logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: meier
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-08-22 19:48
Dunkles Omen
Dunkles Omen - Ein Cainsville-Thriller: ... Dunkles Omen - Ein Cainsville-Thriller: Roman (Cainsville-Serie, Band 1) - Kelley Armstrong,Frauke Meier

€ 10,99 [D] inkl. MwSt. 

 

€ 11,30 [A] |  CHF 15,50* 

 

(* empf. VK-Preis) 

 

Taschenbuch, BroschurISBN: 978-3-453-31857-1

 

NEU 

 

Erschienen: 13.06.2017 

 

 

 

 

Olivia Taylor-Jones führt ein Leben wie aus dem Märchen: Sie ist schön, sie ist reich und sie steht kurz vor ihrer Hochzeit mit einem aufstrebenden jungen Politiker. Doch dann zerbricht ihre heile Welt in tausend Scherben, als sie durch einen Zeitungsartikel in der Boulevardpresse erfährt, dass sie adoptiert wurde und ihre leiblichen Eltern wegen mehrfachen Mordes im Gefängnis sitzen. Um die Wahrheit über ihre Familie herauszufinden, reist Olivia in den Heimatort ihrer Eltern – nach Cainsville. Doch in dem hübschen kleinen Städtchen sind die Dinge so gar nicht, wie sie zu sein scheinen …


Meine Meinung:

Ich bin durch das mysteriöse Cover und den interessanten Klappentext auf das Buch aufmerksam geworden. Freundlicherweise wurde mir dieses vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. 


Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen, ich war gleich in der Handlung drin. Ich muss aber sagen, dass ich das komplette Buch hindurch etwas Probleme mit dem Schreibstil hatte. Die Geschichte an sich hat mich total interessiert, aber ich bin nur sehr langsam vorangekommen. 


Hier geht es um Olivia, deren Leben durch eine Nachricht komplett auf den Kopf gestellt wird. Auf einmal soll sie in Wirklichkeit das Kind von Serienmördern sein. Die Nachricht kommt, als sie gerade dabei ist, ihre Hochzeit mit dem aufstrebenden Politiker James zu planen. Sie reist total überstürzt in den Heimatort ihrer Eltern, um dort die Wahrheit über ihre Familie herauszufinden. 


Dies ist der 1. Teil einer neuen Reihe, der Cainsville Reihe. Ich möchte den 2. Teil auch lesen, der erfreulicherweise auch schon im November diesen Jahres erscheint. 


Mir hatte dieses Buch aber doch einige Längen, es hätten 200 Seiten weniger auch ausgereicht. 


Alles in allem kann ich aufgrund der interessanten Hintergrundgeschichte aber eine Kauf-und Leseempfehlung geben. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne. 

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-02-19 08:40
Wenig Dystopie, viel Gef├╝hl
Artikel 5 (Artikel 5, #1) - Kristen Simmons,Frauke Meier

In den USA der Zukunft wird Moral groß geschrieben. Ein totalitäres System wird durch die Moralmiliz gnadenlos durchgesetzt. Die amerikanische Kirche ist Gesetz, die unter anderem auf die althergebrachten Geschlechterrollen pocht und ihren moralischen Kodex so weit treibt, dass uneheliche Kinder keine Staatsbürger sind. Genau dieser Artikel trifft auf Ember zu, weil ihre Mutter nie mit ihrem Vater verheiratet war. Nun droht ihrer Mutter Bestrafung und Ember selbst wird in eine Besserungsanstalt gesteckt. Wird sie sich diesem System unterordnen?

Kristen Simmons hat für ihre Dystopie einen interessanten Ansatz gewählt. Das Amerika der Zukunft tritt noch moralischer auf als es ohnehin schon ist. Jugendliche dürfen sich nicht berühren, wer bei Verstoßen erwischt wird verschwindet von der Bildfläche und die Gesetze greifen sogar bis in die Vergangenheit zurück. Denn Artikel 5 besagt, dass nur Kinder verheirateter Paare vollwertige Staatsbürger sind, und deshalb muss Ember auf einmal in eine Besserungsanstalt.

Die Realität in dieser Dystopie sieht allerdings anders aus. Und hier habe ich mir etwas schwer getan, weil die Autorin so inkonsequent in der Umsetzung war. Ember landet in der Besserungsanstalt, wo sie eigentlich zu einer moralisch einwandfreien Bürgerin werden soll. Aber ihr Umfeld hält sich nicht an die eigenen Regeln. Dies ist quer durch die ganze Handlung der Fall. Daher frage ich mich, warum all diese Menschen, die gegen die Gesetze verstoßen, der Moralmiliz locker entkommen, während genau das Ember und ihrer Mutter zum Verhängnis wird. Geht es nur darum nach Außen den Schein zu wahren? Oder haben Ember und ihre Mutter einfach Pech gehabt?

Außerdem nimmt die Beziehungsebene sehr großen Raum in der Handlung ein. Im Klappentext wird Embers große Liebe Chase bereits erwähnt und mit ihm gemeinsam ist sie in der Bredouille gelandet. Meistens geht es darum, Chases Verhalten Ember gegenüber zu deuten, die ihn als undurchschaubar empfindet. Allerdings war mir sofort klar, was sich hinter seinem Gebaren verbirgt. Hier muss man Ember zu Gute halten, dass sie eben ein 17jähriges Mädchen ist, das noch kaum Lebenserfahrung hat, und es ihr vielleicht deshalb so schwer fällt, ihr Gegenüber einzuschätzen.

Mir persönlich war diese Beziehungsebene einfach zu viel und ist zu sehr im Vordergrund geblieben. Meiner Meinung nach hat der dystopische Charakter nur den Rahmen für eine Liebesgeschichte im Teenie-Stil geboten und die Haupthandlung hat sich zwischen den Figuren Ember und Chase abgespielt.

Das letzte Drittel war aber dennoch spannend, weil diese Welt ein bisschen genauer betrachtet wurde und Ember einen Teil ihrer Naivität aufgegeben hat. Es haben sich interessante Einblicke ergeben und man konnte endlich etwas hinter die Kulissen dieser Dystopie schauen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Es liest sich locker und ist aus Embers Perspektive geschrieben, sodass man immer an ihrer Gedankenwelt - die sich viel zu sehr mit Chase beschäftigt - teilhaben kann.

Insgesamt hatte ich mir mehr Dystopie und weniger Gefühl erwartet und finde es schade, dass die Autorin ihr System nicht gnadenlos umgesetzt hat. Dennoch hat sie einige spannende Momente und faszinierende Ideen zu bieten, die mir gefallen haben. Ich denke, dieses Buch richtet sich in erster Linie an junge Leser, die eine Liebesgeschichte in spannendem Umfeld mögen, und sich mit überzogenen Moralvorstellungen auseinandersetzen möchten.

 
 
Die Reihe:
1) Artikel 5
2) Das Gesetz der Rache
Source: zeit-fuer-neue-genres.blogspot.co.at
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-11-22 19:59
Father's Day Murder by Leslie Meier
Father's Day Murder - Leslie Meier

Note: Even though this is Book 10 in the series, it worked just fine as a stand alone novel.

Lucy Stone works part time at The Penny Saver newspaper in Tinker’s Cove, Maine and her boss, Tom, wants her to attend a newspaper conference in Boston. She’s very excited to be getting a week away to the big city, but she’s worried that her family won’t be able to manage without her. While in Boston, a death livens up the boring conference panels and Lucy finds herself far more interested in investigating the murder than in the conference.

The story starts off with some household drama as things seem to be falling apart at home even before Lucy leaves for the bus station to head to Boston. Their big dog Kudo got into the neighbor’s chickens, again. Her husband, Bill, is having a big argument with their son Toby. Her oldest daughter Elizabeth is off on her summer job as a nanny to a three-year-old. The twins, Sara and Zoe, are mucking about. Honestly, I thought Bill might end up dead and Lucy would have to solve a murder long-distance from Boston. He came off as rather selfish and a bit of a jerk. He wasn’t pleased that Lucy would be off the week before Father’s Day because he likes to be pampered on this special day. All that made me roll my eyes a bit.

Alas, it wasn’t Bill who died but rather Luther Read, head of a newspaper dynasty, while at the Boston conference. His family was there, including his grown children Junior and Caroline, and they are immediately under suspicion. I did like this core mystery. There were plenty of interesting characters, though I did think it was a little obvious who did not do it even if Lucy and the police suspected them at some point.

A chunk of the book is Boston site-seeing and shopping. Indeed, Lucy has an almost erotic thing for shoes and toe cleavage (which made her a little quirky which is cool). While I didn’t mind the site-seeing stuff, I haven’t been to Boston so, for me, it was just page filler. Also, all the shopping for special name brand stuff was rather boring to me as I didn’t recognize any of the labels and don’t really care for shoe shopping, etc. Luckily, audiobooks allow multi-tasking so I wasn’t wasting my time during these parts of the book.

The book did live up the cozy mystery category. There’s no bloody scenes and our main character is never damaged (except by her fancy stylish shoes). I did get tired of Lucy’s horrid family after a while. They aren’t good at solving their own problems and Lucy is definitely the glue that holds them together. Basically, the story is riddled with one person or the other complaining about something. However, to balance that out a bit, we have the interesting Read family. They are all guarded to some extent, wanting to keep their private lives private and yet they are unfailingly polite to everyone, even invasive reporters. I also liked Morgan for her go-gettem attitude even if I didn’t approve of all her methods. The ending had a bit of drama to it, which I liked. All told, this book was so-so for me.

I received a free copy of this book with no strings attached.

The Narration: Karen White was a very good choice for this book. I loved all the regional accents she managed. Also, her male characters sounded masculine. Her upper cut, educated voices for the Read family in general were very well done. I liked her voice for Lucy and how she captured Lucy’s emotions at any given time, even her excitement over shoe shopping. 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-07-02 02:38
Grown up
Head Over Heels for the Boss (Donovan Brothers) - Susan Meier

This is book # 3 in The Donovan Brother series.  This book can be read as a standalone novel.  For reader enjoyment and understanding, I recommend reading in order.

 

Isabelle has known Devon most of her life.  She has had a crush on him for at least a decade.  Can she work for the man who turned her down?

 

Devon wants to hire someone who has knowledge, and Izzy has an MBA.  He wants her to use it to help his family's fortune grow properly.  He has also noticed her as a woman.  She is all grown up!

 

Very sweet and yet hot story.  The sparks sizzle and fly off the page.  The humor is good too.  I like that the characters like to laugh together.  Was a good read.  I give this book a 4/5 Kitty's Paws UP!

 

 

***This ARC copy was given by Netgalley and its publisher for an honest review only.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-06-29 19:21
Candy Corn Murder by Leslie Meier
Candy Corn Murder (A Lucy Stone Mystery) - Leslie Meier

Candy Corn Murder by Leslie Meier is a cleverly written cozy mystery that kept me guessing. It was entertaining & enjoyable. Lucy is an especially well developed character. I gave it four stars.

 

When Lucy thought about her husband Bill she described it like this: "He stood up, & even after twenty-plus years of marriage, Lucy's heart skipped a beat. He was the same handsome guy she fell in love with in college, tall & lean, but now his beard was touched with gray."

 

Lucy took a long overdue lunch break. "Chewing steadily, Lucy had worked her way down to the bun, which still contained plenty of lobster. This was her favorite part, where the buttery roll & the succulent lobster combined in exquisite deliciousness. She sighed, expressing bliss."

 

I would like to thank Kensington Publishing Corporation & NetGalley for a complimentary kindle copy. That did not change my opinion for this review.

 

Link to purchase: https://www.amazon.com/Candy-Corn-Murder-Stone-Mystery-ebook/dp/B00QDYV9PC

More posts
Your Dashboard view:
Need help?