logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Lockwood
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-10-22 15:48
Lockwood & Co. Book Three: The Hollow Boy - Jonathan Stroud 
Lockwood & Co. Book Three: The Hollow Boy - Jonathan Stroud

I hate the fat-shaming and the cliche of girls competing for a bit as plot, because of course that's going to be the most important thing to terms engaging in nightly mortal combat with ghosts: who's hair is shiniest. Stroud can't imagine girls choosing to wear pants with pockets*, so take it as read that he's crap at treating female characters like people. But put all that aside and the mystery and the ghost-fights are quite fun.

The hell? The boys get to wear pants, but the girls have to wear skirts into battle, and never once complain. I suppose I should be grateful he lets them fight, or that he doesn't make them fight backwards in high heels, but really? Why are British authors so weirdly mired in sex roles of 1950s? Rowling does it too, and I just don't get it.

 

Library copy

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-03-19 13:29
Die Raunende Maske
Lockwood & Co. - Die Raunende Maske - Katharina Orgaß,Gerald Jung,Jonathan Stroud

London wird von einer Geisterplage heimgesucht, die man bisher noch nicht gesehen hat. Alle Agenturen werden zu Hilfe gerufen, nur Lockwood & Co. bleiben zumindest anfangs außen vor. Doch dann dürfen auch sie sich ins nebulöse Getümmel stürzen und kommen dem Ursprung der Plage auf die Spur. 

Die Geisteragentur Lockwood & Co. ermittelt wieder. Mit grausigem Charme, eigentümlichen Esprit und gruseliger Unbeholfenheit zeigen die berüchtigsten Agenten Londons den Geistern, dass sie im Diesseits keine Chance haben und sich lieber ins Jenseits verziehen sollten.

Es handelt sich um den 3. Fall von Lockwood & Co., die neben dem altbekannten Team aus der toughen Lucy, dem hochbegabten George und dem begnadeten Big Boss Anthony Lockwood himself, die liebreizende Holly in die Agentur holt, damit sie sich gegenüber der Geisterwelt nicht in der Unterzahl sehen. Wer die Agenten der Agentur bereits kennt, weiß, dass sich hinter Intelligenz, Talent und Charme eine gnadenlose Unprofessionalität verbirgt, die sie regelmäßig in die Bredouille bringt.

"Trotzdem ... so was Lustiges habe ich noch nie gesehen. Ihr seid wirklich die Unfähigkeit hoch drei." (S. 39)

Auch dieser Fall wird direkt von Lucy erzählt. Ich finde es großartig, wie sie sich an den Leser wendet und in sarkastischem Ton von den Ereignissen berichtet. Dabei spart sie natürlich nicht aus, was sie von der neuen Bürogehilfin Holly denkt, die in ihrem perfekt-organisiertem Überengagement so gar nicht zum Rest der Truppe passen will. Wären Lockwood und George nur nicht so angetan von ihr … 

Der Fall will lange Zeit nicht in Fahrt kommen und wird erst nach gut der Hälfte richtig aufgegriffen. Im Vordergrund steht der Team-Zuwachs und was Lucy von ihr denkt, aber auch, wie sie ihre neuentdeckten Fähigkeiten einsetzt.

Demzufolge steht natürlich Lucy im Vordergrund. Bei diesem Fall mutet sie sich allerdings zu viel zu und bringt nicht nur sich selbst sondern die ganze Agentur in Gefahr. Sie versucht einen neuen Zugang zur Geisterwelt auszuprobieren, wodurch es für alle Beteiligten ganz schön brenzlig wird.

Die Beziehung zwischen Lucy und Holly bietet ordentlich Konfliktpotential. Obwohl hier vom eigentlichen Geisterphänomen abgelenkt wird, habe ich mich großartig amüsiert. Ich mag Lucys trocken-sarkastische Art, die jede noch so harmlose Situation zu einer ausgewachsenen Gefahrenquelle macht und dabei nicht einmal ihre Freunde verschont.

Der Showdown war diesmal wirklich gruselig. Jonathan Stroud hat ein Wesen kreiert, das sogar mir Gänsehaut verursacht hat. Er beschreibt minutiös wie das Grauen über den Boden kriecht, sodass ich obendrein die eine oder andere Nacht nach der Lektüre noch Gänsehaut beim Gedanken daran hatte.

Das Ende ist ein richtiger Knall. Beinhart lässt der Autor den Leser im Dunkeln stehen und vertröstet mit dem 4. Band, der bald gelesen werden will.

Ich habe die Agenten von Lockwood & Co. einfach gern und kann auch ihren 3. Teil wärmstens weiterempfehlen. Die interessante Geisterwelt, der vor Sarkasmus triefende Erzählstil, das witzige Geplänkel der Figuren und die gruseligen Elemente sind meiner Meinung nach zu einem grandiosen Gespensterkrimi vereint, der junge und ältere Lesern bestimmt gleichermaßen begeistern kann. 

 

Die Reihe:
1) Lockwood & Co. Die Seufzende Wendeltreppe [Rezension lesen]
2) Lockwood & Co. Der Wispernde Schädel [Rezension lesen] 
3) Lockwood & Co. Die Raunende Maske
4) Lockwood & Co. Das Flammende Phantom

Source: zeit-fuer-neue-genres.blogspot.co.at
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-01-08 07:49
Das Flammende Phantom - Lockwood & Co. 4 von Jonathan Stroud
Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom (Die Lockwood & Co.-Reihe, Band 4) - Katharina Orgaß,Gerald Jung,Jonathan Stroud

Worum geht es und wie war es?

 

Lucy ist nach ihrem Weggang von Lockwood & Co. Freiberuflerin und lebt mit dem Schädel in einer kleinen Wohnung in London. Ihre Nächte sind ausgefüllt mit Aufträgen für andere Agenturen und ihre Tage ziehen sich wie Kaugummi. Doch eines Tages bringt ein Besuch alles durcheinander: Lockwood steht vor ihrer Tür und bittet sie um Beratung bei einem Fall. 

Und damit nimmt alles seinen Lauf. Ich sage noch so viel: der Schädel wird geklaut, es tut sich was in der Agenturlandschaft von London, wir machen einen Trip aufs Land und Holly finden wir am Ende vielleicht nicht mehr ganz so nervig. 

 

Ich bin immer wieder begeistert von Lockwood &Co.! Jonathan Stroud ist da echt ein großer Wurf gelungen. Alle bisherigen Bände sind interessant, gruselig und spannend vom Anfang bis zum Ende. Leider vergeht immer so viel Zeit zwischen den einzelnen Neuerscheinungen, sodass ich echt nicht mehr alle Details aus den vorherigen Büchern weiß. Da ärgere ich mich immer etwas, dass ich nicht einfach so lange mit dieser Reihe gewartet habe, bis alle Bände erschienen sind. Aber hey, was hätte ich alles verpasst!!

 

Das neueste Abenteuer ist wirklich aufregend und sogar gen Ende etwas naja, tiefsinnig, wenn man so will und das fand ich besonders reizvoll. Stroud geht es nicht nur darum, dass die Geister alle vernichtet werden müssen und es nur schwarz und weiß gibt, sondern auch darum, was es eigentlich mit dieser Geisterwelt auf sich hat und da passt das Zitat vom Schädel wirklich gut: "Der Tod ist mitten im Leben und das Leben ist mitten im Tod." 

Wirklich eine spannende Idee und es bleibt echt abzuwarten, was in den weiteren Bänden passiert und wie dieser Gedanke weiter gedacht wird.

 

Von mir gibt es für diesen Band 4 der Reihe um Lockwood, Lucy, George und Holly glatte 5 Sterne, weil es im wahrsten Sinne des Wortes ein Leseabenteuer ist!! 

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
quote 2016-12-07 11:42
Ich musste allerdings zugeben, dass sie mir seit unserem Wiedersehen zurückhaltend und respektvoll begegnete, aber weil man das Gleiche auch von einem Wissenschaftler sagen konnte, der einen Objektträger mit einem Seuchenerreger in der behandschuhten Hand hält, gab ich nicht viel darauf.
Like Reblog Comment
show activity (+)
quote 2016-12-02 16:02
Die Anwesenheit der Toten spürte ich, kaum dass ich in das mondbeschienene Büro geschlüpft war und die Tür behutsam hinter mit zugezogen hatte.


Ich erkannte es am Kribbeln meiner Kopfhaut, daran, wie sich die Härchen meiner Unterarme aufrichteten und wie kalt die Luft war, die ich einatmete. Die dicken, eingestaubten und vor Raureif glitzernden Spinnweben vor dem Fenster verrieten es mir und natürlich die Geräusche - jene Hunderte von Jahren alten Geräusche, denen ich die Treppe empor und durch die leeren Flure des Hauses gefolgt war.
More posts
Your Dashboard view:
Need help?