logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Psychothriller
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
text 2017-09-15 21:56
Empfehlenswert
Ich soll nicht lügen: Psychothriller - S... Ich soll nicht lügen: Psychothriller - Sarah J. Naughton,Marie Rahn

Inhalt:
Zwei Frauen umkreisen einander in einem Netz aus Lügen. Wer ist Täter, wer ist Opfer? »Er war die Liebe meines Lebens.« »Warum wusste ich nicht, dass mein Bruder verlobt ist?« »Er war depressiv und wollte sich umbringen.« »Mein Bruder hatte keine Depressionen.« »Er ist einfach gesprungen.« »Und wenn ihn jemand gestoßen hat?« »Ich bin die Liebe seines Lebens.« »Bist du seine Mörderin?«

Mags' Bruder Abe liegt im Koma. Er ist von einer Treppe zwölf Meter in die Tiefe gestürzt. Die Polizei glaubt seiner Verlobten Jody, dass es ein Selbstmordversuch war. Mags glaubt ihr nicht. Sie ist sicher, dass Jody lügt. Aber warum? Psychologisch raffinierte Spannung für die Fans von "Girl on the Train" und "Die Witwe".

Mein Fazit:
Das ganze Buch hindurch steht eine berechtigte Frage im Vordergrund "Wer sagt die Warheit".
Die Autorin hat ein Konstrukt entworfen, in dem man als Leser gefangen ist und nicht mehr aussieht - man ist richtig an das Buch gefesselt.
Der Thriller enthält viele psychologische Aspekte, die für mich zu einem Thriller einfach dazugehören. Ein toller Thriller - für den fünften Stern hätte er aber noch ein gewisses "Extra" gebraucht.

An Thrillerfans kann ich das Buch absolut empfehlen.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-09-15 19:28
DNA - Huldar & Freyja (1) | Yrsa Sigurðardóttir
170915 DNA
Autorin: Yrsa Sigurðardóttir
Titel: DNAReihe: Huldar & Freyja (1)Übersetzerin: Anika WolffGenre: PsychothrillerVerlag: Der Hörverlag, [26.09.2016][822 Minuten] bzw. [512 Seiten]Sprecher: Mark Waschkebtb Verlag, [16.09.2016]ASIN: B01KX4DGZSWhispersync for Voice genutztauch als HC und TB verfügbarklick zu Amazon.deklick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Ein neues Ermittler-Duo aus Island.
Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge Mutter nachts in ihrer Wohnung in Reykjavik. Wenig später verliert eine zweite Frau unter brutalen Umständen ihr Leben. Der erste große Fall für Kommissar Huldar. Der hat noch ein Problem: Er muss mit der Psychologin Freya zusammenarbeiten, mit der er kürzlich nach einer Kneipentour die Nacht verbracht hat - allerdings als angeblicher Zimmermann von den Westfjorden. Währenddessen erhält ein junger Amateurfunker rätselhafte Zahlenbotschaften zu beiden Opfern und beschließt, auf eigene Faust zu ermitteln. Kann einer von ihnen den geheimnisvollen Killer stoppen?
Spannungsvoll und ungekürzt gelesen von "Tatort"-Hauptdarsteller Mark Waschke.

©2016 Der Hörverlag. Übersetzung von Anika Wolff (P)2016 Anika Wolff

Meine Meinung:

 

Psychothriller vom Feinsten

 

Das Cover selbst ist zunächst nichtssagend, denn es wird offenbar mit Klebeband sogar der Nachname der Autorin überklebt. Mehr als der Vorname Yrsa und der Buchtitel DNA ist nichts zu sehen. Da kommt man schon ins Grübeln, denn was soll einem dies jetzt sagen? Und gerade das hat mich dazu angehalten, mir die Inhaltsbeschreibung durchzulesen, zu entdecken, dass eine neue Reihe ganz anderer Art ihren Auftakt nimmt, und schwups waren eBook und Hörbuch in meinem Warenkorb und auf dem iPhone ;)

 

Dieser Psychothriller ist etwas Besonderes, denn er geht ganz leise unter die Haut, kommt mit einer Vorgeschichte, ein paar Handlungssträngen, aber fast gänzlich ohne Blut aus, dabei hat er gerade mich dermaßen in Bann geschlagen, dass ich buchstäblich in jeder freien Minute gelesen bzw. gehört habe und das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte.

 

Drei Menschen werden umgebracht, mit nicht alltäglichen Tatwaffen und ohne jegliche Spur. Dass dies die Handschrift des gleichen Täters ist, wird schnell klar, obschon die Methoden sich unterscheiden. Aber er lässt Rätsel zurück, Rätsel, die scheinbar kaum zu knacken sind, und es scheint keine Gemeinsamkeiten zwischen den Opfern zu geben. Nur einen Anhaltspunkt haben die Ermittler: ein kleines Mädchen hat den Mörder gesehen und beschreibt ihn als schwarzen Mann mit großem Kopf. Wieso die Ermittler überhaupt auf die Idee kommen, mit “schwarz” die Hautfarbe zu interpretieren, ist MIR ein Rätsel, denn wenn ein Kind vom schwarzen Mann spricht, dann meint es ganz bestimmt nicht die Hautfarbe…

 

Der Spannungsbogen bleibt zwar anfangs noch relativ flach, da gibt es Schrecksekunden, als sich Freyja und Huldar gegenüberstehen, fast schlaflose Nächte und einen jungen Studenten, der auf einem Kurzwellenempfänger einen isländischen Zahlensender empfängt und plötzlich einen Geistesblitz hat. Aber dann kommt richtig Fahrt auf, die Spannung steigt, und doch hatte ich keinen blassen Schimmer, wer letzten Endes dahinter steckte. Ich hatte jemand völlig anderen auf dem Kieker. – Die Story ist in sich schlüssig und weist keine Logikfehler auf.

 

Für mich war dies bisher das beste Buch der Autorin. Ich freue mich schon sehr auf den Folgeband, der bereits in meiner Audible-Bibliothek auf mich wartet. Ich gebe die volle Punktzahl!

 

Zitat:

“Der Mann hatte einen Helm aufgehabt. Einen Motorradhelm.
Seite 334/480 bei 65 %

(Mein Aufatmen war buchstäblich.)

 

10-10

 

Bücher der Reihe Dóra Guðmundsdóttir:

 

  1. Das letzte Ritual – rezensiert am 26.12.2012 – 07/10 Punkte
  2. Das gefrorene Licht – beendet 28.11.2014 – 07/10 Punkte
  3. Das glühende Grab – beendet 11.08.2015 – 06/10 Punkte
  4. Die eisblaue Spur – beendet 07.06.2016 – 07/10 Punkte
  5. Feuernacht – beendet 11.05.2017 – 07/10 Punkte
  6. Todesschiff – beendet 21.08.2017 – 08/10 Punkte

 

Bücher der Reihe Huldar & Freyja:

 

  1. DNA – beendet 14.09.2017 – 10/10 Punkte
  2. SOG

 

- Geisterfjord – rezensiert 05.05.2012 – 09/10 Punkte

DNA ebenfalls rezensiert von Gabi

 

DNA - Mark Waschke,Der Hörverlag,Yrsa Sigurdardóttir  

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/09/gelesen-gehort-dna-yrsa-sigurardottir.html
Like Reblog Comment
review 2017-09-13 07:33
Die gute Tochter
Die gute Tochter: Psychothriller - Karin Slaughter,Fred Kinzel

Erscheinungstag:

Do, 03.08.2017


Seitenanzahl:

560


ISBN:

9783959676700


16,99 € Ebook

19,99 € Gebundene Ausgabe


Zum Buch: https://www.harpercollins.de/buecher/krimis-thriller/die-gute-tochter

 

 

"Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers. 

 

Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

 

Meine Meinung:

 

Ich bin ja seit der Sara Linton Reihe ein Fan von Karin Slaughter und habe mich daher sehr gefreut, dass wieder ein neues Buch der Autorin herausgekommen ist. Freundlicherweise wurde mir dieses als Ebook von Netgalley zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. 

 

Der Einstieg ist mir sehr gut gelungen, es fängt gleich spannend an mit dem Überfall auf Charlie, Samantha und deren Mutter Gemma. Dies ist vor 28 Jahren geschehen. 

 

Dann wechselt die Geschichte in die Gegenwart, in der Charlie, die ja damals flüchten konnte, wieder Zeugin einer brutalen Bluttat wird.

 

Der Anfang war dadurch sehr spannend, zum Ende hin war es auch sehr interessant gemacht, aber in der Mitte hatte das Buch aufgrund seiner 608 Seiten doch einige Längen. Da hätten weniger Seiten meiner Meinung nach dem Buch gut getan. 

 

Zum Ende hin war es sehr interessant gemacht, da es bei der Auflösung doch einige überraschende Wendungen gab. 

 

Ich würde das Buch als Familientragödie mit Thrillerelementen beschreiben, die tiefgründig und mit vielen Emotionen verbunden ist. 

 

Die Vergangenheit wurde gekonnt mit der Gegenwart verknüpft, ich fand beide Zeitfenster sehr interessant. 

 

Alles in allem kann ich  hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung für das neue Werk von Karin Slaughter aussprechen. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne. 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-09-10 19:26
Die gute Tochter | Karin Slaughter
170910 DieGuteTochter1

Autorin: Karin Slaughter
Titel: Die gute Tochter
Übersetzer: Fred Kinzel
Genre: Thriller, Psychothriller
Verlag: HarperCollins, [03.08.2017]
Kindle-Edition: 605 Seiten, ASIN: B06XRK55YM
auch als HC und HB verfügbar
Whispersync for Voice verfügbar
hier: Leseexemplar vom Verlag via NetGalley.de -
Vielen lichen Dank!
gelesen auf dem Kindle Paperwhite

 

klick zu Amazon.de

 

Inhaltsangabe (Amazon):

Lauf!", fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. "Lauf weg!" Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

Meine Meinung:

 

spannend, glaubwürdig, berührend

 

Der Grund für meine Anfrage bei NetGalley für das Leseexemplar lag nicht bei dem Cover, sondern der Autorin. Karin Slaughter hat einen unnachahmlichen Stil, Spannung aufzubauen und zu halten, auch ohne wannenweise Blut und Gemetzel zu liefern. Wenn ich auch noch lange nicht all ihre Bücher gelesen habe, so ist ihr Name für mich doch Garant für viele Stunden spannender Lektüre.

 

Was mich am Cover im Nachhinein beeindruckt, ist die Darstellung der Tür eines alten Hauses mit einem einfachen Riegel. Die Rosen im Vordergrund sind in diesem Fall nur schmückendes Beiwerk, Deko, sozusagen.

 

Im Vordergrund geht es in diesem Buch um einen Mordfall an einer Mittelschule, in den zwei Schwestern und deren Vater auf unterschiedliche Weise involviert sind. Der Vater ist ein sogenannter Gutmensch, der als Verteidiger gerade solchen Menschen hilft, die eben nicht unschuldig sind, weil er meint, dass auch sie eine zweite Chance verdient haben. Auf diese Art zieht er sich vorsichtig ausgedrückt den Unmut vieler Gemeindemitglieder zu. Das geht u.a. so weit, dass das Haus seiner Familie niedergebrannt wird. 28 Jahre und etliche Gräueltaten später sind seine Töchter ebenfalls Anwältinnen, die eine in seiner Nähe, die andere in New York. Als nun Charlie Samantha in den Heimatort kommen lässt, werden beide in die Vergangenheit katapultiert und erfahren hinter dem neuen Mordfall einiges über sich selbst und die Ereignisse vor 28 Jahren.

 

Wie immer spannend geschrieben, mit glaubwürdigen Charakteren, vielen Einzelheiten und ohne jegliche Logikfehler lässt uns Karin Slaughter in die Psyche der Protagonisten blicken. Sie geht dabei so subtil vor, dass ich mich durchaus mit jeder der beiden Schwestern identifizieren konnte, wütend wurde, wenn sie es waren, starr vor Schreck stehen blieb, wenn ich hätte rennen sollen und staunte, wie leicht es offenbar sein kann, jemanden mit niedrigem IQ einen ganzen Tathergang in den Mund zu legen. Wenn ich nicht tagelang mit Stresskopfschmerzen gehandicapt gewesen wäre – ich hätte das Buch in eins verschlungen!

 

Ich bin immer noch vollkommen von dem Buch eingenommen und fasziniert. Da hat einfach alles gestimmt. Und obwohl ich schon recht früh eine Ahnung hatte, die sich später bestätigt hat, bin ich doch von der Stärke der beiden Frauen, die beide so verschieden sind, beeindruckt. Für mich war dies mehr als nur ein sehr gutes Buch, für mich ist dies wieder einmal ein Überflieger mit 11/10 Punkten.

 

Zitat:

170910 DieGuteTochter3

Die Georgia-Reihe:

 

1. Tote Augen
2. Letzte Worte
3. Harter Schnitt
4. Bittere Wunden
5. Schwarze Wut
6. Blutige Fesseln – beendet 21.11.2016 – 10/10 Punkte

 

Die Grant County-Reihe:

 

1. Belladonna – beendet 30.06.2006 – 11/10 Punkte
2. Vergiss mein nicht – beendet 14.11.2006 – 11/10 Punkte
3. Dreh dich nicht um – rezensiert 01.09.2007 – 10/10 Punkte
4. Schattenblume
5. Gottlos
6. Zerstört – rezensiert 10.01.2012 – 09/10 Punkte

 

Atlanta-Romane:

 

1. Verstummt – rezensiert 12.04.2011 – 10/10 Punkte
2. Entsetzen

- Unverstanden
- Cop Town – Stadt der Angst
- Pretty Girls
- Die gute Tochter – beendet 10.09.2017 – 11/10 Punkte

 

Die gute Tochter: Psychothriller - Karin Slaughter,Fred Kinzel 

 

170910 DieGuteTochter2
Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/09/gelesen-die-gute-tochter-karin-slaughter.html
Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-09-05 08:57
Die Verlassene
Die Verlassene: Psychothriller (German E... Die Verlassene: Psychothriller (German Edition) - Mary Torjussen,Thomas Bauer

€ 9,99 [D] inkl. MwSt. 

 

€ 10,30 [A] |  CHF 13,90* 

(* empf. VK-Preis) 

 

Taschenbuch, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-7341-0444-2

 

NEU 

 

Erschienen: 19.06.2017 

 

 

Sie hat ihn geliebt. Er hat sie verlassen. Aber das ist nicht die ganze Wahrheit.

Er ist weg. Verschwunden. Hat sie verlassen. Ohne Nachricht, ohne etwas zu hinterlassen. Hannah ist verzweifelt. Ihr Freund Matt ist nicht mehr da, und es ist, als hätte es ihn nie gegeben. Denn nicht nur seine Sachen sind weg, auch seine Mails, seine Telefonnummer, jede Nachricht ist aus ihrem Handy gelöscht. Ist ihm etwas zugestoßen? Hat man ihm etwas angetan? Und plötzlich hat Hannah das Gefühl, beobachtet zu werden, glaubt, dass jemand in ihrer Wohnung war. Sie könnte ihr Schicksal stillschweigend ertragen und trauern. Aber sie findet keine Ruhe. Sie muss herausfinden, was passiert ist, egal wie …

Meine Meinung:

Ich bin auf das Buch durch den sehr interessanten Klappentext aufmerksam geworden. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. 

Der Einstieg in das Buch ist mir gut gelungen, die Spannung konnte direkt aufgebaut werden. Anfangs ging es ja erst einmal nur die Beziehung und um das plötzliche Verschwinden von Matt. Darum ging es auch eine ganze Zeit. Es drehte sich für Hannah alles nur noch komplett um Matt. 

Dass man an Liebeskummer leidet, ist ja ganz verständlich. Ich fand es aber etwas übertrieben, dass sie sich so dermaßen gehen lässt, dass sie von der besten Mitarbeiterin kurz vor der Beförderung in kürzester Zeit zur schlechtesten Mitarbeiterin degradiert wird, die eine Abmahnung erhält. 

Zum Ende hin nahm die Geschichte dann aber richtig Fahrt auf. Es gab einige sehr überraschende Wendungen und überschlagende Ereignisse, die sehr spannend waren. Das endgültige Ende war mir dann aber doch etwas zu offen gestaltet, lässt Spielraum, um seine Phantasie spielen zu lassen, hat mich aber dennoch etwas verwirrt zurück gelassen. 

Alles in allem war dies eine Mischung zwischen Beziehungsdrama und Psychothriller, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Ich kann hier auf jeden Fall eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben, da es mich gut unterhalten hat. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne. Ich werde die Autorin auf jeden Fall im Auge behalten. 

 
More posts
Your Dashboard view:
Need help?