Deutscher.

 

Das Cover und die Idee, einen Kriminalroman vor den Kulissen Neuseelands spielen zu lassen, hat mich gelockt, fasziniert und interessiert. Eine wirklich gute Idee, exotisch und voll im Trend. Die Handlung ist denn auch abwechslungsreich und mit einigen Wendungen bestückt. Dies schafft einen bestimmten Pegel an Spannung, den die Figuren leider nicht schaffen zu halten.

 

Vor allem dieser Inspektor Parnell ist ein Mann, mit dem ich nicht warm werde: Alkoholiker, vom Leben gebeutelt, mit einer sterbenden Mutter, wie mehr am Rande erwähnt wird, fast schon desillusioniert und alles andere als sympathisch, teilweise schon gewollt gewalttätig.

 

Und auch der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig. Nicht nur, dass streckenweise fast jeder Absatz mit “Der Inspektor” bzw. “Der Polizist” oder “Parnell” beginnt, oft bestehen die Sätze auch nur aus einem, zwei oder drei Worten. Nichts mit langen Schachtelsätzen. Ich fühlte mich als Leser auch nicht wirklich involviert, ich war nicht mitten drin.

 

Fazit: Eine tolle Idee vor exotischer Urlaubskulisse, aber nicht gerade gut umgesetzt. Für mich ist dieses Buch 05/10 Punkte wert. Die 2018 erscheinende Fortsetzung werde ich wohl nicht mehr lesen.

 

buch_u_027

Zitat:

… er wusste, er gab das elende Bild eines Süchtigen ab, er wusste, dass das Telefon gleich klingeln würde. Er wusste, er würde schwanken bei den wenigen Schritten von der Veranda in die Wohnung zurück. Er wusste, er musste darauf achten, nicht gegen die Glasscheiben zu knallen…
Pos. 1222, Kapitel 22

171128 SchwarzerSand2
Schwarzer Sand: Neuseeland-Krimi - K. C. Crowe 
Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/11/gelesen-schwarzer-sand-k-c-crowe.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-11-23 20:36
Caitlynn - Vollstrecker der Königin (1) | Angelika Diem
171122 Caitlynn
Autorin: Angelika DiemTitel: Caitlynn – Vollstrecker der KöniginSammelband 1Genre: High FantasyVerlag: Machandel, [12.10.2017]TB: ISBN: 3959590717, 376 Seitenauch als eBook verfügbarhier: TB im Lesesessel und eBook unterwegsMein Dank geht an die Autorin Angelika Diem!klick zu Amazon.de

Klappentext:

“Du hast dem Wohl deines Bruders Cared zu dienen!”
In diesem Sinne ist Caitlynn dreizehn Jahre lang erzogen worden, hat ihre eigenen Wünsche und ihre magische Gabe unterdrückt. Als ihr Vater jedoch das Leben ihres einzigen Vertrauten für Gareds Eitelkeit opfert, setzt sie sich zum ersten mal gegen ihn zur Wehr. Nicht ahnend, dass die Folgen zehn Jahre später nicht nur ihr Schicksal, sondern auch das ihrer großen Liebe und die Ibjadischen Reiche für immer verändern werden.

Meine Meinung:

 

High Fantasy ohne Schlachten

 

Als ich die Nachricht der Autorin bei Facebook sah, ihr neues Buch per Kommentar erhalten zu können, war meine Entscheidung schnell getroffen, denn ich habe immer etwas übrig für gute Fantasy. Rasant schnell machte sich das Taschenbuch auf den Weg zu mir, und ich wiederum wartete nicht allzu lange mit dem Lesen. Ich kaufte mir sogar noch das eBook dazu (für den Schnäppchenpreis von 2,99 € eine überaus gute Investition, um abends, wenn die Augen nicht mehr so wollen, oder unterwegs, lesen zu können).

 

Das Taschenbuch bietet neben einer wirklich wunderschönen Story noch gezeichnete Karten dieser Welt und am Ende eine Zeittafel.

 

Die Autorin hat eine fantastische Welt vor meinem inneren Auge erstehen lassen, in der die Menschen vor allem natürlich leben. Die Sprache ist eine einfache, etwas altertümliche, Elektrizität und andere neuzeitliche Errungenschaften gibt es nicht. Dafür eine andere Religion, andere Früchte und Erscheinungen, andere Berufe, Talente die geistiger Natur sind und mit Willensstärke zu tun haben, eine Protagonistin, die ihren Weg geht, und in die ich mich durchaus hineinversetzen konnte, Kriminalfälle, die gelöst werden – das pure Lesevergnügen… wäre es für mich gewesen und durchaus die volle Punktzahl wert, wären da nicht die vielen Fehler gewesen…

 

Und die Fehler sind nicht nur im eBook vorhanden, sondern auch so gedruckt worden, leider. Es handelt sich um Sätze, in denen das Verb fehlt, dafür aber zwei unterschiedliche Hilfsverben auftauchen, Wortdopplungen, fehlende Subjekte, und das leider recht häufig. Es macht auf mich den Eindruck, als wollte die Autorin später entscheiden, welchen Ausdruck sie verwenden möchte und habe vergessen, die anderen Worte zu löschen.

 

Als Beispiele seien hier genannt:

Der Einsiedler hob drehte die Handflächen nach außen.

Mittlerweile war der Himmel war fast gänzlich mit dicken, dunklen Wolken überzogen.

Trotz ihres gewölbten Leibes zwängte sich geschickt zwischen dem Baum und ihrem Tisch hindurch.

Ein gutes Lektorat hätte diese Fehler finden müssen. Gab es keines?

 

Schade. Wären es weniger Fehler gewesen und ich nicht immer wieder aus dieser Welt in die Realität zurück gepurzelt, es hätten 9 oder 10 Punkte werden können. So habe ich mich für 07/10 Punkte entschieden. Immer noch ein gutes Buch, aber halt mit Abstrichen.

 

buch_u_027

Erster Satz:

Das Mädchen fegte an den Boxen vorbei, dass ihre langen Zöpfe flogen.

171122 Caitlynn1

 

Angelika Diem ist die Autorin der Kinderbücher über die Hexe Pollonia

 

Bücher der Reihe:

 

1. Caitlynn: Vollstrecker der Königin (1) – gelesen 22.11.2017 – 07/10 Punkte
2. Drei Tropfen Dunkelheit: Vollstrecker der Königin (2)

 

Caitlynn: Vollstrecker der Königin Sammelband 1 - Angelika Diem 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/11/gelesen-caitlynnvollstrecker-der.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-11-23 19:04
Bitch - L. S. Anderson
171123 Bitch1
Autor: L. S. AndersonTitel: BitchGenre: ThrillerVerlag: Knaur,  (Topkrimi), [02.11.2017]Kindle-Edition: ASIN: B073VBSBSH, 208 Seitenauch im TB-Format verfügbarhier: gelesen über die Kindle-Appvia Topkrimi und NetGalley.de – Herzlichen Dank!#Bitch #NetGalleyDEklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Ein verzogenes Luxus-Gör, eine dysfunktionale Familie und drei brutale Gangster – der neue Hard-Boiled-Krimi von L. S. Anderson
Es gibt Muttersöhnchen und es gibt Papamädchen. Muttersöhnchen kann man vergessen, ein Papamädchen macht man sich besser nicht zur Feindin. Die achtzehnjährige Emma Lauenstein ist so ein Mädchen. Sie sehnt sich nach dem Luxus, mit dem ihr Vater sie überhäufte – bis ihre Familie vor vier Jahren auseinanderbrach. Seitdem fühlt sie sich in einem zweitklassigen Leben gefangen. Sie hasst ihre Schule, die sie mehr schwänzt als besucht; sie hasst ihren schmierigen neureichen Stiefvater und ihren pubertierenden Stiefbruder; sie verachtet ihre tablettenabhängige Mutter, die Emmas Vater feige im Stich ließ; und sie hat bei Douglas Hausverbot, weil sie dort einmal zu oft klaute.
Eines Abends gerät Emmas Leben erneut aus den Fugen. Zusammen mit ihrer Familie wird sie von drei Gangstern als Geisel genommen. Doch die Männer ahnen nicht, mit wem sie sich anlegen. Denn Emma ist schlau, zäh und skrupellos. Als es um ihr Überleben, ihre Freiheit und die Chance geht, in die Welt der Reichen und Schönen zurückzukehren, ist sie zu allem bereit …

Meine Meinung:

 

Titel, Cover und Inhaltsangabe haben mich angesprochen, versprach ich mir doch leichte, locker-flockige Lektüre. Das Leben der Reichen und Schönen interessiert mich zwar nicht, aber da Emma ja nicht mehr zu diesen höher privilegierten Püppchen gehören soll, war ich gespannt darauf, was ein “Papamädchen” ausmacht.

 

L. S. Anderson ist ein Pseudonym für einen männlichen Schriftsteller. Er scheint ein deutscher Ingenieur zu sein, mehr habe ich aber auch nicht über ihn in Erfahrung bringen können. Er schreibt hier in der ersten Person als Emma und versetzt sich in ein fast 18jähriges Mädchen hinein, was äußerst erstaunlich ist, denn können Männer uns Frauen wirklich verstehen?

 

Sein Schreibstil ist direkt und schnörkellos, ein sehr gutes Deutsch. Viele Gedankengänge, Fragen und wörtliche Rede führen den Leser durch die groteske Situation einer Geiselnahme mit einigen brutalen Übergriffen. Die einzelnen Figuren sind gut ausgearbeitet. Und auch das Lektorat hat hervorragende Arbeit geleistet – ich habe keine orthographischen oder grammatikalischen Fehler gefunden.

 

Hat mir aber die Story wirklich gefallen? Nein, nicht wirklich. Ich konnte mich mit keiner einzigen Figur identifizieren, mich in die Story hineinfallen lassen, denn nicht nur Emma machte sie unglaubwürdig. Sicher, das Buch heißt “Bitch”, und eine Schlampe wäre noch eine harmlose Bezeichnung für dieses skrupellose Luder, das mit nicht mal 18 Jahren über Leichen geht und sich nimmt, was sie will. Dazu gehört schon ein gehöriges Maß an Abgebrühtheit, Gewissenlosig- und Zielstrebigkeit. Auch das Verhalten der Polizistin hat mich zum Kopfschütteln gebracht, die Möglichkeit, 1.000 € am Geldautomaten zu ziehen, aber vor allem die Bezeichnung der weiblichen Genitalien. Zum Glück kam das M-Wort nur zwei- oder dreimal vor, wäre es häufiger aufgetaucht, hätte ich abgebrochen.

 

Ich kann das Buch Männern empfehlen, die gewissen sexuellen Fantasien nachgehen. Für mich ist das eher nichts.

 

Die Situation, im eigenen Haus überfallen und in Geiselhaft genommen zu werden, ist nicht neu und ist sicherlich auch im realen Leben schon vorgekommen. Aus dieser Situation dann eine solche Story zu weben, das braucht schon ein gewisses Maß an Können. Somit gebe ich nach reiflicher Überlegung 06/10 Punkte.

 

171123 Bitch2

 

Erster Satz:

Die Ereignisse, die mein Leben zum zweiten Mal innerhalb von vier Jahren auf den Kopf stellten – oder, genau genommen, wieder auf die Füße-, begannen damit, dass drei Männer durch den Regen über den Rasen unseres Gartens auf das Haus zukamen.

Bitch: Thriller - Kevin J. Anderson 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/11/gelesen-bitch-l-s-anderson.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?