logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: verlag-30
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2016-12-04 16:40
Stephenie Meyer - The Chemist
The Chemist - Die Spezialistin - Argon Verlag,Stephenie Meyer,Luise Helm

Eigentlich habe ich dieses Buch händeringend erwartet. Doch dann war es da und ich stand vor dem Problem - was erwarte ich davon. Ich bin noch völlig überzuckert von Twilight, aber kann die Autorin auch anders? 

 

Ich habe meine Antwort erhalten. 

 

Like Reblog Comment
review 2016-09-25 15:50
Humor, Erotik und jede Menge Hürden - Dustin und Brandon bringen die Seiten zum Glühen.
Beziehungshandbuch für Geschiedene - L.A. Witt,Nigel Spokes

Originaltitel: Rules of Engagement

Format: Taschenbuch, EBook
Umfang: 320 Seiten
Erschienen: 13. Mai 2016
 
Inhalt:

Dustin Walker ist frisch geschieden und hat die Nase voll von der Liebe. Ginge es nach seiner Familie, würde er gleich nach der nächsten Mrs. Walker Ausschau halten, doch Dustin verbringt seine Zeit lieber in einer Bar mit Pool spielen. So trifft er auf Brandon Stewart, zu dem er sich von der ersten Sekunde an hingezogen fühlt – obwohl Brandon ein Mann ist. Heimlich lässt sich Dustin auf ein sexuelles Abenteuer mit ihm ein, aus dem schnell mehr wird. Und plötzlich muss er sich entscheiden: Soll er sich vor seiner homophoben Familie outen oder dem Mann den Rücken kehren, der sein Herz im Sturm erobert hat?


Meine Meinung:
Die Geschichte von Brandon und Dustin ist vermutlich das Heißeste, was ich seit längerem gelesen habe. Schon auf den ersten Seiten der Geschichte, verursacht die Autorin einen Flächenbrand mit Worten. Die Stimmung zwischen den Beiden ist von Anfang an durch einen  waren Funkenregen, der sexy und romantisch den Leser in die Geschichte zieht. Leider ist die Geschichte zwischen den Beiden nicht ganz so leicht und locker, wie es am Beginn scheint. Dustin Gefühle werden durch Unsicherheiten, eine bösartigen EX-Frau und einer homophoben Familie behindert und auf Dauer kann das nicht gut gehen.

Gespickt mit jeder Menge erotischer, humorvoller und auch sexy Szenen, aber auch ernsten und nachdenklichen Episoden hat mich die Geschichte von Beginn an gepackt. Ich habe mich gleich in Brandon und Dustin verliebt. Die beiden Charaktere sind wirklich gut gelungen, die Nebenprotagonisten bekommen nicht so viel Raum, das man wirklich etwas von ihnen mitbekommt. Ja, sind sind ab und zu kurz involviert, doch nie genug um sie wirklich kennen zulernen. Im Grunde ist die Geschichte ein Zwei-Mann-Stück.

Fazit: Dustin und Brandon bringen die Seiten zum Glühen. Mit Humor, Erotik und jeder Menge Hürden haben sie mich von der ersten Seite an begeistert.
Source: schnuffelchensbuecher.blogspot.de/2016/09/la-witt-beziehungshandbuch-fur.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-09-04 19:31
[Rezension] M. H. Steinmetz - 666 (Hell's Abyss 1)
666 (Hell's Abyss) - M.H. Steinmetz,Papierverzierer Verlag
Beschreibung:
Lucy ist der neue Star der New Yorker Undergroundszene. Sie ist jung, schön und verdammt tough. Nach einem Auftritt ihrer Band 'Hell's Abyss' ändert sich jedoch alles. Rätselhafte Blackouts stoßen sie in einen Strudel voller Wahnsinn, Blut und Gewalt, aus dem es kein Entrinnen gibt. Aber was augenscheinlich nur als Mordserie beginnt, bedeutet vielleicht mehr als nur das Töten von Menschen.
 
M. H. Steinmetz lässt nach seiner Erfolgsromanserie 'Totes Land' mit der Gothic-Band HELL'S ABYSS den Horror in blutiger Form über die Erde kommen. Nichts für schwache Nerven!
 
Details:
Broschiert: 292 Seiten
Verlag: Papierverzierer Verlag; Auflage: 1 (5. November 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3959623127
ISBN-13: 978-3959623124
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 18 Jahren
Größe: 12 x 3 x 20 cm
 
Eigene Meinung:
Das Buch kam als Wanderbuch zu mir und so hatte ich die Möglichkeit, das Buch zu lesen. :)
Vorweg gleich mal eine Warnung: Das Buch ist wirklich nichts für schwache Nerven, wie der Verlag schon verspricht. Das sollte man wirklich ernst nehmen, die Szenen aus dem Buch sind wirklich sehr blutig und die Exzesse sind durchzogen mit Bondage und SM. 
Das Cover zeigt Lucy (also man vermutet, dass es Lucy ist) und Katzenaugen, die aussehen wie Diamanten. Im Hintergrund kann man die Skyline von New York und die Silhouette von Zuschauern erahnen. Viel schwarz sieht man im Cover und das ist schon heraussteckend.
666 - das ist eigentlich im Allgemeinen die bekannte Zahl des Teufels und so ähnlich kann man das Buch auch sehen, aber so eine wirkliche Zielgruppe hat das Buch nicht, weil entweder man mag es oder man hasst es, viele Grauschattierungen dazwischen wird es nicht geben.
Lucy ist als Charakter recht interessant angelegt, zunächt erfahren wir viel über ihre zerstörte Kindheit und ihre Leben in ihrer Jugend, sie flieht später aus ihrer Pflegefamilie, die für sie nie das richtig war und dann lebt sie ihre Traum als Sängerin, sie weiss eben, was sie will und wie sie das bekommt. Und gerade das bringt sie in einen Strudel aus Gewalt und Sex...
Die Charaktere, die neben Lucy im Buch wichtig sind oder eben nur kleine Nebenrollen haben, sind ebenfalls sehr interessant angelegt wie zum Beispiel der Cop Andrew, der Lucy aus der Sicht eines Cops betrachtet.
Der Schreibstil von M. H. Steinmetz ist richtig gut und er fesselt, das Buch sollte man wirklich in einem Rutsch lesen, das ist dann wirklich am sinnvollsten, weil man kann das Buch nicht wirklich aus der Hand legen, weil immer wieder etwas neues passiert. Zudem ist das Buch wirklich gut recherchiert und die Themen, die Steinmetz aufnimmt, sind alles Themen, bei denen man den Eindruck hat, dass er sich darin richtig gut auskennt. Er schreibt die härteren Szenen sehr bildhaft, was ihnen zwar nicht die Härte nimmt, aber den Leser Bilder in den Kopf zaubert, die nicht ohne sind.
Nach dem Lesen des Buches hat man den Eindruck, dass man viel mehr als nur 292 Seiten gelesen hat, da in dem Buch so viel passiert, dass man den Eindruck hat, das Buch wäre doppelt so dick gewesen. 
Das Buch in einen Kategorie einzuordnet, fällt recht schwer, weil neben Gothic-Elementen und auch Fantasyanteilen, findet man harten SM und Bondage und harmlosen Okkultismus, also wirklich ein verrückter Mix, der aber zusammegenommen wirklich gut funktioniert und ineinander greift. :)
 
Fazit:
Mit 666 schafft M. H. Steinmetz eine echten Horrorschocker, das Buch ist wirklich nichts für schwache Nerven und den Strudel als Gewalt, Blut, SM und Wahnsinn sollte man nicht unterschätzen, weil man kann das Buch zu einem nicht mehr aus der Hand legen und zu anderen sollte man wirklich ein Auge darauf haben, dass es sich um einem Horrorroman mit viele verschiedenen anderen Elementen handelt, der recht bildhaft geschrieben ist und den Leser in einen seltsamen Bahn zieht, den man mögen muss, sonst ist das Buch nichts für einen.
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-08-29 21:35
[Hörbuch-Rezension] Lilly M. Daniel - Auch die gute Hoffnung stirbt zuletzt
Auch die gute Hoffnung stirbt zuletzt - Lilly M. Daniel,Thomas Dellenbusch,KopfKino-Verlag
 Beschreibung des Hörbuches:
Theresa ist verzweifelt. Ihr Freund hat sie verlassen. Marco und sie waren eigentlich schon verlobt. Ihre Zukunft war fest geplant. Heirat. Kinder. Eine eigene Familie. Für die 26jährige bricht eine Welt zusammen. Sie schließt sich ein, nimmt am Leben nicht mehr teil und will mit niemandem reden.
Als sie jedoch feststellt, dass sie schwanger ist, schöpft sie neue Hoffnung. Kommt Marco zu ihr zurück, wenn er erfährt, dass er Vater wird? Falls nicht, steht sie vor einer schwierigen Entscheidung. Soll sie das Kind austragen? Dann geschieht etwas Unerwartetes... 
 
Details:
Spieldauer: 1 Stunde und 2 Minuten
Format: Hörbuch-Download
Länge: 36 Seiten (Kindle-Edition)
Version: Ungekürzte Ausgabe
Verlag: KopfKino-Verlag 
Erscheinungsdatum: 13. Juli 2015
Sprache: Deutsch
 
 Eigene Meinung:
Die Gestaltung des Hörbuches und auch des Buches zieht schon mal ihre Blicke auf sich, die Perspektive der Fotografie ist mal etwas anderes, weil man dabei eben das Gesicht der Frau nicht sieht und auch nicht mal erahnen kann. 
 
Theresa ist sich unsicher, was sie machen soll, kaum verlässt sie ihr Freund, erfährt sie, dass sie schwanger ist und steht nur vor der grossen Entscheidung, ob sie das Kind bekommen soll oder eben nicht und ob sie den Umbruch in ihrem Leben verarbeiten kann oder eher damit zurechtkommen muss, dass sie eben ein Leben verliert, was sie in sich trägt. Eine weitreichende Entscheidung für eine Frau, die alles bedeutet...
 
Die Geschichte an sich ist sehr im Alltag verankert und man kann sich auch den Verlauf etwas vorherrsehen, wenn man das möchte, dennoch ist die Geschichte in sich stimmig und für eine Kurzgeschichte auch etwas sehr detailverliebt und auch emotionsgeladen, was natürlich passend zur Thematik ist.
 
Die kleine Erzählung, die im Stil einer Kurzgeschichte verfasst ist, gefällt besonders durch ihren locker Schreibstil, der an keiner Stelle das Verständnis des Textes verloren geht. An sich hat Lilly M. Daniel einen sehr flüssigen und direkten Schreibstil, auch wenn man ab und an kleine Wiederholungen feststellen kann. Stellenweise wirkt der Tet etwas holprig, aber das tut dem Hörgenuss keinen Abbruch. 
 
Thomas Dellenbusch, der Erzähler des Hörbuches, fällt durch eine sehr angenehme, teilweise etwas raue Stimme auf, die aber zu keinem Zeitpunkt unangenehm zu hören ist. Seine Lesegeschwindigkeit lässt den Zuhörer gut folgen und so fällt auch der Einstieg in das Hörbuch sehr leicht. 
 
Zwischen den einzelnen Kapitel wurden kleine Geräuschkulissen wie etwas eine kleine Melodie oder Schritte gesetzt, was angenehm war, weil man so den Abschluss des Kapitels unterscheiden konnte. Zudem sind diese akkustischen Signale schön, um den gehörten Inhalt der Geschichte zu verarbeiten. 
 
Fazit: 
Ein sehr gelunges Debüt der Autorin Lilly M. Daniel mit absolutem Gänsehautfeeling. 
Neben einer sehr authentischen und nachvollziehbaren Geschichte, schafft sie es mit einem lockeren Schreibstil den Leser in eine sehr dramatische Geschichte eintauchen zu lesen. 
Der Sprecher Thomas Dellenbusch rundet das Hörbuch mit einer angenehmen und ruhigen Stimme ab, so dass man einen nahzu perfekten Hörgenuss hat. 
Like Reblog Comment
url 2014-12-27 17:35
☆Rezension, Hörbuch☆ Broken Dolls- Er tötet ihre Seelen
Broken Dolls: Er tötet ihre Seelen (Jefferson Winter 1) - Der Audio Verlag,Carol James,Dietmar Wunder

Fazit:

Mit "Broken Dolls- Er tötet ihre Seelen" hat James Carol ein 1a und wirklich grandiosen Serien- Auftakt der "Jefferson Winter Reihe" geschafft. Ein Thriller, der nicht nur mit einem ungewöhnlich und sympatischen Profiler in der Hauptfigur daher kommt, sondern auch in Sachen Spannung und Grausamkeit einiges zu bieten hat.

 

Daumen hoch.

 

More posts
Your Dashboard view:
Need help?