logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: George-R.-R.-Martin
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-08-06 19:57
So Disappointed – A Clash of Kings by George R R Martin @GRRMspeaking
A Clash of Kings - George R.R. Martin

 

A Clash of Kings (A Song of Ice and Fire, #2)

 

Amazon  /  Audible  /  Goodreads

 

Wish I would not have waited so long to continue reading the series. So many characters I got confused. There is so much political machinations going on, that I have become bored with the brutal, crude, selfish and egotistical boy kings. Their emotions and impulses allow them to make mistakes that create some dangerous enemies that will come back to bite them. I am not sure if I like any of them and I’m not sure if they would survive anyway.

 

I checked this out from the library and I don’t know if I will continue the series or not. 

Animated Animals. Pictures, Images and Photos  2 Stars

 

READ MORE HERE

 

  • You can see my Giveaways HERE.
  • You can see my Reviews HERE.
  • animated smilies photo: animated animated.gif
  • If you like what you see, why don’t you follow me?
  • Leave your link in the comments and I will drop by to see what’s shakin’.
  • Thanks for visiting!
Source: www.fundinmental.com/so-disappointed-a-clash-of-kings-by-george-r-r-martin-grrmspeaking
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-07-29 11:14
The-George-R-R-Martin-that-also-wrote-stuff-other-than-the-famigerated-GoT: “Tuf Voyaging” by George R. R. Martin
Tuf Voyaging - George R.R. Martin


“I will sit here in the coolness and talk my thoughts to this crystal and I will drink my wine and watch the flyers, the few who still live, as they dance and soar against the night. Far off, they look so like shadowgulls above my living sea. I will drink my wine and remember how that sea sounded when I was but a Budakhar boy who dreamed of stars, and when the wine is gone I will use the flamer.
(Long silence)
I can think of no more words to say. Janeel knew many words and many names, but I buried her this morning.
(Long silence)
If my voice is ever found . . .
(Short pause)
If this is found after the plague star has waned, as the night-hunters say it will, do not be deceived. This is no fair world, no world for life. Here is death, and plagues beyond numbering. The plague star will shine again.
(Long silence)
My wine is gone.
(End of recording)”

In “Tuf Voyaging” by George R. R. Martin


I sometimes need to learn to relax a bit and don't think of reading as always something that always has to be deep and meaningful. I try to think of genres in the same way one may think of food. One day I might go to the trouble or expense of a Chateaubriand, and the next day I really, really fancy cheese on toast.

 

If you're into stuff like this, you can read the full review.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-07-24 23:11
Dunk and Egg
A Knight of the Seven Kingdoms: Being the Adventures of Ser Duncan the Tall, and His Squire, Egg - George R.R. Martin

Was not as bloody and did not have as much nudity as the "A Song of Ice and Fire"series.

It was a book of a growing friendship between a knight and his squire.

I really enjoyed this book probably because of the bond these two shared.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-07-16 22:10
Wild Cards
Wild Cards - George R.R. Martin

After hearing several people talk about this series in a positive way,I read the first one.

A space virus is exploded in the air above Manhattan in the 40's and is quickly spread overseas.The virus quickly kills thousands,mutates an unknown number more.And sometimes it's terrible  mutation and a very few got a mutation/powers.

This made it a read better than I was expecting,I'll continue the series.

Like Reblog Comment
review 2018-06-28 19:55
Brodelt vor Spannung, entlädt sich aber noch nicht
Sturm der Schwerter (A Song of Ice and Fire #3.1) - George R.R. Martin

Inhaltsangabe

Die Sieben Königreiche befinden sich im blutigen Bürgerkrieg. Einer der Anwärter auf den Thron ist bereits tot, ein anderer in Ungnade gefallen, doch der blutige Machtkampf in Westeros tobt erbitterter denn je. Robb Stark, der Herr von Winterfell, leistet dem tyrannischen Haus Lennister hartnäckig Widerstand, obgleich seine Schwester als Geisel am Hof des Kind-Königs Joffrey gefangen gehalten wird. Da sehen sich die Streiter von Winterfell plötzlich einer ganz neuen Gefahr gegenüber: Aus dem Norden drängen unbekannte Kräfte zur Grenze vor…

 

Meine Meinung

  1. Band

(kann Spoiler enthalten!)

 

Gleich zu Beginn des 5. Bandes der Reihe entwickelt sich eine Hass- Freundschaft, wenn man dies so bezeichnen mag zwischen zwei Charakteren, die mir dadurch wieder mehr in den Fokus rücken. Brienne von Tarth und Jamie Lennister.  Unterschiedlicher könnten sie nicht sein und dennoch gelang durch deren Weg in Richtung Königsmund und der schnippischen Konversationen ein super Start in die Geschichte. Jedoch werden sie auf ihrer Reise aufgegriffen und dies hat vor allem für den Königsmörder schwerwiegende Folgen.

 

Robb Stark versucht weiterhin Widerstand zu leisten. Während seine Mutter auf ein Versprechen mit dem Haus Frey setzt, welche die Starks bei ihrem Kampf unterstützen wollen, bricht Robb das Versprechen. Welche Folgen dies für die Starks wohl haben wird? Dass sein Handeln folgenlos bleibt, daran glaube ich in dieser Reihe nicht mehr.

 

Wer mir in diesem Teil ein wenig zu kurz gekommen ist, wobei dafür andere Charakter und Charaktergruppen Vollgas gegeben haben, ist Arya Stark, Robb’s Schwester. Aber sie trifft auf einen alten Bekannten und lernt die Bruderschaft um Lord Beric Dondarrion kennen.

 

In Königsmund regiert weiterhin ein Kind. Allerdings beschließt der Rat, dass seine Verlobung zum Hause Stark gelöst werden soll. Der Rat sieht größeres Potenzial, wenn sich das Haus Lennister mit dem Haus Tyrell verbindet.

Die Auserwählte Margery Tyrell mag ich sehr gern. Ich mag ihre frischen Charakterzüge und wie sie mit ihrer Großmutter, der Dornenkönigin und Sansa Stark umgeht. Für Sansa ist allerdings ganz schnell ein neuer Heiratskandidat gefunden. Die Lennisters versuchen wirklich mit allen Mitteln an der Macht zu bleiben.

 

Etwas kleine Rollen zugesprochen werden dieses Mal der Sturmtochter Daenerys, welche ihre Armee für den Kampf um den Eisernen Thron vergrößert und Brandon Stark zugesprochen. Bran, der aus der Ruine Winterfell im letzten Band flüchtete, macht sich mit seinen Freunden auf in den Norden.

Was hat es mit dem 3-äugigen Raben auf sich, nach dem er suchen soll?

 

Und nun zu den beiden Handlungssträngen, die mir in diesem Band am meisten gefallen haben. Die Nachtwache heimst Verluste ein. Hier kommt es zu einigen actionreichen Szenen und die Anderen rücken immer weiter ins Bild. So langsam bekomme ich eine Vorstellung, war mir dieser Teil bisher immer noch sehr suspekt erschienen. Auch die Geschichte um Jon Schnee geht spannend weiter.

In diesem Teil vermischt sich bei ihm Verrat und Liebe.

Beim Hören treibt es mich immer weiter weg vom Süden. Ich mag die Beschreibungen des Nordens und nun auch des eisigen Teils des Nordens hinter der Mauer sehr.

 

Abschließend ein Mann, der zum Schluss meine ganze Aufmerksamkeit hatte.

Oberyn Martell aus Dorne reitet in Königsmund ein zu Ehren der bevorstehenden Hochzeit zwischen Joffrey und Margery. Aber in seinem Inneren hat er ganz andere Dinge vor, als dieses Ereignis zu feiern. Tyrion bekommt einen kleinen Einblick in sein Vorhaben und ist nicht allzu abgeneigt von dem, was eventuell kommen wird.

 

Mein Fazit

In dem 5. Teil der Reihe spürt man wieder, wie der Autor jegliche Spannung wieder erst aufbaut, um diese dann im kommenden Teil zu entladen.

Lange kann ich mit diesen vielen Cliffhangern und Eventualitäten nicht leben.

Das Hörbuch zum 6. Band muss schleunigst zu mir finden.

Wie der Autor es schafft, fast alle erschaffenden Charakteren auf der Seitenanzahl bzw. den Hörminuten seine Aufmerksamkeit zu schenken, ist einfach grandios.

More posts
Your Dashboard view:
Need help?