logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Job
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-09-06 17:09
Quick very steamy read
Mechanics: Curvy Lin's Surprise Lube Job - Q. Zayne

This is a quick very steamy read. I would love to have more to see how the relationships play out, but it still was satisfying. Lin needs her car fixed and finds so much more with the help of Blake, Ty, and Jud. Quick decisions lead to fun and a future.

This is my unsolicited review.

Like Reblog Comment
review 2017-08-14 00:00
The Day Job Is Murder
The Day Job Is Murder - Carolyn Arnold The Day Job Is Murder - Carolyn Arnold

The Day Job is Murder Review:


The Day Job is Murder is a novella setting up the McKinley Mysteries series. Sarah is dealing with the case mostly on her own, while Sean is pining and grieving.  Sean is proudly old school, perfect if you like the chivalrous type. Sarah is a classic-type lady who happens to wear pants and solve crimes.

I can see them being like Castle and Beckett, except they hit the lottery and bounce out the department. If you're looking for that push-pull banter, there isn't much here since it's so short. Skipping to the second installment when they're honeymoon is easy, and preferable if you liked Castle once they got together.

McKinley Mysteries series is perfect if you like clean cut characters, a sweetheart romance, having the money to follow your dreams, and crime-solving abilities.  All the installments are on the short side, perfect for brief escapes and bingeing the series.

Series Information


Romance. Humor. Murder. Are you looking for a murder mystery without all the graphic violence and foul language? Something that you can enjoy in an afternoon and walk away feeling good about afterward? How about a dash of humor and romance? If so, meet former detectives Sean and Sara McKinley. When a billionaire leaves them all his money, they no longer have to work, but they find themselves sticking to what they’re good at—solving murders. Undercover, off the books, and around the world, they’ll get to the bottom of things…and romance it up along the way.

This is the perfect book series for fans of Hart to HartCastleColomboMonkRockford FilesPsych, and Magnum PI.

Book Overview (in published order)
  1. The Day Job is Murder (2014)
  2. Vacation is Murder (2014)
  3. Money is Murder (2014)
  4. Politics is Murder (2014)
  5. Family is Murder (2014)
  6. Shopping is Murder (2014)
  7. Christmas is Murder (2014)
  8. Valentine’s Day is Murder (2015)
  9. Coffee is Murder (2015)
  10. Skiing is Murder (2016)
  11. Halloween is Murder (2017) – the cover will be available by the end of May/June, with some retailer links coming through in July, the rest in August.

 

 

Author Bio


Carolyn Arnold Author PictureCAROLYN ARNOLD is an international bestselling and award-winning author, as well as a speaker, teacher, and inspirational mentor. She has four continuing fiction series—Detective Madison Knight, Brandon Fisher FBI, McKinley Mysteries, and Matthew Connor Adventures—and has written nearly thirty books. Her genre diversity offers her readers everything from cozy to hard-boiled mysteries, and thrillers to action adventures.

Both her female detective and FBI profiler series have been praised by those in law enforcement as being accurate and entertaining, leading her to adopt the trademark: POLICE PROCEDURALS RESPECTED BY LAW ENFORCEMENT™.

Carolyn was born in a small town and enjoys spending time outdoors, but she also loves the lights of a big city. Grounded by her roots and lifted by her dreams, her overactive imagination insists that she tell her stories. Her intention is to touch the hearts of millions with her books, to entertain, inspire, and empower.

She currently lives just west of Toronto with her husband and beagle and is a member of Crime Writers of Canada.

Connect with CAROLYN ARNOLD Online:

Website – http://carolynarnold.net/

Twitter – https://twitter.com/Carolyn_Arnold

Facebook – https://www.facebook.com/AuthorCarolynArnold

And don’t forget to sign up for her newsletter for up-to-date information on release and special offers at http://carolynarnold.net/newsletters.

 



a Rafflecopter giveaway
This review was originally posted on The Layaway Dragon
Like Reblog Comment
text 2017-08-12 14:35
Why Your Resume Didn’t Get You An Interview in UAE
The resume writer's handbook: A manual f... The resume writer's handbook: A manual for writing resumes - Michael Holley Smith

Companies receive many hundreds of resumes. Out of these, nine out of ten of the resumes get ignored and rejected. If you think that your resume could have been the reason that you did not get called in for an interview, then this could be why:

 

  • Your resume was not viewed by a human. Many companies send their resumes into a resume database that causes it to get neglected. They are then difficult to find because they could have had the incorrect format, had unwanted content, did not have the right keywords or were sent to the wrong place. If they are not able to search your resume then they cannot find it either.
  • Your resume did not get through the first scan. The initial scan of a resume lasts for around two to three seconds. The resume was probably attached to a particular role and was sent through for a review. This is usually done by a Sourcer or a Recruiter who keeps an eye out for the basic needs of the job, called a BFOQ which stands for bona fide occupational qualification. This means a degree or experience level of the minimum that is required for a specific job. If you do not fit the description and do not have that particular achievement then you will not be considered. This is why it is important to make your educational and work details accessible on your resume.   
  • Your resume did not go through the second scan. If a resume survives the first three second long then it has to go through a second scan that is around thirty seconds long. In this scan, your key sections such as your objective, education and experience details will be scanned and then read so that it can be decided whether you will be qualified or not.
  • You did not appeal to the hiring manager. The Sourcer and Recruiter will usually send the top resumes out of the pile to the hiring manager. If your resume is not as good as the others, then they will beat you to the mark.
  • Your resume just wasn’t good enough. A brutally honest fact, but one you must come to terms with. No matter how qualified or experienced you are, if your resume does not show that properly, then it could be the reason why you were not called for the interview.

 

Remember, your resume could be the key to landing the job or losing it.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-07-31 16:19
The Day Job is Murder (McKinley Mysteries) by Carolyn Arnold
The Day Job is Murder - Carolyn Arnold,Lisa Dawn Martinez

This is a very short book. Only takes a couple of hours to read. It is kind of a love at first site story mixed with a rags to riches story. Being such a short story it does feel a bit rushed. Even though there is a murder it is a sweet story.

 

Sarah and Sean are cops and partners. They are in love with each other but Sarah is afraid to act on it. She is afraid if they were to break up it would ruin everything including their jobs. While investigating a murder Sarah who always reads the obits runs across a friend of Sean's in the newspaper. Sean goes to the funeral and learns he will be inheriting something.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-07-12 11:05
Ich werde wohl nie ein Fan der Chic-Lit
P.S. Ich liebe Dich - Cecelia Ahern,Christine Strüh

Einst schwor ich, sollte mir jemals ein Chic-Lit-Roman begegnen, der mein Interesse weckt, würde ich ihm eine Chance geben. Im April 2017 ging ich an der Buch-Telefonzelle vorbei, die bei uns in der Nähe aufgestellt ist. Einem Impuls folgend schaute ich mir an, welche Bücher dort aktuell auf ein neues Zuhause warteten und hielt plötzlich „P.S. Ich liebe Dich“ von Cecelia Ahern in der Hand. Ich kannte die Geschichte bereits, denn vor Jahren hatte ich die Verfilmung mit Gerard Butler und Hilary Swank gesehen. Ich mochte den Film, also entschied ich meinem Vorsatz entsprechend, es mit dem Buch zu versuchen. Gekauft hätte ich es sicherlich nicht, aber da ich es umsonst ergatterte, fand ich, ich hätte nichts zu verlieren.

 

Man sagt, stirbt ein geliebter Mensch, stirbt ein Teil von uns mit ihm. Als Gerry starb, verlor Holly nicht nur ihren Ehemann, ihren besten Freund und ihren Seelenverwandten, sondern auch sich selbst. Sie weiß nicht, wie sie allein weiterleben soll. Gerry war ihre ganze Welt, die Sonne ihres Universums. Depression und Trauer haben sie fest im Griff. An den meisten Tagen findet sie nicht einmal die Kraft, aufzustehen. Doch ihr Angetrauter kannte seine Frau besser, als sie dachte. Nach seinem Tod erreicht Holly ein Päckchen, in dem sich 10 nach Monaten beschriftete Briefe befinden. Hollys Herz setzt beinahe aus, als sie Gerrys Handschrift erkennt. Jeder Brief enthält genaue Anweisungen; Aufgaben, die Holly Monat für Monat meistern soll. Zögernd, aber entschlossen, Gerrys Wünsche zu erfüllen, begibt sie sich auf die schwerste und beängstigendste Reise, die sie je unternehmen musste: den Weg zurück ins Leben.

 

Ich denke, ich habe durch „P.S. Ich liebe Dich“ herausgefunden, welches grundsätzliche Problem ich mit Chic-Lit habe. Doch bevor ich euch von dieser bahnbrechenden Erkenntnis berichte, erst einmal ein paar Worte zum Buch selbst. Für das richtige Publikum ist Cecelia Aherns Erfolgsroman garantiert die Erfüllung eines literarischen Traums. Die Idee, dass der verstorbene Gerry seiner Frau Briefe hinterlässt, um ihr zurück ins Leben zu helfen, ist ohne Zweifel süß und – so ungern ich das Wort gebrauche – romantisch. Gerry liebte Holly und kannte sie gut genug, um zu wissen, dass es ihr schwerfallen würde, sich eine Zukunft ohne ihn vorzustellen. Trauer lähmt. Cecelia Ahern illustriert diesen Fakt elegant, indem sie Hollys Umfeld große Veränderungen durchleben lässt, während sie selbst stillsteht. Um sie herum geht das Leben weiter, nur sie tritt auf der Stelle. Gerrys Tod versetzte sie verständlicherweise in eine Schockstarre, aus der sie erst die Briefe langsam befreien. Sie ist verblendet, vollkommen in ihrer Trauer versunken und nicht mehr in der Lage, sich selbst korrekt wahrzunehmen. Als sie sich in einem Film sieht, den ihr Bruder an einem feuchtfröhlichen Abend mit ihren Freundinnen drehte, ist Holly schockiert, wie unfassbar traurig sie nach außen wirkt. Sie glaubte, sich gut zu schlagen, dabei ist ihr ins Gesicht geschrieben, wie furchtbar unglücklich sie ist. Ahern versäumt es nicht, abzubilden, dass ein Verlust dieser Größenordnung durchaus hässliche Seiten hat. Holly ist selten eine würdevoll trauernde Witwe, oft überkommen sie giftige, eifersüchtige, ungerechte Gefühle und Gedanken, betrachtet sie das Glück ihres Freundeskreises. Ich fand ihren Trauerprozess insgesamt sehr realistisch beschrieben und hatte keinerlei Schwierigkeiten, jede der vier Phasen (nach Kast) zu erkennen und nachzuvollziehen. Trotz dessen berührte mich Hollys Leidensweg nicht in dem Maße, wie er es vermutlich sollte. Zu oft wurde ich daran erinnert, wie abhängig die junge Frau von ihrem Ehemann war. Das Frauenbild, das Holly verkörpert, widerspricht allem, was ich mir für mein Leben wünsche. Ohne Gerry hat Holly nichts: kaum Freunde, keine Hobbys, keinen Job und keinen Lebenssinn. Sie definierte sich über ihre Beziehung; es war ihr genug, Gerrys bessere Hälfte zu sein und er scheint sie nie dazu inspiriert zu haben, mehr erreichen zu wollen. Er ist an ihrer Hilflosigkeit nicht unschuldig, denn er ließ es zu, dass sie sich von ihm abhängig machte. Sie sah sich nie veranlasst, eine eigenständige Persönlichkeit zu entwickeln und steht deshalb jetzt vor der Mammutaufgabe, sich selbst zu erfinden. Ich konnte sie nur bedingt bemitleiden, weil ich das Gefühl hatte, ihre unbestreitbar schmerzhafte und grauenvolle Situation wäre leichter zu ertragen gewesen, hätte sie sich bereits weit vor Gerrys Tod ein eigenes Leben aufgebaut. Außerdem war mir der Druck, Holly bemitleiden zu müssen, viel zu stark. Ich denke, DAS ist mein Problem mit der Chic-Lit. Ich reagiere allergisch auf die allzu plakative Manipulation meiner Emotionen. Ich will Mitgefühl empfinden, weil die Figuren es verdienen, nicht, weil ich gezwungen werde. Ich will aus eigenem Antrieb weinen, nicht, weil ich keine andere Wahl habe. Zwang erstickt jegliches natürliche Gefühl im Keim.

 

„P.S. Ich liebe Dich“ ist ein gutes Buch. Das kann ich reinen Gewissens behaupten. Cecelia Aherns nahbarer Schreibstil liest sich leicht und flüssig; die Geschichte ist einfühlsam und psychologisch realistisch, wenn auch ein wenig kitschig, was ich allerdings erwartet hatte. Ich bereue nicht, es gelesen zu haben, obwohl mich der Film damals besser erreichte. Das wichtigste Ergebnis dieses Lektüre-Experiments ist für mich indes, verstanden zu haben, warum ich der Chic-Lit kaum etwas abgewinnen kann. Alle Autor_innen manipulieren die Gefühle ihrer Leser_innen. Das ist ihr Job als Geschichtenerzähler_innen. Autor_innen wie Cecelia Ahern jedoch spielen berechenbar und unverblümt auf der Klaviatur der Emotionen, was mir persönlich einfach nicht subtil genug ist. Kurz gesagt, ich möchte nicht merken, dass ich manipuliert werde. Daher werde ich vermutlich niemals ein Fan der Chic-Lit. Und das ist okay. Ich habe es versucht, herausgefunden, dass es mir nicht zusagt und die Gründe dafür analysiert. Fall abgeschlossen.

Source: wortmagieblog.wordpress.com/2017/07/12/cecelia-ahern-p-s-ich-liebe-dich
More posts
Your Dashboard view:
Need help?