logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: horror-thriller
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review SPOILER ALERT! 2018-10-29 03:24
Book Review : Jar of hearts Jennifer Hiller
Jar of Hearts - Jennifer Hillier

Oct 11-13

This is the story of three best friends: one who was murdered, one who went to prison, and one who's been searching for the truth all these years . . .

When she was sixteen years old, Angela Wong—one of the most popular girls in school—disappeared without a trace. Nobody ever suspected that her best friend, Georgina Shaw, now an executive and rising star at her Seattle pharmaceutical company, was involved in any way. Certainly not Kaiser Brody, who was close with both girls back in high school.

But fourteen years later, Angela Wong's remains are discovered in the woods near Geo's childhood home. And Kaiser—now a detective with Seattle PD—finally learns the truth: Angela was a victim of Calvin James. The same Calvin James who murdered at least three other women.

To the authorities, Calvin is a serial killer. But to Geo, he's something else entirely. Back in high school, Calvin was Geo's first love. Turbulent and often volatile, their relationship bordered on obsession from the moment they met right up until the night Angela was killed.

For fourteen years, Geo knew what happened to Angela and told no one. For fourteen years, she carried the secret of Angela's death until Geo was arrested and sent to prison.

While everyone thinks they finally know the truth, there are dark secrets buried deep. And what happened that fateful night is more complex and more chilling than anyone really knows. Now the obsessive past catches up with the deadly present when new bodies begin to turn up, killed in the exact same manner as Angela Wong.

How far will someone go to bury her secrets and hide her grief? How long can you get away with a lie? How long can you live with it


TRIGGER WARNING FOR RAPE 

Book Review : This book was really good Geo is being sent to Jail for helping with the murder of her best friend and she goes to Jail her roommate raped her it was a rough scene to read but she meets this woman who takes care of the problem after time she goes through routine she is a hairdresser in Jail makes a friend named Kat . the second POV is Kai who is a cop but also a guy who has a thing for Geo and they went to high school together . Calvin escaped from Jail and Kai has been trying to get him since . five years have passed and Geo is getting out of Jail . There is a kinda copy cat murder out there women and children which is super fucked up but they turn out to be Calvin's children Kai is trying to find the guy . we get a flashback to Calvin's and Geo's relationship which was soooo abusive he was a angry rapist murder he raped and killed Angela like oh my fucking god so fucked up . Kai and Geo end up having sex even though this is crazy ass book I did want them to get together . We find out the actual murder of these kids and woman is Geo's son cause Calvin raped her she gave him up for adoption and her son showed up at her home to talk then she finds out he was the killer and calvin shows up and Geo kills both . Geo goes to visit a graveyard of her son and Angela she is pregnant with Kai's baby so through all this shit she's been through she gets to start over.

Quote: 

“You only get one heart", Walter said to his daughter after the second one ended. He seemed sad, but not regretful. " I gave mine to your mother the day I met her. And she still has it.” 

 

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review SPOILER ALERT! 2018-10-27 03:22
Book Review One of us is lying Karen M Mcmanus
One of Us Is Lying - Karen M. McManus

August 2-sep 10

The Breakfast Club meets Pretty Little Liars, One of Us Is Lying is the story of what happens when five strangers walk into detention and only four walk out alive. Everyone is a suspect, and everyone has something to hide. 
Pay close attention and you might solve this.
On Monday afternoon, five students at Bayview High walk into detention.
Bronwyn, the brain, is Yale-bound and never breaks a rule. 
Addy, the beauty, is the picture-perfect homecoming princess. 
Nate, the criminal, is already on probation for dealing.
Cooper, the athlete, is the all-star baseball pitcher.
And Simon, the outcast, is the creator of Bayview High's notorious gossip app. 
Only, Simon never makes it out of that classroom. Before the end of detention, Simon's dead. And according to investigators, his death wasn't an accident. On Monday, he died. But on Tuesday, he'd planned to post juicy reveals about all four of his high-profile classmates, which makes all four of them suspects in his murder. Or are they the perfect patsies for a killer who's still on the loose? 
Everyone has secrets, right? What really matters is how far you would go to protect them


Review : I really loved this book so this is about
Bronwyn , Addy , cooper and Nate who after one event are connected to each other . They all have detention and the school gossip of the school is also there but he ends up dying cause of a peanut allergy and they are all suspects cause Simon wrote a gossip blog and there secrets starts coming out . Bronwyn cheated on a test addy cheated on her boyfriend who is a dick by the way cooper is gay and Nate sells drugs . Bronwyn and Nate start getting close but then Nate gets sent to jail and bronwyn helps Nate prove his innocence. Cause Simon wanted to die so he planned to make it look like murder when it was actually suicide and Jake addy's ex boyfriend helped and actually tried to kill addy but cooper helped and Jake got sent to jail . Really enjoyed this book.



Quote
“She's a princess and you're a jock," he says. He thrusts his chin toward Bronwyn, then at Nate. "And you're a brain. And you're a criminal. You're all walking teen-movie stereotypes.”

 

 

Like Reblog Comment
review 2018-10-20 08:37
Hängt alle anderen 50er ab
50 Pieces for Grey - A.M. Arimont

Inhaltsangabe

Die junge Prostituierte Ann schlägt sich auf der Straße durch, als sich ihr die Chance eröffnet, für eine Callgirl-Agentur zu arbeiten. Unerwartet wird sie nach kurzer Zeit von deren wichtigstem Kunden angefordert – Alex Cotrell, ein reicher und mächtiger Geschäftsmann. Ann kann nicht glauben, dass er ausgerechnet sie ausgewählt hat und fühlt sich geschmeichelt, ahnt jedoch nicht, dass Alex spezielle Vorlieben und ein düsteres, blutiges Geheimnis hat. Für Ann hat Alex sich einen ganz besonderen Verwendungszweck überlegt, doch alles kommt anders.

 

Achtung: enthält drastische Gewaltszenen und sexuelle Inhalte. 

 

Meine Meinung

Wer sich nach der Warnung hinsichtlich der sexuellen Gewaltszenen anfänglich noch nicht sicher ist, sollte dies sehr schnell nach dem Prolog entscheiden können.

Mein absoluter Makel beim Lesen fast aller Bücher ist es allerdings, jegliche Inhalte eines Prologs zu verdrängen. So war es auch hier. Los ging es für mich, als das erste Mal der Name Ann erschien.

 

Ann lebt das abgefuckte Leben einer Prostituierten. Kennenlernen tun wir sie an ihrem Blowjob- Day. In Bahnhofnähe gibt sie alles für Lau, um sich ein einigermaßen erträgliches Leben leisten zu können.

Der einzige Lichtblick in ihrem Leben wird sehr schnell klar.

Ihre Freundin, Kollegin und WG-Partnerin Jessy.

Trotz der kurzen Sequenzen, welche das Miteinander der beiden beleuchtet, kann der Autor die zwischenmenschliche Beziehung sehr gut in Szene setzen.

Ein großer Freundschaftsbeweis zeigt sich, als es eine lautstarke Ankündigung ihres Zuhälters gibt. Auf wenigen Seiten überschlagen sich die Vorfälle in der Mädelswohnung nur so. Um Schlimmeres zu vermeiden, verschafft Jessy ihrer Freundin eine Möglichkeit zu fliehen. Ann schließt die Tür hinter sich und weiß nicht, ob sie ihre beste Freundin jemals wiedersehen wird.

 

Den Zeitsprung, den der Autor dann ansetzt, war optimal.

11 Monate später

Ann hat den Absprung geschafft. Vom Bahnhofsviertel in eine schicke Callgirl- Agentur. Verdutzt wirkt Ann, als ihre Chefin ihr den neuen Job beziehungsweise ihren neuen Kunden vorstellt. Alex Cotrell!

Der Geschäftsmann lädt Ann zu sich ein. Ann wird konfrontiert mit einer Welt, die ihr bisher nicht zugänglich war.

 

Klar ist Cotrell ist speziell!

Ungern möchte ich auf eine euch eventuell bekannte Reihe zurückgreifen, aber auch in diesem Buch betreten wir ein Spielzimmer.

Alex bringt Ann seine spezielle Vorliebe näher und zack nur eine Seite weiter und der Autor hat mich fast vom Hocker gerissen. Bei dieser ganz besonderen und wegweisenden Szene wusste ich nicht, welche Emotion ich zuerst zulassen soll.

Ich war schockiert, gespannt und musste auch ein wenig schmunzeln.

 

Denn diese junge Frau durchkreuzt den Plan des erfolgreichen, geheimnisvollen Mannes. Er will Ann plötzlich für längere Zeit buchen und dieser seltsamen Situation auf den Grund gehen.

 

Da dieser Redrum Cuts Band lediglich 127 Seiten besitzt, möchte ich nicht zu viel vorweggreifen. Daher nur noch kurz etwas zum Ende.

Ein Buch aus dem Genre brauch ein Finale.

Dieses Werk bot mir persönlich zwei actionreihe und überraschende Showdowns.

 

Mein Fazit

Eine scheinbar bekannte Story ganz neu und besser!

A.M. Arimont konnte mich von Anfang an abholen.

Ich saß mit Ann in der Limousine und war gespannt auf das, was auf uns wartet, sobald der Wagen hielt. Lesetechnisch habe ich absolut nichts zu meckern. Beim Lesen spürt man, wie rasant der Autor den Spannungsbogen aufgebaut hat.

Das Ende konnte mich überraschen, nahezu begeistert zurücklassen.

 

Aber tatsächlich stand meine Bewertung erst nach dem Lesen des Nachwortes fest.

Vielen Dank an den Autor für diesen Einblick und ein noch größeres Danke für das, was im Endeffekt im Buch gelandet ist.

Like Reblog Comment
review 2018-10-16 10:45
Tolle Grundidee, aber da geht mehr
Die Party: Thriller. Wer Glück hat, stirbt als Erster - Jonas Winner

Inhaltsangabe

Es ist der 31. Oktober – Halloween: Zehn Jugendfreunde freuen sich auf ein Wiedersehen nach vielen Jahren. Brandon, der elfte im Bund, hat sie alle in einen Glasbungalow geladen, der sich auf einem Felsplateau hoch über dunklen Wäldern erhebt. Auf dieser Party will Brandon die Zeit der achtziger Jahre aufleben lassen – was damit beginnt, dass alle ihre Handys abgeben müssen. Doch als die Freunde begrüßt werden, überschlagen sich die Ereignisse. Aus einem vermeintlichen Schockeffekt wird tödlicher Ernst: Ein Kronleuchter löst sich von der Decke und begräbt den Gastgeber unter sich. Ein tragischer Unfall. Oder? In diesem Moment wird der Gesellschaft klar: Unter ihnen ist ein Killer. Die Party beginnt…ihre letzte Party! 

 

Meine Meinung 

Das diesem Klappentext ein düsteres Geheimnis zu Grunde liegt, das wird allen Lesern von Anfang an klar sein.

 

Brandon veranstaltete im Jahre 1986 eine Halloweenparty und viele seiner Schulfreunde feierten verkleidet mit ihm. In dieser Nacht passierte jedoch etwas. Nach dieser Party haben sich die Schulkameraden so gut wie nicht mehr gesehen.

30 Jahre später erhalten zehn seiner damaligen Schulfreunde eine Einladung von Brandon. Wieder möchte er mit ihnen eine Halloweenparty veranstalten.

 

Zu Beginn des Buches bekommt man einen knappen, aber ausreichenden Einblick in die Persönlichkeiten der Gäste. Unter den Gästen sind alte beste Kumpels, aber auch ein Pärchen, welches nach der Halloweennacht des Jahres 1986 getrennte Wege ging. Für mich steckte in den vielen, sehr unterschiedlichen Figuren auf jeden Fall Potenzial. Auf den ersten Seiten verbarg Brandon selbst natürlich das größte Geheimnis.

Wie im Klappentext allerdings bereits nachlesbar, erfährt man aus seiner Sicht zu wenig, da es bei der Begrüßung einen fatalen Unfall gibt. Hier wird mir persönlich schon wieder zu viel in der Inhaltsangabe verraten, denn dieser Punkt wäre es toller Überraschungsmoment beim Lesen gewesen.

 

Als sich alle Gäste auf zu Brandons Party machen und schließlich am Fuße des Berges ankommen, auf dessen Spitze sich das fulminante Glashaus befindet, beginnt der unabwendbare Schrecken für die Freunde.

Brandon plant eine 80er Revival-Party und vor 30 Jahren gab es keine Handys.

Diese sollen die geladenen Gäste abgeben.

Neben dem Glashaus, war dies für mich ein weiterer Punkt, der das typische Thrillerszenario andeutete. Abgeschiedenheit, kein Telefon und zum Schluss konnte der Weg zum Haus nur mit einer Fähre, welche einen Fluss überquert, passiert werden. Bis hier hin war ich sehr neugierig, was im Haus auf mich und die Gäste wartet. Im Haus angekommen geht es nach Brandons Unfall Knall auf Fall weiter.

Die Gäste werden mit einer erschreckenden Videobotschaft konfrontiert und die Party nimmt seinen Lauf.

 

Zu diesem Zeitpunkt erinnerte mich die Story zum Teil an einen klassischen amerikanischen Horror-Streifen, gepaart mit gut gewählten Sequenzen ähnlich der Filmreihe SAW. Damit konnte mich der Autor bis zur Hälfte des Buches auf jeden Fall sehr gut unterhalten. Ich konnte rätseln, lachen und es gab immer wieder Überraschungen.

 

Im zweiten Teil des Buches baut der Autor Rückblicke in die Vergangenheit ein. Passte gut, da man so mehr über Brandons Geschichte erfahren konnte.

Allerdings kommt hier auch nach und nach ein Geheimnis an die Oberfläche, welches meiner Meinung nach die Geschichte in Zwei gerissen hat. Thematisch für mich vollkommen aus der Luft gegriffen und daher konnte mich die zweite Hälfte nicht mehr fesseln.

Ich war zwar gespannt, wie Jonas Winner den Bogen schlägt, und fand es im Endeffekt auch gut gemacht. Aber für mich sind behandeln beide Teile im Buch unterschiedliche Themen.

 

Allerdings muss ich an dieser Stelle hinzufügen, dass sich jeder Leser eine eigene Meinung bilden sollte. Dies mag Geschmackssache sein und als Horrorfilmliebhaber, habe ich mir nach dem tollen Beginn wahrscheinlich eine ganz andere Story im Kopf zusammengebaut. Zudem sollten sich Leser aufgrund der vielen Figuren auf konzentriertes Lesen einlassen können. Ich muss stellenweise auch stark überlegen, wer nun gerade von uns gegangen ist und wer noch um sein Leben kämpft.

 

Mein Fazit

Jonas Winner konnte mich nach „Murder Park“ mit gewissen stilistischen Mitteln wieder fesseln. Aber die Story verlief sich im zweiten Abschnitt für mich zu stark in eine ganz andere Richtung. Mein Lesefluss entwickelte sich von „gespannt die Seiten umblättern, was noch kommt“ in „okay, schauen wir mal, wie es endet“.

Nichtsdestotrotz freue ich mich auf mehr vom Autor.

80er Jahre Fans kommen musikalisch und filmtechnisch hier übrigens voll auf ihre Kosten.

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2018-10-13 18:30
Reading progress update: I've read 305 out of 305 pages.
Jar of Hearts - Jennifer Hillier

 

 

This book was crazy

More posts
Your Dashboard view:
Need help?