logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
Schloss aus Glas - Ulrike Wasel, Klaus Timmermann, Jeannette Walls
Schloss aus Glas
by: (author) (author) (author)
5.00 10
Der innere Konflikt der Autorin, der sie jahrelang schweigen ließ, wird bereits in der Einleitung deutlich. An einem stürmischen Märzabend befindet sich die bekannte Kolumnistin Jeanette Walls auf dem Weg zu einer Party. Ihre Vorfreude weicht schlagartig, als sie vom Taxi aus die zerlumpte alte... show more
Der innere Konflikt der Autorin, der sie jahrelang schweigen ließ, wird bereits in der Einleitung deutlich. An einem stürmischen Märzabend befindet sich die bekannte Kolumnistin Jeanette Walls auf dem Weg zu einer Party. Ihre Vorfreude weicht schlagartig, als sie vom Taxi aus die zerlumpte alte Frau mit dem verfilzten Haar erblickt, die gerade einen Müllcontainer durchwühlt. Sie erkennt die vertrauten Bewegungen, die Art, wie sie den Kopf schieflegt, um ihren Fund zu begutachten. Schockiert und beschämt kehrt Jeanette Walls in ihr nobles Appartment auf der Park Avenue zurück. „The Party is over!“ -- Die Vergangenheit war zurückgekehrt. Die Pennerin auf der Straße war Jeanette Walls eigene Mutter. Eine Kindheit der etwas anderen Art zieht noch einmal vorüber. „Wir türmten ständig, meistens mitten in der Nacht!“ -- Ob solche Eltern für Jeanette und ihre beiden Geschwister (ein viertes kam später hinzu), eher Segen oder Fluch darstellten, mag der Leser entscheiden. Mit einer Art Hippie-Philosophie und einem nonkonformistischen Besserwissertum, das zuweilen nervt, ausgestattet, hatten Rex und Rose Mary Walls beschlossen, allem Konsum den Kampf anzusagen. Ein naturhaftes Leben „on the road“ sollte den Kinder „echte Werte“ vermitteln. Ein zwiespältiges Unterfangen bei einem Vater, der in lichten Momenten seinen Kindern die Welt erklärte, Sterne vom Himmel holte und ihnen ein „Schloß aus Glas“ versprach, dann wieder klaute wie ein Rabe, und sich in den finstersten Phasen seiner Trunksucht gar in einen regelrechten Berserker verwandeln konnte. Auch die Mutter, eine vor jeder Arbeit zurückscheuende verhinderte Künstlerin, bot kein rechtes Gegenmodell. Jeanette Walls indes beschloss rückblickend, die positiven Aspekte ihrer „Erziehung“ herauszustellen. Die ständige Flucht vor „den Handlangern, Blutsaugern, der Gestapo“, wie der Vater seine Verfolger verwünschte, die Nahrungsaufnahme aus Müllcontainern, die zerschlissene Kleidung -- das gewählte Außenseitertum gerät bei ihr nicht zum Mangel sondern zum Lebensgewinn. Wie das elterliche Fantasiegebäude erste Risse bekam und die allmähliche Abspaltung erfolgte, wird mit leisem Humor, großer erzählerischer Kraft und (nicht immer nachvollziehbarer) Liebe abgehandelt. Nach Nick Flynns literarisch schrofferen Bullshit Nights das zweite große Buch dieses Frühlings zum Thema Kindheitsbewältigung. --Ravi Unger
show less
Format: paperback
ISBN: 9783453351356 (3453351355)
Publisher: Diana
Pages no: 400
Edition language: Deutsch
Bookstores:
Community Reviews
Feminism in Cold Storage
Feminism in Cold Storage rated it
5.0 The Glass Castle
To say that Walls had an unusual childhood would be a massive understatement. She didn't have any of the stability with a roof over her head or meals to eat that most children in the US take for granted, but she did have some amazing once-in-a-lifetime opportunities to do things that many of us will...
danae
danae rated it
I enjoyed this. I got pretty into it, cheering for Jeannette and her siblings throughout the book.The mom annoyed me, always saying she needed to stop living for others and take care of herself when that's all she ever did and she had 4 children to take care of. And the dad taking money from his own...
Let's Talk about Books!
Let's Talk about Books! rated it
4.5
All right, hold onto your pants while I take you on this review. I picked this book up for $1 at the thrift store after reading the back of the book. Here is what it says: “The Glass Castle is a remarkable memoir of resilience and redemption, and a revelatory look into a family at once deeply dysf...
S. A. Healey
S. A. Healey rated it
5.0 The Glass Castle
This book caused me to run the full gamut of conflicting emotions. It was extremely difficult to read at times, as I'd experienced a profound sadness and anger for the deplorable circumstances of which Jeannette and her siblings had no control. To have the ability (and courage) to lay out her histor...
Ruined by Reading
Ruined by Reading rated it
5.0 Entropy
I finally was able to put this book down, but only because I finished it. Bastards tells the story of Mary Anna King's family, one where sisters are given away on a regular basis and adults are unreliable at best, crazy or drunken at worst. King's strong voice carries you through the stories she hoa...
Other editions (3)
Books by Ulrike Wasel
Books by Klaus Timmermann
Books by Jeannette Walls
On shelves
Share this Book
Need help?