logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Sterne
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2018-07-15 16:33
atemberaubender Auftakt einer neuen Reihe
Wenn die Sterne Schleier tragen (Cecilia... Wenn die Sterne Schleier tragen (Cecilia) - Anna Nigra

Der erste Teil einer Dystopie, die mich auf dem ersten Blick etwas an "Selection" erinnert.

Cecilia reist mit ihrer Familie nach Vienna - wenig erfreut, denn sie soll auf Wunsch ihres Vaters sowie des Königs von Europa den Prinzen heiraten und Königin werden. Und das obwohl sich die beiden gar nicht kannten.
Doch vor Ort kann sie sich dann doch allmählich etwas mit dem Gedanken anfreunden.

Der Auftakt zu dieser Reihe ist meiner Meinung nach absolut gelungen - Intrigen, Geheimnisse und Kurzweiligkeit bieten beim Lesen Unterhaltung. Das erste Buch konnte mich komplett begeistern - nur am Ende habe ich mich etwas geärgert, weil es da nochmal so richtig spannend geworden ist - aber das ist bei den meisten Mehrteilern üblich. Dennoch hätte ich mir am Schluss etwas mehr Informationen gewünscht, denn für meine Ungeduld und Neugier ist es nicht so einfach, auf das nächste Buch warten zu müssen.

Von mir gibt es eine uneingeschränkte Empfehlung für das Buch und ich sehne mich schon nach Teil 2.

Like Reblog Comment
text 2017-12-16 19:32
Fassetten
Solange am Himmel Sterne stehen (Klappenbroschur) - Kristin Harmel,Veronika Dünninger

Bei diesem Buch bin ich erst mal nicht weitergekommen, weil ich mich so aufregen musste und ganz viele Notizen gemacht habe. 

Hier mal ungefiltert:

 

  • Fassetten
  • Dass sie nicht gleich überreißt, was für eine Vergangenheit die Großmutti hat
  • Und dass sie das dann auch noch für verrückt hält. Was für eine dumme Trulla. Was soll denn daran verrückt sein?!
  • Und klaaaaar. Gavin hat jüdische Wurzeln und kennt sich voll aus. So ein praktischer Zufall.
  • "Es ist viel zu verkraften", sagt er. "Falls es stimmt", fügt er als Nachgedanken hinzu, und ich weiß, dass die Worte eher für mich gedacht sind als für ihn. (S. 123) ... NO SHIT SHERLOCK! Für wen denn sonst!?!?!
  • Melodramatisch! Alles!
  • Da fällt mir spontan ein, dass die Mutti mir erzählt hat, dass 60% (?) der Jugendlichen mit dem Begriff "Ausschwitz" nichts mehr anzufangen wissen :O
  • S. 143, Warum muss sie das wissen? Meine Güte, ist die schwer von Begriff!
  • "ihr wunderschönes Haar blutverklebt". Das bezweifle ich ganz stark.
  • S.226, Warum habe ich das Gefühl, dass mich ein Klischee à la Nathan der Weise erwartet? 
  • Boah! Dieser penetrante Unglaube! Warum bitte sollte es abwegig sein, dass Muslime Juden geholfen haben?! 
  • "Es ist 08.25. Wir werden den Flug nur noch mit Mühe erreichen..." Der um 13.25 geht!!!!! Lächerlich!!!!!! (S.237)
  • Nathan der Weise. Sag ich doch. Nicht, dass ich das schlecht finde. Aber so eine Erkenntnis als Neuigkeit zu verkaufen, dass finde ich schlecht. Und da fragt man sich, was in dieser Welt falsch läuft!
  • Diese Tochter... NERVT. So eine verzogene Göre
  • "Auf mehreren verschiedenen Ebenen" (S. 297)
  • Uääh. Und dieses furchtbar verkitschte Ende. Zwei Sterne am Himmel, aber nicht wie Sternschnuppen?! Ernsthaft?! 

Joa. Super Buch, ne. 

Nicht.

 

Aber! Gerade mit der Mitbewohnerin festgestellt, dass so eine Schmonzette ein bisschen wie das Kaffeebohnenglas in der Parfümerie ist. Das macht das Hirn frei...

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-10-26 15:46
Wer es romantisch und witzig mag, der sollte hier unbedingt zugreifen! Absolut topp...
Verliebt bis über alle Sterne: Roman (Die Chicago-Stars-Romane 8) (German Edition) - Claudia Geng,Susan Elizabeth Phillips

Verliebt bis über alle Sterne: Roman (Die Chicago-Stars-Romane 8) (German Edition) - Susan Elizabeth Phillips,Claudia Geng 

 

Endlich ist wieder ein neuer Roman von Bestseller-Autorin Susan Elizabeth Phillips in deutscher Übersetzung erschienen. „Verliebt bis über Sterne“ heißt der 8. Roman der Chicago-Stars-Reihe und ist nun im Oktober im Blanvalet Verlag (u.a.) als Taschenbuch erschienen. Und was soll ich sagen? Das Warten hat sich gelohnt, liefert Phillips doch wieder eine Geschichte mit tollen Protagonisten, irrsinnig witzigen Dialogen und – natürlich – sehr viel Herz! Sie ist und bleibt einfach die Meisterin der romantischen Unterhaltung!

 

Piper Dove ist mit Leib und Seele Privatdetektivin in ihrer eigenen Detektei. Durch einen prekären Auftrag trifft sie auf den ehemaligen Star-Quarterback und vermeintlichen Weiberhelden Cooper Graham, der ihr beinahe den Fall vermasselt. Doch Piper braucht diesen einen Job und bleibt dran an Cooper. Und ehe man sich‘s versieht, ist sie Teil seines Teams – und nicht nur das.. Bis jemand es auf Cooper‘s Kopf abgesehen hat und es ziemlich brenzlig wird….

 

Susan E. Phillips bleibt ihrem Stil im aktuellen Roman wieder absolut treu. Wenn man die bisherigen Bücher der Reihe mag, dann liegt man bei „Verliebt bis über alle Sterne“ absolut richtig. Ich habe das Buch selber wieder absolut verschlungen. Die Vorgänger 1-7 muss man allerdings nicht zwingend gelesen haben, da jedes Buch der Reihe in sich abgeschlossen ist. Einige Charaktere tauchen zwar auch hier wieder auf, aber sie spielen eher Nebenrollen. Insgesamt sind die Protagonisten – vorneweg Piper und Cooper – wieder äußerst sympathisch und authentisch. Es gibt viele aberwitzige Dialoge und natürlich viel Geplänkel und diverse „Reibereien“! Kitschig wird es jedoch nie. Ganz im Gegenteil: Diesmal wird sogar noch zusätzliche Spannung durch ein wenig „Crime“ geboten, was mir auch ziemlich gut gefiel. Über die verbalen Schlagabtäusche musste ich auch in diesem Buch wieder häufig schmunzeln und lachen. Susan E. Phillips versteht ihr Handwerk einfach zu gut!

 

„Verliebt bis über alle Sterne“ ist ein absolutes Highlight in Sachen romantischer Unterhaltung. Eine tolle Story, knisternde Spannung und viele äußerst sympathische Protagonisten. Mehr oder besser geht es meiner Meinung nach nicht! Topp, deshalb 5 Sterne.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-09-26 05:48
Ein super Buch - spannend und voller Emotionen und Fragen
Am liebsten lebenslänglich - Alissa Ster... Am liebsten lebenslänglich - Alissa Sterne

Meistens fällt es mir schwer, die richtigen Worte zu finden, wenn mir ein Buch überhaupt nicht gefallen hat. Hier ist es andersrum. Die Geschichte hat mich so umgehauen, dass ich es kaum wiedergeben kann. Aber auf jeden Fall ärgere ich mich, weil ich es so lange auf meinen SUB liegen gelassen hatte.

 
Während Alina freudestrahlend zusammen mit ihrer besten Freundin das Brautkleid für ihren großen Tag anprobiert, kommt eine böse Nachricht rein. Alinas Freund Leon sitzt im Gefängnis. Vergewaltigung. Oh je ... Zuerst bricht eine Welt zusammen, aber Alina hat einen super Anwalt, den sie obendrein auch noch aus der Vergangenheit zu gut kennt und diese schlagartig aufrüttelt. Doch obwohl es nicht besonders gut aussieht, gibt Alina nicht auf und geht der Sache auf eigener Faust nach. Und erfährt erneut eine unerwartete Wahrheit.
 
Hier finden sich Ängste, Verzweiflung, Neugier, Panik, Wut, Sorge und vor allem die Liebe.
 
Zuerst war ich ein bisschen skeptisch, denn der Schreibstil war ein winziges bisschen gewöhnungsbedürftig. Allerdings auf keinen Fall im negativen Sinne, denn er ist ebenso frisch und modern und das hat mir sehr, sehr gut gefallen. Mein Lesefluss wurde nur an wenigen Stellen gestoppt, aber das kann auch an mir selbst liegen und gibt daher auf gar keinen Fall einen Stern Abzug. Dafür war das Gesamtpaket einfach zu gut!
 
Das Cover finde ich, hätte nicht besser gewählt werden können. Es passt mit der Braut sehr gut zur Geschichte und auch die Farbwahl dazu gefällt mir sehr.
 
Empfehlen würde ich das Buch jedem, der dramatische Liebesgeschichten mag.
Like Reblog Comment
review 2017-09-21 19:03
Grundsolide
Die Grausamen Sterne Der Nacht - Kjell Eriksson

Ein Schwedenkrimi, der eher mittelmäßig packend ist. 

So richtig hat mich der Krimi "Die grausamen Sterne der Nacht" nicht mitgerissen. Es gibt viele Kommissare, mit vielen schwedischen Namen. Aber ich habe keinen richtigen Bezug zu einen von ihnen gefunden. Nicht einmal zur "Protagonisten". Alles blieb etwas farblos, uninteressant und halbherzig beschrieben. Es schwappte so vor sich hin. Und die typische Psychopathin, die in keinem Schwedenkrimi fehlen darf, erscheint auch langweilig. Nicht weil sie nicht vollkommen Banane im Kopf ist, das ist sie tatsächlich. Doch der Schreibstil packt einen nicht. Ich habe Spannungsbögen nicht nur vermisst, sondern verzweifelt gesucht. Die Geschichte war nicht fesselnd und absolut absehbar. Ein Buch, das man mal zwischendurch lesen kann und sonst nicht viel Aufmerksamkeit investieren möchte. Aber ich weiß genau, dass es zu dem Sortiment gehört über das man sagt: "Ja, doch, das habe ich gelesen. Allerdings kann ich mich an nichts davon erinnern!"

Und schon verblasst der Name der Kommissarin...

More posts
Your Dashboard view:
Need help?