logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: garten
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2020-10-20 01:51
Modern Comfort Food: A Barefoot Contessa Cookbook
Modern Comfort Food: A Barefoot Contessa Cookbook - Ina Garten
I used to watch Ina on cable and she was such a joy to watch. She had this calmness about her and the way that she moved through the kitchen, putting her recipes together, it all seemed so easy. I've tried a few of her recipes and they've been great, so I thought I would love this cookbook. I also love cookbooks. I have quite a few cookbooks (my husband thinks I have too many) and I also subscribe to some cooking magazines, but I like to read and try different things (within reason). When I saw "Modern Comfort", I thought who doesn't love comfort food? You know how some people definitions are different? I think this is one of them.

I love many things about this cookbook but the recipes themselves, they just don't do much for me. I'll get to that in a minute but let's talk about what's great about this cookbook. The cookbook is very attractive and pleasing to look at. It's definitely a heavy one too, with 256 pages. I liked the smooth, glossy pages and the page count includes the two recipe indexes yes, I said two! She has included one A - Z index and one index that breaks the dishes into their specific categories. These categories include breakfast, lunch, dinner, cocktails, vegetables & sides, and desserts. The author also made a reference to these categories at the bottom of each page, down by the page number, so you know where you’re at when you’re looking inside the cookbook. I like these little extra touches. Each recipe gets a 2-page spread with the recipe on one side and a picture on the other. Detailed, step-by-step directions are easy to follow and each recipe includes a small paragraph about the recipe too. The recipe includes how many it will serve but not the individual serving size. It might say, "Serves 6" but it doesn't say how big each serving size is.

The book itself is set up by categories, the ones I mentioned earlier. The first section is Cocktails. Listed on one page, it has all the recipes for that section. I thought it would have been nice, had she also listed the page number for each cocktail on this page. I know that the recipes go in sequence according to this list, and I know that I can go back to the indexes but having it here would be helpful.

I found there were only about 5-6 dishes inside this cookbook that I found comforting. When I was thinking “comforting”, I was thinking pasta, meat, potatoes, salads, soup and “modern” to me meant, making these foods healthy and/or easier to prepare. This is where I was confused. I found inside this cookbook Brussels Sprouts Pizza Carbonara, Roasted Shishito Peppers with Easy Hollandaise, Maine Lobster Stew, English Lemon Posset, and Pomegranate Gimlets. These didn’t sound comforting to me. These seemed rather fancy to my everyday life. It’s a beauty of a cookbook but it’s just not one that would get much use at my house. 3.5 rounding up to 4 stars
Like Reblog Comment
text 2017-09-15 21:51
Klasse Krimi in einer spannenden Stadt
Die Gärten von Istanbul: Kriminalroman -... Die Gärten von Istanbul: Kriminalroman - Ahmet Ümit,Sabine Adatepe

Klasse Krimi in einer spannenden Stadt.

Ich bin nur auf Grund von Cover und Titel auf das Buch aufmerksam geworden - das Cover ist einfach nur wunderschön gestaltet.
Als großer Liebhaber dieser Stadt und Krimi Fan war dieses Buch ein MUSS für mich. Die Handlungsorte sind toll gewählt und für Leser, die sich mit dieser Stadt mehr beschäftigt haben, auch ein Begriff. Man erfährt als Leser auch sehr viel über die Geschichte der Stadt - für mich ein besonders interessanter Zusatz zu diesem Krimi.

Irgendwie hat mich dieses Buch etwas an Illuminati erinnert.

Zu dem Buch:
Das Buch hat über 700 Seiten und ist aus der ICH-Perspektive erzählt - manchmal kommt es etwas langatmig rüber.
Besonders gewöhnungsbedürftig waren für mich die türkischen Namen - Anfangs sorgten diese für große Verwirrung und Verwechslung bei mir.

Würde ich das Buch nur anhand der Krimi Merkmale bewerten, würde ich nur 3-4 Sterne vergeben (wohl eher 3). Ich bewerte dieses Buch aber aus Sicht eines Liebhaber dieser Stadt und Krimifan - und für diese Kombination kann ich 5 Sterne vergeben - ich habe mich wie auf einem Besuch in dieser Stadt gefühlt und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Like Reblog Comment
review 2017-06-21 11:58
Eine Geschichte in einer Geschichte in einer Geschichte
The Crane Wife - Patrick Ness

„The Crane Wife“ von Patrick Ness basiert auf einem japanischen Volksmärchen. Im Nachwort schreibt Ness, dass er die Erzählung bereits seit dem Kindergarten kennt. Ich hingegen musste sie nachschlagen. Die Geschichte existiert in verschiedenen, alternativen Versionen, die grundlegenden Elemente gleichen sich jedoch sehr. Stets geht es um einen verletzten Kranich, der von Menschen gesundgepflegt wird und sich für ihre Hilfsbereitschaft großzügig revanchiert. Ich bin froh, dass mir das Märchen völlig unbekannt war, da ich aufgrund meiner Unwissenheit gänzlich unbelastet an „The Crane Wife“ herangehen konnte.

 

George Duncans Leben lässt sich mit einem Wort zusammenfassen: unspektakulär. Er ist Inhaber eines kleinen Copyshops, der mäßigen Gewinn abwirft, Vater einer erwachsenen Tochter, die ihn nicht ernstnimmt und geschieden, weil seine Ex-Frau ihn für „nicht Manns genug“ hielt. George ist sich seiner sanftmütigen Durchschnittlichkeit bewusst und hätte niemals erwartet, dass sich daran etwas ändert, doch das Schicksal hat andere Pläne. Eines nachts weckt ihn ein unmenschlicher, herzzerreißender Schrei. Verschlafen taumelt George aus dem Bett und staunt nicht schlecht: in seinem Garten hockt ein großer weißer Kranich. Ein echter Kranich! Ist das ein Traum? Nein, das kann nicht sein, der Kranich wurde angeschossen. Ein Pfeil steckt in seinem Flügel. Kurzentschlossen hilft er dem Vogel. Als das majestätische Tier davonsegelt, ahnt George nicht, dass er soeben den Verlauf seiner Zukunft fundamental veränderte. Am nächsten Tag betritt eine Frau seinen Laden. Sie heißt Kumiko, ist wunderschön und wird all das in Georges Leben bringen, das er bisher vermisste: Liebe, Wunder und Magie.

 

Es ist nahezu unmöglich, „The Crane Wife“ einem Genre zuzuordnen. Patrick Ness tunkt seine Zehen in die Wasser vieler Kategorien, taucht aber niemals unter. Das Buch ist von allem ein bisschen, entzieht sich jedoch einer klaren, eindeutigen Definition. Organisatorisch bereitet mir ein solcher Roman einige Probleme, inhaltlich hingegen liebe ich Grenzgänger dieser Art, weil sie so viele ineinander verschlungene Themen ansprechen. Objektiv betrachtet handelt „The Crane Wife“ von George Duncan, einem durchschnittlichen Mann, dem Wundervolles und Außergewöhnliches widerfährt. Worum es in diesem Buch allerdings tatsächlich geht, steht auf einem ganz anderen Blatt. Es besteht eine hohe Spannung zwischen der oberflächlichen Geschichte und der tiefer liegenden Bedeutung, wodurch sich ein immenser Interpretationsspielraum entfaltet. Ich denke, jeder Leser bzw. jede Leserin liest etwas eigenes, sehr intimes und Persönliches aus Georges Geschichte heraus. Meiner Ansicht nach geht es in „The Crane Wife“ um Liebe und Vergebung, um das Geben und Nehmen in einer Beziehung und um verzehrende Leidenschaft. Inwieweit kann, sollte und darf man eine andere Person besitzen? Wie gut muss man einen Menschen überhaupt kennen, um ihn oder sie lieben zu können? George verliebt sich in Kumiko, obwohl ihm all die Fakten, an denen wir ein „zivilisiertes“ Menschenleben messen, fehlen. Er vertraut seinem Gefühl. Es ist nicht wichtig, woher sie kommt oder wie ihr Leben vor ihrer Begegnung aussah. Wichtig ist nur, was er für sie empfindet und wie er sich in ihrer Gegenwart fühlt. Kumiko verändert Georges Wahrnehmung seiner eigenen Person. Er lernt unheimlich viel über sich selbst; darüber, wer und wie er ist und dass es in seiner eigenen Macht liegt, sein Leben als zauberhaft, überraschend und bedeutsam zu betrachten. Ich denke, im Grunde war er dazu immer in der Lage, er hatte es nur vergessen. Er hatte vergessen, dass eine Geschichte niemals nur eine Geschichte ist, sondern Legion. Egal, was auf der Welt geschieht, es sind immer viele Menschen und dementsprechend auch viele Perspektiven involviert. Dadurch entsteht ein dichtes und weit verzweigtes Netz miteinander verknüpfter, ineinandergreifender Geschichten. Dieses Netz ist ein Wunder, weil es uns als Menschen verbindet. Unsere Leben berühren sich viel häufiger und intensiver, als wir meist annehmen. Ich finde, das ist ein wundervoller Gedanke, den Patrick Ness bis in die elementare Konstruktion von „The Crane Wife“ verfolgt. Auch sein Buch ist eine Geschichte in einer Geschichte in einer Geschichte. Jede hat ihren eigenen Helden bzw. ihre eigene Heldin, jede fokussiert andere Sorgen, Nöte und Themen. Ich tue mich daher schwer damit, George als Protagonisten des Romans zu bezeichnen. Er mag der Hauptdarsteller seiner Geschichte sein, aber im größeren Rahmen ist er vielmehr ein Knotenpunkt, ein Schmelztiegel der Milliarden Facetten, die wir menschliches Miteinander nennen.

 

Ich kann in dieser Rezension lediglich einen sehr allgemeinen Eindruck von „The Crane Wife“ von Patrick Ness vermitteln. Man muss es selbst gelesen, selbst erlebt haben, um zu verstehen, wie eindringlich dieses Buch mit Bedeutung aufgeladen ist und wieso es so schwierig ist, es angemessen zu beschreiben. Für mich war es genau die leise, zärtliche und ruhige Lektüre, die ich nach „No llores, mi querida“ von André Pilz brauchte. Ich brauchte ein Buch, das vollkommen ohne Härte und Aufregung auskommt, das mich sanft zum Lächeln und Nachdenken bringt. Der starke philosophische Einschlag von „The Crane Wife“ ließ meine Gedanken fliegen, ich hätte mir allerdings eine etwas deutlichere Richtungsangabe gewünscht. Patrick Ness lässt seinen Leser_innen so viel Freiraum, dass ich lange überlegen musste, was er mir möglicherweise sagen möchte. Etwas mehr Führung hätte mir sehr geholfen, die Gedankenflut in meinem Kopf zu sortieren. Nichtsdestotrotz ist „The Crane Wife“ ein wundervolles Buch, das ich gern weiterempfehle und enthält einige stilistische Perlen, die mich wirklich berührten. Oder ist ein Bücherregal als Zustandsbeschreibung der Seele etwa nicht eines der schönsten Gleichnisse, die euch je begegnet sind?

Source: wortmagieblog.wordpress.com/2017/06/21/patrick-ness-the-crane-wife
Like Reblog Comment
review 2017-02-04 00:00
Cooking for Jeffrey: A Barefoot Contessa Cookbook
Cooking for Jeffrey: A Barefoot Contessa Cookbook - Ina Garten Half her show is about Jeffrey it seems, so this is a bit moot in my opinion.
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2016-10-24 21:05
Harper Collins kindle freebies (thanks to Chris' Fish Place)
The Evolution of Everything: How New Ideas Emerge - Matt Ridley
Christmas at Rosie Hopkins' Sweetshop - Jenny Colgan
Clean Eating Alice Spring Clean: Recipes and Workouts for a Healthier You - Alice Liveing
Onward, Voyager: A Science Fiction and Fantasy Sampler - Chuck Wendig,Mitchell Hogan,A. G. Riddle,Ian Douglas,Jay Allan,Viola Carr,Liana Brooks,David Wellington,Henry V. O'Neil,Michael R. Fletcher,Sarah Remy,Mel Odom,Richard Kadrey,Laura Bickle,Aer-ki Jyr,Kelley Grant,James Kendley,Nathan Garrison
From Silk to Silicon: The Story of Globalization Through Ten Extraordinary Lives - Jeffrey E. Garten
Voyager: A Science Fiction and Fantasy eBook Sampler - Sheri S. Tepper,Richard Kadrey,Joseph Nassise,Nick Cole,Caitlin Kittredge,Jocelynn Drake,Erik Williams,Beth Cato,Tim Lees,Katherine Harbour,Bishop O'Connell,Kim Harrison,Lexie Dunne,Jack Heckel
Sinatra's Century: One Hundred Notes on the Man and His World - David Lehman
Every Time We Say Goodbye: A Novel - Jennifer Robson
First Women - Kate Andersen Brower

Just "bought" these Harper Collins published books for free -- thanks to this post from Chris' Fish Place.

 

Lots of good finds still browsing thru -- but you may want to read the descriptions as many are the perenielly free ebooks always available at Harper Collins website (the samplers, excerpts, previews, Short story from a larger anthology, part 1's, first chapters ...) while not always saying so in the title.

Source: ethiercn.booklikes.com/post/1487117/american-kindle-freebies-updated-with-link
More posts
Your Dashboard view:
Need help?