logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: series-with-same-mc-s
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2019-07-23 09:17
Vornehmes Understatement
The Core (Demon Cycle #5) - Peter V. Brett

Peter V. Bretts Demon Cycle“ wurde im Verlauf von neun Jahren veröffentlicht. Insgesamt arbeitete der Autor jedoch deutlich länger an dem Fünfteiler, nämlich seit 1999. 18 Jahre verbrachte er mit der Geschichte und wusste von Anfang an, wie sie enden würde. Sein bestgehütetes Geheimnis. Deshalb war das Erscheinen des Finales „The Core“ 2017 für ihn emotional weniger aufreibend als für seine Fans, denn er hatte wesentlich mehr Zeit, sich konkret auf den Abschied vorzubereiten. Dennoch gesteht er, dass ihn der Abschluss der Saga sehr stolz macht – vollkommen zurecht, schließlich verdiente er sich mit dem Demon Cycle“ einen Platz in der A-Liga der High Fantasy.

 

„Der Schwarm wird kommen“. Zuerst halten Arlen, Renna und Jardir die düstere Prophezeiung des dämonischen Prinzgemahls Alagai Ka für eine Lüge. Doch seine lustvolle Genugtuung, als er ihnen erklärt, welche Folgen seine Gefangenschaft haben wird, kann keine Täuschung sein. Genüsslich berichtet er, dass die Dämonenkönigin bald Eier legen wird, aus denen weitere, junge Königinnen schlüpfen werden. Da er eingesperrt ist und seine stärksten Nachkommen ausgelöscht wurden, werden die verbliebenen, schwächeren Prinzen die Eier stehlen und fliehen, um überall in Thesa neue Dämonennester zu gründen. Der Hunger der frischgeschlüpften Königinnen wird unersättlich sein. Die Städte der Menschen schweben in höchster Gefahr, denn weder Siegel noch Mauern können dem Schwarm dauerhaft standhalten. Unwissentlich verdammten Arlen, Renna und Jardir die Menschheit. Ihnen bleibt keine andere Wahl, als Arlens riskanten Plan in die Tat umzusetzen und Alagai Ka zu zwingen, sie in den Horc zu führen. Können sie die gefährliche Reise durch das verschlungene Labyrinth des Abgrunds zur Brutkammer überleben und die Königin töten, bevor ihre Verbündeten an der Oberfläche von den Vorboten des Schwarms in die Knie gezwungen werden?

 

Ich beendete den Demon Cycle“, wie ich ihn begonnen habe: mit einem Leserausch. Die letzten 270 Seiten von „The Core“ verschlang ich innerhalb einer Nacht, weil ich einfach nicht schlafen gehen wollte, ohne zu wissen, wie das Buch endet. Ja, ich hatte Spaß. Es handelt sich um ein logisches, stimmiges und spannendes Finale, das die Reihe würdevoll und rund abschließt. Meiner Ansicht nach beinhaltet es keine losen Enden und wird den meisten Figuren gerecht. Ich bin zufrieden. Zufrieden, doch leider nicht überwältigt. „The Core“ ist ein intelligent und packend konstruierter High Fantasy – Roman, dessen Qualität ich keinesfalls absprechen möchte. Peter V. Brett wusste, was er tat, als er ihn schrieb und die Autorität, die er auf seine Geschichte vom ersten Band bis zu diesem Reihenabschluss ausübt, beeindruckt mich. Auf mich wirkte er von Beginn an kontrolliert und perfektionistisch, wodurch der Demon Cycle“ als ausgesprochen gewissenhafte, souveräne Reihe überzeugt. Der kleine, aber feine Nachteil dieses etwas pedantischen Stils liegt darin, dass er emotionale Intensität häufig vernachlässigt. Brett ist eher nüchterner Chronist als tief involvierter Akteur. Er ist nicht mittendrin, er bleibt distanziert, ja beinahe kühl und hielt auch mich als Leserin emotional zurück. „The Core“ stach mir nicht ins Herz, ich empfand keine starke Trauer oder Euphorie, obwohl ich mich über gewisse persönliche Fortschritte der Figuren natürlich freute. Der Abschied fiel mir überraschend leicht, weil ich erst sehr spät verinnerlichte, dass das Ende bevorstand. Brett setzte die Messlatte bisher so hoch an, dass eine Steigerung äußerst schwierig war und mir alle Entwicklungen daher als naheliegende Konsequenz erschienen. Tempo und Dramatik gleichen den vorangegangenen Bänden bis aufs Haar, trotz verschärfter Bedingungen. Den Menschen in Thesa wird bewusst, dass sie bislang nur die Spitze der dämonischen Bedrohung erlebt haben. Ihre Städte hätten längst überrannt werden können – die Horclinge erlaubten ihnen lediglich, sich sicher zu wähnen. Nun sehen sie sich koordinierten Angriffen ausgesetzt und erkennen, dass sie nahezu hoffnungslos unterlegen sind. Die Szenen an der Oberfläche fand ich sehr aufregend, wenngleich sie ausschließlich die gesellschaftliche Elite fokussieren und einige Entscheidungen bestimmter Individuen für mich nicht nachvollziehbar waren. Dennoch fühlte sich „The Core“ für mich kaum wie ein Finale an. Es fehlte der letzte Kick, der berühmte Wow-Effekt und die Atmosphäre schicksalhafter Endgültigkeit, die ich mir immer für einen Reihenabschluss erhoffe. Arlen ist der einzige, der mit einer ergreifenden letzten Szene von eleganter Schönheit einen echten Schlussakkord erhält, andere Charaktere mussten sich mit einem recht abrupten Ende abfinden. Irgendwie waren die letzten Seiten dann doch mehr Kurzschluss als Feuerwerk.

 

Ich bin nicht enttäuscht von „The Core“. Keineswegs. Ich hätte mir zwar mehr Pathos und Theatralik gewünscht, die die endgültige Atmosphäre transportieren, aber wenn ich ehrlich bin, hätte das nicht zu Peter V. Brett gepasst. Er ist eher der Typ für vornehmes Understatement. Außerdem glaube ich, dass der Demon Cycle“ dieses schlüssige, aber unaufgeregte Finale ohne Weiteres verkraftet, weil es eben nicht das Ende ist. Ich vermutete es bereits, als Stück für Stück die nächste Generation der Figuren auftauchte und sehe mich nun bestätigt: er kehrt in sein Universum zurück. Sein nächstes Projekt ist voraussichtlich eine Trilogie, die 15 Jahre nach den Ereignissen in „The Core“ spielt und – soweit ich es verstanden habe – die Kinder der Held_innen des Demon Cycle“ in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rücken wird. Auftritte bekannter Gesichter inklusive. Man munkelt, der erste Band wird „The Desert Prince“ heißen. Amazon listet ihn für den 17. Oktober 2019, was ich durchaus für möglich halte. Angesichts dieser Neuigkeit erstaunt es mich nicht, dass „The Core“ keinen epischen, tränenreichen Abschied inszeniert – schließlich ist es nur ein Abschied auf Zeit.

Source: wortmagieblog.wordpress.com/2019/07/23/peter-v-brett-the-core
Like Reblog Comment
url 2019-07-23 07:22
A Complete Hadoop Tutorials Series
Source: data-flair.training/blogs/hadoop-tutorials-home
Like Reblog Comment
review 2019-07-23 07:10
Release Blitz - In It To Win It

 
In It To Win It by Kelly Jamieson is available now!
 
“Kelly Jamieson is an auto-buy for me.”—Carly Phillips
 
Amazon -- https://amzn.to/2Y74h7S
Amazon Universal -- mybook.to/InItToWinIt
 
 
Wynn family bonds bend but never break. . . .
 
 
JP Wynn:
 
I admit, I’ve made some bad choices—on and off the ice. Now all I want to do is show my team I can control my emotions while I’m playing and redeem myself with my family, especially with my brother, Théo. I hate that I hurt him and I’m determined to stay out of trouble. But the hot bridesmaid at Théo’s wedding is tempting me into another bad decision. A little flirting and a hook up with Taylor seem harmless . . . until Manny Martinez jumps me on the dance floor and starts beating the crap out of me. And just like that I add one more bad decision to my résumé.
 
Taylor Hart:
 
I always thought hockey players were hot. Now I think they’re crazy. Manny broke my heart when he got traded to another team and left without even a goodbye. Then he showed up at my best friend’s wedding. All I wanted to do was show Manny that I was over him. And the groom’s sexy brother, JP, seemed more than willing to be my distraction. But after the way everything went down, I want nothing to do with any of them. Easier said than done. Especially when Lacey’s new brother-in-law is always around. . . . And I keep thinking about the wedding night, when we snuck away to his room for the best sex of my life.
 
ADD TO YOUR TBR -- http://bit.ly/2LHfKYh
 
 
 
 
 
In It to Win It (Wynn Hockey, #2)In It to Win It by Kelly Jamieson
My rating: 5 of 5 stars

This book is #2, in the Wynn Hockey series. This book can be read as a standalone novel. For reader understanding, and to avoid spoilers, I recommend reading this series in order.

Jean Paul AKA "JP" is instantly attracted to Taylor. She is everything he can think of that he wants in a woman. Only she also thinks the worst of him. Then something happens at his brother's wedding that changes it all.

Taylor has never found such a bad boy this charming and sexy. Their time together makes her think he has a better side to him. Something no one sees. Should she try to understand men or hockey players?

This book was just BAM! right from the start so intense, hot, and really good. It sets your heart pumping and then just all heat and action. I found it be quite the rush. These characters are also amazing. Deeper than they seem on the surface and sexier than most this author has brought to the table.


***This ARC copy was given by Netgalley and its publishers, in exchange for an honest review.

View all my reviews
 
 
 
 
   
 
About Kelly Jamieson:
 
Kelly Jamieson is a USA Today bestselling author of over 40 romance novels and novellas. Her writing has been described as “emotionally complex”, “sweet and satisfying” and “blisteringly sexy”. She likes black coffee, white wine and high heels…and of course cheering on her Winnipeg Jets during hockey season!
 
Connect with Kelly:
 
 
 
 
 
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2019-07-23 00:43
CREATION IN DEATH by J. D. Robb
Creation in Death - J.D. Robb
An old case comes back to haunt Eve and Feeney.  Now they must get him before Eve is the victim.  It seems the serial killer is after Roarke and his people.  This time the killer leaves clues that they can follow.  They have their plan and it fails.
 
I love Eve and Roarke.  I like the family that's been grown around them with friends and co-workers.  When Feeney feels left out, Eve and he get into it and Eve feels bad which she never would have before Roarke.  I like the interactions between personal and professional lives.  This is comfort reading for me.
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2019-07-22 21:19
Christmas In July – Winter Wonderland by Jane Blythe @jblytheauthor
Winter Wonderland (Detective Parker Bell) (Volume 2) by Jane Blythe (2014-01-25) - Jane Blythe

There is more happening in July than the beach, so let’s celebrate Christmas In July with Jane Blythe’s Winter Wonderland. I love the old time feel of the cover and, of course, the bullet holes got my attention.

 

Winter Wonderland (Detective Parker Bell #2)

Amazon / Goodreads

 

MY REVIEW

 

The chills will come from more than the Winter Wonderland and Jane does manage to give me a steady supply. Though Winter Wonderland is the second book, Jane recaps Book I, A Secret To The Grave.

 

We start out with screeching tires and a screaming voice on a cold winter’s night. Did we get your attention? Made me sit up straight.

 

Detective Parker Bell is a very patient man and he will need all of that for his love interest, Tess. She is super private, not sharing her nightmares that haunt her sleep.

 

She has a knack for reading people and can whip up a scrumptious pancake. The only place she feels safe is in Parker’s arms, but even her love for him has not overcome her trust issues. Parker can wait, he is strong, heroic, determined, loving…and did I say patient.

 

THE ICEMAN IS BACK…”death or capture, those are the only things that will end this…”

Jane Blythe does a fabulous job with the description of HIS hiding place. You will have to find it for yourself, though.

 

The ease with which HE creeps through the houses and takes THEM makes me wonder how that would work in real life. I love a book that gets my mind revved up, and Jane Blythe is doing it just fine. I can’t imagine how terrifying it would be to wake up, gasping for breath, a gun pointed at my head.

 

The past keeps coming back, complicating an already complicated scenario. The poor girls. I can’t imagine how they felt, the utter hopelessness, helplessness…

 

So freakin’ creepy. Never a dull moment. It may seem easy, at times, to decipher the plot, but Jane Blythe will NOT reveal HIM, until she is good and ready…and I do love that about her. Is she setting me up for something? Wouldn’t surprise me a bit.

I am only now at 42%…and Parker…WTF?

 

Wave after wave of shocks and surprises flow through the pages. Good luck trying to figure it out before Jane is ready to tell you. I wanted to scream and yell at them, tell them to look…please look…think Tessa, she told you…

 

Think the story is over, brace yourself. I did. One shock after another. Danger, threats…doesn’t quit, but I do see something good coming out of it. I could not stop reading. Kept me guessing who would live and who would die. Teeth gritting tenseness, gripping the kindle tightly, wishing, hoping…Can’t die…Can’t die…

 

Whew. I feel rode hard and put up wet.

 

I voluntarily reviewed a free copy of Winter Wonderland by Jane Blythe.

Animated Animals. Pictures, Images and Photos5 Stars

 

READ MORE HERE

 

MY REVIEWS FOR JANE BLYTHE’S BOOKS

 

 

  • You can see my Giveaways HERE.
  • You can see my Reviews HERE.
  • If you like what you see, why don’t you follow me?
  • Leave your link in the comments and I will drop by to see what’s shakin’.
  • I am an amazon affiliate/product images are linked.
  • Thanks for visiting
Source: www.fundinmental.com/christmas-in-july-winter-wonderland-by-jane-blythe-jblytheauthor
More posts
Your Dashboard view:
Need help?