logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: really-really-want-to-read
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2018-12-13 04:30
Reading progress update: I've listened 230 out of 585 minutes.
Hogfather - Terry Pratchett,Nigel Planer

I'm at the part where the store manager is complaining to the Watch that a fake Hogfather is giving away gifts in his shop.

 

Unfortunately, Mr Crumley wasn’t in the right receptive frame of mind. He stood up and waved a shaking finger towards the top of the stairs.
‘I want you to go up there,’ he said, ‘and arrest him!’
‘Arrest who, sir?’ said Corporal Nobbs.
‘The Hogfather!’
‘What for, sir?’
‘Because he’s sitting up there as bold as brass in his Grotto, giving away presents!’
Corporal Nobbs thought about this.
‘You haven’t been having a festive drink, have you, sir?’ he said hopefully.
‘I do not drink!’
‘Very wise, sir,’ said Constable Visit. ‘Alcohol is the tarnish of the soul. Ossory, Book Two, Verse Twenty-four.’
‘Not quite up to speed here, sir,’ said Corporal Nobbs, looking perplexed. ‘I thought the Hogfather is s’posed to give away stuff, isn’t he?’
This time Mr Crumley had to stop and think. Up until now he hadn’t quite sorted things out in his head, other than recognizing their essential wrongness.
‘This one is an Impostor!’ he declared. ‘Yes, that’s right! He smashed his way into here!’
‘Y’know, I always thought that,’ said Nobby. ‘I thought, every year, the Hogfather spends a fortnight sitting in a wooden grotto in a shop in Ankh-Morpork? At his busy time, too? Hah! Not likely! Probably just some old man in a beard, I thought.’
‘I meant . . . he’s not the Hogfather we usually have,’ said Crumley, struggling for firmer ground. ‘He just barged in here!’
‘Oh, a different impostor? Not the real impostor at all?’
‘Well . . . yes . . . no . . .’
‘And started giving stuff away?’ said Corporal Nobbs.
‘That’s what I said! That’s got to be a Crime, hasn’t it?’

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-12-12 18:44
In A Dark Alley, They Meet – Dark Remnants by L K Hill #LKHill
Dark Remnants (Street Games #1) - L.K. Hill

 

 

Oh man, no way could I resist Dark Remnants by L K Hill. I love covers that have an eye on them. Are they really the doorway into someone’s soul?

 

Cover Art:  Kealan Patrick Burke

 

Dark Remnants (Street Games #1)

Amazon  /  Goodreads

 

MY REVIEW

 

Lovin’ that eye on the cover and it makes me feel like someone is watching me.Could it be the female protagonist, Kyra, or Gabe, the detective? Well, I say we all hook up and do some sleuthing.

Abstreuse City is a very dangerous place. L K Hill does a great job describing it. the homeless, the garbage, the smells and the dark, the pimps and the prostitutes.

 

 

Kyra and Gabe’s path collide when she finds out about a plan to turn the cops raid of a drug house into a slaughter house. She knew she had to intervene. And…could they be looking for the same person?

 

I’m not sure who Kyra is looking for, or why she is so curious about the dead prostitute, but I will find out.

 

I wasn’t sure if this would grab me like it did with the funny names, like Slip Mire, but I quickly got involved. Dark Remnants is fast paced and action packed, just the way I like it.

 

Kyra is hard as nails and quick on her feet, yet able to win the trust of others.She is able to read people, using it to her advantage. She looked like a junkie, from her spiky black hair to her black clothes with the hoodie and the track marks inside her elbows. Her eyes are so blue you couldn’t overlook them and she wears makeup to create a sickly pallor. She does no whining and crying, just has an intense desire to get the job done. Love a strong female character!

 

I love it!

 

I voluntarily reviewed a free copy of Dark Remnants by L K Hill.

 

Animated Animals. Pictures, Images and Photos   4 Stars

 

READ MORE HERE

 

  • You can see my Giveaways HERE.
  • You can see my Reviews HERE.
  • animated smilies photo: animated animated.gif
  • If you like what you see, why don’t you follow me?
  • Leave your link in the comments and I will drop by to see what’s shakin’.
  • I am an Amazon affiliate/product images are linked.
  • Thanks for visiting!
Source: www.fundinmental.com/in-a-dark-alley-they-meet-dark-remnants-by-l-k-hill-lkhill
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-12-12 15:01
Review: "His Holy Bones" (The Rifter, #10) by Ginn Hale
His Holy Bones - Ginn Hale

 

~ 4.5 stars ~

 

Like Reblog Comment
review 2018-12-12 10:31
Alles was ein Kämpferherz brauch
Das Herz der Kämpferin - Adrienne Young,Sylvia Bieker,Henriette Zeltner

Inhaltsangabe

Sie ist zur Kämpferin erzogen worden, und als Tochter des Clan-Führers würde die 17-jährige Eelyn jederzeit ihr Leben für ihre Familie und ihre Freunde geben. Während einer Schlacht gegen die verfeindeten Riki glaubt sie zu träumen. Denn Eelyn sieht ihren totgeglaubten Bruder – wie er an der Seite eines kühnen Riki kämpft. Weder ein Pfeil im Arm noch ein Schwerthieb könnte Eelyn so schwer treffen wie der Verrat ihres Bruders. Sie selbst würde sich niemals mit dem Feind verbünden. Auch nicht wenn sie sich verliebt. Und selbst dann nicht wenn es den Untergang der Clans bedeutet. Oder? 

 

Meine Meinung 

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr ein Buch beendet und in dem Augenblick feststellt, was ihr gerade für einen mega Story gelesen habt?

Man will sofort drauf losschreiben, im Kopf herrscht allerdings nur Chaos.

Man weiß einfach gar nicht, wo man anfangen soll.

So war es bei mir bei diesem Buch eines Genres, in dem ich mich gar nicht so häufig herumtreibe. Allerdings habe ich ein Herz für starke Frauen und für wikingerangehauchte Grundstorys.

So kam es auch, dass mir „Das Herz der Kämpferin“ auf der Verlagsseite sofort ins Auge schoss. Die Protagonistin mit Axt auf dem Cover ließ meine Augen stoppen und nach dem Lesen des Klappentextes stand sofort fest, dass ich dieses Buch lesen muss!

Das es aus dem Young Adult Genre kommt, war in diesem Moment egal.

Und alle denen dieses Genre sonst nicht zu sagt.

Halt! Stopp! Hier geblieben! Und unbedingt weiterlesen!

Denn dieses Buch können bzw. müssen ALLE lesen.

An dieser Stelle kann ich euch schon sagen, dass ich dieses Buch sowohl meiner zukünftigen 13-jährigen Tochter, als auch meiner Großmutter in die Hand drücken würde.

 

Eelyn gehört dem Volk der Aska an und wurde zur Kämpferin erzogen.

An der Seite ihrer besten Freundin und Kampfgefährtin Mýra zieht sich in den immer wiederkehrenden Kampf gegen die Riki, die größten Feinde der Aska.

 

„Ich benutze keinen Schild. Ich kämpfe mit einem Schwert in der Rechten und einer Axt in der Linken.“

(S. 20)

 

Nur dieser Kampf endet anders. Eelyn sieht ihren tot geglaubten Bruder und für sie bricht eine Welt zusammen, zu erkennen, dass er ihr Volk verraten hat.

Wut, Trauer und Naivität lassen sie in eine Falle tappen.

Eelyn wird verlässt, verschleppt und findet sich bei den Riki wieder.

 

Unsere Kämpferin ist hin- und hergerissen zwischen Flucht und Bleiben, will sie ihren Bruder doch zur Rede stellen, wie er die Aska so verraten konnte.

Mehrere Fluchtversuche scheitern, die Schneeschmelze steht bevor und Eelyn muss sich eingestehen, dass sie bis dahin keine Chance auf eine reelle Flucht aus dem Dorf der Riki hat. Sie muss sich fügen. Sie wird gebrandmarkt und muss um ihre Ehre vor dem Gott der Aksa fürchten.

 

Vegr yfir fjor. Ehre vor Leben.“ (S. 8)

 

Wir erleben mit, wie Eelyn ihren Glauben und ihre Erziehung zu einem Aska-Mädchen hintenanstellen muss. Sie fügt sich in den Alltag einer Riki-Familie ein.

Sie will es nicht. Aber sie hat keine andere Wahl.

 

„Ich versuchte, mich zu erinnern, wer ich war.
Stark. Mutig. Unerschütterlich. Sicher.“

(S. 280)

 

Als ein neuer Feind auftaucht, welcher sowohl die Dörfer der Aska, als auch der Riki überfällt, sehen die Anführer nur eine Lösung.

Kann es eine Vereinigung geben, um beide Völker zu retten?

Ein Showdown ist an dieser Stelle vorprogrammiert.

 

„Wir waren Kämpferinnen. Und sie war bereit, für mich zu kämpfen, ebenso wie ich für sie.“

(S. 286)

 

Nun noch mal zum Buch im Allgemeinen.

Dieses Buch gibt so viel. Themen, wie Familie, Freundschaft und auch Liebe werden hier einfach so perfekt in die Geschichte eingearbeitet, dass meiner Meinung nach einfach jedermann etwas an diesem Buch finden muss.

Die Autorin konnte mich mit ihren Beschreibungen, um die Traditionen der Völker, um die einzelnen Figuren oder des eisig kalten Winters total in ihren Bann ziehen.

Egal ob das Aska-Dorf am Wasser oder das Riki-Dorf in den Bergen.

Ich bin total fasziniert, so dass ich das Buch sofort nochmal lesen könnte.

Und ja, auch die Liebe kommt nicht zu kurz.

Highlight für mich ist, dass die Autorin sich so zaghaft und dennoch gewaltig an diese Liebesgeschichte herangeschlichen hat, dass es für den Leser keinerlei Kitsch zu lesen gibt.

 

Ich könnte an dieser Stelle weitere zwei A4 Seiten füllen, aber ich mache hier einen Strich. So viel Begeisterung und dennoch habe ich euch sooo wenig verraten.

Ihr sollt es selbst erleben!

 

Mein Fazit

Also nehmt euer Schwert in die Rechte und eure Axt in die Linke und lasst euch faszinieren von diesen 320 Seiten on Point!

Ich kann mir die Buchwelt ohne diese Thematik der wikingerähnlichen Völker nicht mehr vorstellen. Beim Lesen konnte mich die Autorin sowohl mit aufs Schlachtfeld, als auch mit auf die Pritsche nehmen, auf der Eelyn lag und darüber nachdachte, wie sie das alles überstehen soll, ohne ihre Grundprinzipien und ihr Volk zu verraten.

Absolute Leseempfehlung!

Und wenn nichts mehr kommt, ist dies mein Jahreshighlight!

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-12-12 03:22
The Last Star by
The Last Star (The 5th Wave) - Rick Yancey

 

 

Audience: Young Adult

 

This is my body.

- first sentence

 

 

It's been a long time since I read the first book of the 5th Wave series. So long in fact, that I had to re-read the second book. But it was sooo worth it. I thoroughly enjoyed this book; it was a fitting and heartbreaking conclusion to the series.

 

Throughout the series, the characters have never been sure who the enemy is. In the end, it's about who you can trust, who you are willing to sacrifice for, and how much you are willing to sacrifice. Cassie stays true to herself until the very end; she is strong and never gives up trying to protect her family. It was fun to see Cassie and Ringer (who are complete opposites) working together to save someone and to finally get their revenge. 

 

There are some twists here that I didn't see coming and some I did. I'm enamored with Yancey's writing and storytelling ability. I will happily read anything else he writes. I noticed that this book is to be made into a movie (or maybe it already was). It is perfect movie material if they do a good job.

More posts
Your Dashboard view:
Need help?