logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: horror-thriller
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2017-11-01 15:50
Fesselnd bis zum Schluss
Schattenbrandung: Thriller Neuerscheinungen 2017 (books2read) - Sascha Lemon

 

Inhaltsangabe

Ein gewaltiges Unwetter fegt über die schottische Küstenstadt Groom hinweg und bringt Unheil über Lenas Familie: Ihre Teenagertocher Jenna verschwindet spurlos, ihr Mann scheint vor rasender Trauer fast blind, und ihr Sohn wird durch die Geschehnisse noch tiefer in einen Strudel aus Sucht und Schuld getrieben. Verzweifelt versucht Lena herauszufinden, wo und mit wem ihre Tochter zuletzt gesehen worden ist. Doch ihre einzige Spur ist ein dunkler Schatten draußen an den sturmumtosten Felsen der Dragonfalls-Bucht.

 

Meine Meinung 

Um diese Frage dreht sich dieses Buch von der ersten bis fast zur letzten Seite.

Wer also bei einem Thriller auf einen gelungenen Spannungsbogen hofft, ist hier sehr gut bedient. Der Autor gab nichts preis und fügte im Verlauf der Geschichte immer neue Rätsel hinzu, die den Leser bis zum Ende im Dunkeln tappen lassen.

 

Neben einem gelungenen, fesselnden Spannungsbogen brauch ein Thriller für mich ein ansprechendes Setting. Schottland während eines Unwetters und eine mysteriösen Bucht waren für mich beim Lesen des Klappentextes schon Ausschlag genug, dieses Buch lesen zu wollen.

 

Einen Hauptcharakter gibt es in diesem Thriller nicht.

Nach meinem Empfinden steht die komplette Familie Kastor, welche von Hamburg nach Schottland ausgewandert ist, im Fokus. Durch den sehr häufigen Perspektivwechsel lernt man jede Figur mit seinen Gedanken und Handlungen nach und nach kennen. Wer hier auf eine glückliche Familie hofft, deren 17-jährige Tochter verschwindet, wird allerdings enttäuscht. Das Familienleben der Kastors steht alles andere, als unter einem guten Stern.

Die Ehe zwischen Lena und Jo Kastor steht auf der Kippe.

Dies erschwert nur die gemeinsame Suche nach Tochter Jenna.

Wieso ist Jenna davongelaufen?

Lag es am Streit mit ihrer Mutter, weil diese ihr eine Party untersagte?

Ist es wegen diesem Typen Todd, den Jenna’s beste Freundin Amy ins Spiel bringt?

 

Mit dem Gedanken, dass sie Jenna schnell aufspüren werden, vermeiden es die Eltern ihrem Sohn über das Verschwinden seiner Schwester zu informieren und beschwören so einen erneuten Familienzwist herauf.

Eric Kastor selbst hat in Edinburgh allerdings seine eigenen Probleme. Ihm wird alles zu viel. Studium, Praktikum, Nebenjob, wie soll er das alles nur unter einen Hut bringen?

 

Dass dieses Buch so sehr auf die einzelnen Charaktergeschichten eingeht, hätte ich nicht vermutet, und dennoch bin ich vollends begeistert. In dieser Familie kann jeder eine Geschichte erzählen. Die einzelnen Probleme fand ich nebenbei sehr realitätsnah und überhaupt nicht aus der Luft gegriffen.

Einerseits ist man gespannt, andererseits macht man sich weiterhin Gedanken über den Verbleib von Jenna.

 

Diese hat einen ganz kurzen Part zu Beginn des Buches. Ich hatte fest damit gerechnet, dass ich bei jedem Umblättern wieder auf ihre Perspektive stoße, aber der Autor lässt den Leser total im Dunkeln, denn es bleibt bei diesem einen kurzen Kapitel aus ihrer Sichtweis und erhöht die Spannung ungemein.

 

Und dann bringt der Autor eine weitere sehr interessante Idee in diese Geschichte ein. Er verbindet die Story um Jenna und ihren Eltern mit einem Unglücksfall vor 20 Jahren. Schaurig, spannend und fesselnd zugleich.

 

Irgendwann geht jedes Buch zu Ende und als Leser erhofft man sich natürlich ein annehmbares, zufriedenstellendes Ende. Sascha Lemon konnte mich auf den letzten Seiten wirklich begeistern. Ich würde so gern aussprechen warum, aber das müsst ihr selbst erfahren. Ich kann es einfach nicht vorweg nehmen.

 

Mein Fazit

Sascha Lemon konnte mich mit seiner spannenden Geschichte um die individuellen Probleme der Familie Kastor und dem Verschwinden deren Tochter Jenna total fesseln. Weil er immer wieder neue Fragen aufwirft und mit einem sehr leserfreundlichen Schreibstil aufwartet, hatte ich keine Chance, dieses Buch aus den Händen zu legen. Ein packender Thriller vor perfekter Kulisse.

Absolute Leseempfehlung!

 

 

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-10-31 22:04
Reading progress update: I've read 61 out of 1153 pages.
It: A Novel - Stephen King

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-10-26 18:21
One Sentence Review – Dead by Dawn by Bret Wellman #BretWellman
Dead by Dawn: A Vampire Horror Thriller Novel - Bret Wellman

Bret Wellman and I have some Halloween Horror coming your way in this fabulous vampire apocalypse, Dead by Dawn.

 

Dead by Dawn

Goodreads  /  Amazon  US  /  Amazon UK Amazon CA

 

MY ONE SENTENCE REVIEW

 

You’ll want some fire, some wood, some silver, some holy water and a cross to deal with these old time vampires since Bret Wellman has done a fantastic job of coming up with some new, gut wrenching ways to die in an apocalypse, and I fear for all the characters, especially the one that holds my name, Sherry…Hits a little too close to home in what has turned out to be one of my favorite vampire stories.

Animated Animals. Pictures, Images and Photos 4 Stars

 

GOODREADS BLURB

 

At first it appeared to be a normal sickness, but when the bodies began to drop, the nightmare rose.

 

When a video goes viral of a man’s dead son walking around, people begin to speculate. These speculations only continue to grow as a new virus sweeps its way across the east coast, killing thousands. It soon appears that someone is trying to contain this disease, snatching almost every infected body during the night. As the government steps in, the people become aware that they are under attack from something much worse than a virus. Now they must ban together and fight for their lives against the creatures of the night.

 

Filled with suspense, fright, and action, Dead by Dawn is sure to be one of the best vampire fiction novels of the year. One of the greatest vampire plagues that you’re not going to want to miss!

Read more here.

 

  • You can see my Giveaways HERE.
  • You can see my Reviews HERE.
  • animated smilies photo: animated animated.gifIf you like what you see, why don’t you follow me?
  • Leave your link in the comments and I will drop by to see what’s shakin’.
  • Thanks for visiting!
Source: www.fundinmental.com/one-sentence-review-dead-by-dawn-by-bret-wellman-bretwellman
Like Reblog Comment
review 2017-10-22 10:42
Ein spannendes Katz- und Mausspiel
Dahmer ist nicht tot: Thriller - Elizabeth Steffen,Edward Lee

Inhaltsangabe

Hat Dahmer seinen eigenen Tod nur vorgetäuscht?

Im Juli 1991 fasste die amerikanische Polizei einen der teuflischsten Serienmörder der Geschichte – den Kannibalen Jeffrey Dahmer. Drei Jahre später wurde er im Gefängnis von einem anderen Insassen erschlagen...
Doch kurz nach dem Begräbnis beginnt eine weitere kannibalistische Mordserie.

 

 

Meine Meinung 

Für dieses Buch haben sich der Horrorautor Edward Lee und die Serienkillerexpertin Elizabeth Steffen zusammengetan. Von vornherein war ich sehr gespannt auf diese Story, da Lee uns doch immer wieder mit seinen übernatürlichen Szenen überrascht. Hier arbeitet er aber mit einer Frau zusammen, die Tatsachen kennt und diese im Buch verarbeitet.

 

Sich als Serienkillerfan zu bezeichnen, ist immer etwas schräg, aber ja, ich finde dieses Thema unheimlich interessant und von mir aus könnten mehrere Bücher mit dieser Grundidee erscheinen. An Serienkiller mangelt es nicht und viele Geschichten lassen sich zu einem spannenden Thriller verarbeiten. So auch diese von Kannibalen Jeffrey Dahmer.

 

Das Buch beginnt im Jahr 1991, J.D. wird geschnappt, inhaftiert und 1994 von einem Mithäftling erschlagen. Bis hier alles ganz logisch und auf realen Fakten basierend. Wie man sich vorstellen kann, wurden und werden Leichen von Serienkillern mit besonderer Hingabe und Obacht obduziert. Die Gehirne werden genauestens untersucht, um bestimmte Merkmale und Auffälligkeiten zu bestimmen. In J.D.‘s Fall übernimmt das Tom. Pathologe und der aktuelle Lover der Ermittlerin Helen Closs. Übel zugerichtet und kaum zu erkennen, steht dennoch aufgrund von Zahnabdrücken und DNA fest, auf dem Leichentisch liegt Jeffrey Dahmer. Er ist tot!

 

Von der Geschichte abheben tun sich immer wieder kursiv geschriebene Parts, welche „vom Jungen aus Bath“ handeln. Wer sich ein wenig mit J.D. auskennt, weiß, dass er dort ein paar Jahre mit seiner Familie gelebt hat.

Wer erzählt diesen Part?

J.D. ist tot?

Ein Nachahmer?

Oder ist Dahmer gar nicht tot?

 

Diese Fragen haben mich fast durch das gesamte Buch begleitet, was ein absoluter Pluspunkt ist. Denn ich bleibe sehr gern im Ungewissen. Beim Lesen ärgert man sich zwar, dass einem der Durchblick fehlt, aber das Autorenduo hat die Story perfekt zum Ende getrieben.

 

Während wir als Leser noch über den Jungen aus Bath rätseln, taucht im Buch eine Leiche auf. Jedoch ist es nicht nur eine Leiche. Ein Mann, homosexuell und es fehlen Partien aus dessen Extremitäten. Kannibalistische Züge.

Kommt uns das nicht bekannt vor?

Auch Helen Closs wird sofort stutzig. Und dann dieser Brief. Unterschrieben mit „Mit freundlichen Grüßen, Jeffrey Dahmer“.

Das kann nicht sein?

Oder doch?!

 

Die Abschnitte, in denen man mehr von Dahmer erfährt, seinen Taten und seinen üblichen Vorgehensweisen, fand ich sehr interessant und diese schreibe ich Elizabeth Steffen zu. Sobald jedoch eine Leiche auftaucht, kann man die Gedanken von Edward Lee herauslesen. Dieser Mix hat mir echt gut gefallen. Man merkt, wie sich beide Autoren in diesem Buch ausgelebt haben.

 

Vor allem die Ungewissheit auch auf Seiten des Lesers, war es, die das Buch hinsichtlich Tempo und Spannung nach vorne getrieben hat.

Man war gewillt weiterzulesen, um endlich ein wenig Licht in dieses wirre Spiel hineinzubringen.

 

Der Showdown war gut. Total überraschend, mit einem zufriedenstellenden Ende.

Dieses Mal ganz ohne typische Edward Lee Merkmale.

____________________________________________________________

 

Da das Autorenduo immer wieder Spitzen zu der in psychologischer Behandlung befindlichen Helen anführte, hat es mir am Ende doch an einigen Erklärungen zu ihrer Person gefehlt. Sie ist ein interessanter Charakter, aber das Warum ist sie so wie sie ist, habe ich vermisst.

 

Und auch hinsichtlich Action kann die Mitte des Buches nicht ganz mit dem Anfang und dem Ende mithalten. Lesen tut es sich trotzdem spannend. Also absolut keine langweiligen Parts.

 

Mein Fazit

Mit „Dahmer ist nicht tot“ sprechen die beiden Autoren ein Thema an, welches den Leser ganz schön ins Grübeln und auch ins Schwitzen bringt. Dieses Verwirrspiel, ob er nun tot ist oder doch lebt, fand ich klasse und es hat mich sehr gut unterhalten. Highlight für mich diese auf realen Fakten basierende Grundidee in solch eine Story zu verpacken.

Absolute Leseempfehlung, vor allem für alle Serienkillerfans.

Kleiner Tipp noch an alle Festa-Leser. Dieses Buch kommt super ohne viel Blut und Sex aus.

Das Autorenduo darf sich übrigens gern noch einmal zusammensetzen.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review SPOILER ALERT! 2017-10-17 23:02
Book review : YOU Caroline Kepnes
You: A Novel - Caroline Kepnes

September 29- October 11

        When a beautiful, aspiring writer strides into the East Village bookstore where Joe Goldberg works, he does what anyone would do: he Googles the name on her credit card. There is only one Guinevere Beck in New York City. She has a public Facebook account and Tweets incessantly, telling Joe everything he needs to know: she is simply Beck to her friends, she went to Brown University, she lives on Bank Street, and she’ll be at a bar in Brooklyn tonight—the perfect place for a “chance” meeting. As Joe invisibly and obsessively takes control of Beck’s life, he orchestrates a series of events to ensure Beck finds herself in his waiting arms. Moving from stalker to boyfriend, Joe transforms himself into Beck’s perfect man, all while quietly removing the obstacles that stand in their way—even if it means murder. This book was all kinds of fucked up but I really enjoyed it . 

Review :This book is about Joe who becomes obsessed with a girl who came into the bookstore he works at he ends up stalking her and ends up taking the guy she's fucking hostage and eventually kills him . Beck and Joe are both terrible people Beck is very fake and her friend peach is totally obsessed with her . Joe and Beck end up dating and what I think is more creepy about this book it's not saying Beck it says YOU . Joe realizes peach is in his way and tries to kill her also and eventually does . Beck pulls away from Joe and Joe ends up seeing someone else but he's still obsessed with Beck but they end up getting back together but she finds out about everything all the creepy stuff of her's he was storing and he keeps her hostage in the bookstore in the basement and he ends up killing her this book was so fucked up .

       

Quotes : The problem with books is that they end. They seduce you. They spread their legs to you and pull you inside. And you go deep and leave your possessions and your ties to the world at the door and you like it inside and you don't want for your possessions or your ties and then, the book evaporates.”

 

More posts
Your Dashboard view:
Need help?