logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: adrienne-young
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2018-12-12 10:31
Alles was ein Kämpferherz brauch
Das Herz der Kämpferin - Adrienne Young,Sylvia Bieker,Henriette Zeltner

Inhaltsangabe

Sie ist zur Kämpferin erzogen worden, und als Tochter des Clan-Führers würde die 17-jährige Eelyn jederzeit ihr Leben für ihre Familie und ihre Freunde geben. Während einer Schlacht gegen die verfeindeten Riki glaubt sie zu träumen. Denn Eelyn sieht ihren totgeglaubten Bruder – wie er an der Seite eines kühnen Riki kämpft. Weder ein Pfeil im Arm noch ein Schwerthieb könnte Eelyn so schwer treffen wie der Verrat ihres Bruders. Sie selbst würde sich niemals mit dem Feind verbünden. Auch nicht wenn sie sich verliebt. Und selbst dann nicht wenn es den Untergang der Clans bedeutet. Oder? 

 

Meine Meinung 

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr ein Buch beendet und in dem Augenblick feststellt, was ihr gerade für einen mega Story gelesen habt?

Man will sofort drauf losschreiben, im Kopf herrscht allerdings nur Chaos.

Man weiß einfach gar nicht, wo man anfangen soll.

So war es bei mir bei diesem Buch eines Genres, in dem ich mich gar nicht so häufig herumtreibe. Allerdings habe ich ein Herz für starke Frauen und für wikingerangehauchte Grundstorys.

So kam es auch, dass mir „Das Herz der Kämpferin“ auf der Verlagsseite sofort ins Auge schoss. Die Protagonistin mit Axt auf dem Cover ließ meine Augen stoppen und nach dem Lesen des Klappentextes stand sofort fest, dass ich dieses Buch lesen muss!

Das es aus dem Young Adult Genre kommt, war in diesem Moment egal.

Und alle denen dieses Genre sonst nicht zu sagt.

Halt! Stopp! Hier geblieben! Und unbedingt weiterlesen!

Denn dieses Buch können bzw. müssen ALLE lesen.

An dieser Stelle kann ich euch schon sagen, dass ich dieses Buch sowohl meiner zukünftigen 13-jährigen Tochter, als auch meiner Großmutter in die Hand drücken würde.

 

Eelyn gehört dem Volk der Aska an und wurde zur Kämpferin erzogen.

An der Seite ihrer besten Freundin und Kampfgefährtin Mýra zieht sich in den immer wiederkehrenden Kampf gegen die Riki, die größten Feinde der Aska.

 

„Ich benutze keinen Schild. Ich kämpfe mit einem Schwert in der Rechten und einer Axt in der Linken.“

(S. 20)

 

Nur dieser Kampf endet anders. Eelyn sieht ihren tot geglaubten Bruder und für sie bricht eine Welt zusammen, zu erkennen, dass er ihr Volk verraten hat.

Wut, Trauer und Naivität lassen sie in eine Falle tappen.

Eelyn wird verlässt, verschleppt und findet sich bei den Riki wieder.

 

Unsere Kämpferin ist hin- und hergerissen zwischen Flucht und Bleiben, will sie ihren Bruder doch zur Rede stellen, wie er die Aska so verraten konnte.

Mehrere Fluchtversuche scheitern, die Schneeschmelze steht bevor und Eelyn muss sich eingestehen, dass sie bis dahin keine Chance auf eine reelle Flucht aus dem Dorf der Riki hat. Sie muss sich fügen. Sie wird gebrandmarkt und muss um ihre Ehre vor dem Gott der Aksa fürchten.

 

Vegr yfir fjor. Ehre vor Leben.“ (S. 8)

 

Wir erleben mit, wie Eelyn ihren Glauben und ihre Erziehung zu einem Aska-Mädchen hintenanstellen muss. Sie fügt sich in den Alltag einer Riki-Familie ein.

Sie will es nicht. Aber sie hat keine andere Wahl.

 

„Ich versuchte, mich zu erinnern, wer ich war.
Stark. Mutig. Unerschütterlich. Sicher.“

(S. 280)

 

Als ein neuer Feind auftaucht, welcher sowohl die Dörfer der Aska, als auch der Riki überfällt, sehen die Anführer nur eine Lösung.

Kann es eine Vereinigung geben, um beide Völker zu retten?

Ein Showdown ist an dieser Stelle vorprogrammiert.

 

„Wir waren Kämpferinnen. Und sie war bereit, für mich zu kämpfen, ebenso wie ich für sie.“

(S. 286)

 

Nun noch mal zum Buch im Allgemeinen.

Dieses Buch gibt so viel. Themen, wie Familie, Freundschaft und auch Liebe werden hier einfach so perfekt in die Geschichte eingearbeitet, dass meiner Meinung nach einfach jedermann etwas an diesem Buch finden muss.

Die Autorin konnte mich mit ihren Beschreibungen, um die Traditionen der Völker, um die einzelnen Figuren oder des eisig kalten Winters total in ihren Bann ziehen.

Egal ob das Aska-Dorf am Wasser oder das Riki-Dorf in den Bergen.

Ich bin total fasziniert, so dass ich das Buch sofort nochmal lesen könnte.

Und ja, auch die Liebe kommt nicht zu kurz.

Highlight für mich ist, dass die Autorin sich so zaghaft und dennoch gewaltig an diese Liebesgeschichte herangeschlichen hat, dass es für den Leser keinerlei Kitsch zu lesen gibt.

 

Ich könnte an dieser Stelle weitere zwei A4 Seiten füllen, aber ich mache hier einen Strich. So viel Begeisterung und dennoch habe ich euch sooo wenig verraten.

Ihr sollt es selbst erleben!

 

Mein Fazit

Also nehmt euer Schwert in die Rechte und eure Axt in die Linke und lasst euch faszinieren von diesen 320 Seiten on Point!

Ich kann mir die Buchwelt ohne diese Thematik der wikingerähnlichen Völker nicht mehr vorstellen. Beim Lesen konnte mich die Autorin sowohl mit aufs Schlachtfeld, als auch mit auf die Pritsche nehmen, auf der Eelyn lag und darüber nachdachte, wie sie das alles überstehen soll, ohne ihre Grundprinzipien und ihr Volk zu verraten.

Absolute Leseempfehlung!

Und wenn nichts mehr kommt, ist dies mein Jahreshighlight!

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-11-11 15:16
Sometimes the simplest of messages can mean so much...to me this story is all about its message...
Sky in the Deep - Adrienne Young

๏ ๏ ๏  Book Blurb ๏ ๏ ๏ 

 
Part Wonder Woman, part Vikings—and all heart.
 
Raised to be a warrior, seventeen-year-old Eelyn fights alongside her Aska clansmen in an ancient rivalry against the Riki clan. Her life is brutal but simple: fight and survive. Until the day she sees the impossible on the battlefield—her brother, fighting with the enemy—the brother she watched die five years ago.
 
Faced with her brother's betrayal, she must survive the winter in the mountains with the Riki, in a village where every neighbor is an enemy, every battle scar possibly one she delivered. But when the Riki village is raided by a ruthless clan thought to be a legend, Eelyn is even more desperate to get back to her beloved family.
 
She is given no choice but to trust Fiske, her brother’s friend, who sees her as a threat. They must do the impossible: unite the clans to fight together, or risk being slaughtered one by one. Driven by a love for her clan and her growing love for Fiske, Eelyn must confront her own definition of loyalty and family while daring to put her faith in the people she’s spent her life hating.
 
 
 
 

๏ ๏ ๏  My Review ๏ ๏ ๏ 

 
While this story's message is a well-known one but, it's still an important one.  The reviews for this are all over the place, some loved and some did not even like.  I obviously really liked it, maybe possibly loved it, even.  Some said it was cliché, and not true to the Viking heritage...I didn't feel that way at all (not that I'm super knowledgeable about Viking heritage).  I believe if you go into this thinking that is Viking-inspired and not true Viking, you won't set yourself up for disappointment. 

Maybe, it was the narration that made me so invested in this story...the narration is excellently done, after all.  Maybe it's the fact that it is a stand-alone...I do love stand-alone's.  I think it's both of these things actually...plus the vivid writing and I seriously loved Fiske, and truly loved Eelyn and Fiske together.   éé

 

 

๏ ๏ ๏  MY RATING ๏ ๏ ๏

 

4.8STARS - GRADE=A

 
 
 

๏ Breakdown of Ratings ๏ 

Plot⇝ 4.7/5 
Main Characters⇝ 5/5
Secondary Characters⇝ 5/5
The Feels⇝ 5/5
Pacing⇝ 4.5/5
Addictiveness⇝ 5/5
Theme or Tone⇝ 5/5
Flow (Writing Style)⇝ 4.7/5
Backdrop (World Building)⇝ 4.5/5
Originality⇝ 4.2/5
Ending⇝ 4.5/5 Cliffhanger⇝ Nope.  It's a stand-alone!
๏ ๏ ๏
Book Cover⇝  Amazing
Narration⇝ ☆5☆ for Khristine Hvam...I've always liked her.  She always does a powerful female character justice.
Setting⇝ Between the Aska and Riki Villages...The Mountains and the Fjord.
Source⇝ Audiobook (Library)
Goodreads
Amazon
Booklikes
๏ ๏ ๏
 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-05-23 04:58
SKY IN THE DEEP BY ADRIENNE YOUNG
Sky in the Deep - Adrienne Young

 

This book was a bit of a slow starter for me. While things were interesting enough at the beginning, it wasn't till the last half of the book where I became truly invested in it. I feel like maybe some of that was because it took me quite awhile to warm up to the characters. I just wasn't invested in the main character, Eelyn, for a long time. By the end I did feel more for her, but it took some time to get there. I think most of that came from the mercurial relationship between Eelyn and her brother.

 

I was also expecting more of the story in general. I was really excited to read about this mix of mythology and Vikings but I felt like those aspects fell short of my expectations. I think a lot of those elements that were a part of the story were the obvious ones, how intense the call to battle is and the idol worship, but I didn't see much that went beyond the surface there.

 

I liked the overall message of discovering that the enemy isn't always some unredeemable monster, but more often than not a person just like you, a shade of grey, a person capable of good and bad, darkness and light, with family and friends and people that love them. That was, to me, the best part of this story and undoubtedly the most compelling.

 

*I received an ARC of this book via Netgalley and this is my honest review* 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-04-21 23:07
Gorgeous, fierce YA historic fiction
Sky in the Deep - Adrienne Young

Disclaimer: reviewing uncorrected pre-publication galley via NetGalley

 

This was an awesome read. To be honest, I decided to review it because it was getting so much prelaunch hype, but I kinda thought I wouldn't be the target audience. I really just couldn't care less about Vikings, and so much of the marketing around it emphasizes that element.

 

If you're in the same camp, not to worry. Sky in the Deep is incredibly well-done and tells an exciting, high-stakes story with a fierce multi-dimensional main character who goes through an incredible character arc and journey. I don't think it's positioned as fantasy, but to me, it felt as much like fantasy as historical fiction.

 

Eelyn is a warrior, and the book opens with her totally eviscerating guys in battle. Which . . . I wasn't that into. I think I was afraid she was going to be really flat, like some implausible, too-perfect super-warrior, but she becomes more of a sympathetic character pretty quickly because her dead brother shows up to the battle. So maybe she's crazy or in shock, but then he shows up again--and when she chases him, she gets captured by the enemy.

 

Eelyn lives by a sort of warriors' code and puts honour above all, so being taken captive and forced into slavery by the group they're perpetually feuding with is nearly grounds for suicide. However, this isn't really the story of Eelyn the Viking superhero shutting down the old-world slave trade. It's way more nuanced than that.

 

I really appreciated the slow development that shows how someone with a rigid view of the world could come to understand others and challenge her own beliefs and those of her family/community. The slow-burn romance wasn't bad either~~

 

I'm looking forward to seeing what else Adrienne Young has in store for us. This was a beautiful, powerful debut about a girl who's not only a wicked-strong warrior, but has the strength to learn, grow, and love others despite the cost.

More posts
Your Dashboard view:
Need help?