logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: neu-2016
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-05-02 12:58
Enttaüschend
Im Wald: Kriminalroman (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 8) - Nele Neuhaus

Inhalt:

Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander vom K11 in Hofheim ermitteln zunächst wegen Brandstiftung, doch bald auch wegen Mordes. Kurz darauf wird eine todkranke alte Frau in einem Hospiz ermordet. Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen führen Pia und ihn vierzig Jahre in die Vergangenheit, in den Sommer 1972, als Bodensteins bester Freund Artur spurlos verschwand. Ein Kindheitstrauma, das er nie überwand - und für viele Ruppertshainer eine alte Geschichte, an die man besser nicht rührt. Es bleibt nicht bei zwei Toten. Liegt ein Fluch über dem Dorf?

(Quelle: ullstein.de)


Meine Meinung:

Das Duo Bodenstein und Kirchhoff (jetzt eigentlich Sander) haben mich bisher immer sehr gut unterhalten. Die Krimis waren spannend und sogar packend und die private Seite der Ermittler brachten noch zusätzlich Interessantes mit ein und machten die Komissare greifbar. Doch diesmal war ich enttäuscht.


Der Kriminalfall war sehr zäh und konstruiert. Und die persönlichen Belange der Ermittler waren nicht Hauptwerk sondern eher Mittelpunkt der Geschichte. Ich habe sehr viel Zeit gebraucht um das Buch wirklich zu lesen und war zwischenzeitlich sogar geneigt, das Buch eventuell abzubrechen. Wo ist der Charme der Geschichten geblieben? Wo die Brisanz? In den beiden Vorgänger Böser Wolf und Die Lebenden und die Toten, da jagten einen die Spannung und man wollte die Bücher kaum aus der Hand legen. Hier plätschert alles nur vor sich hin und wirkt teilweise, als ob die Autorin zwischendurch überhaupt nicht wüsste wo sie mit der Geschichte hinwollte.


Auch die Komissare haben hier viel an Boden verloren. Das Oliver von Bodenstein nicht ganz auf der Höhe ist, war zu vermuten immerhin geht es um den Tod seines Jugendfreundes vor 40 Jahren und bei ihm steht auch privat eine große Veränderung an. aber Pia, die sich immer souverän gegenüber ihren Kollegen und ihren Vorgesetzten durchgesetzt hat, wirkt völlig überfordert und gehetzt.


Diesmal war es nicht wirklich eine Freude diese Geschichte zu lesen. das kann Nele Neuhaus viel besser und ich hoffe, das sie im nächsten Krimi wieder zeigt, das sie es kann.


Fazit: Diesmal wurde ich wirklich enttäuscht. Der Krimi ist weder spannend , noch sind die Ermittler in ihrem Element. Das kann die Autorin wirklich besser.

Source: schnuffelchensbuecher.blogspot.de/2017/04/neuhaus-im-wald.html
Like Reblog Comment
review 2017-02-10 16:44
Southfolk war gestern, wir haben Eastery
Bourbon Kings - Marion Herbert,Katrin Kremmler,J.R. Ward

Inhalt:
Eine mächtige Dynastie: skrupellose Machtspiele und verbotene Gefühle

Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ...


Meine Meinung:
Ganz dunkel kann ich mich an den Denver Clan erinnern und von Dallas hab ich auch nur Kindheitserinnerungen, doch das ist jetzt egal. Ich verstehe alle, die damals wie gebannt jede Folge verschlungen haben. Da Öl heute jedoch ein wenig aus der Mode ist und ich beim besten Willen nicht weiß, worum es beim Intrigenspielen in Denver ging, habe ich mir ein neues Ziel gesucht - Bourbon.

Und die Bourbon haben garantiert alles was auch schon in den 80er im TV funktioniert hat - heiße Jungs, Milliarden von Dollars, schöne Frauen und Intrigen ohne Ende. Allerdings ganz uneingeschränkt bin ich nicht begeistert, daher auch nur 4 Sterne für den 1. Teil der Reihe. - Ein bisschen weniger Drama hätte es auch getan!

Was hatten wir hier alles Drogen, Tabletten, Alkohol, falsche Anzeigen bei der Polizei, Teenagerschwangerschaften mit verschwiegenen Vaterschaften, jede Menge Hass und Liebe, dazu erzwungene Ehen, Ehebruch und versuchter Kindsmord sowie Abtreibungen. Irgendwie habe ich beim Lesen wirklich das Gefühl gehabt in den 80ern zu langen, OK GZSZ hat in 90er ähnlich übers Zeil hinausgeschossen, so das ich es heute nicht mehr schaue. Doch das hier hatte schon Unfall-Qualität - ihr wisst schon - Man will nicht mehr hinschauen, kann aber auch nicht wegschauen.

Also bin ich zu dem Resultat gekommen, das man sich das Buch wirklich antun muss. Es hilft nix. Ich werde auch den 2. und vermutlich den 3. Unfall wieder begeistert anschauen. Ich werde mit Lizzie, Lane und allen anderen die Machtspiele, die Missverständnisse, den Hass und die Liebe inhalieren und mich am Ende vermutlich fragen, warum ...   Warum bin ich auch so süchtig nach den Katastrophen der Schönen und Reichen? vielleicht weil es gut tut zu sehen, das auch ihre Welt nicht nur aus Sonnenschein besteht? Das ihre Welt sogar noch verkorkster ist als die unsere? Das man sich nicht allem Geld der Welt kein Glück kaufen kann? Ich weiß es nicht. Aber die Bradfords haben mich in ihren Bann gezogen. Und nun brauche ich mehr - Intrigen, Lieben und Hassen.

Fazit: Die Schönen und die Reichen - in bester intriganter Manie. Ein bisschen Weniger wäre hier zwar mehr gewesen, aber unterhalten hat es auf jeden Fall. Ich muss mehr haben.

 

Source: schnuffelchensbuecher.blogspot.de/2017/02/bourbon-kings.html
Like Reblog Comment
review 2017-02-05 18:24
Herz aus Gold
Ain´t all Silver: Herz aus Gold - Amelia Reyns
Reihe:             Ain't All Silver #1
Verlag:            Romance Edition
Format:          Taschenbuch, EBook
Umfang:         260 Seiten
Erschienen:  17. Juni 2016
 
Inhalt:
Es ist nicht immer alles Gold, was glänzt …

Eigentlich will Jordan nur beweisen, dass auch Frauen erfolgreiche Goldschürfer sein können, als sie die Mine AIN’T ALL SILVER in Alaska pachtet. Doch dann bringen ausgerechnet der schweigsame Lock und der unverschämte Caleb – beides verteufelt heiße Kerle – ihre Pläne gefährlich ins Wanken. Dass bei Gold die Freundschaft aufhört und auch die Liebe, muss Jordan bald am eigenen Leib erfahren.

Wem kann sie tatsächlich trauen – Lock oder Caleb?

Meine Meinung:
Jordan ist auch wenn sie in Hollywood arbeitet, zum Leidwesen ihrer Eltern ein Prinzesschen. Als Stuntwoman hat sie sich eine Namen und auch den Respekt ihrer Kollegen verdient. Doch ein Unfall beendet diese Karriere.

Durch eine Wette wird sie zur Eigentümerin einer Goldmine. Und dringt damit in eine Männerdomäne vor, was ihr nicht nur Freunde macht. Das sie auch noch zwischen Lock und Caleb gerät, ist das Chaos ziemlich perfekt. 

Die Autorin hat mit Jordan eine symathische junge Frau geschaffen, die Niederlagen als Herausforderungen versteht. Die sich weder durch die raue Natur Alaskas noch das noch rauere Gemüt ihrer Angestellten aufhalten lässt. Die weiß wie man sich durchsetzt, wie man einer Männerdomäne  seinen Stempel aufsetzt und dabei doch ganz Frau bleibt. 

In Herz aus Gold geht es um Mut und Angst, um Vertrauen und Misstrauen & um Gold. Es gibt Betrüger und gute gute Freunde, Freinde und Brüder, auf mehrer Art und Weise.

Ain't All Silver lässt sich gut lesen, auch wenn ich mir gewünscht hatte, das einige Szenen der Geschichte etwas ausführlicher geschrieben worden wären.  Doch die raue Natur, die noch raueren Schürfer und der Zusammenhalt der nötig ist um dort zu überleben, haben Einzug in die Geschichte erhalten. Das und eine interessante Dreiecksgeschichte in der Jordan sich hoffentlich richtig entscheidet. 

Fazit: Herz aus Gold konnte mich vielleicht nicht vollständig überzeugen, doch auf jeden Fall gut unterhalten. Die Goldjungs aus Alaska sind meine neuen Freunde.
Source: schnuffelchensbuecher.blogspot.de/2017/01/amelia-reyns-aint-all-silver-herz-aus.html
Like Reblog Comment
review 2017-02-05 17:55
Rock my Heart: Roman (The-Last-Ones-to-Know-Serie 1) - Jamie Shaw,Veronika Dünninger

Originaltitel: Mayhem

Reihe:           The Last Ones to Know 1

Verlag:          Blanvalet Format: Taschenbuch, EBook

Erschienen: 02. Februar 2017 (TB), 01. Dezember 2016 (EBook)

 

Inhalt:

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones To Know gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen … (Quelle: Randomhouse.de)

 

Meine Meinung:

Ach ja - Rockstars - seufz. Da der aktuellen Bad-Boys-Schwemme habe ich die Qual der Wahl Sportler, Rockstars, Schauspieler - sie alle haben etwas für sich und eines haben sie gemeinsam - sie sind unglaublich heiß und wissen es nur zu gut. Rowan Micheals ist eher ein Mauerblümchen und eine Streberin. Seit Jahren ist sie schon mit ihren Freund zusammen, sogar eine gemeinsame Wohnung haben sie. Sie freut sich, das sie Uni bald losgeht und das ihr Leben so schön ruhig ist. doch ihre Freundin Dee liebt das Leben, mit allen Facetten und Rowan liebt ihre Freundin, also lässt sie sich zu dem Rockkonzert überreden. Doch zerfällt ihr Leben in Scherben und wenn sie Adam nicht kennen und küssen gelernt hätte, wäre es wohl der schlimmste Tag ihres Lebens geworden. Adam Everst ist Rockstar einer beliebten Newcomer Band. Er kann jedes Mädchen haben, der er will. doch seit dem einen Konzertabend will er nur noch das Eine - Peach. Peach ist nicht ihr richtiger Name, doch der einzige Name den er hat. Doch das Mädchen das er nicht vergessen kann ist nicht sein einziges Problem, den er hat sein Studium ziemlich vernachlässigt und steht nun vor den Scherben dessen, was einmal sein Abschluss sein sollte. Da kommt das Mauerblümchen aus der letzten Reihe als Nachhilfe-Lehrerin ziemlich gelegen. Und Adam kann gut mit Mädchen - nur scheinbar nicht mit Mauerblümchen. Die Geschichte lieferte zu Beginn nicht viel Neues. Ein zu naiv geratenes Mauerblümchen und ein etwas zu arroganter Möchtegern-Rockstar. Doch im Laufe der Story gewann Rowan an Selbstbewusstsein und zu Adam musste erkenn, das er vielleicht doch nicht so tall ist wie er dachte. Beide geschah nach und nach, so das man das Gefühl hatte, das die Charaktere sich natürlich an Hand der Ereignisse wachsen. Es gab eine Szenen, die zum Schmunzeln anregten und auch einige witzige Dialoge, dazu eine gehörige Portion Romantik und Herzschmerz. So das sich die Geschichte sehr gut und schnell lesen lies. Ich habe mich nicht wirklich in der Geschichte verloren, aber ich konnte dabei den privaten und beruflichen Stress ablegen und einfach die Geschichte genießen. Fazit: Rock my Heart kann sich getrost zu den gelungenen Rockstar-Badboy-Lovestorys zählen. Auch wenn ich mir gelegentlich etwas mehr Feuer gewünscht hätte, so was die Story doch sehr romantisch und auch humorvoll.

Source: schnuffelchensbuecher.blogspot.de/2017/01/jamie-shaw-rock-my-heart.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-02-05 17:50
Dürfen wir wirklich Gott spielen?
Helix: Sie werden uns ersetzen - Marc Elsberg,Simon Jäger,Deutschland Random House Audio

Inhalt:

Wer den perfekten Menschen will, verliert irgendwann die Kontrolle über Gut und Böse... Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München, bei der Obduktion erscheint auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen. In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines Chemiekonzerns Pflanzen und Tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Zur gleichen Zeit wenden sich Helen und Greg an eine Kinderwunschklinik in Kalifornien. Der Arzt macht ihnen Hoffnung, erklärt sogar, er könne die genetischen Anlagen ihres Kindes verbessern. Er erzählt ihnen von einem privaten Forschungsprogramm, das bereits an die hundert "sonderbegabter" Kinder hervorgebracht hat. Doch dann verschwindet eines dieser Kinder - und alles deutet auf einen Zusammenhang mit den merkwürdigen Ereignissen überall auf der Welt... (Quelle: randomhouse.de)

 

Meine Meinung:

Das der Autor gern mit den Ängsten seiner Leser spielt und uns gern den Fortschrittsspiegel vorhält, dürfte wohl inzwischen hinlänglich bekannt sein. Trotzdem überrascht es mich immer wieder, wie er immer wieder ein Thema findet, das noch beängstigender ist. Die Industrie und Medizin erklärt uns immer wieder wie gut die Manipulation des Erbgutes ist, ob bei Pflanzen, Tieren oder auch Menschen. Doch wo sind die Grenzen? Wer darf davon profitieren? Wann wird das Ganze zur Waffe oder wie weit, darf man zum Schutz der eigenen "Familie" gehen? Mit dieser Geschichte gibt uns der Autor einen kleinen Einblick in das, was vielleicht schon ist oder sein könnte. Firmen die Jagd auf Gene machen, weil man damit Profit machen kann. Ärzte, die "moderne" Menschen designen. Die schlauer sind als der "normale" Mensch, die stärker sind und schneller wachsen. Designtet Viren, die nur bestimmte Menschen angreifen und auch töten. Wo sind die Grenzen? Wer will diese ziehen? Und wer will diese Überwachen? Marc Elsberg erzählt 3 Geschichten, die durch ein Thema miteinander verbunden sind und die im Laufe der Story immer mehr miteinander verwoben sind, bis der Knoten so fest ist, das man ihn nicht mehr lösen kann. Dabei zeigt er beide Seiten der Medaille. Den Nutzen, aber auch die Risiken. Wenn man Viren so modifizieren kann, das nur noch die Anführer der feindlichen Seite getötet werden, dann brauchen nicht mehr tausende von Soldaten in sinnlosen Kriegen sterben. Doch wer entscheidet, wer der Feind ist? Wer sterben muss? Wenn wir die Pflanzen und Tiere in ihrem Erbgut so manipulieren können, das sie weniger Wasser und Nährstoffe brauchen, das sie weniger anfällig für Krankheiten und Wettereinflüsse sind - das wäre doch gut? Doch wer profitiert davon. Konzerne, die ihr Saatgut für viel Geld verkaufen, die selbst entscheiden, wie viel Fortschritt sie uns verkaufen, damit sie immer wieder nachlegen können, wenn die Patente auslaufen? Den die Ärmsten dieser Welt, die davon tatsächlich profitieren könnten, können sich das nicht leisten. Heute schon kontrollieren wir in einigen Ländern bei Invitro-Befruchtungen das Erbgut und wenn dort bestimmte Anlagen zu finden sind, dann bekommt das Embryo nie die Chance ein Kind zu werden. Oder es muss genetisch zu seinem kranken Geschwisterchen passen, um Stammzellen, Knochenmark oder dergleichen spenden zu können. Wie weit ist es da noch sich sein Traumerbgut zusammenzustellen, wie bei Kauf eines Autos. Und wer bekommt diese Kinder, nur die Elite, die heute mit Geld ihren Nachkommen zahlreiche Vorsprünge verschafft oder alle Menschen, das uns dann zum genetischen Ausschuss degradiert. All diese Szenarien hat der Autor zu einer Geschichte gestrickt, die mit Hoffnung beginnt und im Schrecken endet. Die Story ist zu großen Teilen sehr Spannend, doch gelegentlich verliert sich der Autor auch etwas in den Details. Wer nur an dem Thriller interessiert ist, könnte sich dann schon in Lesefluss gestört fühlen, doch wen auch die Hintergründe - das wieso und weshalb - interessiert ist, der wird begeistert sein. Die Protagonisten, begleiten den Leser praktisch von der ersten bis zur letzten Seite. Bei ihnen finden sich die "unschuldigen" Opfer wie Helen und Greg, die auf Grund guter Absichten in ihre persönliche Hölle geraten. Bei diesen hat der Autor geschafft, die Freude, die Angst, den Zwiespalt und auch die Konsequenzen sehr gut dargestellt. Man kann sich mit ihnen identifizieren und man fragt sich, wie würde man selbst, in einer solchen Situation entscheiden. Doch dann sind da auch die eher plakativ gehalten "Bösewichte" wie zum Beispiel die Ärzte, die Gott spielen und die Konzerne, die nur an ihre Aktienkurse und Patenteinnahmen denken. Ob es wirklich so einfach ist, weiß ich nicht. Und dann sind das die Menschen, dazwischen wie Politiker oder auch designtet Kinder/Teenager, die glauben, das sie allein Wissen, was für der Rest der Menschen das richtige ist und wenn es dann schiefgeht, die Hände in Unschuld waschen oder den Endschlag befehlen, um alles unter den Teppich zu kehren. Das ist schon ziemlich viel für eine Geschichte, doch der Autor hat sich Zeit gelassen - ganze 921 Minuten oder 648 Seiten. Und er hat das alles, für Laien wie mich, die ihr Halbwissen auf Film, Fernsehen und Internet haben, auch schlüssig und trotzdem interessant dargestellt. Dabei lässt er den Film zwar nicht vergessen das er sich eher um einen Blockbuster handelt, aber immer mit dem kleinen Männchen im Hinterkopf - was wäre wenn ? Helix ist der 3. Roman des Autors, den ich gelesen habe. "Blackout" hat mich damals total gepackt und ich hab mir anschließend eine riesen Vorrat an Kerzen zugelegt. "Zero" war zwar auch interessant, aber doch recht zäh umgesetzt. Doch mit "Helix" bin ich jetzt dieser gefesselt und überzeugt. Und ich bin schon gespannt, was sich der Autor als nächstes einfallen lässt. Fazit: Extrem spannend und realistisch hat Marc Elsberg einige Folgen aufgezeigt, wenn der Mensch Gott spielt. So verbindet man Wissenschaft und Thrill gekonnt.

Source: schnuffelchensbuecher.blogspot.de/2017/01/marc-elsberg-helix-sie-werden-uns.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?