logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: welt
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-05-23 07:17
Für dich bis ans Ende der Welt
Für dich bis ans Ende der Welt: Ein Neus... Für dich bis ans Ende der Welt: Ein Neuseeland-Roman - Kate Dakota
  • Frauenunterhaltung Liebesroman Große Gefühle 
  • ePub
  • 310 Seiten
  • ISBN-13 9783958181755
  • Erschienen: 03.04.2017
  • 4,99 €

 

Ein Unfall hat Madeleines Leben dramatisch verändert. Um sich über einiges klar zu werden, braucht sie dringend einen Tapetenwechsel. Da kommt ihr das Angebot von Victoria Hall gerade recht. Die ältere Dame lebt auf einer Farm in Neuseeland und sucht über eine Anzeige in der Zeitung nach einer Betreuerin. Kurzerhand packt Madeleine ihre Sachen und macht sich auf den Weg ans andere Ende der Welt. Dort angekommen trifft sie nicht nur auf ihre geheimnisvolle neue Chefin, sondern auch auf deren verschlossenen Enkelsohn Matthew. Obwohl Matt unter seiner Vergangenheit leidet, kommen die beiden sich schließlich näher. Doch schnell wird klar, dass die Halls etwas verbergen. Und unversehens kommt Madeleine einem alten Familiengeheimnis auf die Spur …

 

Meine Meinung:

Ich habe bisher alle Bücher der Autorin gelesen und war daher sehr gespannt auf diesen neuen Roman. Das Cover gefällt mir sehr gut, wesentlich besser als die ihrer Prescott-Saga. 


Der Einstieg in das Buch ist mir, wie von der Autorin gewohnt, sehr leicht gefallen. Der Schreibstil war wie immer sehr flüssig. 


Man lernt Madeleine kennen, die eine Auszeit von ihrem alten Leben braucht und nimmt eine Stelle als Gesellschafterin in Neuseeland an. Dort angekommen wird sie mit dem verschlossenen Enkelsohn ihrer neuen Chefin konfrontiert, der eine ziemlich bewegte Vergangenheit hinter sich hat. Wie es immer so ist, kommen die beiden sich aber doch recht schnell näher. 


Ausserdem kommt Madeleine langsam aber sicher einem Familiengeheimnis auf die Spur, welches ich sehr interessant fand. Hier hat man auch wenig mehr über Neuseeland erfahren. 


Etwas störend fand ich die permanente Erwähnung von Madeleines Behinderung, das hat für mich einen zu großen Stellenwert in der Geschichte eingenommen, was gar nicht nötig gewesen wäre. 


Alles in allem wieder ein schöner Roman der Autorin mit einem tollen Schreibstil. Es ist eine schöne Geschichte zum Abschalten. Ich kann hier eine Leseempfehlung für jeden geben, der gerne Liebesgeschichten liest, gespickt mit Geheimnissen aus der Vergangenheit. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne. 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-05-06 12:14
Bevor die Welt erwacht - Bevor die Welt erwacht -

Bevor die Welt erwacht - Monica Wood

 

Dieses Buch ging mir gleich mit den ersten gelesenen Seiten unter die Haut! "Bevor die Welt erwacht" von Monica Wood ist eine wunderschöne, zugleich aber auch traurige und nachdenklich stimmende Geschichte. Ein namenloser, verstorbener Junge. Seine getrennten Eltern. Die "Pfadfinder-Organisation". Und die 104-Jährige Ona, eine kauzige und doch gefühlvolle alte Dame. Mit diesen Protagonisten steigt der Leser in den Roman ein. Man ist eigentlich von Anfang an mitten in der Geschichte, kann sich in die sehr gefühlvoll beschriebenen Figuren hineinversetzen und gleitet durch das Buch! Der Schreibstil ist toll und sehr eindringlich, wobei die Informationen zu den Hintergründen anfangs sehr spärlich sind und man im Grunde mit jeder gelesenen Seite nur noch neugieriger wird. Die dichte atmosphärische Stimmung des Buches reißt wohl jeden Leser mit. Ich habe dieses Buch verschlungen, obwohl es mich (besonders zu Beginn) doch sehr getroffen hat. Die Geschichte ist wahrlich wundervoll umschrieben, geht sehr in die Tiefe und lässt in die Gemüter und Psyche der Protagonisten schauen. Es kratzt aber auch "am Leser". Die Erzählung ist durchweg sehr emotional, ergreifend und doch das ganze Buch hindurch leise und beinahe still. Ich hatte das ein oder andere Mal die Tränen vor Rührung in den Augen stehen. Ein wunderbares Buch! Ich kann es nur uneingeschränkt empfehlen! 5 Sterne.

Like Reblog Comment
review 2017-04-27 15:24
Rezension | Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt von Holly Ivins
Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch... Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt - Holly Ivins,Sabine Roth

Beschreibung

 

Wer hat noch nie von Mr. Darcy gehört?

 

So gut wie jeder hatte schon einmal Kontakt zu Jane Austens romantischen Klassikern. Ihre berühmten Geschichten gibt es als Buch, sie sind bereits unzählige Male verfilmt worden und inspirierten andere Autoren zu ihren Werken. Die Leserinnen und Leser lieben Jane Austens Klassiker mit den prunkvollen Herrenhäusern, den rigiden gesellschaftlichen Regeln, und den vornehmen Gentleman die ihren Herzdamen in aller Form den Hof machen. Doch wie entstanden diese wundervollen Werke? Was inspirierte Jane Austen zu ihren Geschichten? Wie war der Alltag in der Regency-Zeit wirklich? Genau diese Fragen und noch vieles mehr wird in dieser kleinen Austen-Bibel beantwortet.

 

Meine Meinung

 

Holly Ivins ist selbst leidenschaftliche Jane Austen Leserin und hat dieses Jahr einen kleinen aber feinen literarischen Führer durch das Austen-Universum mit dem Titel „Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt“ heraus gebracht. Mit diesem Sachbuch spricht sie vor allem eingefleischte Jane Austen Fans (auch Janeites genannt) an, und gibt unentschlossenen Neulesern einen wunderbaren Schubs in die richtige Richtung.

 

"Den Neulingen in Jane Austens Welt soll es helfen, sich inmitten all der ironischen Wendungen, der Beziehungsgeflechte, der Hüte und Hauben zurechtzufinden." (Seite 9)

 

In sieben Kapiteln vermittelt Holly Ivins auf eine leicht bekömmliche Weise die wichtigsten Fakten und Daten sowie spannende Informationen zu Jane Austens Jahrhundert, Leben, Umgebung, Familie und ihren Weg als Schriftstellerin. Außerdem werden die Einflüsse und Inspirationsqullen Jane Austens näher beleuchtet und der Erfolgszug des Romans betrachtet.

 

Jeder einzelne Roman aus Jane Austens Feder wird aufgegriffen, und die wichtigsten Informationen zu Protagonisten, Plot und besondere Merkmale in Kürze dargestellt. Außerdem hat Holly Ivins ein paar Dinge zusammengefasst auf die man beim lesen der einzelnen Romane besonders achten sollte. Dieser Aspekt dürfte vor allem für zukünftige Leserinnen und Leser der Austen Romane sehr hilfreich sein.

 

Zu meinen Lieblingskapiteln gehört, wie sollte es bei einer so romantisch veranlagten Schriftstellerin auch anders sein, das Kapitel über die Liebe. Leider gibt es im Leben der berühmten Schriftstellerin nur wenig Anhaltspunkte zu ihren Liebesgeschichten, denn Jane Austen blieb bis zum Ende ihres Lebens ledig. Dafür wird das Liebesleben von Austens Protagonisten in vier verschiedene Sparten mit den passenden Titeln: „Die Heiratskandidaten“, „Die Gegenspieler“, „Die Heldinnen“ und „Die Bad Girls“ ausführlich betrachtet.

 

Zuletzt greift Holly Ivins die zahlreichen Filme zu Jane Austens Geschichten auf und bindet faszinierende Aspekte wie z. B. die Wiederverwendung einzelner Kostüme mit ein. Interessant sind auch ihre Ratschläge bezüglich was in den einzelnen Filmen besondere Beachtung verdient hat, und was man eher ignorieren sollte. Das Ganze ist sehr übersichtlich dargestellt und eignet sich somit wunderbar als Nachschlagewerk.

 

"Am Ende dieses kleinen Führers sollten Ihnen Austens Romane nicht mehr als einschüchternde Klassiker vorkommen, sondern wie alte Freunde." (Seite 10)

 

Holly Ivins versprüht zwischen den Zeilen soviel Leidenschaft und Herzblut für Jane Austens Romane, dass man sich dem einfach nicht entziehen kann. Diese feine Lektüre durch Jane Austens Welt hat bei mir große Lust geweckt, diese wunderbaren Romane nochmals zu lesen und die sprachliche Finesse Austens in vollen Zügen zu genießen!

 

Fazit

 

Das perfekte Buch um den ersten Schritt in Jane Austens Welt zu wagen. Aber auch eine tolle Lektüre für eingefleischte Janeites, die alle wichtigen Fakten und Hintergrundinfos zum nachschlagen bereit hält.

Source: www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-jane-austen-eine-entdeckungsreise-durch-ihre-welt-von-holly-ivins
Like Reblog Comment
review 2017-04-25 15:16
Rezension | Die Welt ist ein schöner Ort von Deborah Ziegler
Die Welt ist ein schöner Ort: Der Weg me... Die Welt ist ein schöner Ort: Der Weg meiner Tochter in einen würdevollen Tod - Deborah Ziegler,Eva Kemper

Beschreibung

 

Nachdem die 29-jährige Brittany Maynard immer öfter unter starken Kopfschmerzen leidet wird sie schließlich Ende des Jahres 2013 ins Krankenhaus eingeliefert. Die Diagnose trifft Brittany und ihre Familie völlig unvorbereitet. In Ihrem Kopf wächst seit Jahren ein Hirntumor und es bleiben ihr nur noch wenige Monate zum Leben. Eins ist für Brittany schnell klar, sie wird auf keinen Fall warten bis sie der Tumor auffrisst und ihr ein qualvolles Ende bereitet. Deshalb ist sie entschlossen das medizinische Sterbehilfegesetzt in Oregon in Anspruch zu nehmen. Mit der Unterstützung ihrer Familie reist Brittany an schöne Orte der Welt und nimmt Abschied von ihren Freuden und Verwandten. Schließlich zieht sie von Kalifornien nach Oregon um nicht mal ein Jahr nach der Diagnose in Würde zu sterben.

 

Meine Meinung

 

Deborah Ziegler erzählt in ihrem autobiographischen Roman „Die Welt ist ein schöner Ort“ ihre Geschichte als Mutter und wie sich ihr Leben veränderte, nachdem bei ihrer 29-jährige Tochter Brittany ein unheilbarer Hirntumor entdeckt wurde. In ihrem Buch verarbeitet Deborah Ziegler Trauer, Wut, Angst und Hoffnung die sich im Verlauf von Brittanys Krankheit die Klinke in die Hand drücken.

 

"Brittanys Reaktion – Wut über die Diagnose und Angst vor der Zukunft – war absolut verständlich, aber ich begriff einfach nicht, warum sie direkt zur Akzeptanz übergegangen war. Was war mit den anderen Phasen der Trauer, dem Leugnen und Verhandeln?" (Seite 79)

 

Aufwühlend und berührend schildert Deborah Ziegler das schlimmste Schicksal für eine Mutter/Eltern überhaupt. Das einzige Kind an eine Krankheit zu verlieren, die wie wild um sich wütet und den sicheren Tod bedeutet. In abwechselnden Abschnitten erzählt Deborah Ziegler wie sie als Alleinerziehende Brittany groß zog, welche Entwicklungen und Stationen Brittany auf dem Weg zur Erwachsenen durchlief und wie sich ihr Leben sowie Brittanys Leben nach der Diagnose Hirntumor entwickelte und veränderte.

 

Es ist schon ein komisches Gefühl, ein Buch über eine junge Frau zu lesen die mit ihren 29 Jahren im gleichen Alter ist wie ich. Es fiel mir sehr leicht mich in die Lage von Brittany hinein zu versetzten und mir auszumalen wie schrecklich die Nachricht über einen Hirntumor ist, der schon seit Jahren wächst und gedeiht und schließlich den sicheren Tod bedeutet. Umso beeindruckender finde ich den unglaublichen Mut und die große Stärke die Brittany gegenüber Ärzten, Familie und Freunde bewiesen hat. Vollkommen klar verfolgt sie ihr Ziel eines selbstbestimmten, würdigen Todes. Dieser Weg ist alles andere als einfach, denn es bedeutet einen schweren Abschiedsprozess in Gang zu setzten und den Umzug in einen anderen Bundesstaat. Als Brittany erkrankte gab es in ihrer Heimat Kalifornien kein Sterbehilfegesetzt und so stand ein Umzug nach Oregon ganz weit oben auf ihrer Prioritätenliste.

 

"Sie brachte alle zum Schweigen, die sie mit Sentimentalität von ihrer Entscheidung zu sterben abhalten wollten; sie straffte die Schultern und entschied ganz allein, wann sie mit dem Wind unsere Welt verließ." (Seite 55)

 

Deborah Ziegler kleidet ihre Emotionen in eine wundervolle Sprache, die Mal nüchtern und berührend zugleich ist, mal mit poetischem Charme mitten ins Herz trifft. Dabei vermittelt die Autorin eindrücklich wie viel Stärke und Mut es erfordert, den Weg zu gehen, den ihre Tochter für sich und ihre Familie gewählt hat. Bei mir sorgte die mitreisende Geschichte von Brittany für eine tief sitzende Gänsehaut und Tränen sowie die Gewissheit, dass die Welt wirklich ein schöner Ort ist!

 

"Mittlerweile waren meine Tochter und ich so stark miteinander verbunden wie die Neutronen und Protonen eines Atomkerns." (Seite 92)

 

Besonders eindrucksvoll sind die ungeschönten Schilderungen von Brittanys Krampfanfällen die mit dem Fortschritt ihres Tumors immer heftiger ausfallen. Es ist wahnsinnig erschreckend was diese schlimme Krebsart mit einem noch jungen Körper, der ansonst über intakte Organe verfügt, anstellt. Außerdem lässt Deborah Ziegler noch jede Menge Hintergrundinformationen zu ihre Recherche über die Krankheit ihrer Tochter mit einfließen. Somit fällt es überhaupt nicht schwer Brittanys Entschluss nachzuvollziehen. Auch ich finde es angemessen todkranke Patienten selbst entscheiden zu lassen, ob sie lieber in Würde sterben möchten anstatt einem qualvollen und schmerzhaften Tod ins Auge zu blicken.

 

Fazit

 

Ein tiefgründiger, Mut-Mach-Roman über den bewegenden Weg einer jungen Amerikanerin in den selbstbestimmten Tod.

Source: www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-die-welt-ist-ein-schoener-ort-von-deborah-ziegler
Like Reblog Comment
text 2017-04-24 11:28
Das Haupt der Welt
Das Haupt der Welt: Historischer Roman (Klassiker. Historischer Roman. Bastei Lübbe Taschenbücher) - Rebecca Gablé

Nur für kurze Zeit reduziert.

 

Am 27.4. erscheint der neue Titel von Bestseller-Autorin Rebecca Gablé: „Die fremde Königin“.

 

Um die Wartezeit zu verkürzen, gibt es den Titel „Das Haupt der Welt“ für nur 3,99 € – bis 27.4.2017.

 

„Der König der purpurnen Stadt“ ist noch bis zum 30.4. für 3,99 € erhältlich ist Das Haupt der Welt - Rebecca Gablé  

 

More posts
Your Dashboard view:
Need help?