logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: augen
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2018-04-26 21:28
Das unheimliche Pflegekind
Das Böse in deinen Augen: Psychothriller... Das Böse in deinen Augen: Psychothriller - Jenny Blackhurst,Sabine Schilasky

Die elfjährige Ellie Atkinson ist vielen unheimlich. Als Pflegekind ist sie in die Familie Jefferson gekommen, nachdem ihre Eltern und ihr Bruder bei einem Brand gestorben sind und sie als einzige überlebt hat. Das Mädchen wird als Hexe beschimpft und gehänselt. Sie sei gefährlich und könne schreckliche Dinge auslösen, heißt es. Kinderpsychologin Imogen Reid, die nach einer Entlassung zurück in ihren englischen Heimatort Gaunt zieht, will das anfangs nicht glauben. Als sie Ellies Fall übernimmt, hält sie die Gerüchte für übertrieben. Doch je näher sie Ellie kommt, desto merkwürdiger erscheint ihr das Mädchen. War es etwa ein Fehler, ihr zu vertrauen?

„Das Böse in deinen Augen“ ist ein spannender Psychothriller von Jenny Blackhurst.

Meine Meinung:
Das Buch besteht aus 100 Kapiteln, die von einem Pro- und einem Epilog eingerahmt werden. Erzählt wird zum Teil aus der Ich-Perspektive von Imogen, zum Teil aus der Sicht Ellies und weiterer Personen – jeweils im Präsens. Dieser Aufbau hat mir gut gefallen.

Der Schreibstil ist – wie von Jenny Blackhurst gewohnt – flüssig, angenehm, anschaulich und packend. Durch die Kürze der Kapitel entsteht ein recht hohes Erzähltempo. Zudem gelingt es der Autorin gut, eine gruselige und beklemmende Atmosphäre zu schaffen. Dadurch konnte mich der Thriller schnell fesseln.

Mit Imogen und Ellie stehen zwei reizvolle und vielschichtige Charaktere im Vordergrund. Sie haben ihre Schattenseiten und waren mir dennoch nicht unsympathisch. Der Leser bekommt interessante Einblicke in das Gefühlsleben der beiden. Der Thriller erhält so psychologische Tiefe. Authentisch wirken auch die Nebenfiguren wie beispielsweise Imogens Ehemann Dan, Pflegemutter Sarah Jefferson und ihre leiblichen Kinder.

Die rätselhaften Erlebnisse rund um Ellie werden Stück für Stück geschildert. Auch in Imogens Vergangenheit gibt es einige Geheimnisse. So wirft der Thriller immer wieder neue Fragen auf und macht mysteriöse Andeutungen. Geschickt sät die Autorin Zweifel an gleich mehreren Personen. Dadurch bleibt die Lektüre bis zum Ende spannend und unvorhersehbar. Beim Lesen habe ich mich zu keiner Zeit gelangweilt, sondern das Miträtseln genossen. Die überraschende Auflösung finde ich überzeugend.

Eine Stärke des Thrillers ist es auch, dass er wichtige Themen wie Mobbing aufgreift. Außerdem geht es um Ängste und Traumata. Dadurch regt das Buch zum Nachdenken an.

Das Cover lässt nur einen indirekten inhaltlichen Bezug zur Geschichte erkennen. Es passt aber gut zu den übrigen Büchern der Autorin und gefällt mir optisch gut. Der Titel weicht zwar deutlich vom englischen Original („The Foster Child“) ab, ist aber treffend gewählt.

Mein Fazit:
„Das Böse in deinen Augen“ ist ein gelungener Spannungsroman, der für unterhaltsame Lesestunden sorgt. Er macht Lust auf weitere Thriller von Jenny Blackhurst.

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-07-02 18:06
Reading progress update: I've read 5 out of 480 pages.
Hinter den Augen der Welt: Historischer Roman - Tess Schirmer

Sie sah die Rauchschwaden in der Luft, die sich wie dunkle Geister über den Himmel ergossen, um auch sein letztes frisches Blau zu ertränken.

(Seite 5)

 

Heute habe ich den historischen Roman Hinter den Augen der Welt von Tess Schirmer angefangen zu lesen.

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-05-01 12:32
My April 2017
Tote Augen: Thriller - Karin Slaughter
The Lying Planet - Carol Riggs
We Should All Be Feminists - Chimamanda Ngozi Adichie
The Jungle Book: Manga Classics - cr Crystal S. Chan,Rudyard Kipling,julien choy
Der Augensammler - Sebastian Fitzek
True North - L.E. Sterling
Tote Augen - 4 stars
The Lying Planet - 5 stars
We Should All Be Feminists - 5 stars
The Jungle Book: Manga Classics - 5 stars
Der Augensammler - 5 stars
True North - 2 stars

 

Favorite book(s) of the month: We Should All Be Feminists, The Lying Planet, Der Augensammler

 

Books started this month but haven't finished yet: Immortal Writers, The Castaways

 

6 books, I'm actually really happy with that result. I'm still far ahead of my reading challenge, so that's also very very good. I read lots of really good books this month, three of them that really impacted me in some way and that I still think about lots.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-04-05 13:26
Tote Augen // Genesis!!!
Tote Augen: Thriller - Karin Slaughter

German and english review

 

Inhalt: Als Krankenhausärztin in Atlanta, Georgia, versucht Dr. Sara Linton, ihr Leben neu zu ordnen. Doch als es zu einer Reihe grausamer Folterungen und Morde kommt, kann die ehemalige Rechtsmedizinerin aus Grant County nicht tatenlos zusehen. Sie schaltet sich in die Ermittlungen von Will Trent und Faith Mitchell vom Georgia Bureau of Investigation ein, auch wenn die Ereignisse schmerzhafte Erinnerungen in ihr wecken, die sie eigentlich hinter sich lassen wollte...

 

Es ist eindeutig nicht mein Lieblingsbuch in der Reihe aber es ist immer noch unglaublich klasse. Gerade als Fan der Grant County Serie ist es einfach unheimlich schön Sara Linton wieder zu sehen, nachdem die Serie um sie doch so unschön geendet hat und mich dazu gebracht hatte, der Autorin eine Weile aus dem Weg zu gehen. Übrigens haben die Erinnerungen an Jeffrey wieder all die Gefühle mit sich gebracht, jedes Mal ein gemeiner Stich ins Herz.

 

Der Fall an sich war wirklich richtig gut geschrieben, am Anfang hab ich aber viel zu lange gebraucht um richtig rein zufinden und habe die Namen der Frauen ständig verwechselt und wusste irgendwann garnicht mehr wer wer war. Das hat sich dann aber mit der Zeit gegeben. Es war spannend wie immer und ich habe auch bis zur Aufklärung nicht gewusst, wer nun dahinter steckt. Mehr sag ich zu dem Fall nicht, soll ja alles schön spannend bleiben.

 

Also zu den Charakteren.

 

Ich fand es gut wie Sara in die Geschichte mit reingeschrieben wurde, es hat sich natürlich und richtig angefühlt und nicht so als hätte die Autorin auf biegen und brechen versucht Sara reinzuquetschen. Beide Daumen hoch dafür.

 

Faith. Ich bin mit ihr die Achterbahn der Gefühle gefahren. Sie hat wirklich Urlaub verdient. Bei ihr ist ja so einiges passiert, dass ihr Leben total auf den Kopf stellt. Im Übrigen hat mir super gut gefallen, wie sich ihre Partnerschaft zu Will entwickelt hat und die Beiden hatten einfach so viele schöne Momente. Ich mag die beiden einfach total gerne. Im Gegensatz zu Angie und Will. Ich mochte Angie im ersten Buch so sehr, im zweiten Buch war ich schon nicht mehr begeistert wenn sie aufgetaucht ist und jetzt im dritten Buch, haben mich ihre und Will's Momente nur wirklich total verstört und ich hab mich überhaupt nicht wohl gefühlt. Ich will einfach nur, dass er von ihr weg kommt. Ich weiß, dass er denkt, niemand anderes könnte ihn lieben aber Angie ist eindeutig die Falsche für ihn.

 

Ich habe das nächste Buch noch nicht, deswegen wird es eine Weile dauern, bis ich mit der Serie weitermachen kann aber ich bin wirklich gespannt wie es weitergeht...

 

***

 

Summary: When a tortured young woman enters the trauma center of an Atlanta hospital, Dr. Sara Linton is thrust into a desperate police investigation with Special Agent Will Trent and his partner, Faith Mitchell. Though guarding their own wounds and their own secrets, Sara, Will, and Faith find that they are all that stand between a madman and his next victim.

 

It is definitelynot my favorite book in the series but it was still pretty amazing. Especially as a fan of the Grant County series, it was just wonderful to see Sara Linton again, after that series ended pretty devestating and I kinda avoided the author for a bit. The memories of Jeffrey just brought all those feelings back and felt like a stab in the heart.

 

The case itself was really well written, in the beginning I had a hard time really getting into it, though, and I kept mixing the names of the women and at one point I couldn't remember who was who. That changed, thankfully. It was suspenseful until the end, and I didn't know who the bad guy was until it was explained. Nothing more about the case because I don't wanna spoil anything.

 

So on to the characters.

 

I loved how Sara was written into the story, it felt natural and right, not at all like the author wanted to put her in the story or the sake of having her in it. You know what I mean? Thumps up for that.

 

With Faith I felt like I went through every emotion she went through and that was one heck of a roller coaster ride. She needs a vacation. So many things happened to her, so many things that will change her life completely. On the good side, though, I loved how her partnership with Will developed and the great moments they had. I just love these two so much. On the other hand, Angie and Will. I loved Angie in the first book. In the second book I got annoyed whenever she showed up and now in the third book, her and Will's moments made me feel so uncomfortable and weird. Just no. I just want him to get far away from her. I know he thinks that no one else will love him or whatever but no, Angie is the wrong person for him. SO WRONG.

 

I don't have the next book at home, so it will take me a while to return to the series, but I can't wait to read where things are going...

Like Reblog Comment
review 2016-09-20 10:28
- ein richtiger Pageturner -
In seinen Augen: Roman - Jay Crownover,Christiane Meyer

Reihe:               The Marked Men #1
Originaltitel:     Rule
Verlag:               Bastei Lübbe
Format:             Taschenbuch, EBook
Umfang:             430 Seiten
Erschienen:      10. September 2015

Inhalt:

In seinen Augen bin ich nur ein verwöhntes reiches Mädchen.

 

In seinen Augen bin ich nur die Freundin seines toten Bruders.
In seinen Augen bin ich nur eine unangenehme Erinnerung.
In meinen Augen ist er die ganze Welt!


Medizinstudentin Shaw ist in "Bad Boy" Rule verliebt, seit sie denken kann. Dabei weiß sie selbst, wie unvernünftig das ist. Es gibt niemanden, der schlechter zu ihr passen würde. Wann immer sie aufeinandertreffen, schweigen sie sich entweder an oder liegen sich in den Haaren. Doch mit Gegensätzen ist das so eine Sache. Manchmal ziehen sie sich an. Manchmal nicht. Und manchmal landen sie miteinander im Bett ...

(Quelle: lübbe.de)


Meine Meinung:
Shaw ist eine junge Frau, die es versucht immer allen Recht zu machen. Das macht sie nicht glücklich, aber das kann sowieso nur ein Mann, doch dieser nimmt sie nicht wahr.

Rule war schon immer der böse Zwilling. Mit seinen Tatoos und Piercings verkörpert er auch nicht unbedingt den Schwiegermuttertraum. Das ihn Shaw jeden Sonntag zwingt sich dem Familienessen zu stellen, obwohl seine Familie ihn verachtet für alles was er präsentiert.

So sehr Shaw es immer allen Recht machen will, so sehr wehrt sich Rule dagegen es irgendjemanden Recht zu machen. Trotzdem gibt es für Shaw schon seit sie 14 Jahre ist nur Rule, doch er hält sie für die kleine perfekte Freundin seines verstorbenen Bruder. Eine Frau, die jeder liebt, doch die durch ihn nur hindurch sieht, weil er nicht so angepasst ist.

Badboy trifft unschuldige Schönheit und es macht boom. Ganz so einfach läuft es hier zwar nicht, aber dafür um so interessanter. Doch zwei so unterschiedliche Charaktere wie Rule & Shaw können nicht einfach zusammen kommen und glücklich sein. Für 2 Menschen mit so unterschiedlichen Dämonen, mit so vielen Gefahren die ihr Glück bedrohen, kann es keinen einfachen Weg geben.

Jay Crownover hat mit Shaw und Rule 2 Charaktere geschaffen, die ich nur ganz ungern nach der letzten Seite frei gelassen haben. Ich hoffe, die Beiden in den nächsten Romanen wiedertreffen zutreffen. Ich möchte sehen, das die Beiden eine Zukunft  haben, nachdem sie so viele Steine aus dem Weg räumen mussten - Steine, die Schuldgefühle, Trauer, Angst und Verlust ihnen in den Weg geräumt haben. Die sie zu Umwegen und Sackgassen gezwungen haben, bis sie ihren eigenen Weg durchs Leben finden konnten. Das ganze hat Jay Crownover in einem wunderbaren Stil zu Papier gebracht. Sie hat gekonnt die dunklen Wolken mit Sonnenschein verwoben, hat Ablehnung und Verlust mit Freundschaft aufgefangen, hat Gefahr mit Liebe und Hoffnung aufgewogen.

Fazit: "In seinen Augen" ist ein wunderbares Beispiel für einen New Adult Roman. Die Protanisten und ihre Geschichte fesseln den Leser von der ersten Seite an und lassen uns auch nach der letzten nicht los. - ein richtiger Pageturner -
Source: schnuffelchensbuecher.blogspot.de/2016/08/jay-crownover-in-seinen-augen.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?