logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Schatten
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-09-06 07:37
Die Schatten der Vergangenheit
Schatten - Argon Verlag,Ursula Poznanski,Andrea Sawatzki

Zwei Morde in Salzburg: Ein Mann liegt brutal zugerichtet in seiner Wohnung. Die Leiche einer Hebamme wird ertränkt in einem Bach gefunden. Beatrice Kaspary und Florin Wenninger ermitteln wieder.

„Schatten“ ist der vierte Fall vom Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger, der in das Tagesgeschehen der Abteilung „Leib und Leben“ in Salzburg entführt.

Beatrice Kaspary und Florin Wenninger werden zu einem Tatort gerufen. Der Tote liegt in seiner Wohnung und ist inmitten eines heimeligen Chaos drapiert. Bei der Tatortbesichtigung fällt Bea ein Zeitungsbericht auf, der aus ihrer Vergangenheit stammt.
Eine zweite Leiche wird im Wald in einem Bach entdeckt. Langsam bekommt es Bea mit einem mulmigen Gefühl zutun, denn sie ist sicher, dass sie die tote Hebamme kennt.
Ist das Zufall? Oder besteht ein Zusammenhang?

Dieser vierte Band um das Ermittlerteam Kaspary-Wenninger steht seinen Vorgängern um nichts nach und ist mindestens so interessant und spannend, wie es die anderen gewesen sind. 

Es handelt sich um Beas persönlichsten Fall. Die Salzburger Ermittlerin ist selbst betroffen. Obwohl ich privates Ermittler-Involvement normalerweise überhaupt nicht ausstehen kann, ist es hier meiner Meinung nach passend umgesetzt. Es ergibt sich ein rundes Bild in Bezug zu Beatrices Vergangenheit, und hat daher glaubhaft gewirkt.

Es werden Hintergründe aufgedeckt, Geheimnisse gelüftet, und endlich erfährt man, wie Beatrice überhaupt zur Polizei kam. Zwar gab es schon immer Andeutungen, doch so intensiv hat man sich damit noch nie auseinandergesetzt.

Der Fall ist spannend erzählt und der Wechsel zwischen Ermittlungstätigkeit und brisanten Situationen exzellent gewählt. Die Handlung wird von ihrer eigenen Dynamik getragen, und profitiert vom Rätsel raten, was durchgängig die Spannung hält. Ich habe lange gegrübelt, wer hinter den Morden steckt. Es hat fast bis zum Ende gedauert, bis ich mir - zeitgleich mit Bea - sicher war.

Außerdem verschont Ursula Poznanski den Leser vor Beas ewiger Jammerei. In den vorherigen Bänden ist mir Beatrice in ihrer Rolle als überforderte Mutter ordentlich auf die Nerven gegangen. Diesmal liegt es in der Natur der Geschichte, dass dieser Teil von ihrem Leben außen vor bleibt, was mir recht gut gefallen hat.

Florin Wenninger kommt ebenfalls zum Zug, obwohl er leider nur die Rolle einer wichtigen Nebenfigur erhält. Zumindest gibt es Episoden, die aus seiner Perspektive erzählt werden, was interessant zu hören ist. Ehrlich gesagt, es wäre toll, wenn Wenninger mal ein bisschen mehr als Beas Beiwerk wird, weil er ein faszinierender Charakter ist.

Kritikpunkte gibt es dennoch von mir. Zum Beispiel handeln viele Figuren äußerst unlogisch, darunter Beatrices Familie. Und ich hoffe, dass die Polizei im echten Leben systematischer vorgeht!

Ich mag Poznanskis Erzählweise, ihren schnörkellosen Stil, der dennoch zum Grübeln anregt. Ihre Bücher kommen mir oft wie ein Puzzle vor, in denen sie geschickt den entscheidenden Hinweis unter den vielen Steinchen versteckt.

In diesem Sinn kann ich den vierten Fall von Kaspary und Wenninger unbedingt empfehlen, allerdings nur, wenn man die anderen Bände bereits kennt, weil man sich ansonsten um’s eigene Lesevergnügen bringt.

 

 

Bisherige Fälle:
1) Fünf 
2) Blinde Vögel
3) Stimmen
4) Schatten
 
Source: zeit-fuer-neue-genres.blogspot.co.at
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-08-22 14:41
Magischer Realismus aus Barcelona
Der Schatten des Windes - Carlos Ruiz Zafón

Ich liebe dieses Juwel, die Geschichte ist wundervoll, sprachlich sehr ansprechend, der Plot ausladend, episch breit aber nicht zu breit, mit vielen unerwarteten Wendungen, ein Meisterwerk der Erzählkunst. Eine nicht unbedeutende Nebenrolle spielt die Stadt Barcelona. Wenn man schon einmal dort war, hilft es sehr, diesen Roman von Anfang an zu lieben, denn man findet sich sofort an den Orten wieder, die auch ein Tourist öfter besucht, nur in einer anderen Zeit.

Ein Umstand lässt mich im Zusammenhang mit diesem Roman von Zafon aber über mich selbst wundern. Es ist schon komisch, wenn ich einen amerikanischen Roman lese, der episch breit, weitschweifend und mit Myriaden von Personal bevökert ist, nervt mich das meist tierisch, denn ich finde es geschwätzig. Bei einem Spanier, Portugiesen oder Lateinamerikaner find ich das hingegen fast immer wundervoll und märchenhaft, eben eine Form von magischem Realismus. Habe ich Vorurteile oder sind die Amis wirklich so viel schlechter im episch breiten Erzählen?

Der Plot gleicht einem Griechischen Drama aus Freundschaft, Familie, Rache, Bosheit, großer Liebe, Schicksal, Mord und Totschlag vor dem historischen Hintergrund als sich Spanien nach und nach zu einem völlig abgehalfterten faschistischen Staat entwickelt.  Hierzu gibt es auch ein paar politische Weisheiten én passent, die uns Zafon vermittelt.
"Dieses Land ist in die Binsen gegangen." [...] "Es ist wie die Gezeiten, wissen Sie", sagte er. "Die Barberei, meine ich. Sie zieht ab, und man hält sich für gerettet, aber sie kommt immer wieder zurück."

Da gruselt es mich gerade angesichts der politischen Situation in Österreich und dieser prophetischen Aussage. Irgenwo habe ich vor Wochen gehört: Wenn jene Generation, die Krieg und Faschismus selbst erlebt hat, ausgestorben ist, kommen sie wieder, weil sich keiner mehr erinnert, wie furchtbar das wirklich war. Gleich dieser Welle der Barberei, die Zafon hier anschaulichst beschrieben hat.

Fazit: Eine grandiose Geschichte voller Spannung, ich bin gespannt wie es mit Band 2 weitergeht.

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2018-04-27 14:12
Erster Satz | Tad Williams: Otherland - Stadt der goldenen Schatten
Otherland Teil 1 / Stadt der goldenen Schatten - Hans U Möhring,Tad Williams

Vorspann:


Im Schlamm fing es an, wie so vieles.

 

In einer normalen Welt wäre Frühstückszeit gewesen, aber in der Hölle wurde offenbar kein Frühstück serviert; das Bombardement, das vor Tagesanbruch losgegangen war, sah nicht danach aus, als wollte es nachlassen. Dem Gefreiten Jonas stand der Sinn ohnehin nicht nach Essen.

 

 

 

Kapitel 1


Einer der anderen Dozenten stieß die Tür der Bürozelle auf und beugte sich hinein.

 

Der Lärm vom Korridor kam mit hereingeschwappt, lauter als gewöhnlich.
»Bombendrohung.«
»Schon wieder?« Renie stellte ihr Pad auf den Tisch und nahm ihre Tasche. Dann fiel ihr ein, wie viele Sachen während des letzten Alarms auf Nimmerwiedersehen verschwunden waren, und sie griff sich noch das Pad, bevor sie in den Flur trat. Der Mann, der ihr Bescheid gesagt hatte – sie konnte sich einfach seinen Namen nicht merken, Yono Soundso –, war ihr mehrere Schritte voraus und im Strom der gemütlich zu den Ausgängen schlendernden Studenten und Dozenten schon kaum mehr auszumachen. Sie ging schneller, um ihn einzuholen.

Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-12-18 18:05
Zeit der Schatten - Cainsville 2
Cainsville – Zeit der Schatten: Roman (C... Cainsville – Zeit der Schatten: Roman (Cainsville-Serie, Band 2) - Kelley Armstrong,Frauke Meier

€ 10,99 [D] inkl. MwSt. 

 

€ 11,30 [A] |  CHF 15,50* 

(* empf. VK-Preis) 

 

Taschenbuch, BroschurISBN: 978-3-453-31858-8

 

Erschienen: 11.09.2017 

 

 

 

Es sind erst ein paar Wochen vergangen, seit Olivia Taylor-Jones in das schaurig-schöne Örtchen Cainsville gezogen ist, als sie prompt schon in ihren nächsten Fall verwickelt wird. In ihrem Auto findet sie die Leiche einer seit Längerem vermissten jungen Frau, die – zu Olivias Entsetzen – auch noch genauso aussieht wie sie selbst. Um den Mord aufzuklären, braucht Olivia nicht nur all ihre neu entdeckten Fähigkeiten, sondern auch die Hilfe des mysteriösen Anwalts Gabriel Walsh. Ein Mann, den sie eigentlich nie wiedersehen wollte ..

Meine Meinung:

Ich habe ja vor einigen Monaten den 1. Teil dieser Reihe gelesen und wollte nun einfach wissen, wie es mit Olivia Taylor-Jones weiter geht. Freundlicherweise wurde mir auch dieser 2. Teil vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung. 

Es geht hier ja wie gesagt um Olivia Taylor-Jones, die im 1. Teil kurz vor ihrer Verlobung erfahren hat, dass sie adoptiert ist und ihre richtigen Eltern gefährliche Serienmörder sind, die noch im Gefängnis ihre Strafe absitzen. Nun ist sie nach Cainsville gezogen und stößt gleich auf eine Leiche in ihrem Auto, die dann auf einmal wieder verschwunden ist. Was das alles auf sich hat, müsst ihr natürlich selbst lesen. 

Leider muss ich aber sagen, dass ich auch dieses Mal wieder Schwierigkeiten mit dem Schreibstil hatte, so dass ich nur ganz schwer in die Geschichte reingefunden habe. Mir war es auch einfach zu ausführlich ausgeführt, es gab einige Längen zu überbrücken, was mein Interesse an der Geschichte sehr geschmälert hat. 

Positiv kann ich anmerken, dass die Geschichte eine mysteriöse Atmosphäre hat, dies hat dann doch für ein wenig Spannung gesorgt.

Alles in allem konnte mich dieser Teil leider nicht so ganz begeistern und überzeugen, so dass das Buch von mir 3,5 Sterne bekommt. 

 
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-11-13 08:00
Der Tod Wirft Lange Schatten
Der Tod Wirft Lange Schatten - Veit Heinichen

This was the first book by Veit Heinichen that I had read, but I wasn't really impressed by it. The story was quite slow and not that interesting, unfortunately. I read a Dutch translation so this might have added to it, but I was underwhelmed and haven't read any of the other books in the same series.

 

Dutch title: De lange schaduwen van de dood

More posts
Your Dashboard view:
Need help?