logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: the-playlist
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
text 2016-10-28 12:59
[Wochenend-Lesetipp] Wie wäre es mit "The Playlist" von Lea Petersen



Guten Morgen ihr Lieben,

endlich Freitag und das Wochenende kann beginnen. Ich hab auch einige spannende und erotische Buchvorschläge für euch.
Kennt ihr "The Playlist" von Lea Petersen.

Zwei Bände wurden in eine Gesamtausgabe gepackt und diese gibt es jetzt sogar als Taschenbuch im Handel oder in den verschiedensten Onlineshops.

ISBN: 978-3-95573-361-2
Preis: 6,99 Euro [E-Book]
         14,99 Euro [Print]

Klappentext:
Von Kerlen hat Maxine erst mal genug, als sie das Jobangebot aus ihrer Traumstadt New York annimmt. Doch kaum in den USA angekommen, schlittert sie in eine heiße Affäre mit keinem
Geringeren als Devon Devereaux, dem begehrtesten Junggesellen der East Coast!
Devon ist hin und weg von der üppigen Brünetten mit den heißen Kurven. Die beiden verbringen leidenschaftliche Stunden miteinander, der Sex bringt Maxine zu ungeahnten Höhepunkten. Doch den attraktiven Milliardär umweht ein dunkles Geheimnis, und genau daran droht alles zu zerbrechen...

Nur in der Gesamtausgabe bekommt ihr exklusives Bonusmaterial. Lasst euch also überraschen.


Wer natürlich die Buchreihe einzel lesen möchte, kann dies natürlich auch.

Band 1: The Playlist

Klappentext:
Von Kerlen hat Maxine erst mal genug, als sie das Jobangebot aus ihrer Traumstadt New York annimmt. Doch kaum in den USA angekommen, schlittert sie in eine heiße Affäre mit keinem Geringeren als Devon Devereaux, dem begehrtesten Junggesellen der East Coast! Devon ist hin und weg von der üppigen Brünetten mit den heißen Kurven. Die beiden verbringen leidenschaftliche Stunden miteinander, der harte Sex bringt Maxine zu ungeahnten Höhepunkten ...
Der attraktive Milliardär besteht auf strengster Geheimhaltung und macht Maxine deutlich klar: Mehr als Sex ist nicht drin! Doch dann entwickelt Devon zum ersten Mal in seinem Leben tiefere Gefühle für eine Frau, aber wenn er eine richtige Beziehung mit ihr will, muss er Maxine sein dunkelstes Geheimnis verraten, und daran würde alles zerbrechen ...

 




Band 2: The Playlist 2

Klappentext:
Maxine ist im siebten Himmel: Aus der Affäre mit Devon Devereaux, dem begehrtesten Junggesellen der East Coast, hat sich in den letzten Wochen eine wundervolle Beziehung entwickelt. Schritt für Schritt öffnet sich der einst so gefühlskalte Milliardär ihr mehr, Verträge und strenge Geheimhaltung sind Vergangenheit. Und auch im Bett können die beiden nicht genug voneinander bekommen. Dominant entführt Devon die Brünette mit den üppigen Kurven in immer neue aufregende Spielfelder der Lust... Doch als Maxine beruflich für einige Tage nach Los Angeles muss, hat Devon gleich ein ungutes Gefühl. Und in L.A. passiert genau das, was niemals hätte passieren dürfen, und danach scheint diese ganz besondere Liebe keine Zukunft mehr zu haben ...

 
 
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit Maxine und Devon. 
 
Eure Beate 
Source: beatelovelybooks.blogspot.de/2016/10/wochenend-lesetipp-wie-ware-es-mit.html
Like Reblog Comment
url 2016-01-31 12:43
[INTERVIEW] Maxine Mayer über Lea Petersen
The Playlist. Erotischer Roman - Lea Petersen
The Playlist 2. Erotischer Roman - Lea Petersen

Also, eure Interviewpartnerin ist Maxine Mayer. Sie ist die weibliche Hauptprotagonistin in meinen eBook-Bestsellern "The Playlist" und "The Playlist 2". Sie ist ein üppiges Prachtweib par excellence - selbstbewusst trotz oder vielleicht gerade wegen ihrer prallen Kurven? Maxine stammt aus Berlin und ist die Tochter einer Deutschen und eines U.S. Soldaten. In Berlin hat sie gerade die Enttäuschung ihres Lebens hinter sich gebracht und bricht aufgrund eines Jobangebots ihre Zelte ab. Sie lässt sich nicht unterkriegen und legt eine ordentliche Portion Humor an den Tag. Weltoffen und sprachgewandt lebt sie ihr Leben, das für sie in New York City eine prickelnd erregende Überraschung bereit hält.

 

Willkommen, nimm Platz *Küsschen, Küsschen* bitte bedien dich doch an den Keksen und der Milch. Und wenn wir fertig sind, zeige ich dir meine Schuhsammlung – wenn das kein Anreiz ist?

 

  1. Stell uns Lea Petersen doch erst einmal kurz vor.

Lea lebt, liebt und lacht mit ihrer verrückten, aber liebenswerten Familie in der Mitte Deutschlands. Sie ist selbst ein bisschen crazy und manche Leute finden sie einfach zu laut. Aber sie hat schon lange aufgegeben „everybody’s darling“ sein zu wollen.

 

Mehr

Source: lesekatzen.blogspot.de/2016/01/interview-maxine-mayer-uber-lea-petersen.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-07-21 17:53
Book + Music = Good book that comes with its own playlist
Playlist for the Dead - Michelle Falkoff

A book with a heavy music element? Yes please! 

 

I can be pretty pick about what teen books I read. Which seems a little silly to me sometimes because I'm pretty sure most of the books I avoid I only do so because they sound too much like whiny teen drama as opposed to...not whiny teen drama? I don't know. What I'm getting at is that all the teen books I read do have a heavy drama element but that fact wasn't splashed all over the back cover of the book, thus making it an immediate turn off. Kind weird, but it's how I roll. 

 

So! This book deals with issues like teen suicide and bullying and loss. Pretty heavy stuff, but I think Michelle Falkoff did a very good job of not undercutting the seriousness while still keeping the book on the lighter side. And all of Sam's (the main character) reactions and responses to the death of his best friend were realistic and relatable (that's a lot of 'r' words). 

 

The whole story was very sad and at the same time very heart-warming and insightful. It's a bit odd, but that seems to be the way with tragedy. It fractures your life and rips things away from you, and it's painful and confusing and there's lots of anger. But once you get through all of that, you stitch your life back together into something else, something beautiful and hopefully you've come out the other side having learned something you didn't know before.  

 

I agree with Sam when he said, "I'll never get over this." Somethings are always going to stay with us and sometimes the hurt will come back. I don't think I'd every ask someone to "get over" the death of a close friend of family member. The important thing to do after something like that is to simply move forward. 

 

Moving away from the heavy stuff, I really enjoyed the musical aspect of the story. All Hayden leaves for his friend is a playlist. Each chapter is headed with one of the songs. I knew several of them and have made a note to check out the ones I wasn't familiar with. I liked that an overarching theme of the book was to listen, something I think many people could be better at. I also liked, for more personal reasons, that this book coupled a tough moment in life with music. I think, at times, music can be a better tool for healing than people can. 

 

Now if you'll excuse me, I have to go listen to The Shins "It's Only Life" on repeat for the next 20 minutes. 

 

~Ren 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-06-13 15:26
Review: The Playlist for the Dead!
Playlist for the Dead - Michelle Falkoff

At A Glance
Genre:
Young Adult; Contemporary
Love Triangle/Insta Love?: insta love a bit.
Cliff Hanger: nope.
Rating: 3.5 stars

Score Sheet
All out of ten

Cover: 8
Plot: 6
Characters: 7
World Building: 7
Flow: 7
Series Congruity: n/a
Ending: 6

Total: 7.5

In Dept
Best Part:
Linkin Park Song!
Worst Part: Shallow plot
Thoughts Had: Lovely songs!; Poor Hayden.

Conclusion
Continuing the Series:
n/a
Recommending: yes
Misc.: Trigger; Suicide

Short Review: I grabbed this because it reminded me of 13 Reasons Why, but it doesn't compare at all. The songs were nice, but they really mainly just chapter titles, i didn't see how they fit in really with what was happening in the story. I feel bad about Hayden's life and i wish it was different, but Sam doesn't seem too bad off afterwards thou, but hey, his shit not mine.

Review in GIF Form:

Like Reblog Comment
review 2015-02-13 00:00
Playlist for the Dead
Playlist for the Dead - Michelle Falkoff sigh. playlist to the dead gives me a close to heavy feeling. this is a story of a boy who committed suicide and left nothing but a playlist to his bestfriend. the story is sad and mysterious. just when i thought what's happened, side stories were slowly uncovered, revealing the whole picture of the boom. and i just felt sadder coz everything might end differently when the characters just expressed themselves freely and honestly. but at the end of the day, everybody has their own lives to live and eventually they will move on.

i loved the playlist tho. i played them one by one. and they are perfect ❤
More posts
Your Dashboard view:
Need help?