logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: horses-horses-horses
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
url 2018-11-22 05:00
Buy Ice Boots for Horses Online - Barn & Stable

Explore a broad collection of horse Ice Boots Online at Barn & Stable. We have best quality Horse Therapy Boots for sale at the best prices. Get amazing deals and discount on every product you purchase. Buy now!

Source: barnandstable.net/collections/therapy-boots
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2018-11-09 00:30
Reading progress update: I've read 80 out of 289 pages.
Field of Thirteen - Dick Francis

Reading this for the 24 Festive Tasks Melbourne Cup Day square: A set of 13 short stories set in the world of horse racing.  One of them (Blind Chance) I recently read, under a different title (Twenty-one Good Men and True), as part of the Verdict of Thirteen anthology for the Halloween Bingo "13" square and won't be rereading it.  The others are new to me, though, and so far very enjoyable.

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2018-11-06 20:33
24 Festive Tasks: Door 3 - Melbourne Cup Day, Task 4 (Riding Tournament)

The very first equestrian tournament I ever went to as a kid was the Hamburg Derby (see 2019 trailer here), which because of its unusual course and individual elements is considered the world's most difficult jumping competition -- it's really almost a blend of a cross country and a "standard" show jumping course.  My maternal uncle and his family were living in Hamburg at the time, and as his kids and I were all avid riders, they offered us this as a treat once when we were visiting.  My mom let me roam all over the competition grounds -- ah, these were the days when such a thing was still possible ... -- as a result of which I not only had an absolute blast watching and exploring every little nook, cranny and detail (not to mention sneaking in for a close-up seat right above the edge of the course in the main competition) but also came back with my program signed by every guy (and lady) in riding attire that I'd come across, regardless whether I recognized their faces or I didn't ... and only later, when I returned home, realized that I'd collected the signatures of a sizeable contingent of the famous riders of the era.  That program went on to be one of my greatest childhood treasures, and I'm pretty sure it still exists today, in one of the boxes containing my things in my mom's basement.  I don't have any photos from back then, but the memories are indelibly burned into my brain.

 

Over the years I've visited other tournaments and I also lived down the road from Berlin's trotting race course for a while -- unfortunately, almost all of the photos I took there are lost.  I now live only about an hour's drive from Germany's other major international show jumping, dressage and cross country tournament, however, the CHIO Aachen, and I can at least offer a few photos I took there a few years ago:

 

 

Winners' Parade (dressage and jumping):

... and ...

War Horse -- the original model.

Like Reblog Comment
review 2018-10-01 17:00
Durchaus lesenswert, aber schürt zu hohe Erwartungen
Slow Horses: Ein Fall für Jackson Lamb - Mick Herron,Stefanie Schäfer

Informationen zum Buch:

Der Agententhriller „Slow Horses - Ein Fall für Jackson Lamb“ aus dem Diogenes-Verlag umfasst 480 Seiten und ist seit Ende August 2018 als gebundene Ausgabe und E-Book erhältlich.

 

Worum geht es: 
River Cartwright, Agent des britischen Geheimdienstes MI5, verpatzt seinen Übungseinsatz und wird ins Slough House versetzt. Slough House ist ein herunter gekommenes Gebäude am anderen Ende der Stadt, in dem bereits andere ausrangierte Agenten sitzen, die ähnliche Sünden in ihrer Akte stehen haben. Die „Slow Horses“ (lahmen Gäule). Hier interessiert sich keiner für den anderen. Man erledigt eintönige, sinnlos erscheinende Aufgaben, versucht die Zeit totzuschlagen und hofft auf eine neue Chance, die es vermutlich nie geben wird. Chef der Slow Horses ist Jackson Lamb, ein fettleibiger, unhygienischer Kerl ohne Manieren. Als im Internet ein Video eines entführten Engländers mit pakistanischen Wurzeln auftaucht, der in 3 Tagen enthauptet werden soll, ist das für die Slow Horses nur ein weiterer Fall, der von den jungen Pferden im Regent‘s Park, dem Hauptgebäude des MI5, gelöst werden wird. Doch als River in einem scheinbar anderen Fall auf eigene Faust ermittelt, geraten die Slow Horses in die Schusslinie einer Person, die ihre eigenen Pläne verfolgt und die Agenten des Slough House für ihre Fehler verantwortlich machen will. 

Meine Meinung:
Der Autor, Mick Herron, verbringt viel Zeit mit der Vorstellung des Gebäudes und der einzelnen Personen. Wir erfahren einiges über die Vorgeschichten und Sünden der anderen, was ich persönlich nicht schlecht finde. Slow Horses ist der erste Band einer Serie von Büchern und es gibt eine ganze Reihe agierender Personen, die man sonst vermutlich sehr schwer auseinander halten kann. Dass das Buch also erst gegen Mitte bis Ende hin wirklich spannend wird, ist für mich kein Problem. Der Schreibstil ist zwar teilweise sehr ausschmückend, aber die Handlung trotzdem durchgehend interessant. Gegen Ende hin wird durch häufigen Perspektivwechsel definitiv Spannung aufgebaut. Die Charaktere werden mit der Zeit immer sympathischer und die Dialoge sind teilweise sehr unterhaltsam. 

Was mich an dem Buch stört, ist der „ganze Aufhänger“. Man erwartet, dass die Slow Horses etwas großartiges tun, oder zumindest Jackson Lamb. Aber eigentlich tut niemand etwas wirklich großartiges. Der von allen gefürchtete Jackson Lamb zeigt kaum etwas von seinen tollen Fähigkeiten. Er fungiert lediglich als kleiner Drahtzieher. Die Slow Horses tragen nur einen winzigen Teil zu der ganzen Sache bei. Und eigentlich werden „nur“ ein paar Geheimnisse gelüftet. Sicher ist das alles ziemlich realitätsnah, aber für eine Geschichte eher enttäuschend. Ich würde den zweiten Band der Serie trotzdem gern lesen, wenn er an den ersten anknüpft, in der Hoffnung, dass das, was mir hier gefehlt hat, noch bevor steht. Würde der Klappentext und der Titel nicht diese Erwartungen hervorrufen, wäre das Buch sicher deutlich interessanter. Vielleicht liegt es auch einfach nur daran, dass es eine Serie ist und ich im ersten Band bereits Dinge erwarte, die aber erst in späteren Bänden geschehen werden.

Fazit: 
„Slow Horses“ ist ein eher realitätsnaher Agenten-Thriller, der die wahren Probleme einer so großen und angesehenen Organisation wie dem MI5 beleuchtet. Durchaus lesenswert, aber schürt zu hohe Erwartungen.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-09-23 18:07
Reading progress update: I've listened to 1350 out of 1350 minutes.
Lethal White - Robert Galbraith,Robert Glenister

 

Wow.  What a book.

 


Totilas

More posts
Your Dashboard view:
Need help?