logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Juni
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2017-07-02 10:09
Wer traut sich eine Runde mit dem Fahrstuhl zu fahren?
LEGENDEN: 1- Das Fahrstuhlritual - Horror - Dana Müller

Inhaltsangabe

Existiert eine Welt hinter der uns bekannten?

Diese Frage stellt sich Justin nicht, denn für ihn ist das Übersinnliche nur eine Erfindung.

Doch dann führt er das Fahrstuhlritual durch und sein Weltbild gerät ins Wanken. Mittendrin in allem, was er für Aberglauben hielt, wird er von bedrohlichen Wesen verfolgt.

Wird Justin dem Bösen entkommen?

 

 

Meine Meinung

Nicht immer gehe ich drauf ein, aber dieses Cover ist ein Hingucker. Mir ist es bei Facebook und kurze Zeit später auch bei Amazon sofort in die Augen gesprungen. Für viele Bücherliebhaber leider nicht zum In-den-Schrank-stellen. Schade, aber nicht zu ändern.

 

Gut finde ich, dass der Klappentext nicht viel verrät. Er ist kurz und auf den Punkt.

Beim ersten Durchlesen, dachte ich sofort: „hmm, etwas Übersinnliches…da gehe ich eigentlich genauso ran, wie Justin…schauen wir mal.“

 

Solche Bücher haben meiner Meinung nach eine schwierige Aufgabe, und zwar de n Leser in seinen Bann ziehen, obwohl dieser bereits von Anfang an voreingenommen ist. Ich war es hier auf jeden Fall, denn wer glaubt schon an Geister?

 

Es ist mein erstes Buch von Dana Müller, aber nicht mein letztes, denn die Autorin schaffte es mich in den Bann zu ziehen und plötzlich kamen mir ganz andere Gedanken, als „ach, solch Geisterkram“.

 

Mit den 4 Charakteren Justin, Anna, Simon und Luca, welche zwischen 16 und 18 Jahre alt sind, stellt sie uns vier verschiedene Figuren vor, die die Geschichte auf ganz unterschiedliche Weise formen.

Justin erschien mir als normal, seinem Denken konnte ich am meisten folgen.

Anna, das einzige Mädchen in der Runde ist die Jüngste, aber gut das sie dabei ist.

Simon, der Abgedrehte mit einem Hang zu Drogen und irren Ideen.

Luca, ebenfalls von Drogen angezogen, ist der Draufgänger der Runde.

 

Es sind jugendliche Charaktere und die Autorin baut auch gelungen die typische neuzeitliche Jugendsprache in dieses Buch ein. Nicht jeden sein Fall, auch ich mag es nicht, aber in so ein Buch gehört es einfach rein. Würden gerade Simon und Luca normal sprechen, wäre die Atmosphäre futsch.

Als Simon im Internet ein Video einer Mutprobe sieht, ist er gebannt.

DAS FAHRSTUHLRITUAL

Als Justin sofort einlenkt, dass er an so einen Quatsch nicht glaubt, ist er plötzlich derjenige, der dasteht, als ob er ein Feigling wäre. So kommt es, dass er die Mutprobe als erster machen will, um den anderen dreien zu beweisen, dass da nichts dran ist.

 

Als Simon ihm erklärt, wie das Fahrstuhlritual funktioniert, wurde mir zum ersten Mal ein wenig mulmig. Egal wie sehr man sich gegen übernatürliche Gegebenheiten wehrt, das Kopfkino setzt sich von ganz allein in Gang. So war es zumindest bei mir. Und blöd dann auch noch, wenn man weiß, man muss am folgenden Tag wieder einen Fahrstuhl betreten.

Justins Erlebnisse haben anfänglich keine Folgen, doch dann geht es los…

Justin wird verfolgt…

Er hört ständig dieses flüstern…

Und der rote Handabdruck an seinem Knöchel ist seinen Freunden Beweis genug, dass auch sie sich fürchten vor dem, was sie da in Gang gesetzt haben.

 

Die Spannung musste sich erst aufbauen, aber als sie dann da war, war man gefesselt von der Geschichte. Was ist da im Fahrstuhl? Das kann ich euch natürlich nicht verraten. Allerdings hätte ich mir dazu gerne noch ein wenig tiefergehende Informationen gewünscht.

Es wird auf jeden Fall geheimnisvoll und die Jugendlichen werden vor eine harte Aufgabe gestellt, die Folgen von Justins Mutprobe rückgängig zu machen.

 

Mit dem Ende konnte mich die Autorin dann nochmal richtig begeistern.

Überraschend und so gut.

 

Mein Fazit

Der erste Band einer Reihe, die sich hoffentlich so fortsetzen wird. Die Ideen verschiedene Legenden zu behandeln finde ich sehr gelungen und die Vorfreude auf mehr ist da.

Band 1 konnte mich nach einer kurzen Anlaufstrecke in seinen Bann ziehen und bis zum Schluss fesseln.

Wenn ich mich jemals in ein Gebäude mit 10 Stockwerken und einem Fahrstuhl begebe, werde ich mutig sein und hoffe, dass nichts passiert!

 

Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-06-29 06:25
Bruderlüge
Bruderlüge: Thriller (Martin Benner, Ban... Bruderlüge: Thriller (Martin Benner, Band 2) - Kristina Ohlsson,Susanne Dahmann

€ 14,99 [D] inkl. MwSt. 

 

€ 15,50 [A] |  CHF 20,50* 

(* empf. VK-Preis) 

 

Paperback, KlappenbroschurISBN: 978-3-8090-2667-9

 

NEU 

 

Erschienen: 13.06.2017 

 

 

Wer Schwesterherz gelesen hat, darf Bruderlüge nicht verpassen.

Martin Benner befindet sich in der Hand von Unterweltboss Lucifer, der ihm den Auftrag erteilt, Mio zu finden – den Sohn der Serienmörderin Sara Texas. Wohl fühlt sich Benner damit nicht, schließlich arbeitet er nun für denjenigen, der Sara solche Angst einjagte, dass sie von einer Brücke gesprungen ist. Doch damit nicht genug: Jemand ist dabei, Benner zwei Morde anzuhängen, und er hat keine Ahnung, wer das ist. Als Benner von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt wird, begreift er, dass er nicht durch Zufall in die ganze Geschichte geraten ist, sondern dabei eine wichtige Rolle spielt.

Meine Meinung:

Ich habe vor einigen Wochen den ersten Teil dieser zweiteiligen Reihe gelesen, den ich sehr gelungen fand. Allerdings hat dieser leider mit einem absoluten Cliffhanger geendet, so dass ich das Erscheinen des finalen Bandes gar nicht abwarten konnte. 

Bei dieser Reihe möchte ich aber darauf hinweisen, dass man den 1. Teil um Martin Benner schon gelesen haben sollte, ansonsten könnte es sein, dass man hier nicht alles versteht. 

Der Einstieg in das Buch ist mir wieder sehr schnell gelungen, es konnte mich wieder direkt fesseln und Spannung erzeugen. Ich habe das Buch auch wieder innerhalb weniger Tage verschlungen. 

Den Hauptprotagonisten Martin Benner verfolgen wir weiter auf seine Suche nach Mio, dem Sohn der mutmaßlichen Serienmörderin Sara Texas. Allerdings wird er selbst immer weiter in diesen Sumpf des Verbrechens hinein gezogen und auch verdächtigt. Kann er sich dem entziehen? Wen bringt er mit seinen Ermittlungen in Gefahr? Was passiert mit Lucy und seiner Nichte Belle?

Es war einfach wieder wahnsinnig interessant, diese Geschichte zu verfolgen. Ich muss aber auch sagen, dass ich es stellenweise sehr realitätsfern fand, dass ein Anwalt sich so in Ermittlungen verstrickt, dass er selbst zum Verdächtigen wird und auch das Ende war mir deutlich zu konstruiert und weit hergeholt. 

Alles in allem kann ich aber auch sagen, dass ich diese Reihe toll fand und jetzt auf jeden Fall noch mehr von der Autorin lesen möchte. Ich kann hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne, da es mir schöne und spannende Lesestunden bereitet hat. 

Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-06-28 18:03
Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt: Band 1 - Nicola Yoon

€ 9,99 [D] inkl. MwSt. 

 

€ 10,30 [A] |  CHF 13,90* 

(* empf. VK-Preis) 

 

Taschenbuch, BroschurISBN: 978-3-570-31099-1

 

NEU 

 

Erschienen: 17.04.2017 

 

 

 

»Am Anfang war nichts. Und dann war alles.« 

Die 17-jährige Madeline hat noch nie das Haus verlassen, denn sie leidet an einer seltenen Immunkrankheit. Bisher war das kein Problem, weil sie es nicht anders kennt. Doch als im Nachbarhaus der geheimnisvolle Olly einzieht, kommen sich die beiden so nah, wie es für Madeline möglich ist. Plötzlich möchte sie die Welt außerhalb ihres sterilen Zimmers entdecken, die sie sonst nur aus Büchern kennt. Selbst wenn es bedeutet, dafür ihr Leben zu riskieren…

Meine Meinung:

Ich habe vor einigen Wochen The Sun is also a Star und war von dem warmherzigen Schreibstil begeistert. Aufgrunddessen wollte ich dann auch den Debütroman der Autorin lesen, der aktuell in dieser Filmausgabe zu haben ist. 

Der Einstieg ist mir auch hier wieder sehr leicht gefallen, die Autorin schafft es gekonnt, den Leser durch die gefühlvolle Art mitzunehmen. Man lernt hier Madeline kennen, die äußersten Hygienevorschriften ausgesetzt ist und noch nicht einmal das Haus verlassen darf. Nun zieht aber im Nebenhaus ein junger für sie interessanter Junge ein. Nun merkt sie noch stärker als vorher, wie eingeschränkt sie in ihrem Leben ist. 

Als einzigsten Kritikpunkt habe ich eigentlich nur, dass der Verlauf der Geschichte für mich teilweise etwas unrealistisch war. 

Allerdings muss ich sagen, dass das Buch wahnsinnig schnell zu lesen war. Zum einen lag es natürlich an dem tollen Schreibstil, zum anderen auch an den vielen Illustrationen, so dass einige Seiten schnell zu lesen waren.

Alles in allem gesehen ist dies ein ganz toller Jugendliebesroman mit einem fesselnden Schreibstil. Ich kann eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung geben und bewerte das Buch mit tollen 4,5 Sternen. Ich freue mich schon jetzt auf das nächste Buch der Autorin, welches hoffentlich bald folgen wird. 

 
Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-06-27 19:56
Der letzte erste Blick
Der letzte erste Blick (Firsts-Reihe 1) ... Der letzte erste Blick (Firsts-Reihe 1) - Bianca Iosivoni

10,00 €

 

 
 
 

LYX

TASCHENBUCH

NEW ADULT

436 SEITEN

ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN

ERSTERSCHEINUNG: 24.04.2017

 

 

Endlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn – sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen ...

 

Meine Meinung:

Ich bin durch das schöne Cover und die vielen positiven Rezensionen auf das Buch aufmerksam geworden. Freundlicherweise wurde mir das Ebook zu Rezensionszwecken von Netgalley zur Verfügung gestellt. 

 

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen, der Schreibstil war angenehm flüssig. Mir war Emery auch von Anfang an sympathisch und die erste Hälfte des Buches war wirklich toll. Es war an einigen Stellen auch sehr humorvoll, das hat mir richtig gut gefallen und hat an den Stellen auch einfach gepasst.

 

Ich muss aber sagen, dass das Buch mich in der zweiten Hälfte umso weniger begeistern konnte. Woran es genau lag, kann ich gar nicht mal so genau sagen. Ich fand z.B. den Aspekt mit den ständigen Streichen untereinander etwas kindisch. Auch dass wieder so ein klischeehafter Deal mit eingebracht wurde, das hat die anfängliche Begeisterung geschmälert. Das hat für mich alles irgendwie nicht in die Geschichte gepasst. 

 

Positiv anzumerken ist, dass es hier nicht um eine reine Liebesgeschichte geht, sondern auch um Freunde, die einander helfen und füreinander einstehen und sich auch für den jeweils anderen interessieren. Das fehlt mir in der wirklichen Welt manchmal schon. 

 

Alles in allem konnte mich dieser Liebesroman anfangs sehr begeistern, aber es ist leider nicht dabei geblieben, so dass ich dem Buch letztendlich nur 3,5 Sterne geben kann. Meiner Meinung hätte hier mehr aus der Geschichte gemacht werden können. Ich werde dem 2. Teil aber dennoch eine Chance geben, da mir der Schreibstil und Humor der Autorin gut gefallen haben. 

 

Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-06-25 20:39
Furious Rush Verbotene Liebe
Furious Rush. Verbotene Liebe: Roman - S... Furious Rush. Verbotene Liebe: Roman - S.C. Stephens,Babette Schröder

€ 12,99 [D] inkl. MwSt. 

 

€ 13,40 [A] |  CHF 17,90* 

 

(* empf. VK-Preis) 

 

Paperback, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-442-48381-5

 

Erschienen: 20.03.2017 

 

 

 

 

Geschwindigkeit liegt Mackenzie im Blut. Als Tochter der berühmten Cox-Familie möchte sie es in ihrem ersten Jahr auf der Motorradrennbahn allen beweisen. Doch sie hat nicht mit Hayden Hayes gerechnet – arrogantes Ausnahmetalent und ausgerechnet Fahrer für die Erzrivalen ihrer Familie. Um das Ansehen der Cox zu retten, muss Kenzie gewinnen und sich vor allem von Hayden fernhalten, dem die Frauenherzen scharenweise zufliegen. Doch Kenzie stellt fest, dass sie alles andere als immun gegen seinen Charme ist. Und dass sie beide etwas verbindet, das größer ist als der alte Hass, die Eifersucht und ein lebensgefährlicher Wettkampf ...

Meine Meinung:

 

Ich habe zufällig entdeckt, dass es von S.C. Stephens eine neue Reihe gibt. Da ich schon viel von ihrer vorherigen Reihe gehört habe, wollte ich diese Reihe einfach von Anfang an verfolgen. Freundlicherweise wurde mir das Buch zu Rezensionszwecken vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gelungen, der Schreibstil war sehr flüssig. 

Kenzie hat mir von Anfang an als Protagonistin sehr gut gefallen. Man hat ihr auch richtig angemerkt, unter welchem Druck sie steht, da die Firma ihres Vaters mehr oder weniger von ihrem Erfolg abhängt. An ihrem Vater hat mich ein wenig gestört, dass er nie zufrieden mit ihr war. 

Spannend war die Situation zwischen den beiden verfeindeten Rennställen, auch wenn ich dieses extreme Kontaktverbot doch etwas übertrieben fand. Mir war es aufgrund des Umfangs des Buches zu viel hin und her, bis es dann endlich zum Finale kam. 

Alles in allem war dies aber eine interessante Liebesgeschichte auf der Rennbahn, ich möchte die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen. Ich kann hier auf jeden Fall eine Kauf- und Leseempfehlung geben und bewerte das Buch mit 4 Sternen. 

 

 
More posts
Your Dashboard view:
Need help?