logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: tages
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2017-07-04 07:43
Ein zufriedenstellendes Finale
Hoffnung eines neuen Tages: Roman. - Elisabeth Büchle

Inhaltsangabe

Während der Erste Weltkrieg seinen unheilvollen Lauf nimmt, versucht die junge Demy in Berlin weiter unermüdlich, sich und ihre Schützlinge durch die schwere Zeit zu bringen. Als sie unter der Last zusammenbricht, steht ihr Philippe Meindorff unverhofft zur Seite. Doch dann erhält die Familie eine niederschmetternde Nachricht, die alles erneut ins Wanken bringt... 

Anki und Robert geraten in Petrograd in die Unruhen der Februarrevolution und müssen mit den vier Fürstenkindern fliehen. Bei dem fast aussichtslosen Versuch, nach Berlin zu entkommen, wird die Schicksalsgemeinschaft auseinandergerissen. Wird das nahe Kriegsende alle wieder zusammenführen? 

 

Meine Meinung 

Nachdem St. Petersburg und die Geschichte um Anki und Robert im zweiten Band der Reihe einen großen Part eingenommen hatten, tritt im dritten Band wieder Berlin mehr in den Mittelpunkt. Dort verfolgen wir die Geschichte der jungen Demy weiter. Ihr Charakter ist kaum noch mit der kleinen Demy zu vergleichen, welche wir im ersten Band der Reihe kennengelernt haben. Mit jedem Band wächst sie über ihre Mittel, Möglichkeiten und auch Kräfte hinaus. Doch irgendwann erreicht jeder seine Grenze. So geschieht es ihr gleich zu Beginn des finalen Bandes, dass sie schwer erkrankt und das Haus mit den vielen Seelen, welche Demy bei sich aufgenommen hat, ohne sie zurechtkommen muss.

An ihrer Seite steht Philippe Meindorff. Habe ich mir ja im zweiten Band schon mehr erhofft bei den beiden, kam es nicht dazu. Demy blockt eventuelle Zuneigung immer wieder ab, aber ich mag Philippe seine Hartnäckigkeit und es war schön zu verfolgen, dass er Demy in dieser schwierigen Zeit unterstützt und ihr aufzeigt, dass das Leben auch ohne ihre guten Taten weitergeht.

 

Bisher haben wir das Kriegsgeschehen aus der Sicht von Hannes Meindorff betrachten können, welcher sich vor allem an der französischen und belgischen Front beweist. Im finalen Band tritt seine Ehefrau Edith ein wenig in den Vordergrund. Sie hat sich als Krankenschwester gemeldet und versucht mit allen Mitteln den verwundeten Soldaten zu helfen, wo sie nur kann. Das Schicksal will es so, dass sie dort auf einen Bekannten ihres Schwagers Philippe trifft. Dieser benötigt dringend Hilfe. Und sie erfährt Dinge, die ihr Leben komplett verändern werden.

 

Anki, ihr geliebter Robert und die vier Chabenski-Töchter versuchen unterdessen einen Weg aus Petrograd zu finden. Die Gefahr, dass der Feind die vier Kinder als Adlige erkennt, ist einfach zu groß.

 

Aber Gefahr lauert auch in Berlin. Philippes langjähriger Feind Karl Roth kann immer noch nicht von ihm lassen. Zu groß ist sein Rachedurst. Er will Philippe treffen und er weiß auch schon genau wie.

 

Für mich der wohl spannendste Part war, ob die Autorin hier alle Erzählstränge im finalen Band vereint. Nachdem sich die verschiedenen Familien im ersten Band aufgrund kriegsferner Gründe verzweigten, wäre eine Zusammenführung zum Kriegsende doch ein toller Abschluss für die Meindorff-Saga.

Wie die Autorin diese Reihe dann zu einem Abschluss bringt, stimmt mich glücklich. Anfänglich hätte ich es nicht gedacht, aber die Autorin schrieb hier eine Geschichte, an die und deren Charaktere ich mich noch lange erinnern werde.

 

Ein großes Lob kann ich auch im dritten Band der Reihe wieder aussprechen, weil sich das Buch durch den sehr flüssigen Schreibstil sehr angenehm lesen lässt und als Geschichtsliebhaberin merke und liebe ich die sehr gute Recherche über die Zeit und die Zustände des 1. Weltkrieges.

 

Mein Fazit

Wer interessiert ist an faszinierenden Charakteren, die sich in einer Geschichte mit jedem Band weiterentwickeln, und verschiedenen Einblicken in die Zeit des 1. Weltkrieges, der sollte unbedingt zu der „Meindorff-Saga“ von Elisabeth Büchle greifen. Denn diese Reihe ist nicht nur optisch ein Genuss.

 

Like Reblog Comment
review 2016-07-04 15:30
Potenzial nach oben ist da.
Eines Tages, Baby: Poetry-Slam-Texte - Mit "One Day", dem Poetry-Slam-Smash-Hit mit über 6 Mio. Fans auf YouTube - Julia Engelmann

Hm.

Es ist schwierig die richtigen Worte für dieses Buch zu finden, denn es ist für mich auch nicht leicht es zu bewerten. Drei Gedichte haben mich wirklich sehr angesprochen und wenn ich könnte, würde ich sie komplett zitieren, weil ich mich sehr mit ihnen identifizieren kann. Bei den anderen sage ich mir einfach, dass es jetzt nicht der richtige Zeitpunkt für sie ist, aber werde ich das Buch irgendwann noch einmal lesen? Und werden die dann für mich zu der Zeit passen? Ich weiß es nicht. Was ich aber weiß ist, dass ich sehr auf ihren Auftritt bei mir auf Arbeit gespannt bin - und darauf, welche sie vorlesen wird aus ihrem Buch.

Ich gebe dem Buch 3,5 Sterne, denn es hat Potenzial nach oben, aber im Moment für mich fühlt es sich so am richtigsten an. :)

Like Reblog Comment
text 2015-11-15 19:54
Texte, die ins Herz treffen
Eines Tages, Baby. Poetry Slam-Texte - Julia Engelmann

Über Nacht hatte Julia Engelmanns Poetry-Slam-Text „One Day“ eine Welle der Begeisterung ausgelöst. Das Video ihres Auftrittes bei einem Poetry-Slam hat Millionen Fans im Netz gefunden. Denn ihre Message, die eigenen Träume endlich auch mal in die Tat umzusetzen, spricht vermutlich uns allen aus der Seele. Die Energie, die sie mit „One Day“ rüberbringt, strahlen auch ihre anderen Texte in „Eines Tages, Baby“ aus.

 

„Und es geht doch um den Inhalt
viel mehr als um die Form,
es geht um den Einzelfall
viel mehr als um die Norm.“ (S. 8)

 

Wochenlang habe ich nur so am Rande ständige etwas von dieser Julia Engelmann und diesem komischen Poetry Slam gehört. So viele hatten das Video gepostet und ich hatte irgendwie ewig nicht den Drang, es mir auch anzusehen. Aber ihr kennt das, irgendwann ist die Neugier dann doch zu groß – und das war gut so. Ich war sofort gefangen, wie sie da stand und so vollkommen echt und ehrlich ihren Text zu One Day vortrug. Sie hat es geschafft, mich ins Herz zu treffen und mir eine Gänsehaut zu bereiten.

 

„Es geht nicht drum, was wir tragen,
wie wir lächeln, wie wir reimen.
Es geht darum, was wir sagen,
ob wir echt sind, was wir meinen.“ (S. 9)

 

Und jetzt endlich habe ich mir auch ihr Buch (beziehungsweise gleich beide, denn das zweite „Wir können alles sein, Baby“ ist auch schon fertig mittlerweile) geholt. Erst nur als ebook, aber ich musste es mir dann doch noch kaufen, weil es auch so unfassbar hübsch aufbereitet ist. Schon allein deswegen lohnt sich der Kauf des kleinen Taschenbüchleins.

 

„Und du sieht mich, und du nimmst mich wahr,
du bist bei mir und bist für mich da,
nimmst meine Schatten, machst die Sicht klar,
machst mich wahrhaftig, machst mich sichtbar.“ (S. 11)

 

Aber ganz besonders lohnt sich der Kauf wegen dem Inhalt. In 14 Texten traf mich Julia Engelmann mit jedem Wort, jedem Satz, jeder Seite mitten ins Herz. Jeder Poetry-Slam Text ist so echt, authentisch und so wahr. Das ganze Buch über hatte ich das Gefühl, dass sie doch in meinen Kopf und mein Herz geguckt haben muss.

 

„Lass mal an uns selber glauben,
ist mir egal, ob das verrückt ist!
Wer genau guckt, sieht,
das Mut auch bloß ein Anagramm von Glück ist.“ (S. 28)

 

Ihre Texte sprechen so vieles an, was wichtig und richtig ist. Es sind  Texte über das Leben, die Liebe, über Träume und Angst und über das Erwachsenwerden und -sein. Texte die tiefegehen und dennoch humorvoll sind – die einen zum Lachen und Nachdenken bringen und auch die ein oder andere Träne hervorbringen. Gänsehaut Feeling pur und ich habe mir so viele Herzenszitate notiert.

 

„Ihr seid mein Ursprung, mein Vertrauen,
meine Insel und mein Schatz,
mein Mund formt euer Lachen,
mein Herz schlägt euren Takt.“ (S. 68)

 

Fazit

 

Julia Engelmann spricht mir mit ihren 14 kleinen Texten aus der Seele. Sie schreibt über das Leben, über Liebe, Ängste, Träume. Sie trifft ins Herz, unterhält, lässt mich nachdenken, sagt so viel Wahres. Gänsehautfeeling pur und so viel Echtheit – verdiente fünf Herzen für diese wunderbaren Herzenszeilen.

Like Reblog Comment
text 2015-05-01 10:42
I Feel GUILTY For Reading Ebooks.

This is going to be a rant that has been on my mind as of a couple weeks ago.

 

I'm BROKE. I don't mean I have a job, but I have to be responsible and spend my money on bills broke. I mean I'm unemployed, haven't bought a thing for myself since last year, barely have clothing cause I can't afford to buy new clothing BROKE. So I haven't been able to buy any books. Most the books I own are big and non fiction and lately I've been in the mood for fiction. Because of this problem, I've been reading ebooks that I've downloaded from a torrent site. aka FREE BOOKS.

 

I feel guilty, not because I'm downloading it illegally. Cause honestly, no book is worth spending $30 dollars or more on. HONESTLY. Unless it's an edition book. But a lot of people know what I'm talking about when I say, books are expensive if you read a lot and aren't buying them used. Even if it's used the money will add up. A lot of readers are book collectors and I know personally, it's always been my dream to have my own personal library of books that I've read.

 

Anyways, back the the problem. It's not that I feel guilty I downloaded them illegally. Its that I don't like feeling like the book I'm reading is not actually in my room with all my other books in my collection. And of coarse one day, I'll buy all the books I've read online so I can have a physical copy, but it frustrates me. I am the type of person who likes to turn the phone and the laptop off to read. Not stare at a laptop screen for more than I already do.

 

I feel jealous that so many people on this site and YouTube can buy a book and read it within shipping days. Then buy another book after book. While I have to read it online, but I don't get to hold the book, and place it on my stand like the rest of the books I have. It's just a ritual that as a book reader I do. I welcome my books to the collection. It's IMPORTANT to me and I'm not able to do that, cause I'm stuck to reading ebooks.

 

I tried to get excited about it and say I'll have an ebook collection. It's just not the same though. I don't even like ebooks. :/ 

Like Reblog Comment
review 2015-04-13 19:43
You & Me Der Zauber am Ende des Tages
YOU & ME - Der Zauber am Ende des Tages - Any Cherubim

Zum Inhalt:

Es ist schwierig, mit Lu befreundet zu sein. Sie ist wie eine Rebellion, stürzt sich in mein Leben und wirbelt alles durcheinander - bringt mich um den Verstand. Matt fällt aus allen Wolken - ausgerechnet er muss Lucinda Godluc, die verrückte Pummelelfe heiraten. Was sie verbindet - die Hoffnung, was sie trennt - die Vergangenheit. Ist ihre Hoffnung stark genug, um die Vergangenheit zu vergessen?


Meine Meinung:

Mich hat dieser 2. Teil der Serie von Anfang bis Ende gefesselt. Ich war in der Geschichte sofort drin, der Schriftstil war wieder toll.

Die beiden Hauptcharaktere haben mir sehr gut gefallen: Lu und Matt.

Es geht ja um eine von den Eltern, die Geschäftspartner sind, fingierte Hochzeit von Lu und Matt, die sich aus der Schulzeit kennen. Lu wurde damals von Matt bitter enttäuscht und dadurch ist die Stimmung etwas geladen, zumal die beiden gerade einen One-Night-Stand hatten, ohne zu wissen, wer der jeweils andere ist. Und dann werden sie auch noch innerhalb eines Tages verheiratet.

Bei diesem Teil ist auch etwas Humor mit eingeflossen, da es während des Farmaufenthaltes zu einigen witzigen Szenen gekommen ist. Morton war mir sehr schnell ans Herz gewachsen.

Mir persönlich hat dieser 2. Teil noch etwas besser gefallen als der 1. Teil. Ich bin jetzt sehr gespannt auf den 3. Teil, der ja glaube ich heute erschienen ist.

 

 

 

More posts
Your Dashboard view:
Need help?