logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: schicksalschlage
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-05-25 02:09
Anne Eliot - Almost
Almost: Roman (dtv junior) - Anne Eliot,Birgit Niehaus
Beschreibung auf dem Buchrücken:
Viel mehr als eine Liebesgeschichte
 
Drei Jahre ist die Nacht her, die das Leben der heute siebzehnjährigen Jess für immer veränderte. Nun will Jess nichts mehr, als wieder ein normales Leben führen – und dazu braucht sie 1. das Sommerpraktikum bei der Firma geekstuff.com, 2. ein soziales Leben und 3. einen Freund. Denn nur, wenn sie all das hat, werden ihre Eltern ihr glauben, dass alles wieder okay ist bei ihr, und sie endlich wieder ein normales Leben führen lassen. Als ausgerechnet ihr Mitschüler Gray sich als Mitkonkurrent für das Praktikum entpuppt, bietet sich für Jess die perfekte Lösung für alle drei Punkte: Sie teilen sich den Job, Gray bekommt das ganze Geld und tut dafür so, als wäre er ihr Freund. Was Jess aber nicht weiß: dass Gray seine ganz eigenen Gründe hat, sich auf den Deal einzulassen.
 
Details:
Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (18. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423716711
ISBN-13: 978-3423716710
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
Originaltitel: Almost
Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,5 x 19,1 cm
 
Eigene Meinung:
Das Buch habe ich bei Lovelybooks als Buch für eine Leserunde bekommen.
Jess hat es in ihrem Leben nicht leicht, weil ihr Leben nicht so ist, wie sie es sich wünscht. Durch einen Deal mit Gray schafft sie es, nach aussen hin ein recht normales Leben zu führen, aber Gray hat doch mehr mit ihrem aus den Fügen geraten Leben zu tun als Jess ahnen kann und schlittert dadurch noch weiter in ihre Fügenlosigkeit...
Die Idee mit dem Fake-Freund-Vertrag ist irgendwie witzig, das ist mal etwas, was man nicht so oft in Bücher antrifft und auch dessen Umsetzung, die teilweise ja wirklich gut gelingt, ist echt gut von der Autorin in Szene gesetzt wurden. 
Das Cover ist wirklich schön und ein Blickfang. Der Blick von Jess (also ich vermute mal, dass es Jess darstellen soll) ist leicht verträumt und romantisch und das passt auch sehr gut zum Buch und dessen Inhalt. 
Der Schreibstil von Anne Eliot liest sich wirklich gut und die Geschichte, die sie dem Leser eröffnet, ist zwar etwas komplex, weil sich die Geschichte ja auch immer wieder um das Geschehen vor 3 Jahre dreht, aber trotzdem verliert man als Leser nicht den Faden der Geschichte. Anne Eliot schafft es auch immer wieder, die Liebenden schön in Szene zu setzen und schreibt recht blumig über Schmetterlinge im Bauch und verwendet viele recht romantische Metaphern. 
Jess ist eher der unterkühlte Typ Mensch, der zu Beginn dann eher recht kratzbürstig. Erst im Laufe der Geschichte taut sie auf, was auf den Leser dann aber auch ihre anfängliche Kühle erklärt. Jess ist besonders ihre Familie wichtig, vor allem Kika, ihre kleine Schwester, die ihr immer mit Listen helfen will, was wirklich süss wirkt.
Gray ist eher ein Mensch, der weiss, was er will und trotzdem immer abwägt, was er will und was eben nicht. Durch sein Geheimnis wirkt er manchmal etwas unbeholfen, was sich dann aber trotzdem recht niedlich lesen lässt. Er versucht auch immer wieder, Jess aufzuklären, scheitert daran aber immer wieder. 
Die Kombination zwischen Jess und Gray ist schon eine recht explosive, aber auch eine sehr spannende. Die Geschichte entspinnt sich immer wieder etwas neu und durch den Wechsel in der Perspektive zwischen Jess und Gray bekommt der Leser sehr viel von den beiden Charaktern mit und ehrlich, beide wachsen einem ans Herz, auch wenn es bei beiden etwas dauert.
 
Fazit:
Die Liebesgeschichte rund um Jess und Gray ist eine wirklich zuckersüsse Liebesgeschichte, die durch ihren Perspektivenwechsel besticht und dadurch eben die Charaktere sehr nah an den Leser bringt. Der Leser taucht in das Leben von Jess ein, was eben nicht so wirklich einfach ist, aber auch Gray ist nicht so ganz ohne und diese Kombination macht das Lesen interessant. Durch den wunderbar lockere und blumigen Schreibstil, der aber trotzdem nicht an Tiefe verliert, fliegt man durch die Seiten des Buches.
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-05-18 02:34
Hailey J. Romance - Gefangen - in two minds!
Gefangen - in two minds! - Hailey J. Romance
Beschreibung auf dem Buchrücken:
Tiffany ist das ungeliebte, hässliche Entlein ihrer Familie. Ihr Vater und dessen Lieblingstochter Heather verdienen Millionen mit dem kalifornischen Schönheitswahn, während Tiffany aus Trotz in einer Bar arbeitet und eine Affäre mit dem viel älteren Immobilien-Mogul Edward unterhält. Aber ist sie so viel anders als Vater und Schwester? Ruht sie sich nicht auch auf ihrem Reichtum aus? Und was ist mit echter Zuneigung, Freundschaft, Liebe? In ihrem Leben fehlt ganz eindeutig etwas! Tiffany beginnt, sich erstmals ernsthaft mit ihren Mitmenschen auseinanderzusetzen, und folgt ihrem Herzen. Wird sie finden, wonach sie sich sehnt?
 
Details:
Taschenbuch: 140 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (3. September 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1517184622
ISBN-13: 978-1517184629
Größe: 12,7 x 0,9 x 20,3 cm
 
Eigene Meinung:
Das Buch habe ich durch eine Wanderbuchgruppe auf Facebook bekommen und hatte so die Möglichkeit, das Taschenbuch zu lesen. 
Zuerst fiel mir das Cover auf. Das Cover ist an sich nur in schwarz-weiss gehalten, aber sowohl der rote Teil des Titels wie auch die roten High Heels stechen aus dem Cover hervor. Das macht das Cover trotz der Schlichtheit zu einem tollen Hingucker. 
Tiffany lässt sich etwas durch ihr Leben treiben, sie will nicht in die Welt ihre Familie passen, die in der Schönheitsindustrie ihr Geld verdienen, findet aber ihren eigenen Platz im Leben nicht wirklich. Was sie macht, macht sie recht kopflos und unüberlegt, bis zu dem Punkt als sie merkt, dass sie mit dem Leben, was sie hat, nicht mehr glücklich ist und etwas ändern will, damit ihr Leben eben nicht mehr so schwimmt, wie es das in diesem Moment noch tut. 
Hailey J. Romance hat einen tollen Roman auf wenige Seiten gepackt und an sich eine recht grosse Story geschaffen, die aber nie langweilig oder langatmig ist. Mit Tiffany schafft sie eine komplexe Figur, die man einfach gerne begleitet und deren Wandel man sehr positiv aufnimmt. Der Leser begleitet Tiffany über den gesamten Roman hinweg, bleibt aber als Beobachter der Szenen immer etwas aussen vor. Trotzdem lernt man Tiffany und ihr Leben extrem gut kennen und versteht auch die Leere, die sie in ihrem Leben zum Ausgang des Romanes verspürt.
Die Charaktere neben Tiffany bleiben teilweise etwas blass, was aber sicher der Komplexität des Romans geschuldet ist, aber was als Leser nicht wirklich auffällt, weil man sich auf die Geschichte konzentriert, die Hailey J. Romance erzählt.  
Die grosse Geschichte hätte sicher mehr Seiten füllen können, aber gerade das Leben von Tiffany und dessen Veränderung ziehen sich wie ein roter Faden durch das Buch und die Autorin lässt einige Nebenschauplätze zwar etwas liegen und reisst sie nur an, aber das reicht auch aus, um die Fantasie des Leser anzuregen. 
Der Schreibstil von Hailey J. Romance ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Da sie sich wirklich komplett auf ihre Idee rund um Tiffany konzentriert, tut das der Leser auch und kann so wunderbar der Handlung und deren Verwicklungen folgen. Auch die Spannungskurve fand ich interessant, weil es eigentlich zwei grosse Wendungen im Buch gibt und es so einfach spannend und interessant bleibt und man das Buch nicht wirklich aus der Hand legen kann.
Die expliziten Szenen, die man im Buch trifft, sind jetzt nicht wirklich hoch erotisch, aber regt schon die Fantasie an und deswegen ist das Buch nur für erwachsene Leser geeignet. 
 
Fazit:
Mit "Gefangen - in two minds!" schafft Hailey J. Romance einen wirklich interessanten Roman, der eben auch mit wenig Seiten auskommt, aber trotzdem eine grossen Roman erzählt. Sie zeichnet mit Tiffany eine Figur, mit der man sich identifizieren kann und deren Veränderung man gerne verfolgt. 
Mit ihrem fließende Schreibstil und der Verteilung der Wendepunkte im Buch schafft es Hailey J. Romance einen wirklich kompakten Roman mit vielen Verwirklungen auf wenige Seiten zu schreiben, den man kaum aus der Hand legen möchte, weil man das Ende nicht wirklich abwarten kann.

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-04-30 00:32
Masha McCloud - Die Regeln des Herzens (Havenport-Reihe 1)
Die Regeln des Herzens (Havenport-Reihe 1) - Masha McCloud
Inhalt:
Virginia Hartley lebt zurückgezogen als Studentin in Oxford. Kurz vor ihrem 21. Geburtstag gerät ihr gewohntes Leben aus den Fugen. Verzweifelt macht sie sich in ihre Heimat Havenport auf, wo sie ihrer schmerzhaften Vergangenheit begegnet. Doch in ihrer größten Not trifft Virginia auf hilfsbereite Menschen und auf Josh, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Auf dem Weg zu ihrem Glück muss sie viele Hindernisse überwinden und über sich hinauswachsen. Dabei wird ihr klar, dass das Herz seinen eigenen Regeln folgt.
 
Details:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1151 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 148 Seiten
Sprache: Deutsch
 
Eigene Meinung:
Ich konnte das Buch im Rahmen einer Blogtour lesen, welche über meinen Blog lief und dann habe ich das Buch natürlich auch gelesen.
Das Cover finde ich wirklich schön und farbenfroh, nur leider etwas schlicht, was schade ist, weil die Geschichte ist eigentlich so schön, aber das Cover ist leider etwas zu schlicht dafür.
Virginia ist eigentlich glücklich mit ihrem Studentenleben in Oxford, doch dann gerät plötzlich alles aus den Fugen und sie kehrt nach Havenport zurück, wo eine schmerzhafte Vergangenheit auf sie wartet, aber wo sich auch neue Wege ergeben...
Masha McCloud versteht es sehr gut, ihre Leser in die Geschichte zu ziehen und sie zu unterhalten, so das man das Buch (so lang ist es ja mit den knapp 150 Seiten auch nicht) nicht mehr aus der Hand legt und es in einem Rutsch durchliest. Ihr Schreibstil ist flüssig und liest sich wirklich gut, es gibt auch keine grossen Sprünge in der Handlung.
Es geht eben nicht um Sex, sondern um Schicksal und wie man Schicksalsschläge überwindet und was Liebe bei der Verarbeitung bewirken kann.
Sie schafft mit Virginia und Josh zwei Charaktere, die von Beginn an interessant sind und die man im Laufe der Geschichte immer besser kennenlernt und einfach mögen muss. 
 
Fazit:
Eine schöne kleine Geschichte rund um Liebe und Gefühle, aber auch um Lebenswege und Schicksalsschläge, die einfach zeigt, dass Liebe alles besiegen kann und neue Wege eröffnet.
Ein kleinen Wehmutstropfen gibt es allerdings und das ist das in meinen Augen zu schlichte Cover, was aber der Geschichte keinen Abbruch tut. 
More posts
Your Dashboard view:
Need help?