logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: author-love
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
photo 2014-07-15 18:21

Too all of my bookish friends out there in BookLikesLand! 

 

I have found myself with an Amazon gift balance that is substantial enough to buy 30 99¢ (plus tax) books, one for every day in the month of September. So I had a lightbulb appear over my head and, while it scared the crap out of me, I decided it was a pretty good idea. Ask for recs from my friends and I would purchase said books (assuming they pique my interest), read and mini review them in Sept. Yes, September because I will need time to read all those books.

 

So...I'm looking for book recs and here are the 'rules':

 

1. must be available on Amazon

2. must be 99¢

3. while I read just about everything, keep in mind that I have recently moved away from Contemporary and YA. Not to say I wouldn't read those genres if I'm interested, but lately I haven't been unless it's a cross-genre (for instance, YA Dystopian).

4. post your recs in the comments

 

Here's your chance to pimp an author you love or if you are an author then pimp your own book. I'm giving pimping free reign here! Free Love All Around! Pimp it! Pump it! Hump it! This is an STD-free Zone. Just remember: No means No. Play by the Rules or suffer My Punishment. I have a flogger and I'm not afraid to use it. *winks*

Like Reblog Comment
review 2012-11-16 17:59
First comes Love von Katie Kacvinsky
FIRST COMES LOVE BY Kacvinsky, Katie(Author)05-2012( Hardcover ) - Katie Kacvinsky

 

 

Buchtitel: First comes Love

Seiten: 198 (gebundene Ausgabe)

Verlag: Houghton Mifflin Books

ISBN: 978-0547599793

 

 

 

 

 

Der Plot…

Zwei junge Teenager treffen im Sommer College aufeinander. Es ist klar: Liebe auf den ersten Blick ist es nicht. Amor spitzt zwar seinen Pfeil, zögert jedoch noch ob er ihn auf Gray und Dylan abfeuern soll. Denn der coole Gray findet Dylan, die über den Sommer bei ihrer Tante lebt und mit Vorliebe kleine Krabbeltierchen in Szene setzt, eher unscheinbar und weniger sexy. Allerdings hat sie Köpfchen, ein großes Selbstbewusstsein, Fantasie und eine ganz eigene Meinung wie sie sich ihr Leben vorstellt…nämlich ohne jegliche Zwänge. Gray kann es nicht leugnen, dass ihn gerade das anzieht. Und Dylan? Die möchte den zutiefst in sich gekehrten Jungen, den so gar nichts zum Lachen bringen kann, wieder zurück ins Leben holen. Also heuert sie Gray für Spritztouren an um ihre Kamera und Notizbücher mit neuen Impressionen zu füllen. Gray ist zunächst überhaupt nicht begeistert, kann die quirlige Dylan jedoch nicht mehr abschütteln. Zum Glück. Denn Gray entdeckt, dass sein Leben vielleicht doch nicht in Phoenix enden muss. Und beide merken immer mehr, dass die Liebe manchmal doch unverhoffter kommt als man denkt.

Doch was wird nach dem Sommer sein? Kann Gray den freien Geist Dylans zähmen, oder muss er sie ziehen lassen? Und was wird aus ihm?

 

 

 

Meiner Ansicht nach…

In vielen Büchern lesen wir von der großen Liebe bzw. Anziehung auf den ersten Blick. Die Chemie stimmt, die Gefühle geraten sofort bei den Liebenden in Wallungen.

In „First comes Love“ (dt. Titel „Dylan & Gray“) beschreibt uns die Autorin Katie Kacvinsky eine andere Liebe. Sehr realistisch erzählt sie die Geschichte zweier Menschen, die sind wie Tag und Nacht. Oder wie zwei Planeten, die eigentlich nicht in der gleichen Umlaufbahn schweben, aber dennoch einander anziehen. Das sind zum einen der coole Gray – stets in sich gekehrt und mit Musik im Ohr um die Außenwelt auszublenden – und zum anderen die unscheinbare Dylan – fantasievoll, quirlig, lebensfroh und freiheitsliebend.

Es beginnt, wie im wahren Leben, mit der ersten Begegnung die aber nicht den Urknall herbeiführt. Der süße Gray findet Dylan reichlich crazy und überhaupt nicht wie die Mädels aus seiner Umgebung. Und das ist Dylan auch nicht. Immer unterwegs, auf der Suche nach neuen Abenteuern landet der Teenager nach ihrem High School Abschluss erst einmal bei der Tante in Phoenix. Ihr Plan: den Sommer genießen, frei sein und Freundschaften schließen. Und obwohl Gray sie regelrecht loswerden will, hat sie ihn ausgewählt. Ihn will sie wieder zum Lachen bringen nach dem Tod seiner Schwester.

Langsam beginnt Gray aufzutauen. Die offene, ehrliche Art Dylans gefällt ihm sehr. So ein wunderbar unkompliziertes Mädchen ist ihm noch nie begegnet. Auch an ihre reichlich abgefahrenen Gedankenflüsse gewöhnt er sich.

In 26 wunderbaren Kapiteln zog die Autorin aus wechselnden Sichtweisen der Protagonisten, mich durch einen unvergesslichen amerikanischen Sommer. Eine Liebesgeschichte, die sehr romantisch, aber auch realistisch umschrieben wird. Vor allem realistisch, weil diese Beziehung sich langsam entwickelt. Sich zunächst fremd und argwöhnisch beäugend, schließen diese Figuren Freundschaft und entdecken darüber hinaus eine wunderschöne intensive Liebe füreinander. Protagonisten die so unterschiedlich sind, aber mir dennoch beide ans Herz gingen. Der Kitsch weicht dem Wortwitz. Und wenn die Gefühle übersprudelten – vor allem bei Gray – lachte ich oft herzhaft mit.

Was mir zu meinem kompletten Glück auf >Cloud No. 9< noch fehlte, war einen ticken mehr von Dylan zu erfahren. Freigeist hin oder her, aber das bedeutet ja nicht, dass man so wenig über sie wissen muss. Ich fühlte mich Gray da öfters mehr verbunden, weil er in seinen Schilderungen mehr von sich preisgab.

 

 

 

“My body is shifting into pieces and it feels like my lungs are in my throat and my brain’s in my chest and my heart’s in my hands and my hands are on fire…” ~ Gray, P. 149

 

 

 

 

Katie Kacvinskys neues Buch ist eine Liebesgeschichte mit Tiefgang. Zwei Menschen treffen einander und wissen vom anderen nicht, dass er/sie genau das ist, was sie brauchen. Durch Dylan bekam dieses Buch eine gewisse Leichtigkeit und durch den Hintergrund Grays auch die Ernsthaftigkeit. Diese beiden Komponenten zusammen ergeben eine gelungene Mischung und garantieren ein paar Wohlfühlstunden. Kleine Makel werden durch einen wunderschönen Erzählstil und symphatische Charaktere übertüncht. Lesenswert! 

 

 

 

 

Die Autorin…

Katie Kacvinskys erstes Buch, “Die Rebellion der Maddie Freeman”, ist im Jahr 2011 beim Bastei Lübbe Imprint Boje erschienen. „First comes Love“ ist im September 2012 in Deutschland (ebenfalls bei Boje) unter dem Titel “Dylan und Gray” erschienen. Es ist der zweite Jugendroman der Autorin, die früher von Modeln bis Unterrichten verschiedene Jobs hatte, inzwischen aber vom Schreiben lebt.

 

 

 

Like Reblog Comment
review 1981-06-17 00:00
An Author's Love: Being the Unpublished Letters of Prosper Merimee's Inconnue (1889)
An Author's Love: Being the Unpublished Letters of Prosper Merimee's Inconnue (1889) - Elizabeth Balch [These notes were made in 1981. I read this in a 2-volume edition which had the confusing spine title "A Woman's Love...", and which had no author's name attached, but it is clearly the same work.:]. [An Author's Love; A Woman's Love:] (Anon). Source-Robarts, Finished May/81. 2 vols., 18--. I read this in tandem with Prosper Merimée's Lettres à Une Inconnue, to which letters it purports to be a series of answers. The Lettres are quite interesting, and if fictional (it is by no means clear), cleverly imitate real, repetitious, yet intriguing correspondence. The replies are the incompetent and sometimes lazy work of (obviously) an Englishwoman -- at their worst sentimental or insensitive. Yet despite this, by the time one has ploughed one's way through 2 vols. of each (and the Merimée in French, yet!), one has grown attached to both personalities, dislocated in sensibility though they be. Worth it, if only to keep up my French!
More posts
Your Dashboard view:
Need help?