logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: schmetterling
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-11-09 19:25
Beziehungslastiger Ägyptologen-Roman
Skarabäus und Schmetterling: Roman. - Elisabeth Büchle

1922 reist Sarah nach Ägypten. Im Tal der Könige ist sie bei den Ausgrabungen des berühmten Howard Carter zu Gast, der dem Grab des unbedeutenden Pharaos Tutanchamun auf der Spur ist. Doch je näher die Graböffnung rückt, desto mehr wähnt sich Sarah in Gefahr ...

"Skarabäus und Schmetterling" ist eine Mischung aus historischem Roman und Liebesgeschichte, die mit Spannungselementen durchzogen ist.

Gleich vorneweg, ich habe zu diesem Buch gegriffen, weil mich die Zeit der Pharaonen, ihre berühmten Grabanlagen und die archäologischen Funde in diesem Zusammenhang brennend interessieren. Ich liebe es, der ägyptischen Hochkultur auf den Grund zu gehen und mich mit der Faszination der pompösen Grabanlagen zu umgeben.

"Skarabäus und Schmetterling" hat für mich leider nicht gehalten, was die Aufmachung des Buches verspricht. Hier will ich gar nicht der Autorin die Schuld geben, sondern ich hätte mich wohl besser über diesen Roman informieren sollen. Gerechnet hatte ich mit einem historischen Roman, der von einer Liebesgeschichte durchzogen ist. Bekommen habe ich hingegen einen Liebesroman in doppelter Ausführung, der durch seinen historischen Hintergrund besticht.

Nun aber zum Anfang. Dieser Roman ist in zwei Hälften geteilt. Der erste Part spielt in den 1920er-Jahren, wo die junge Sarah mit ihrer Ziehmutter Lady Alison ins ferne Ägypten aufbricht. Sie wollen Howard Carter im Tal der Könige einen Besuch abstatten, weil dieser in nächster Zeit das Grab von Tutanchamun finden und öffnen will.

Hier taucht man als Leser in die aristokratische Gesellschaft Britanniens in den 1920er-Jahren ein und darf durch ihre Augen Ägypten bestaunen. Ladies und Gentlemen sind an den Ausgrabungen höchst interessiert und wittern an Carters Seite einen Hauch von Abenteuer, in dem sie ihm im Tal der Könige Gesellschaft leisten.

Die Autorin konzentriert sich auf ihre Figuren und die staubige Hitze Ägyptens gerät zum Nebeneffekt. Haarklein wird man mit Sarahs Herkunft, ihrer Kindheit und ihr Leben mit Lady Alison vertraut. Genauso gut lernt man ihre Ziehmutter kennen, die sich schon lange ihre Bezeichnung als Femme fatale in Aristokratenkreisen verdient hat. 

Dennoch gibt es einige spannende Elemente um Sarah, weil ihr ein mysteriöser Verfolger um's Leben trachtet, sie plötzlich zwischen zwei Männern steht und ihr ein Geheimnis aus der Vergangenheit zum Verhängnis werden kann.

In der Gegenwart ist man mit der jungen Frau Rahel unterwegs. Sie arbeitet im Berliner Neuen Museum und wird in eine Schwarzmarkt-Affäre um Tutanchamun-Artefakte verstrickt. Ebenso wie Sarah 90 Jahre zuvor, bekommt es Rahel mit zwei Herren zutun, deren Gunst ihr sicher ist.

Auch dieser Teil tut sich durch einige spannende Elemente hervor, weil Rahel ebenso wie Sarah in Gefahr gerät. Hier stellt sich die Frage, wer die Tutanchamun-Artefakte auf den Schwarzmarkt bringt und woher sie überhaupt stammen, weil diese Exemplare damals von Carter nicht katalogisiert worden sind.

Obwohl es fast nach einem Krimi riecht, bleibt Elisabeth Büchle ganz der emotionalen Verfassung ihrer Figuren treu. Sie konzentriert sich auf die Beziehungsebene und betont vor allem Äußeres und Befindlichkeiten der Charaktere. Dabei geraten die Geschehnisse um das Grab des Tutanchamun beziehungsweise um die Schwarzmarkt-Affäre in den Hintergrund, und dienen ausschließlich als Kulisse für die Love-Story. 

Der Erzählstil war ebenso wenig meins, weil sich die Autorin arg auf Beschreibungen versteht. Teilweise konnte ich mich gar nicht in die Situationen einfinden, weil ich Rückenmuskulaturen bestaunen musste, triviale Ereignisse und Dialoge - zum Beispiel über Joghurt - thematisiert werden oder mich die Gedankenflut der Figuren davon abgehalten hat. 

Trotz meiner Kritik hat mir die Geschichte an sich sehr gut gefallen. Wäre die Autorin nicht so sehr an der Liebe hängen geblieben, dann wäre es wohl genau meins gewesen.

Insgesamt kann ich „Skarabäus und Schmetterling“ an Leser empfehlen, die es gerne emotional haben, und mit einem Liebesroman, inklusive Spannung und historischem Hintergrund im Gepäck, nach Ägypten aufbrechen wollen. 

Source: zeit-fuer-neue-genres.blogspot.com
Like Reblog Comment
review 2015-06-19 21:08
Ausgerechnet Tiberius...
Schmetterlinge im Dunkeln (BitterSweets) - Kerstin Ruhkieck

 

 

 

 

Huhu, zu später Stunde noch ein kleine Rezension. Ich habe nämlich mal wieder ein BitterSweet vernascht - und wieder gilt mein herzliches Danke dem Carlsen Verlag. ♥

 

 

 

 

 


Titel: Schmetterlinge im Dunkeln
Autor: Kerstin Ruhkieck
Verlag: BitterSweet
Genre: Liebesgeschichte
Format: e-book
Seitenzahl: 87
Reihe: /

 




Herzplatonisch – Sommerflattern – Patchworkliebe …
Wie konnte ihre Mutter nur ohne Emma zu fragen mit einem neuen Mann zusammenziehen? Und ausgerechnet mit dem Vater von Emmas erklärtem Erzfeind Justus, einem Mädchenschwarm und Herzensbrecher. Noch ein Grund mehr ihn zu hassen – oder doch nicht?


Was wäre ein BitterSweet ohne ganz viel Kitsch, Herzgeklopfe und Liebesflüstern? Jawohl, 70 Seiten ohne Handlung! Und obwohl eine Liebesgeschichte die Basis eines jeden BitterSweets ist, war jedes anders, da Protagonisten, Handlungsorte und Zeitpunkte variierten. Nur leider war mir Emma nicht so wirklich sympathisch, da sie einfach entsetzlich oberflächlich, zickig und egoistisch ist. Justsu hingegen war ein spannender Charakter, der sich mehr und mehr entwickelte. So richtig mit den Augen gerollt habe ich aber wegen der Zufälle - es war einfach zu viel des Guten. Immer wieder standen unsere beiden "Helden" im Dunkeln, ganz plötzlich. Und natürlich verbarg sich hinter Justus´ schönen Fassade nicht nur ein fürsorglicher Enkel und liebevoller Freund, sondern auch ein durch das Schicksal gezeichneter Junge... *seufz*

Und dann dieser blöde Schmetterling! Ich glaube, ich nenne ihn ab sofort Tiberius. Ein blöder Name für ein blödes Flattern. Zum Glück ist Tiberius Einzelgänger, und wie lang kann die Lebenserwartung von diesen Viechern schon sein? Ich nehme mir vor, es morgen mal zu googeln.


Nichtsdestotrotz war auch dieses BitterSweet ein süßer Lesegenuss und lese sie ja immer wieder, weil ich ein bisschen Kitsch und Unterhaltung suche ;)


Eine süße, wenn auch etwas übertriebene Liebesgeschichte mit unnatürlich vielen Zufällen, dafür aber einem humorvollen Schreibstil.

Das Cover ist wunderschön und ehrlich gesagt habe ich mich auch nur deshalb für dieses BitterSweet entschieden (sonst wäre es "Diebin deiner Träume" geworden).


Inhalt: 
Cover: 

 

Eigentlich zeige ich euch ja seit neuestem ähnliche Bücher - aber bei den BitterSweets erübrigt sich das ja, weil ihr einfach das Label anklicken könnt (oder auf die "Rezensionen nach Reihen"- Seite wechselt). Stattdessen würde ich also gerne wissen, ob und welche BitterSweets ihr schon gelesen habt?
 
 
 
Source: marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/06/schmetterlinge-im-dunkeln.html
Like Reblog Comment
review 2015-04-05 00:00
Julis Schmetterling (German Edition)
Julis Schmetterling (German Edition) - G... Julis Schmetterling (German Edition) - Greta Milán Cover
Mir gefällt das Cover richtig gut. Es ist ziemlich schlicht und mit dem Schmetterling sieht es einfach toll aus. Die junge Frau auf dem Cover sieht genau so aus, wie ich mir Juli vorgestellt habe. Es wirkt etwas mysteriös und hat mich einfach von ersten Moment an total begeistert.

Meine Meinung
Juli trifft während einer Vernissage ihrer Freundin Sophie, auf Bastian. Dieser ist Fotograf und soll das Ereignis in Bildern festhalten. Obwohl Juli Interesse an Bastian zeigt, bleibt dieser sehr kühl und distanziert.

Während Juli nicht wirklich weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll, ist Bastian sich schon sehr sicher, was er machen möchte. Die Beiden treffen mehrmals aufeinander, was zu erwarten war. Ausschlaggebend für die Geschichte ist jedoch ein längeres Treffen, während dem Bastian Kunstgegenstände von Julis Mutter fotografiert. Juli hat den Auftrag bekommen, das Ganze zu beaufsichtigen. Während der Tag in dem Lagerraum, lernen die beiden sich etwas besser kennen.

Sowohl mir als Leser, als auch Juli wurde schnell klar, dass Bastian anderes ist, als normale Männer. Er leidet an einer seltenen Krankheit, Epidermolysis bullosa. Man nennt die Kinder, welche mit dieser Krankheit geboren werden, auch Schmetterlingskinder. Es handelt sich dabei um eine genetisch bedingte Hautkrankheit. Die Kinder werden so genannt, weil ihre Haut genauso empfindlich ist, wie die Flügel eines Schmetterlings. Auch im Buch wird diese Krankheit ziemlich gut und auch genau beschrieben. Da es noch keine heilende Therapie gibt, können die Betroffenen nicht mehr tun, als den Schmerz ertragen und jeden Tag ihre Wunden versorgen. Da es verschiedene Abstufungen und Schweregrade gibt, ist diese Krankheit sehr komplex. Bevor ich dieses Buch gelesen habe, hatte ich noch nie von der Krankheit gehört.

Allerdings steht die Krankheit nicht wirklich im Mittelpunkt des Buches, denn das tut die Beziehung von Bastian und Juli. Es geht hauptsächlich darum, welche Probleme die Krankheit mit sich bringt und wie die Menschen im Umfeld eines Erkrankten damit umgehen. Juli muss ebenfalls lernen mit dieser Krankheit zurecht zu kommen, doch vor allem muss Bastian lernen, dass die Krankheit ein Teil von ihm ist und sie ihn nicht zu einem schlechteren Menschen macht.

Bastian hat ziemliche Probleme damit, Juli zu vertrauen und so setzt sie alles daran, sich sein Vertrauen zu verdienen. Auf der einen Seite ist die Geschichte zwischen Bastian und Juli eine sehr schöne und total niedliche Liebesgeschichte, auf der anderen Seite jedoch hat sie mich einfach in den Wahnsinn getrieben und das leider nicht im positiven Sinne.

Als Erstes ist mir recht schnell die Sprache des Romans sauer aufgestoßen. Es klingt so unfassbar gestelzt und hochgestochen. Da ich dieses Buch als Hörbuch besitze, empfand ich das als noch viel schlimmer, denn die Sprecherin klang die ganze Zeit so, als würde sie den Zuhörer von oben herab behandeln. Das ganze Buch klang so, als würde man unbedingt etwas hoheitlich oder besser gestellt wirken wollen, als der 08/15-Mensch es ist. Hätte mich die Geschichte nicht so interessiert, ich hätte das Buch niemals zu Ende gehört, wahrscheinlich nicht einmal bis zur Hälfte, denn diese übertrieben vornehme Sprache fand ich absolut schrecklich.

Zum Ende hin hat dann leider auch noch die Geschichte stark nachgelassen und ich war kurz vor dem Verzweifeln. Alles wurde so unfassbar tragisch, das ich nur noch den Kopf schüttel und selbigen unter meinem Kissen vergraben konnte. Aus der schönen und zarten Liebesgeschichte hat die Autorin einen Schmalztopf gemacht. Alles trieft nur so vor Tragik, Drama und Tragödie. Jedenfalls kam es mir so vor. Anstelle einmal vernünftig miteinander zu reden, haben sich die Figuren gegenseitig Entscheidungen abgenommen und sich absichtlich missverstanden. Mir hat das Ende das komplette Buch ziemlich verdorben.

Einzig und allein Felix war mein Lichtblick in dieser Geschichte. Er ist zwar nur ein Nebencharakter, aber immer noch der sympathischste und das mit großem Abstand. Traurig aber wahr, ich kann dem Buch einfach keine wirklich gute Bewertung geben, da es mich mit einem furchtbaren Gefühl zurückgelassen hat und ich absolut enttäuscht war.

Wertung (2/5)

www.valaraucos-buchstabenmeer.de
Like Reblog Comment
review 2014-12-18 16:00
Brisant, Hochspannend und empfehlenswert!
Schmetterling im Sturm - Walter Lucius,Frank Arnold,Der Audio Verlag

 

Inhalt:

Eigentlich wollte die Reporterin Farah Harez in der Notaufnahme nur ihre Gegnerin, die sie bei der Ausführung ihres Hobbys dem Kampfsport K.O.-Geschlagen hat, aufsuchen und sich nach ihrem Zustand erkundigen, doch sie wird ungewollt Augenzeugin als ein schwer verletztes Kind eingeliefert wurde. Sofort spürt sie eine magische Anziehungskraft von dem kleinen Mädchen ausgehend und dass dazu noch sehr traditionelle afghanische Gewannt, welches ihre volle Aufmerksamkeit erregt! Jedoch verbirgt sich unter diesem Kostüm kein Mädchen, sondern ein Junge und Farah fühl sich schlagartig in ihr Geburtsland zurück versetzt, in dem kleine Jungen mit diesem Gewannt zur Schau gestellt  und anschließend zum Missbrauch angeboten werden. Zusammen mit Paul Chapelle begibt sie sich mit ihren Recherchen in den Sumpf der afghanischen Gesellschaft und Ritualen, doch ehe sie sich versehen stecken sie tief in den Machenschaften der Regierung von Moskau wieder, deren Ursprung sich in Johannesburg befindet und schnell Anklang in den hohen politischen Kreisen gefunden haben. Ein fast aussichtsloser Kampf um Gerechtigkeit nimmt seinen Lauf!

Meine Meinung:

Der Autor Walter Lucius hat es wirklich geschafft eine Thematik aufzugreifen, die in manch einer Gesellschaft als Tabu-Thema gilt oder gekonnt unter den Tisch gekehrt wird, und diese in einen absolut spannenden und zum Nachdenken anregenden Thriller zusammen gefasst. 
" Schmetterling im Sturm " ist zu dem der Auftakt seiner Thriller-Trilogie Rund um die Reporterin Farah Harez, deren Spürnase so einigen Kommissaren bitter aufstoßen wird, denn ihr Ehrgeiz und ihre Neugier bringt sie dazu Mittel und Wege einzuschlagen, von dem der ein oder andere Ermittler gar nicht erst sich im Stande sieht. 

Sehr positiv ist mir aufgefallen, wie Stimmig Autor und auch Sprecher zusammenarbeiten und diese sehr brisante und wichtige Thematik in einen super spannenden und sehr schockierenden Thriller widerspiegeln. Oft sind mir die grausamen Hintergründe der Handlung etwas aufgestoßen und haben mich sehr zum Nachdenken animiert, sie haben mich gefesselt und wollten mich so gar nicht mehr loslassen. Es geht definitiv unter die Haut und löst ein schaudern der Gefühle aus!


Einfach ein absolut gut recherchierter, spannender und empfehlenswerter Thriller! 

Der Autor:

Walter Lucius ist das Pseudonym des Drehbuchautors und Produzenten Walter Goverde. Er hat für zahlreiche Theater- und Fernsehproduktionen gearbeitet und ist Gründer von Odyssee Productions, einer Produktionsfirma, die u.a. Projekte für die niederländische Regierung entwickelt hat. Schmetterling im Sturm ist sein erster Roman und der Auftakt der Heartland-Trilogie und gilt in den niederländischen Kreisen schon als das populärste Debüt des Jahres!



Der Sprecher:


Frank Arnold, in Berlin geborener Schauspieler, Regisseur und Dramaturg, ist nicht nur als Hörbuchsprecher, sondern auch aus zahlreichen Fernseh-Magazinen wie „Aspekte“ und „Artours“ bekannt. Als Sprecher von Hörbüchern ist er äußerst erfolgreich, so war er 2014 Gewinner des Deutschen Hörbuchpreises für die Lesung des Romans „Landgericht“ von Ursula Krechel („Bester Interpret“). Frank Arnolds Lesung des Hörbuch-Thrillers „Schmetterling im Sturm“ von Walter Lucius ist brillant: Mit dem richtigen Gespür für Tempo und Spannung nimmt er den Hörer mit in eine Welt, in der Gut und Böse kaum zu unterscheiden sind. 

Dieses Gespür ist auch deutlich bei " Schmetterling im Sturm" spür- und hörbar und macht gemeinsam mit dem Schreibstil und der Handlung aus der Feder von Walter Lucius dieses Hörbuch zu einer absoluten Hör-Empfehlung!!!



Fazit:


Einfach ein absolut gut recherchierter, spannender und empfehlenswerter Thriller! 

Source: www.der-audio-verlag.de/hoerbuecher/schmetterling-im-sturm-lucius-walter-978-3-86231-448-5
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2014-07-27 16:35
Schmetterling Und Taucherglocke - Jean-Dominique Bauby

Endlich hab ich dieses Buch mal aus meinem SuB geklaubt.
Beeindruckend selbstironisch beschreibt Bauby seinen "Alltag". Schon allein die Vorstellung, wie er dieses Buch "diktiert" hat, verursacht Beklemmungen bei mir.

More posts
Your Dashboard view:
Need help?