logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Sarah-J-Maas
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-08-12 16:59
I Need a Breather, Recovery Time
Heir of Fire - Sarah J. Maas

No no no.......don't end here....nooooooooooo 

You left me here panting ready to jump and the book ended


Oh the pain you left me in Ms. Maas


 

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-08-11 16:57
Reading progress update: I've read 90%.
Heir of Fire - Sarah J. Maas

Phew I was down in that pit too long I need a nap to recover

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-08-11 07:18
Eine spannende, brutale und facettenreiche Story mit Sogwirkung
Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen: Roman - Sarah J. Maas,Alexandra Ernst

Titel: Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen

Autor: Sarah J. Maas

Übersetzerin: Alexandra Ernst

Verlag: dtv

Ausgabe: Hardcover

Seiten: 480

ISBN: 978-3-423-76163-5

Preis: 18,95 €

 

Quelle des Covers: dtv Verlag

 

 

 

Die junge Feyre hat kein einfaches Leben. Als Kind wohlhabender Eltern geboren und aufgewachsen muss sie nicht nur den Tod ihrer Mutter verkraften, sondern auch durch Fehlspekulationen bei Geschäften ihres Vaters, in ärmlichen Verhältnissen leben. Ihr Vater versteckt sich lieber hinter seiner Hilflosigkeit und in seinem Selbstmitleid. Die beiden älteren Schwestern sind sich für die Hausarbeit zu fein und so bleibt Feyre nichts anderes übrig, als die ganze Arbeit mehr oder weniger alleine zu verrichten. So geht sie unter anderem auch auf die Jagd, obwohl der Wald nicht gerade der sicherste Ort ist. Aber um an etwas essbares zu kommen, bleibt ihr keine andere Wahl.


Als sie eines Morgens das Haus verlässt, um wieder auf die Jagd zu gehen, hofft sie, erfolgreich zu sein, da die Vorräte so gut wie aufgebraucht sind. Sie kauert stundenlang frierend im kalten Schnee und als sie die Hoffnung fast schon aufgegeben hat, entdeckt sie doch noch ein Reh. Aber sie ist nicht der einzige Jäger, der es auf die Beute abgesehen hat. Ein großer Wolf will das Tier ebenso erbeuten und Feyre muss blitzschnell handeln, um das Reh nicht zu verlieren. Ihr Entschluß steht fest und als sie den Pfeil auf die Sehne legt, schaut der Wolf ihr direkt in die Augen. Doch warum flieht der Wolf nicht oder greift sie sogar an? Feyre ist sich ganz sicher, dass es sich hier um einen Fae handelt und da ihr Hass auf diese Wesen sehr groß ist, lässt sie den Pfeil los und tötet die beiden Tiere. Überglücklich für sich und ihre Familie Nahrung zu haben und die Tierhäute verkaufen zu können, schleppt Feyre die beiden Tiere nach Hause. 

 

Doch der Preis für Ihren Mord ist hoch, denn schon bald wird sie vom König des Frühlingshofes entführt. Als Strafe muss sie fortan ihr Leben im Reich der Fae verbringen. Was geschieht mit ihrer Familie und kann Feyre einen Ausweg finden? Gibt es überhaupt eine Zukunft für sie?

 

 

Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen ist eine moderne Adaption zu Die Schöne und das Biest und da ich dieses Märchen sehr mag, war mir klar, dass ich dieses Buch von Sarah J. Maas unbedingt lesen muss. Allerdings habe ich nicht mit dieser Geschichte gerechnet.

 

Der Autorin ist hier eine sehr spannende, brutale und facettenreiche Story gelungen, die mich nicht losgelassen hat. Dabei ist der Schreibstil zugleich lieblich, wie bildgewaltig. Ebenso überzeugten mich die tollen und vielschichtigen Charaktere, der Weltenaufbau und die allseits verströmende Magie auf jeder einzelnen Seite. So konnte ich das Buch einfach nicht aus den Händen legen.


Prythian, das Reich der Fae, ist ein sehr brutales und herzloses Land. Ausgelöst durch die Tyrannei von Amarantha, einer herzlosen, gewaltigen, skrupellosen und nach Macht gierenden Frau, deren Ziel es ist, die Menschheit zu vernichten und über die gesamte Welt zu herrschen. Sie regiert mit eiserner Hand, ist gegenüber ihren Feinden unerbittlich und kennt kein Erbarmen. Eine Frau, bei der man Gänsehaut bekommt und einem sich die Haare aufstellen.

 

Sehr beeindruckt bin ich von Feyre, die sich niemals in ihr Schicksal ergeben hat und für sich und später auch für andere einsteht und bis zum Äußersten kämpft. Aufgrund ihres schlechten Gewissens und der Angst um ihre Familie, versucht sie einen Ausweg aus ihrer fast hoffnungslosen Situation zu finden. So kann sie nur an Flucht denken und vergisst dabei die eventuell daraus resultierenden Konsequenzen für sich und ihre Familie. Im weiteren Verlauf der Geschichte muss Feyre allerdings erkennen, dass es auch einen anderen Weg gibt. Nur kann man ein Biest lieben, um die, die man liebt und die einem wichtig sind, zu retten? Ein sehr starker und wunderbar gestalteter Charakter.

 

Auch Tamlin, der König des Frühlingshofes, hat mir mit seiner Art und den Taten gut gefallen, da er für seine Untertanten alles erdenklich Mögliche versucht. Dabei scheint das Ganze von vornherein zum Scheitern verurteilt zu sein. Seine Zweifel, aber auch seine unermüdlichen Versuche, gegen dass Unvermeidliche zu kämpfen, konnten mich überzeugen. Er zeigt eindrucksvoll, das auch in einem Monster Liebe stecken kann.

 

Sehr interessant fand ich Rhysand, da dieser im wahrsten Sinne des Wortes absolut undurchsichtig und unberechenbar ist. Und doch hat er eine unheimliche Anziehungskraft, der es schwer ist zu widerstehen. Von ihm erhoffe ich mir im zweiten Band noch einiges.

 

Mein heimlicher Liebling jedoch ist Lucien. Ein humorvoller und liebenswerter Kerl, der für seine Freunde alles tun würde. Aufopferungsvoll unterstützt er Tamlin in seinen Bemühungen. Er hat das Herz auf dem rechten Fleck und ihn kann man einfach nur lieben.

 

Der unausweichliche Showdown ließ mich gemeinsam mit Feyre, Tamlin und den Anderen mitfiebern und nahm mich völlig für sich ein. Atemlos blätterte ich Seite um Seite um und wollte nicht, dass die Geschichte zu Ende geht.

 

 

Fesselnd und actionreich beschreibt Sarah J. Maas in Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen das Leben der Menschen und der Fae sowie deren Kampf gegeneinander. Beeindruckt bin ich von der Vielschichtigkeit der einzelnen Wesen unter den Fae, die in einer Gesellschaft leben, die auf Hass und Neid aufgebaut und durch Macht und Gier zerfressen ist. 

 

Ich kann hier nur eine klare Leseempfehlung aussprechen und dieses Buch gehört schon jetzt zu meinen Lieblingsbüchern.

Source: uwes-leselounge.blogspot.com/2017/08/rezension-das-reich-der-sieben-hofe.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-08-10 17:14
Reading progress update: I've read 72%.
Heir of Fire - Sarah J. Maas

Real life is getting in my reading way again. uggg have to work now

 

Eeeek what the... where did it go ? This can not be a good thing. BTW Rowen is mine

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-08-08 15:56
Reading progress update: I've read 41%.
Heir of Fire - Sarah J. Maas

She still has no control, Rowen is still an ass, the ex is a changing, and the Prince is in the sickbay a lot, mmmmmm interesting changes but the most freaky is the thing that lurks and leaves the husks...I'm holding on for a bumpy ride

More posts
Your Dashboard view:
Need help?