logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: band-5
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2017-06-12 05:31
Unsatisfactory followup to the first 4 volumes
Lumberjanes Vol. 5: Band Together - Noelle Stevenson,Shannon Watters,Grace Ellis,Brooke Allen
Lumberjanes Vol. 6: Sink or Swim - Leyh Kat,Carey Pietsch, Noelle Stevenson,Shannon Watters,Maarta Laiho,Grace Ellis,Brooke Allen

The first issue in vol.5 is prequel written by Noelle Stevenson. It tells the story of how the 5 main characters and Bubbles the raccoon met when the camp started. It is still true to the character I've met and loved in first 4 volumes. This also explains why I gave these two 2 stars instead of just 1. 

 

Afterwards, without Noelle Stevenson on the team, the story hopelessly tried to make April the single main character instead of the no-single-main-character strategy used in previous volumes. This feels weird, like why is April more special than the others. What's worst is that the story became totally predicable, doctrine about "friendship-to-the-max" and not fun any more. By just skimming the pages, I can already tell the story without reading all the fruitless small talk tries to be funny. 

Like Reblog Comment
review 2017-05-25 20:40
Packende Spannung und dramatische Wendungen, perfekte Fortsetzung der Saga
FederLeicht.Wie Nebel im Wind (FederLeichtSaga 5) - Marah Woolf,Carolin Liepins
Coverbild
In einem mausigen Nebelgrau erscheint nun das 5. Band der FederLeichtSaga. Verteilt auf dem Cover sieht man die verschiedenen Aureolen, wobei hier die Feder im unteren Drittel hervorgehoben ist. Sie wird in diesem Buch auch eine wichtige Rolle spielen.
 
Handlung
Zurück aus dem Haus der Wünsche dürfen die Freunde Eliza, Sky und Frazer auf Avallach bleiben, müssen sich aber am Unterricht beteiligen. Cassians Hochzeit mit Opal steht kurz bevor, und sein Wunsch, endlich das Augenlicht wieder zu erlangen wird immer greifbarer. Eliza trägt die Bürde des 3. Siegels und will es noch nicht zerstören, denn sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben Grace aus dem Siegel retten zu können. Doch die Magier werden immer mächtiger und es passieren schreckliche Dinge auf Avallach. Eliza muss endlich handeln, aber wem kann sie noch vertrauen? 
 
Buchlayout (eBook)
Kleine verschnörkelte Illustrationen zieren jedes Kapitel unterhalb der Nummer. Die einzelnen Kapitel sind in einer angenehmen Länge, nicht zu kurz und nicht zu lang. Das gefällt mir richtig gut und passt zur gesamten Reihe. 
 
Idee / Plot
Die Magische Welt steht vor einer großen Herausforderung. Damian de Winter drängt darauf, dass das Volk der Magier wieder die gleichen Rechte wie alle Völker erhaltet. Aber es wird schnell klar, dass er auch mit aller macht das Siegel möchte, und dazu ist ihm jedes Mittel recht. Es ist eine verzwickte Situation. Ausgestossene möchten wieder in die Gemeinschaft aufgenommen werden, stehen aber einer feindseligen Gesellschaft gegenüber. Das sind brisante Themen, die wir tagtäglich erleben: Fremdenhass und Integration. Aber wie integriert man ein jahrhundertelang verhasstes Volk? Denn nicht alle Magier sind so böse wie Damian de Winter. Das wäre ja fast so, als würde man Syrien in die G8 aufnehmen und die Anwesenheit von Assad dafür hinnehmen. In dieser Zwickmühle befindet sich auch Eliza, denn in dieser brisanten Situation muss Eliza das Siegel zerstören, denn es darf keinem der Völker in die Hände fallen, sonst würde derjenige die Macht missbrauchen. 
 
Handlungsaufbau / Spannungsbogen
Von Kapitel zu Kapitel passieren immer mehr merkwürdigere und auch grausame Dinge. Victor und Rubin, die zunächst erst die einzigen Magier auf Avallach sind, und geraten als Täter immer mehr ins Visier. Auch der Hass der anderen Völker gegenüber den Magiern wird immer spürbarer. Die Bedrohung wird immer größer und die Last auf Elizas Schulter durch das Siegel wird immer spürbarer. Dabei steht Eliza dann auch noch der bockige Elf Cassian und seine Verlobte Opal im Weg. Die Spannung ist hier wunderbar aufgebaut und gewürzt wird das Ganze auch noch mit einigen Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte und ich auch manchmal weinen musste. Und endet dann in einem großen Showdown, schließt aber die in diesem Buch aufgebaute Handlung nicht wirklich ab. 
 
Szenerie / Setting
Man muss nicht die MondLichtSaga kennen, um den Zauber von Avallach und der magischen Welt zu spüren. Marah Woolf hat es verstanden das Schloß wieder in meinem Kopf aufleben zu lassen. Kurze Rückblicke erklären auch gut die Zusammenhänge ohne langatmig zu wirken. Mich haben sie überhaupt nicht gestört, ich fand sie absolut passend.
 
Emotionen / Protagonisten
Eliza wirkt für mich in diesem Buch viel erwachsener und reifer als in den Teilen davor. Sie hat begriffen, dass Cassians Herzenswunsch nur mit der Vermählung mit Opal zu erfüllen ist. Sie lässt sich auch auf das „Wir sind nur Freunde“ ein, denn die Emotionsachterbahn würde sie auch nur von ihrer Mission ablenken. 
 
Cassian hält stringent an seinem Vorhaben fest und will Opal ehelichen. Das ist seine Chance sein Augenlicht wieder zu erlangen, und dafür muss er das Opfer erbringen und auf Eliza verzichten. 
 
Auf Frazer, Sky und Jade kann ich an dieser Stelle nicht eingehen, das würde sonst den Rahmen der Rezension sprengen. Es ist nur zu erwähnen, dass sie für Eliza alle wichtig sind und an sie glauben. Vor allem Rubin und Victor. Beide sind Magier und haben keinen einfachen Stand in Avallach.
 
Sprache / Schreibstil
Sprachlich ist es mal wieder für mich absolut top und mitreissend. Das gesamte Buch lässt sich durchweg flüssig lesen und kann durch Elizas Gedanken in ihrer authentischer Sprache wirklich gut mit mitfühlen. 
 
Meine Meinung
Ich weiß nicht, wie laut ich in diesem Buch „Aaaarghhhhh“ gerufen habe. Zwar nicht so oft, wie in den letzten Bänden, dafür um so lauter. Marah hat es mal wieder geschafft mich zu überraschen und mein armes kleines Herz ganz schön auf die Probe gestellt. Nicht nur die vielen Wendungen und Überraschungen, sondern auch die Entwicklung der Protagonisten. Eine Wendung hat mich sogar sehr tief berührt und mich wirklich heftig erschüttert. 
 
Mir gefällt es, dass Eliza nicht (mehr) das gehirnlose, liebeskranke Girly ist, sondern viel vernünftiger rüber kommt. Obwohl es ihr das Herz bricht und ich mit ihr am liebsten Opals Augen ausgekratzt und Cassian mal ein paar saftige Watschen verpasst hätte, konzentriert sie sich auf ihre Bürde, will sich nicht von Cassian und dem Gefühlschaos, welches trotzdem in ihr wütet, ablenken lassen.
 
"Dieser Mann war dauerschlechtgelaunt. Ich sollte froh sein, ihn los zu sein. Stattdessen wäre ich ihm am liebsten hinterhergerannt, um mich auf ihn zu stürzen und ihm seine Klamotten vom Leib zu reißen. Also wenigstens sein nasses Hemd."
Marah Woolf: „FederLeicht 5“, Pos. 468, eBook
 
Cassian hat sich vom bockig-sein etwas abgewendet. Ich habe ihn lange Zeit als eiskalten Kotzbrocken empfunden. Ganz am Anfang fällt er erst mal über Eliza her (also das Küssen hat er jetzt wohl drauf), aber dann ist er von der Hochzeit nicht mehr abzubringen.
"»Das möchte ich nicht, Eliza. Das mit uns beiden ist jetzt und hier vorbei. Endgültig. Deswegen bin ich gekommen. Um es dir zu sagen.«“
Marah Woolf: „FederLeicht 5“, Pos. 894, eBook
 
Und trotzdem ist er ständig in Elizas Nähe und kann irgendwie auch nicht die Finger von ihr lassen. Es ist aber nicht mehr so das schnelle Gefühls-Ping-Pong wie aus den vorherigen Bänden, eher ein Emotions-Tennis. Der Ball ist ganz lange bei Cassian, ob er ihn auch irgendwann mal zurückspielt und endlich mal die richtigen Prioritäten setzt? 
 
Kleinere Nebengeschichten, die aber sich gut einfügen, bereichern die Geschichte. Es gab auch viele lustige Momente, bei denen ich laut aufgelacht habe! 
"»Wie schaffen die Menschen es bloß, solche Kämpferinnen heranzuziehen?« »In meinem Fall war es viel Biokost und eine Großmutter, die mir gesagt hat, dass ich mir nehmen soll, was ich haben möchte«, antwortete ich."
Marah Woolf: „FederLeicht 5“, Pos. 3822, eBook
 
Auf Avallach lernt Eliza auch Moira kennen, die sie in Wahrsagen unterrichtet. Sie gibt Eliza Halt und ist einen Zufluchtsort vor dem ganzen Gefühlschaos. Moira ist gruselig, aber ich habe sie schnell in mein Herz geschlossen. Ihre Geschichte und Schicksal hat mich sehr berührt. 
 
Was mich aber wahnsinnig frustriert hat, dass keiner Eliza wirklich helfen kann und will, weder Elisien noch Merlin. Eliza muss alles alleine machen und ist nur noch auf ihre Freunde angewiesen. 
 
Einige Fragen haben sich geklärt, aber neue haben sich aufgetan, auf die wir wohl in den nächsten Bänden eine Antwort erhalten werden. Es ist auch das erste mal, dass Marah Woolf einen Handlungsstrang nicht komplett abschließt, sondern uns mit weiteren Rätseln zurücklässt, obwohl das Buch in sich schlüssig zu Ende gebracht ist.
 
 
FAZIT
Das Buch hat mich mitgerissen und am Ende noch mal richtig gepackt. Da wird es echt noch mal richtig aufregend und aufwühlend mit einem absolut packenden Showdown! Ein absolutes Muss für alle Marah und FederLeicht Fans! Hätte ich nicht Familie und Beruf, hätte ich das Buch in einer Nacht durchgesuchtet.
Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2016-12-29 14:14
Spannendes Finale
Crossfire. Vollendung: Band 5 - Roman (Crossfire-Serie, Band 5) - Sylvia Day,Nicole Hölsken Gideon und Eva haben es in vielen Situationen nicht einfach, aber ihre Liebe zueinander ist stark. Die Vergangenheit egal von wem kommt immer wieder zum Vorschein. Eva und Gideon planen ihre zweite Hochzeit, da sie bei ihrer ersten Heimlich geheiratet haben. Als Gideon im TV öffentlich macht, dass er bereits mit Eva verheiratet ist, freuen sich einige Personen nicht drüber. An einem Abend passiert dann etwas schlimmes, es wird jemand erschossen. Am Ende findet keine zweite Hochzeit statt, aber Eva und Gideon sind auch so glücklich, immerhin sind sie ja schon Mann und Frau. Das Finale ist einfach super gut geworden, mir hat es gefallen und könnte es jeder Zeit wieder lesen. Es sind auch emotionen und Gefühle bei, egal ob man grade aus der Sicht von Eva liest oder von Gideon, man versetzt sich einfach gut in jeweilige Person.
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-11-01 23:28
Lumberjanes
Lumberjanes Vol. 5: Band Together - Noelle Stevenson,Shannon Watters,Grace Ellis,Brooke Allen
Lumberjanes #17 - Shannon Waters, Noelle Stevenson,Brooke Allen
Lumberjanes #18 - Shannon Watters
Lumberjanes #19 - Leyh Kat,Shannon Waters,Carolyn Nowak
Lumberjanes #20 - Shannon Waters,Carolyn Nowak, Noelle Stevenson,Kate Leth,Grace Ellis,Brooke Allen

#17 actually wraps up the events of the last volume, reviewed hereThen the next story really starts with the mermaids. I have to admit, I'm a bit like April when it comes to mermaids. And then these mermaids were these whole other amazing creatures, especially on the heels of reading Hunger Makes Me A Modern Girl: A Memoir by Carrie Brownstein. They were so AMAZING!

The story plays out well and I enjoyed the time spent with April on these issues. There are too many girls for each volume to show character progression for all of them, but we see different girls get their moments as the series progresses. April is definitely the one I identify with the most, and we both love mermaids, and I have to hear and learn what she does over and over all the time. That said, it has also been great to watch the others grow when the stories focus on them and remind myself of the lessons they learn as well. It's good reinforcement.

Now, on to another of my favorite things about this series: The Amazing Women in History that are mentioned in their exclamations. Collectively, this volume mentions the following women that you really must check out!

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-09-25 09:57
Die Eisprinzessin bekam ein Herz
Selection - Die Krone: Band 5 - Susann Friedrich,Kiera Cass,Marieke Heimburger

Hm. Gut. Na ja ...

Ich würde das Buch mit dem Titel "Die Eisprinzessin bekam ein Herz" betiteln. Was an sich ja gar nicht schlecht ist und anderen Lesern, die Eadlyn im ersten Teil nicht so toll fanden, bestimmt gefallen wird, aber mir ... Ich habe es als Entwicklung des Charakters gesehen. Es war passend für die Geschichte, einfach allem, verdammt ja, aber mir hat der Biss gefehlt.

Die "große" Entscheidung, empfand ich auch als passend, denn die andere Option wäre doch etwas sehr Klischee behaftet gewesen, obwohl es so doch als Märchen irgendwie wirkt? Aber Bücher sind ja auch dazu da, um eben etwas anderes, "märchenhaftes" zu bekommen, anstatt die Probleme aus dem echten Leben ... Ach, das Buch macht es mir nicht einfach. Es war eben "gut, gut" und nicht "sehr gut", um es mit etwas einfachem aus dem Buch zu zitieren.

Um dennoch etwas kleines anzumerken: Die Autorin hat es mit diesem Buch geschafft, dass ich mir einfach ein paar kleine Kurzgeschichten von den Bewerbern wünschen würde, wie es ihnen nach dem Casting erging. Dabei habe ich eigentlich nur drei Charaktere im Kopf. Aber wenn ich es mir gerade genauer überlege, wäre das vielleicht doch nicht so gut, denn dann wäre der Zauber der Charas weg und ach ... ich mache mir jetzt einen Kaffee und trauere dem hinterher, dass ich nichts mehr von diesen Charakteren lesen kann. <3
Die Autorin schafft einfach Charaktere, die mitlebt, wenn ihr versteht was ich meine, egal, ob man sie mag oder nicht. Und ein Gefühl von "die könntest du gleich jetzt auf der Straße treffen und dich mit ihnen unterhalten". Es fällt mir gerade einfach nur schwer Abschied zu nehmen xD :(

More posts
Your Dashboard view:
Need help?