logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: German
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-09-21 05:49
Zwei Frauen - Diana Beate Hellmann

This was a reread. The last time I read it was about 20 years ago so it wasn't exactly fresh in my mind but it was surprising how familiar some parts of it were after all these years. 

The story is set in the mid 1970s and is about 18 year old Eva Martin who gives up her family and her childhood to train for her dream of becoming a prima ballerina. Just as she reaches her goal she collapses and is diagnosed with cancer. She shares her room in the clinic with Claudia, a 26 year old loud mouth who has been in and out of remission for years. The young women seem to be opposites in every way but they strike up a friendship that helps them through the trials ahead. 

From the summary of the story the book sounds like sentimental twaddle but in fact it is raw depiction of a cancer patient who is given only months to live. The story is based on experiences in the author's own life and is written as a kind of memoir. I don't know if the book was ever translated into English. 

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-09-07 22:42
Reading progress update: I've read 178 out of 557 pages.
Zwei Frauen - Diana Beate Hellmann

This is a reread for me. I vaguely remember reading the book about 20 years ago and watching the film and still remember some of the funny bits but I forgot how heart-wrenching the story was. I am enjoying it though.

Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-09-05 08:57
Die Verlassene
Die Verlassene: Psychothriller (German E... Die Verlassene: Psychothriller (German Edition) - Mary Torjussen,Thomas Bauer

€ 9,99 [D] inkl. MwSt. 

 

€ 10,30 [A] |  CHF 13,90* 

(* empf. VK-Preis) 

 

Taschenbuch, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-7341-0444-2

 

NEU 

 

Erschienen: 19.06.2017 

 

 

Sie hat ihn geliebt. Er hat sie verlassen. Aber das ist nicht die ganze Wahrheit.

Er ist weg. Verschwunden. Hat sie verlassen. Ohne Nachricht, ohne etwas zu hinterlassen. Hannah ist verzweifelt. Ihr Freund Matt ist nicht mehr da, und es ist, als hätte es ihn nie gegeben. Denn nicht nur seine Sachen sind weg, auch seine Mails, seine Telefonnummer, jede Nachricht ist aus ihrem Handy gelöscht. Ist ihm etwas zugestoßen? Hat man ihm etwas angetan? Und plötzlich hat Hannah das Gefühl, beobachtet zu werden, glaubt, dass jemand in ihrer Wohnung war. Sie könnte ihr Schicksal stillschweigend ertragen und trauern. Aber sie findet keine Ruhe. Sie muss herausfinden, was passiert ist, egal wie …

Meine Meinung:

Ich bin auf das Buch durch den sehr interessanten Klappentext aufmerksam geworden. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. 

Der Einstieg in das Buch ist mir gut gelungen, die Spannung konnte direkt aufgebaut werden. Anfangs ging es ja erst einmal nur die Beziehung und um das plötzliche Verschwinden von Matt. Darum ging es auch eine ganze Zeit. Es drehte sich für Hannah alles nur noch komplett um Matt. 

Dass man an Liebeskummer leidet, ist ja ganz verständlich. Ich fand es aber etwas übertrieben, dass sie sich so dermaßen gehen lässt, dass sie von der besten Mitarbeiterin kurz vor der Beförderung in kürzester Zeit zur schlechtesten Mitarbeiterin degradiert wird, die eine Abmahnung erhält. 

Zum Ende hin nahm die Geschichte dann aber richtig Fahrt auf. Es gab einige sehr überraschende Wendungen und überschlagende Ereignisse, die sehr spannend waren. Das endgültige Ende war mir dann aber doch etwas zu offen gestaltet, lässt Spielraum, um seine Phantasie spielen zu lassen, hat mich aber dennoch etwas verwirrt zurück gelassen. 

Alles in allem war dies eine Mischung zwischen Beziehungsdrama und Psychothriller, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Ich kann hier auf jeden Fall eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben, da es mich gut unterhalten hat. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne. Ich werde die Autorin auf jeden Fall im Auge behalten. 

 
Like Reblog Comment
review 2017-07-22 08:16
Finderlohn: Roman - Stephen King,Bernhard Kleinschmidt

Zwar nicht unbedingt notwendig, aber ich, bevor man dieses Buch lesen will, würde empfehlen, Mr Mercedes von Stephen King zu lesen. Die zwei Bücher sind miteinander eng verbunden.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-07-16 12:35
Der letzte Stern
Der letzte Stern: Die fünfte Welle 3 - Roman (German Edition) - Thomas Bauer,Rick Yancey

Die erste Welle brachte die Dunkelheit, danach kamen die Zerstörung und der Tod. Die vierte Welle hat das Vertrauen der Menschen weggespült und nun steht zu guter Letzt die fünfte Welle am Programm.

„Der letzte Stern“ ist der Abschlussband von Rick Yanceys Trilogie um das Ende der Menschheit und wie sie von Aliens vernichtet wird. 

Menschen sind tot, Häuser sind zerstört, ganze Städte liegen als ausgebrannte Gerippe brach, und die Menschen bringen sich gegenseitig um, weil dein bester Freund, eigentlich dein Feind sein kann.

Mitten in diesem Inferno gibt es nur mehr wenige Überlebende. Cassie, Ben und Evan stellen sich dem Kampf gegen das Ende, auch wenn ihr eigenes Leben der Preis dafür ist.

Die Handlung ist grandios! Rick Yancey hat ein wahnsinnig komplexes, düsteres und exzellent durchdachtes Szenario erschaffen, dass an Perfidität kaum zu überbieten ist. Die Menschheit wird systematisch von der Erde getilgt und die Aliens scheinen tatsächlich an alles gedacht zu haben. Wie soll sie sich gegen die Vernichtung wehren, wenn sie sich niemals zusammenschließt? Die fünfte Welle naht und damit wird die Erde letztendlich den Anderen gehören …

Trotz der großartigen Handlung hat mich der Autor mit seinen vielen Perspektivenwechseln verwirrt. Einmal ist man Cassie, dann wieder Evan, ist mit Ringer unterwegs oder bekommt von einem fremden Priester die Welt erklärt - ich glaube damit hätte die Spannung angeheizt werden sollen, jedoch hat es bei mir stark den Lesefluss gehemmt.

Denn von den Figuren sind meinem Empfinden nach nur die Sichtweisen von Cassie und Evan wirklich gut ausgearbeitet. Sobald ein Abschnitt aus ihrer Perspektive erzählt wurde, wusste ich, mit wem ich es zutun hatte. Bei den anderen Charakteren war es mühsam, sich zu orientieren und sich zu erinnern, wie diese Person ins Gesamtbild passt. Es ist wirklich schwierig, den Überblick zu behalten, weil die Vielzahl an Figuren auch noch zwei unterschiedliche Namen hat. Damit hat sich der Autor meiner Meinung nach selbst ausgebremst und das Lesevergnügen deutlich beeinträchtigt.

Schon im Mittelband ist mir dieses Punching-Ball-Verfahren negativ aufgefallen. Ständig wird man von einer Perspektive zur anderen und von einer Figur zur nächsten geworfen, dabei auch noch im Kreis gedreht, bis man ganz wirr im Kopf vor der Gesamthandlung steht. Ich hätte mir gewünscht, dass Yancey zu seinem ausgezeichneten Stil aus dem 1. Band zurückfindet, was leider nicht der Fall gewesen ist.

Das Ende hat mich doch im positiven Sinn überrascht und ich habe mich gefreut, dass der Autor Nägel mit Köpfen macht. Es wird dramatisch, es wird brenzlig und spannend zugleich, wobei aber die meisten Geheimnisse schon im Mittelband gelüftet sind.

Ob man sich den Abschlussband wirklich gönnen soll, kann ich nicht beurteilen. Ich denke, wer den Mittelband mochte, sollte auch noch das Ende miterleben, weil es von der Handlung her schon lohnenswert ist. 

Alles in allem finde ich es schade, dass Rick Yancey durch den wirren Stil meistens die Spannung aus seinem großartigen Endzeit-Szenario nimmt. Ich hätte es gern mehr genossen und mich an die Seiten fesseln lassen, was leider durch die zu abwechslungsreiche Erzählweise nicht möglich war. 

 

Die Trilogie:
1) Die fünfte Welle [Rezension lesen]
2) Das unendliche Meer [Rezension lesen]
3) Der letzte Stern

Source: zeit-fuer-neue-genres.blogspot.co.at
More posts
Your Dashboard view:
Need help?