logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: spicy-lady
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2016-01-02 16:02
[Rezension] Lita Harris - Bluebonnet Serie Band 2 "Texas Dreams - Carrie und Yancy"
X-mas in Texas: Carrie und Yancy - eine Lovestory (spicy lady) - Lita Harris

Titel: Texas Dreams Carrie und Yancy – eine Cowboy Romance
Serie: Bluebonnet Serie Band 2
Autorin: Lita Harris
Verlag: Selfpublisher
Erschienen: November 2014
Genre: Romance
Seitenzahl: 222 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: 978-3943957068
Preis: 8,90 Euro [Print]
          1,99 Euro [E-Book]
                                               kindleunlimited

 
 
 
Klappentext: 

Wird Carrie ihrem Herzen folgen und ihre High Heels gegen Cowboyboots tauschen und zu ihrem Cowboy auf die Ranch ziehen? 
Carries Herz setzte ein, zwei Schläge aus. Und dann war sie auch schon bei Yancy, warf sich in seine Arme und sog den unverwechselbaren Geruch aus Pferd, Mann und Texas ein. Die amüsierten Blicke der anderen ankommenden Passagiere nahm sie überhaupt nicht wahr und auch nicht, dass ihr Gepäck überall auf dem Boden verstreut war.
Fühlte es sich so an, wenn man nach Hause kam?
Carrie spürte, wie ihr der Hals eng wurde und Tränen in die Augen stiegen. Sie hatte nicht geahnt, wie einsam sie sich in den vergangenen Monaten gefühlt hatte.

Die Autorin: 

 

Lita Harris ist Deutsch-Amerikanerin. Sie lebt mit ihrer Familie in Norddeutschland und träumt vom sonnigen Kalifornien.
Mehr Informationen zu Lita Harris und ihrer *spicy lady*-Reihe finden Sie auf der Webseite der Autorin:http://Lita-Harris.de/
Lita Harris' Youtube-Kanal: http://bit.ly/1ulVhIA
Besuchen Sie auch Lita Harris auf Facebook: https://www.facebook.com/LitaHarrisAutorin
Newsletter abonnieren: http://eepurl.com/btazfz´

Das Buch: 

Ein Sommer in Texas mit Folgen? Als die junge Bestseller-Autorin Carrie Harper von ihrem Lektor auf die Bluebonnet-Ranch ins hinterste Texas geschickt wird, damit sie in Ruhe ihren Roman beenden kann, hätte sie am liebsten nicht mal ihre Koffer ausgepackt, sondern auf dem Absatz kehrtgemacht.
Doch dann begegnet sie Yancy Mitchell. Der attraktive Cowboy mit handfestem Südstaatencharme ist Vormann auf der Bluebonnet-Ranch. Er wirbelt Carries Gefühlswelt tüchtig durcheinander und bringt sie dazu, ihr bisheriges Leben gründlich zu überdenken. Und plötzlich ist Carrie mittendrin in einer heißen Cowboy-Romance – bis es Abschied nehmen heißt, von ihrem Cowboy und von Texas.

Inzwischen ist es Herbst – in Chicago und auch auf der Bluebonnet-Ranch. Carrie reist durch Kalifornien und macht Werbung für ihr neuestes Buch. Dabei vergeht sie jeden Tag vor Sehnsucht nach ihrem Cowboy. Ein Besuch auf der Ranch zu Thanksgiving soll die Entscheidung bringen, doch dann kommt alles ganz anders und Carrie trifft einen folgenschweren Entschluss …

»Texas Dreams« erzählt, wie es zwischen Carrie und ihrem Cowboy weitergeht. Außerdem wird es ein Wiedersehen mit den Bewohnern der Bluebonnet-Ranch geben. Aber ist eine gemeinsame Zukunft für Carrie und Yancy möglich, trotz aller Unterschiede, oder war es nicht mehr als nur ein heißer Sommerflirt? Und würde Carrie überhaupt mit dem abgeschiedenen und einfachen Leben auf dem Land zurechtkommen?
Dieser Folgeband ist in sich abgeschlossen. Man muss also nicht zwingend den ersten Band »Kiss me, Cowboy« gelesen haben … …aber es würde einem eine spannende Story entgehen.

(Altersempfehlung: ab 16).

Meine Meinung: 

Es ist so schön, dass Carrie und Yancy sich gefunden haben und auch weiterhin ihre Zukunft zusammen planen. Während Carrie quer durch Amerika geschickt wird um ihr Buch zu promoten, würde sie doch viel lieber bei Yancy auf der Bluebonnet Ranch sein. Jeden Abend telefonieren sie miteinander und die Sehnsucht Beider nimmt immer mehr zu.
Carrie möchte ihre Buchserie nicht weiter machen und darüber sind ihre Fans nicht erfreut. Mit einem mal wird Carrie klar was sie machen muss. Sie packt ihre Sachen, kündigt ihre Wohnung und zieht zu Yancy.
Doch es läuft nicht so wie es soll. Cal, ein Rancharbeiter möchte das Carrie wieder verschwindet und macht ihr das Leben zur Hölle. Er lässt nichts unversucht Yancy und Carrie auseinander zu bringen und als er dann etwas tut was Carrie an den Rand ihrer Nerven bringt, merkt Yancy, was für ein falsches Spiel von Cal geführt wurde.

Lit Harris hat einen sehr schönen Schreibstil und hat es mir wirklich leicht gemacht, das Buch innerhalb kürzester Zeit zu lesen.
Sie hat wiedermal eine romantische Geschichte geschrieben, die diesmal mit sehr viel Spannung versehen war.
Die Protagonisten sind einfach toll. Ich mag alle auf ihre Art und Weise.
Ich freue mich schon sehr darauf zu erfahren, wie es mit Carrie und Yancy weitergeht.

Mein Fazit: 

Lita Harris hat einen tollen und wunderbaren Folgeroman geschrieben. Sie hat wieder viel Spannung und auch Romantik in ihrer Geschichte vereint und mich in eine Welt von Pferden und Weiden ziehen lassen.

Meine Bewertung: 5/5 
Source: beatelovelybooks.blogspot.de/2016/01/rezension-lita-harris-bluebonnet-serie.html
Like Reblog Comment
review 2014-03-02 17:09
Meine Rezi zu:
Valentine's Joy (spicy lady) - Lita Harris

„Valentine’s Joy“ von Lita Harris ist ein Kurzroman aus ihrer Reihe Spicy Lady.

Dani Lassiter ist Anwaltsgehilfe und ihr Chef lässt sie am Valentinstag länger arbeiten. Als Single ist es für sie nicht weiter tragisch. Auch der schnuckelige Praktikant muss länger arbeiten und sich mit um den Fall kümmern.

Dani ist schon etwas länger Single und man merkt, dass sie gerne etwas daran ändern würde, traut sich aber nicht. Sie hat Angst wieder verletzt zu werden. Ihre Arbeit macht sich gewissenhaft und trägt auch zu den Erfolgen der Kanzlei bei.

Die Namen der anderen Charaktere sind echt etwas ausgefallen aber unterstreichen die Charaktere.

Der Schreibstil ist eigenwillig, aber erfrischend. Über den einen oder anderen Ausdruck kann man sogar schmunzeln. Auch die Beschreibungen lassen den Leser eintauchen in das Buch. Doch an manchen stellen könnten sie von einem Dialog aufgelockert werden. Die erotischen Szenen sind auch gut beschrieben, könnten aber mehr Gefühl transportieren.

Es ist zwar ein Kurzroman, aber könnte etwas mehr Handlung haben und gerade am Ende vielleicht noch verraten wie der Fall dann noch ausgegangen ist, an dem die beiden gearbeitet haben.

 

Es war spannend und schnell zu lesen. Ich musste mich zwar am Anfang etwas durch die Beschreibungen kämpfen, doch dann wollte ich einfach wissen wie es weiter geht. Die Geschichte an sich ist gut und hat mir gefallen, aber mir ist aufgefallen das mir persönlich Romane mit mehr Handlung einfach besser passen.

Es gibt 3 ½ von 5 Wölfen.

More posts
Your Dashboard view:
Need help?